Esoterik

Für News und Diskussionen aus allen möglichen Teilgebieten der Naturwissenschaften.
Benutzeravatar
BlueOrchid
new-boy
new-boy
Beiträge: 24
Registriert: 02 Aug 2009, 15:35
Wohnort: Jena

Re: Esoterik

Beitragvon BlueOrchid » 24 Jan 2010, 13:47

ne das kam letztens bei galileo :-D wenn du zb Löwe bist müsstest du dir das Horoskop für Jungfrau zu Rate ziehen. Vor Tausend Jahren hattest ja nochn anderes Sternenbild als heute weil die Planeten ja wandern ...

Re: Esoterik

Werbung
 

Benutzeravatar
spike251189
advanced-boy
advanced-boy
Beiträge: 327
Registriert: 15 Mai 2009, 19:12
Wohnort: 78224 /Singen

Re: Esoterik

Beitragvon spike251189 » 24 Jan 2010, 13:50

War darauf bezogen dass Einbildung viel bewirken kann ;)

Benutzeravatar
spaetzuender
advanced-boy
advanced-boy
Beiträge: 370
Registriert: 25 Dez 2009, 16:33
Wohnort: nähe Mannheim

Re: Esoterik

Beitragvon spaetzuender » 24 Jan 2010, 14:39

Ich fahr voll auf Esoterik ab. Früher waren es mal nur Kristalle. Heute wird meine ganze Weltsicht davon beinflusst.
Zurzeit geschäftige ich mich viel mit Wasser,bzw. mit dem Gedächtniss von Wasser. Ich will unbedingt meinen ganzen Haushalt auf "informiertes" Wasser umstellen. Die Allopathie(Schulmedizin) lehne ich wegen extrem schlechter Erfahrungen komplett ab, glaub also nicht dran, deshalb zeigen nicht mal Antibiotika bei mir eine Wirkung. Ich hab mal durch einen Zeckenbiss Lyme Borreliose bekommen(bei mir Gelenkschmerzen-schwellungen), die am Anfang Schulmedizinisch behandelt wurde. Anstatt das es mir besser ging, gings mir durch die massiven Antibiotikasalven immer schlechter. Durch Zufall (zufall?) bin ich dann auf ein Buch von Wolf-Dieter Storl gestoßen, der diese Krankheit mit der Wurzel der Weberkarde behandelt. Ich hab heute keine Borreliose mehr(schulmedizinisch bestätigt), im Gegensatz zu den Leuten die ich währrend der Behandlung kennengelernt habe. Hab schon ein paar wiedergesehen, die haben jetzt noch zusätzliche Krankheiten und sind total im Arsch. Aus Horroskopen mach ich mir nix, aber der Mond hat meiner Meinung nach einen grossen Einfluß auf uns. Esoterik ist ein sehr breites Thema das von den "Unterschichtmenschen"(hat nix mit sozialem Status zu tun) gerne belächelt wird. Aber ich mag esoterische Themen, versuch auch nicht mehr die Leute zum umdenken zu bewegen. Jeder sollte aus seinen eigenen Rückschlüsse aus seinen Erfahrungen ziehen.

Hugh, der Freak hat gesprochen :D
Wer für alles offen ist kann nicht ganz dicht sein

Sunlight
member-boy
member-boy
Beiträge: 162
Registriert: 28 Okt 2009, 14:11

Re: Esoterik

Beitragvon Sunlight » 24 Jan 2010, 14:56

Hallo :)

@Seto

Wogenau jetzt der Grund liegt um beleidigte Leberwurst zu spielen verstehe ich nicht genau.


Ich bin mit Leib und Seele bei der Sache, deswegen reagiere ich leicht empfindlich darauf, wenns um Thema geht. Nimms bitte nicht persönlich :flag:

@BlueOrchid

Es ist doch allgemein bekannt dass die Astrologie auf nem Sternenbild basiert das vor ein paar tausend Jahren aktuell war. In dieser Zeit hat sich der Kosmos aber verschoben. Deswegen muss man eigtl immer die Vorhersagen für das Sternzeichen zu Rate ziehen, das direkt nach dem eigenen kommt.^^


Stimmt nicht, denn die Tierkreiszeichen die wir benutzen, basieren auf die Einteilung der Ekliptik in 12 Segmente zu je 30°, die sich aus der Neigung der Erdachse um 23° ergibt. Und Startpunkt mit Widder ist der Frühlingspunkt, wenn die Sonne den Äquator nach Norden hin überquert.

Der Siderische Tierkreis, den du meinst, basiert auf den Sternbildern, also den Vorgängern der tropischen Tierkreiszeichen. Die Astrologen damals erkannten, dass sich der siderische Tierkreis in 72 jahren um je 1° bewegt (Präzession) und entwickelten daher einen neuen Tierkreis, den tropischen, der sich eben nur auf die Ekliptik bezieht.

Die einzige Gemeinsamkeit zwischen sidersischen und tropischen Tierkreis besteht in der Namensgleichheit der Zeichen, es sind aber zwei völlig unterschiedliche Systeme. Der siderische Tiekreis wird hauptsächlich in der indischen Astrologie verwendet und zur Errechnung der Weltzeitalter.

LG Sunlight

Yuke
Gast
Gast

Re: Esoterik

Beitragvon Yuke » 24 Jan 2010, 15:33

spaetzuender hat geschrieben:Ich fahr voll auf Esoterik ab. Früher waren es mal nur Kristalle. Heute wird meine ganze Weltsicht davon beinflusst.
Zurzeit geschäftige ich mich viel mit Wasser,bzw. mit dem Gedächtniss von Wasser. Ich will unbedingt meinen ganzen Haushalt auf "informiertes" Wasser umstellen. Die Allopathie(Schulmedizin) lehne ich wegen extrem schlechter Erfahrungen komplett ab, glaub also nicht dran, deshalb zeigen nicht mal Antibiotika bei mir eine Wirkung. Ich hab mal durch einen Zeckenbiss Lyme Borreliose bekommen(bei mir Gelenkschmerzen-schwellungen), die am Anfang Schulmedizinisch behandelt wurde. Anstatt das es mir besser ging, gings mir durch die massiven Antibiotikasalven immer schlechter. Durch Zufall (zufall?) bin ich dann auf ein Buch von Wolf-Dieter Storl gestoßen, der diese Krankheit mit der Wurzel der Weberkarde behandelt. Ich hab heute keine Borreliose mehr(schulmedizinisch bestätigt), im Gegensatz zu den Leuten die ich währrend der Behandlung kennengelernt habe. Hab schon ein paar wiedergesehen, die haben jetzt noch zusätzliche Krankheiten und sind total im Arsch. Aus Horroskopen mach ich mir nix, aber der Mond hat meiner Meinung nach einen grossen Einfluß auf uns. Esoterik ist ein sehr breites Thema das von den "Unterschichtmenschen"(hat nix mit sozialem Status zu tun) gerne belächelt wird. Aber ich mag esoterische Themen, versuch auch nicht mehr die Leute zum umdenken zu bewegen. Jeder sollte aus seinen eigenen Rückschlüsse aus seinen Erfahrungen ziehen.

Hugh, der Freak hat gesprochen :D


Ich halte Esoterik für reinen Blödsinn und finde es durchaus gefährlich wenn man auf esoterische "Medizin" umsteigt und der "Schulmedizin" den Rücken kehrt..

Ich kenn eine wahre Geschichte dazu:
Eine schwangere Frau wollte ihr Kind unbedingt in nem besonderen Krankenhaus zur Welt bringen. Dazu ging sie in ein esoterisches Krankenhaus,
dort wurden zahlreiche esoterische Praktiken betrieben... Bei der Geburt schien alles in Ordnung zu sein, aber nach einiger Zeit
stellte sich heraus, dass das Kind geisitig behindert war und bis an sein Lebensende blieb.
Die Ursache:
In diesem Krankenhaus hat man versucht die "Schulmedizin" nicht all zu wichtig zu nehmen und bei der Geburt der Kinder dort,
wurde kein Bluttest auf Stoffwechselerkrankungen gemacht. Das ist eigentlich bei jedem normalen Krankenhaus in Deutschland üblich.
Die Folge:
Das Kind hatte die Stoffwechselerkrankung "Phenylketonurie". D.h. das Kind dürfte bis zu seinem 18. Lebensjahrt, bis das Gehirn ausgewachsen ist
kein oder wenig Phenylalanin zu sich nehmen. Die Häufigkeit der Erkrankung liegt bei 1:8000.
Phenylalanin findet sich in zahlreichen Lebensmitteln wieder. Falls das nicht beachtet wird, leidet das Kind sehr bald an den Folgen von Gehirnschäden, die
nicht mehr reparabel sind. Heute ist der Mensch über 30 und hat einen IQ von unter 20, weil die Mutter lieber in ein esoterisches Krankenhaus wollte...
Jetzt bereut sie ihre esoterische Phase von damals...

Sunlight
member-boy
member-boy
Beiträge: 162
Registriert: 28 Okt 2009, 14:11

Re: Esoterik

Beitragvon Sunlight » 24 Jan 2010, 15:38

Hallo Yuke,

ich finde, bei solchen Dingen sollte man auch lieber die Schulmedizin ranlassen und die Alternativmedizin nur ergänzend dazu nehmen. Bei solch wichtigen Dingen, wie einer Geburt, ist so etwas sehr gefährlich. Auch finde ich Leute verantwortungslos, die Medizin "auspendeln", so etwas kann schnell schiefgehen.

Ich glaube generell, das weder das eine noch das andere Extrem gut ist. Ein Mittelweg oder je nach Situation angemessen ist besser.

Mir tut die Mutter jedenfalls sehr leid, ich habe eine ferne Verwandte, die ist 80, und muss ihr 50jähriges Kind pflegen, das ist hart...

Atavar
Gast
Gast

Re: Esoterik

Beitragvon Atavar » 24 Jan 2010, 15:42

spaetzuender hat geschrieben:Ich fahr voll auf Esoterik ab. Früher waren es mal nur Kristalle. Heute wird meine ganze Weltsicht davon beinflusst.
Zurzeit geschäftige ich mich viel mit Wasser,bzw. mit dem Gedächtniss von Wasser. Ich will unbedingt meinen ganzen Haushalt auf "informiertes" Wasser umstellen. Die Allopathie(Schulmedizin) lehne ich wegen extrem schlechter Erfahrungen komplett ab, glaub also nicht dran, deshalb zeigen nicht mal Antibiotika bei mir eine Wirkung. Ich hab mal durch einen Zeckenbiss Lyme Borreliose bekommen(bei mir Gelenkschmerzen-schwellungen), die am Anfang Schulmedizinisch behandelt wurde. Anstatt das es mir besser ging, gings mir durch die massiven Antibiotikasalven immer schlechter. Durch Zufall (zufall?) bin ich dann auf ein Buch von Wolf-Dieter Storl gestoßen, der diese Krankheit mit der Wurzel der Weberkarde behandelt. Ich hab heute keine Borreliose mehr(schulmedizinisch bestätigt), im Gegensatz zu den Leuten die ich währrend der Behandlung kennengelernt habe. Hab schon ein paar wiedergesehen, die haben jetzt noch zusätzliche Krankheiten und sind total im Arsch. Aus Horroskopen mach ich mir nix, aber der Mond hat meiner Meinung nach einen grossen Einfluß auf uns. Esoterik ist ein sehr breites Thema das von den "Unterschichtmenschen"(hat nix mit sozialem Status zu tun) gerne belächelt wird. Aber ich mag esoterische Themen, versuch auch nicht mehr die Leute zum umdenken zu bewegen. Jeder sollte aus seinen eigenen Rückschlüsse aus seinen Erfahrungen ziehen.

Hugh, der Freak hat gesprochen :D


Hallo, wer für alles offen ist, kann nicht ganz dicht sein !
Ich hoffe du meinst das alles net so ernst, wie das hier rüberkommt, da kriegt man ja Angst ... :freaked: :freaked:
Das mit dem Einfluss des Mondes glaub ich auch, nennt sich Schwerkraft glaub ich ...
Ich höre jetzt lieber auf, sonst mach ich mir hier zu viele Feinde ... :wink:
Hab' im Grundstudium sehr viel Physik gemacht, da bekommt man sowas ganz schnell ausgetrieben ... sorry guys

LG

Benutzeravatar
spaetzuender
advanced-boy
advanced-boy
Beiträge: 370
Registriert: 25 Dez 2009, 16:33
Wohnort: nähe Mannheim

Re: Esoterik

Beitragvon spaetzuender » 24 Jan 2010, 17:04

ICH BIN NICHT GANZ DICHT :D
:lol: ich nehms dir nicht übel wenn du mich für Verrückt erklärst, machen viele :lol:
Ich könnt da noch wesentlich mehr draufsetzen, halt mich aber echt zurück.
Ich weiß nicht was dir besonders Angst macht :D , aber ich würde dir empfehlen deine Physikalischen Grundkenntnisse zu vertiefen. Dann kommt ein "normaler" Mensch wirklich an den Punkt wo er an seinem Verstand zweifelt und plötzlich alles möglich wird.
Das Wasser ganz besondere Eigenschaften("gedächtniss") hat, ist Wissenschaftlich fundiert.
Ich nehm es niemandem übel wenn er sich der Wahrheit nicht stellen will oder kann, das Materie in der Form wie sie die meisten Menschen wahrnehmen nicht existiert. Moleküle>Atome u. Ionen>ihre Bestandteile>Quarks u. Gluonen>Strings(Strings haben nichts mehr mit Materie zu tun)
Von diesem Standpunkt aus werden meine ansichten gar nicht mehr so Abgedreht aussehen.
Aber das ist ein zu komplexes Thema um es in einem Forum zu diskutieren.
Ich hab mich daran gewöhnt das es nur sehr sehr wenige Menschen gibt mit denen ich mich Unterhalten kann.
Entschuldigung wenn ich jemandem Angst mache :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol:

Saugeile Bücher "Chemotherapie heilt Krebs und die Erde ist eine Scheibe"
Masaru Emoto "Die Botschaft des Wassers"
Empfehlenswerter Film für "normale" Menschen: BLEEP (sehr gut verständlich)
Zuletzt geändert von spaetzuender am 24 Jan 2010, 17:07, insgesamt 2-mal geändert.
Wer für alles offen ist kann nicht ganz dicht sein

Benutzeravatar
spaetzuender
advanced-boy
advanced-boy
Beiträge: 370
Registriert: 25 Dez 2009, 16:33
Wohnort: nähe Mannheim
Kontaktdaten:

Re: Esoterik

Beitragvon spaetzuender » 24 Jan 2010, 17:13

MUAHAHAHAH :happy: Zum Glück kennt ihr mich nicht persönlich :P
Wer für alles offen ist kann nicht ganz dicht sein

Yuke
Gast
Gast

Re: Esoterik

Beitragvon Yuke » 24 Jan 2010, 17:23

spaetzuender hat geschrieben:Das Wasser ganz besondere Eigenschaften("gedächtniss") hat, ist Wissenschaftlich fundiert.


Hast du dazu auch eine Quelle ?
Zuletzt geändert von Yuke am 24 Jan 2010, 17:25, insgesamt 1-mal geändert.

SlowCheetah
Gast
Gast

Re: Esoterik

Beitragvon SlowCheetah » 24 Jan 2010, 17:37

Ich finde Esoterik teilweise schon interessant. Aber es reizt mich nicht so sehr, dass ich mich damit viel befasse.
Ich finde jedoch, sie bringt ein bisschen was magisches in unser Leben. Und das schätze ich. :)
Selbst wenn es letzten Endes alles Humbug wäre, wäre die Freude, die man damit hat, groß genug, um der Esoterik ihre Daseinsberechtigung zu gestatten.

Benutzeravatar
spike251189
advanced-boy
advanced-boy
Beiträge: 327
Registriert: 15 Mai 2009, 19:12
Wohnort: 78224 /Singen

Re: Esoterik

Beitragvon spike251189 » 24 Jan 2010, 19:58

Ich denke mal das ist das gleiche wie die Studien von Masaru Emoto.

Aber das kann man auch wieder sehen wie man will, ist nunmal alles auslegungssache...

klick
Zuletzt geändert von spike251189 am 24 Jan 2010, 19:58, insgesamt 1-mal geändert.

Yuke
Gast
Gast

Re: Esoterik

Beitragvon Yuke » 24 Jan 2010, 20:12

Also halten wir mal fest :
"Emotos Annahmen konnten bislang von wissenschaftlich ausgebildeten Biophysikern nicht bestätigt werden und sind daher umstritten."
D.h. wissenschaftlich fundiert ist es wohl auf keinen Fall ^^

"Ein bei Vollmond abgefüllter Liter kostet etwa 6 Euro. Ohne Vollmondabfüllung sind es 2 Euro."

Ich glaub da wollen Menschen (4 Euro Unterschied) reich werden. Ich kann mir nicht vorstellen, dass die Hersteller wirklich selbst dran glauben ^^
Emotos ist wohl auch eher drauf aus Geld zu machen.

Benutzeravatar
spike251189
advanced-boy
advanced-boy
Beiträge: 327
Registriert: 15 Mai 2009, 19:12
Wohnort: 78224 /Singen

Re: Esoterik

Beitragvon spike251189 » 24 Jan 2010, 20:46

Nein darum geht es nicht.

Bei ihm geht es um die Unterschiede der Wassermoleküle bei diversen gedanklichen Flüssen.
Das verändert die Form der Wasserkristalle.
Allerdings kann man dies nicht wissenschaftlich beweisen, ist ja auch unmöglich.

Benutzeravatar
pseudonym
Star-Member
Star-Member
Beiträge: 2548
Registriert: 02 Aug 2009, 23:02
Wohnort: Bayreuth

Re: Esoterik

Beitragvon pseudonym » 24 Jan 2010, 21:40

spaetzuender hat geschrieben: Die Allopathie(Schulmedizin) lehne ich wegen extrem schlechter Erfahrungen komplett ab, glaub also nicht dran..... Ich hab heute keine Borreliose mehr(schulmedizinisch bestätigt)


Tut mir Leid aber das widerspricht sich doch von vorne bis hinten!

Ich halte es für hochgradig gefährlich bei ersthaften Erkrankungen der Schulmedizin komplett den Rücken zu kehren und solche Methoden auch noch zu propagieren. Eine Lyme Borreliose ist ein sehr ernst zu nehmendes Krankheitsbild und was du schilderst ist lebensgefährlich.

spaetzuender hat geschrieben:Saugeile Bücher "Chemotherapie heilt Krebs und die Erde ist eine Scheibe"


Schonmal gepostet aber ich machs gerne wieder:
http://www.netdoktor.de/News/Krebs-Expe ... 08163.html

Und ja ich weiß, dass es hier um eine andere Therapie geht. Es soll nur zeigen, was passiert wenn man sich in alternative Heilverfahren verrennt.
Bis zu einem gewissen Maß (oder begleitend) sind solche Therapien durchaus in Ordnung, wenn er meint es hilft. Aber man muss einfach ganz klar sagen, dass irgendwo die Grenze erreicht ist.
Zuletzt geändert von pseudonym am 24 Jan 2010, 21:45, insgesamt 1-mal geändert.
Und wenn die fette Frau mit den Halluzinationen sagt dass es wahr ist, dann ist es auch wahr!

Re: Esoterik

Werbung
 

Zurück zu „Wissenschaft“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast