Astralreisen und übernatürliches

Für News und Diskussionen aus allen möglichen Teilgebieten der Naturwissenschaften.
schamane
Greenhorn
Greenhorn
Beiträge: 66
Registriert: 11 Jan 2011, 17:49

Re: Astralreisen und übernatürliches

Beitragvon schamane » 01 Feb 2011, 19:10

hmmm...
ich sag jetzt auch mal was dazu^^
wenn ich das andere erklären würde, würde ich es mit hilfe von hunden erklären.
Hunde haben eine sehr gute nase, gell?
und sie sehen damit eine welt die wir nicht sehen.
aber sie existiert.
genau so ist es mit dem übernatürlichen teilweise.
warum sehen denn sonst alle schamanen auf der welt das gleiche ohne sich zu kennen?
und das phänomen von woody ist die kraft der gedanken.
das ist eine der größten kräfte überhaupt.

liebe grüße
euer schamie^^
Der ganz normale Alltag: Morgens mit Hochspannung aufwachen, mit Widerstand zur Arbeit gehen, den ganzen Tag gegen den Strom schwimmen, .... abends geladen nach Hause kommen.

Re: Astralreisen und übernatürliches

Werbung
 

Benutzeravatar
Lawliet
Greenhorn
Greenhorn
Beiträge: 84
Registriert: 25 Jan 2011, 22:12
Wohnort: Osnabrück
Kontaktdaten:

Re: Astralreisen und übernatürliches

Beitragvon Lawliet » 01 Feb 2011, 20:18

ich bin ein mensch, der an fakten, tatsachen udn logik "glaubt". alle unsere thesen sind nur geburten eines aus atomen gebauten gehirns, das unter strom ideen erzeugen kann. diese theorien gab es vor uns nicht, wir haben sie uns gemacht. daher denke ihc nicht, das sie ernsthaft als argumentationsstandpunkt taugen. im gegenteil sollte man als basis für gesunde diskussion belegbare tatsachen bestimmen, mit theoretischen argumenten kann niemand was anfangen. jeder soll glauben was er will, nur wenn ihm sien kopf nciht mehr reicht udn er versucht, die köpfe anderer zu indoktrinieren, vorzugsweise junger menschen. so geschehen in jeder religion und sekte.
und genau das ist es auch, was viele menschen (mich eingeschlossen) nervt udn aggressiv werden lässt. die verleugnung der tatsache, dass nur bewiesenes als lebensmaxime taugt. die vehemenz, mit der die logik, höchste kraft des menschen negiert wird. das ist frustrierend. würden die übersinnlichen dieser sinnlichen welt bei sich bleiben, wär das kein problem. aber sie haben in aller regel ein ungeheures mitteilungsbedürfnis und sendebewusstsein.

frei nach wedekind: aberglaube ist eine charybdis, in die jeder fällt, der sich aus der skylla religiösen irrwahns empor gerungen.

woody
Gast
Gast

Re: Astralreisen und übernatürliches

Beitragvon woody » 02 Feb 2011, 00:48

@schamane: nein, tut mir leid, aber so kann ich das nicht stehen lassen. mein Beispiel war keines für die "Kraft der Gedanken", sondern für "selektive Wahrnehmung" eine der größten Stärken des Menschen überhaupt ;)
ich schau zehnmal am Tag aufs Handy, weil ich auf ein SMS von jemandem warte. beim 10. Mal kommt es zufällig genau zu dem Zeitpunkt, an dem ich gerade draufschaue. Menschen tendieren dann dazu sich einzureden, dass bei diesem 10. Mal eben eine Gedankenkraft dar war (eine telepathische Verbindung, oder so) und die neunmal davor, wo nix kam und ich mir eingebildet habe, dass es jetzt kommen wird, war man halt einfach nur nervös und diese neunmal werden dann vergessen und nicht beachtet -> selektive Wahrnehmung

Sierra
Gast
Gast

Re: Astralreisen und übernatürliches

Beitragvon Sierra » 02 Feb 2011, 01:07

Hm, im Falle des Verliebtseins und darauf wartend, dass sich Schatzi meldet kann man, glaub ich auch nicht mehr von subjektiver Wahrnehmung reden, dies übersteigt alles, was der Mensch in irgendeiner Weise einstufen kann! Beim Verliebtsein und darauf wartend, dass sich dein Geliebter meldet, nennt sich wohl eher Wunschdenken!

lupinox
Gast
Gast

Re: Astralreisen und übernatürliches

Beitragvon lupinox » 15 Feb 2011, 17:22

Ich fühle mich einfach nur richtig wohl, wenn ich im Wald bin, und wenn alles um mich herum grün und lebendig ist,
sei das nun,wie schon gesagt im Wald, oder im oder am Meer bzw. Flüssen bin.
Dann hab ich am besten noch meine Okarina dabei um dadrauf zuspielen, dann gehts mir richtig gut^^, sei´s jetzt bei Regen oder Sonne.
Also ich sehe in der Natur den einzigen Gott der real ist.

Samo
Einmalposter
Beiträge: 4
Registriert: 14 Feb 2011, 18:44

Re: Astralreisen und übernatürliches

Beitragvon Samo » 15 Feb 2011, 18:44

Ich persönlich habe mit "Übernatürlichem" Erfahrung gemacht, als ich beim Sportunterricht in der Grundschule
irgendwie vorher "wusste", dass ich einen kaputten Ball zum Werfen kriege, und der x Meter weit fliegt (ich weiß nicht
mehr wie weit). Das war ein sehr ekliges Gefühl, weil mein Gehirn herausfinden wollte, woher es diese Szene kennt;
das hab ich richtig gemerkt. Ich bin davon ausgegangen, ich hätte es geträumt, glaube aber weiterhin nicht daran.
Das Gefühl hatte ich irgendwann vor 6 Jahren noch einmal, aber seitdem nie wieder. Ich habs einfach als Déjà-Vu oder
Falsche Erinnerung abgehakt und das wars. Vielleicht kennt das Gefühl auch jeder?

Außerdem hab ich mir und anderen früher öfter Karten gelegt, und lag mit dem, was ich gesagt habe, oft richtig. Trotz-
dem glaube ich nicht an irgendeine "Höhrere Macht der Karten" oder sowas, ich hab mir das mit dem Kartendeuten an-
ders erklärt :3

Benutzeravatar
alexludwig
Greenhorn
Greenhorn
Beiträge: 51
Registriert: 23 Jan 2011, 20:54

Re: Astralreisen und übernatürliches

Beitragvon alexludwig » 15 Feb 2011, 23:17

Ich hab Mal als kleines Kind eine Dokumentation über Rosswell gesehen. Da haben da sie so Ausserirdische gezeigt und Ufo's und so. Danach hat ich Nachts beim einschlafen, immer Angst, Ausserirdische entführen mich und verkroch mich ganz tief unter die Bettdecke. Als auch noch die Szene von Akte X, wo Mulders Schwester nachts von Ausserirdischen entführt wird gezeigt wurde, war ich total fertig. Schon krass, wie einem als Kind so dummes Zeug angst machen kann...:S
Das Leben ist ein ****spiel - aber die Grafik is geil ;D

Re: Astralreisen und übernatürliches

Werbung
 

Zurück zu „Wissenschaft“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste