Windows 10 Tablet PDFs bearbeiten

Hallo liebes Forum,

endlich habe ich es geschafft mir ein neues Laptop zu kaufen. Genau genommen ist es ein Convertible. Habe es seit drei Tagen und bin bisher schwer zu frieden damit. Es ist einfach so vielseitig einsetzbar gg.

Nunja, da ich mir das Teil hauptsächlich für die Uni gekauft habe, stellt sich mir die Frage, mit was für einem Programm ich PDFs handschriftlich bearbeiten kann. Sprich während der Vorlesung Notizen hineinschreiben, markieren und sowas machen kann. Auch mal eine neue, leere Seite einfügen. Hat da jemand von Euch Erfahrungen, was für ein Programm sich hierbei anbieten, bzw. besonders eignet?
Ich hatte im Netz schonmal ein bisschen rumgeschaut, aber irgendwie spricht mich da nichts so richtig an bzw. oder es fehlen Funktionen die ich gerne hätte und ich bin mir auch nicht sicher welches Programm dafür geeignet ist. Um ehrlich zu sein, bin ich was Touch-EIngaben am PC betrifft sowieso noch komplette Neuling und stelle mich momentan auch ein bisschen wie der erste Mensch an… xD

Vielen Dank für Euer lesen und für Eure Antwort,

Viele Grüße

Tatze

Hallo,

Ich hatte mich in dem Bereich auch einmal umgesehen und muss sagen, kostenlos da etwas zu finden ist schwierig. Punkt 1, PDFs handschriftlich bearbeiten, das können ein paar Programme, z.B. der “FoxitReader” oder der “PDF-XChange-Editor”. Aber wenn es darum geht, Seiten einzufügen, wird es schon schwierig. Eventuell wäre die kostenpflichtige Pro-Version des PDF-XChange Editors etwas für dich, kostet 35 € und hat viele Notiz- und Bearbeitungsfunktionen, wie zum Beispiel eben das Einfügen von Seiten.
Hier mal ein Link: pdf-xchange.de/pdf-xchange-viewer/index.htm
Ansonsten kann man auch mit LibreOffice PDFs bearbeiten, aber für handschriftliche Notizen ist das leider nicht so geeignet.
Vielleicht kennt jemand anderes ja noch bessere Software :slight_smile:

Liebe Grüße,
Paul

Hi Paul,

danke erstmal für deine Antwort.
Das Tool FoxitReader hab ich schonmal ausprobiert, allerdings schmiert das immer an der selben Stelle ab. - Was ein bisschen schade ist. Den “PDF-XChange-Editor” kenne ich nicht, probiere ich mal aus. Aber erstmal die kostenfreie Version, ob das dann doch die Pro-Version wird überlege ich mir, wenn das funktioniert.
Muss mich da halt erst selbst reintasten, weil ich bisher nur einen normalen Laptop hatte, beidem das PDFs bearbeiten während der Vorlesung schlichtweg zu umständlich war.
Handschriftlich sollte es schon sein, weil alles andere ist zu umständlich. Gerade bei irgendwelchen mathematischen Formeln (was beim Studienfach Elektrotechnik) öfter mal vorkommt. :smiley:

Viele Grüße Tatze :flag: