Wie soll ich mich outen

Hallo liebes Forum
Ich bin 14 Jahre alt und ich bin mir ziemlich sicher das ich Schwul bin. Ich habe einen großen Bruder der auch Schwul ist. Ich habe aber Angst meinen Eltern zu sagen, dass ich auch schwul bin, weil meine Eltern (glaube ich) nicht so erfreut waren als mein Bruder sich geoutet hat. Ich könnte ja mit ihm darüber reden aber ich habe Angst. Meine anderen Geschwister finden die Sexualität meines Bruders nicht schlimm, aber auch mit denen will ich nicht darüber reden. Was solle ich tun?

Liebe Grüße

Hallo!

Erstmal eine Frage, damit ich einen vielleicht besseren Lösungsansatz habe:
In welchem Verhältnis stehst du zu deinem schwulen Bruder? Verstehst du dich gut mit ihm? Ist er für dich wie eine Vertrauensperson?

Bitte das einmal beantworten… :slight_smile:

Gruß,
Maxi98!

Eine echt schwere Frage!
Ich hoffe das du einen Weg gefunden hasst dich zu outen…

LG

Gute Frage, ich habe mich bis jetzt nivht vor meine familie geoutet

Ich würde auf jeden Fall mit deinen Bruder drüber reden. Er kennt deine Lebenssituation und deine Eltern besser als wir alle hier. Vorausgesetzt natürlich du hast ein gutes Verhältnis zu deinem Bruder. Er wird dir bei der Entscheidung am besten helfen können.

Hallo, ich hoffe es ist jetz mal egal wenn ich auf Punkte und Kommas verzichte. Aber es ist so das ich ja schwul bin, habe mich vor einpaar Freunden geoutet aber vor meinen Eltern traue ich mich ja nich. Da befürchte ich das schlimmste… Aber ich würd mal gerne eure Antwort wissen wann ich mich den mal Puten sollte.

Lg fischi

das kann keiner so genau sagen.
Es gibt die Möglichkeit, Deinen Eltern zu sagen, wenn Du Deinen ersten festen Freund mit nach Hause bringst. (der übrigens besser nicht älter oder jünger sein sollte)

und am besten vor Deinem ersten Sex. (also alle sexuellen Kontakte, die über das Wangenküssen hinausgehen)

da kann man dann am besten nochmal über Kontakt- und Geschlechtskrankheiten nachdenken. (denn davon gibt es unter Umständen kein Zurück!)
Und v.a. damit - und das solltest Du/Ihr eher zu Deinem/Euren Schutz sehen - Euer Freund nicht ein alter Sack (Alter egal) mit rein egoistischen sexuellen/perversen/kranken Absichten ist. (passiert ja genug; Blick in die Zeitung genügt) (und Orietierung hin oder her - Deine Eltern haben für Dich/Euch noch die volle gesetzliche Verantwortung)

Was nützt es Dir vorher - Deine Eltern können Dir ja auch nicht die Suche nach einem männlichen Partner erleichtern, oder?
Du willst doch keine Kontaktanzeige mit VollAnschrift nach Hause starten?

Aber wenn Du das Bedürfnis hast - dann sprich mit ihnen schon eher.
Sag ihnen, wenn es Dich bedrückt und daß Du sie nicht enttäuschen möchtest.
Wenn Dich ganz arge Gefühle verunsichern ruf vorher eine anonyme Seelsorge-Hotline an. Die findet man im Telefonbuch oder auf der Homepage der Stadt - die können Dir sicher weiterhelfen, wie man vorgeht.

war vielleicht etwas ungenau oder schlecht formuliert, sorry: = fremden Freund, der Deinen Eltern vielleicht unbekannt ist, weil er nicht aus Deinem klassischen engen Freundeskreis/Mitschüler stammt.
Wie gesagt - zu Deinem Schutz vor Mißbrauch und andern Gefahren.