Wie soll ich es meiner Freundin erzählen

Hallo,

Ich bin Daniel, in den zwanzigern und seit einer Weile mit meiner Freundin zusammen (2 Jahre um genau zu sein).

Seit dem ich vor 3 Jahren angefangen habe zu studieren, habe ich Gefühle die ich nicht mehr unterdrücken kann. Ihr könnt es euch warscheinlich denken. Ich habe mich in einen Komiltonen verguckt. Ich habe das stark verdrängt und gedacht das es nur eine Phase ist. Dann habe ich mich auf eine Beziehung mit einer kindheitsfreundin eingelassen. Ob das an sich eine Weise Entscheidung ist, weiß ich selbst nicht. Aber das erste Jahr lang dachte ich, ich bin “geheilt”! Ich habe mich forciert zu glauben das ich echte Gefühle für sie empfinden. Aber dann während Corona waren wir 6 Monate zusammen “eingesperrt”. Und da hat es kalt erwischt. Ich kann nicht mehr. Ich habe das Gefühl mich selbst zu zerreißen. Einerseits kann ich ja schlecht zu ihr hin gehen und sagen: “Hey, btw ich bin eigentlich schwul. Tut mir echt leid!” Aber so wie es ist kann es nicht weiter gehen.

Warum schreibe ich in ein Internetforum? Gute frage. Weil ich nicht mehr weiterweiß und einen Platz brauche wo ich anonym (meinen namen halte ich auch lieber geheim) Einfach mal alles rauslasen kann ohne, dass ich ein entscheidung treffen muss. Und ich weiß einfach nicht mehr weiter und brauche rat. Oder einfach nur jemanden der das selbe durchgemacht hat. Bitte, es wäre super wenn sichjemand melden könnte der mir helfen kann! Ihr könnt mich immer unter: bitte keine Telefonnummern posten.

Die teifsten Grüße von Herzen!

Erst einmal herzlich willkommen im Forum, Daniel,

Besser du sagst es ihr früher als später. Wie viel du auch drum herum redest, letztendlich musst du die drei magischen Worte (“ich bin schwul” nicht “ich liebe dich”) sagen. Den perfekten Moment fürs Coming-out gibt es sowieso nicht.

Wie steht sie zu Homosexualität? Was meinst du, wie sie reagieren wird?

LG Zuri

Doch das kannst du. Sagen musst du es ihr so oder so. Ich würde nur eine etwas andere wortwahl empfehlen.

viel glück damit.

btw: ich hoffe du kriegst nur hilfreiche anrufe. persönlich würde ich erst mal ein unterhaltung im forum beginnen und sicher nicht meine handy nummer öffentlich machen, in dem ich sie in einem thread poste.

1 Like

Hallo Daniel,

erst einmal stimme ich Zuri und Regal darin zu, dass du es deiner Freundin sagen musst, und das besser früher als später.
Zum Thema “drei magische Worte”: Eventuell kannst du dir auch eine andere, genauso eindeutige Formulierung zurechtlegen, wenn du z. B. das s-Wort nicht magst.
Ansonsten schreibst du, dass du praktisch mit ihr eingesperrt warst. Wohnt ihr zusammen? Wenn ja, hättest du einen Notfallplan, falls es Stress zwischen euch gibt?