Wie oft habt ihr euch schon in Heteros verknallt ?

Bisher haben sich alle meine “crushes” als hetero herausgestellt :smiley:
Aber die in meinem Bekanntenkreis, die tatsächlich nicht hetero sind, gefallen mir alle nicht :confused:
Naja, dieses Mal wird es besser laufen, da bin ich mir sicher

Der Satz is hammer :smiley:

ohh Gott mich hats gerade schon wieder total schlimm erwischt. Da ist so ein Typ der taucht manchmal von seiner Arbeit aus in meiner auf (macht so Technikkram). Erst ist mir vom ersten Moment an aufgefallen weil er so unglaublich süß ist. Wir machen immer so meaningless Smalltalk, dabei schmelze ich immer wenn er lächelt. :blush:
Ich kenne ihn privat nur extrem geringfügig, weil ich ihn auf Facebook stalke. :smiley:
Die Ganze Zeit rede ich mir ein dass er vielleicht schwul ist, weil er eigentlich so aussieht als würden sich die Mädchen in Scharren bei ihm anstellen, er aber single ist und laut fb auch mit keiner was am Laufen hat.
Ich würde ihn so gern näher kennen lernen, aber ich habe so Angst dass ich mich zum Idioten mache, weil er vielleicht das Gefühl bekommt dass ich mich an ihn ranmache (was ich ja auch tun würde) und es rumerzählt.
Es ist ja auch nicht normal das Jungs andere Jungs “kennen lernen” wollen. Das würde garantiert auffallen.

Die Gedanken hab ich auch immer :smiley:…was werden die wohl denken, wenn man die näher kennenlernen will und sich mal treffen will oder so?!..zwischen Jungs und Mädels ist das ja alles noch ganz normal, aber zwischen zwei Kerlen?
Vielleicht kann man das irgendwie freundschaftlich verpacken :S
Aber die Angst, sich zum Idioten zu machen, bleibt :frowning:

ihr müsst das anders sehen. wenn man sich unterhält und ihr euch gut versteht, was spricht dagegen, mal freundschaftlich miteinander zu unternehmen? genau das machen freunde (und solche, die es werden wollen) doch zusammen. nur sollte es eben kein candle-light-dinner oder ähnliches sein :wink: macht einfach eine unverfängliche aktivität, die euch beiden spaß macht, zusammen. (z.b. bei der EM letztens hätte sich public viewing eines der spiele angeboten)

Es ist vermutlich nur in unseren eigenen Köpfen “schwul” zu fragen - der gegenüber würde auf sowas im ersten Moment wahrscheinlich gar nicht kommen.

Ja im Prinzip hast du recht, nur bei mir gehts nicht weil ich an absolut nichts Interesse habe, was die Heten so interressiert (bin aber keine Klischee Tunte - ganz normal) und da stehe ich immer vor der großen Frage, mit welchem Vorwand, sollte das funktionieren. Den Freundschaften entstehen ja durch gemeinsame Interessen.

wenn wir schon mal bei klischees sind: es gibt nicht die DIE heteros mit gleichen interessen, genauso wenig wie DIE gays/bis mit gleichen interessen. es gibt nur menschen mit völlig verschiedenen interessen und du musst herausfinden, ob du und er gemeinsamen interessen habt, um was gemeinsam zu unternehmen. falls es wirklich gar nichts gemeinsames geben sollte, was ich nicht glaube (irgendwas gibt es doch immer), dann stünde es eh um eine beziehung schlecht…

Das sehe ich etwas anders…
Häufige Interessen/ Freizeitaktivitäten sind doch schon z.b. Fußball, Sport allgemein, Party machen. NATÜRLICH trifft das nicht auf alle zu, aber wenn man diese oder meinetwegen auch andere nicht teilt, was dann? Sich auf Grundlage des Interesses für den gleichen Film oder das gleiche Spiel anzufreunden, ist etwas wenig. Und selbst wenn es obejektiv betrachtet um eine Beziehung schlecht steht, heißt das ja nicht, dass man deshalb nicht doch einen Versuch starten will.

Du hast eigentlich auch Recht. Es braucht schon eine solide Grundlage, denn ewig auf einer kleinen Gemeinsamkeit rumzureiten macht einen nur lächerlich.
Aber ich denke ich würde das sowieso nicht hinbekommen die Sache “freundschaftlilch” zu verpacken. Das würde er schon merken, denn ich würde nicht anders können als heimlich ein bisschen zu flirten, denn wenn ich es nicht tue und wieder nur Smalltalk mache, beiße ich mir die nächsten Tage in den Arsch, weil ich wieder die Chance nicht genutzt habe zu testen ob er nicht vielleicht sogar das Flirten erwiedert. Allzu oft sehe ich ihn nicht, zwischen den Chancen vergehen Wochen. :frowning:

Ich nur einmal und da war ich 13.
Danach niewieder!:wink:

In 3… Aber da mein Schicksal alleine sein zu scheinen seit, was solls…

Einmal war ich in einen Hetero verknallt :smiley: das war vor ungefähr einem Jahr, ich hatte ständig das Gefühl, dass er mit mir flirtet :wink: Ist aber leider nichts drauß geworden…

Obwohl man sagen muss, dass sie schon ziemlich heiß sind :wink: Kann ich meinen Vorpostern nur zustimmen!

So richtig verliebt in einen heterosexuellen Mann war ich bisher nur einmal.
Ansonsten fand ich sie “nur” besonders attraktiv, liebenswert, interessant und/oder charmant.
Wobei ich dazu vielleicht noch erwähnen sollte, dass ich sonst wohl nie wirklich verliebt war. Für mich ist “verliebt sein” schon etwas sehr starkes, ein Gefühl, welches ich deutlich von anderen Symphatieerscheinungen (wie oben genannt) abhebt.

Und wieder isses mir passiert und nach einer Übernachtung sitz ich grad auf seinem Sofa und merk, dass alles nichts wird :frowning:

In ziemlich viele. Ich könnte ein Buch darüber schreiben nur mit Namen xD! :smiley:

Haha kenn ich :smiley:
Das beschissenste ist, wenn sie anfangen mit dir rumzuschwulen ohne das sie wissen, das du schwul bist ^^
Vorallem, wenn sie täglich mit dir rumschwulen und vllt. auch bisschen mehr ^^

um die Threadfrage zu beantworten: noch nie!? Find das dämlich, genauso wie ich mich nie in nen Star verlieben würde wo ich weiß, das das zu nix führt und nie realistisch wäre.

In meiner Schule laufen auch nur Stars rum…

Naja, ich hab mich schon oft in heterosexuelle Jungs verknallt, aber da ich ein bisexuelles Mädchen bin, zählt das nicht wirklich xD Aber ich hab mich dafür schon in heterosexuelle Mädchen verknallt, was da definitiv störender ist. Einer hab ich noch nichts davon erzählt, aber eine andere hat mir klar gesagt, dass sie nicht an einer Beziehung mit Gleichgeschlechtlichen interessiert ist seufz