Wie oft habt ihr euch schon in Heteros verknallt ?

wenn wir schon mal bei klischees sind: es gibt nicht die DIE heteros mit gleichen interessen, genauso wenig wie DIE gays/bis mit gleichen interessen. es gibt nur menschen mit völlig verschiedenen interessen und du musst herausfinden, ob du und er gemeinsamen interessen habt, um was gemeinsam zu unternehmen. falls es wirklich gar nichts gemeinsames geben sollte, was ich nicht glaube (irgendwas gibt es doch immer), dann stĂŒnde es eh um eine beziehung schlecht


Das sehe ich etwas anders

HĂ€ufige Interessen/ FreizeitaktivitĂ€ten sind doch schon z.b. Fußball, Sport allgemein, Party machen. NATÜRLICH trifft das nicht auf alle zu, aber wenn man diese oder meinetwegen auch andere nicht teilt, was dann? Sich auf Grundlage des Interesses fĂŒr den gleichen Film oder das gleiche Spiel anzufreunden, ist etwas wenig. Und selbst wenn es obejektiv betrachtet um eine Beziehung schlecht steht, heißt das ja nicht, dass man deshalb nicht doch einen Versuch starten will.

Du hast eigentlich auch Recht. Es braucht schon eine solide Grundlage, denn ewig auf einer kleinen Gemeinsamkeit rumzureiten macht einen nur lÀcherlich.
Aber ich denke ich wĂŒrde das sowieso nicht hinbekommen die Sache “freundschaftlilch” zu verpacken. Das wĂŒrde er schon merken, denn ich wĂŒrde nicht anders können als heimlich ein bisschen zu flirten, denn wenn ich es nicht tue und wieder nur Smalltalk mache, beiße ich mir die nĂ€chsten Tage in den Arsch, weil ich wieder die Chance nicht genutzt habe zu testen ob er nicht vielleicht sogar das Flirten erwiedert. Allzu oft sehe ich ihn nicht, zwischen den Chancen vergehen Wochen. :frowning:

Ich nur einmal und da war ich 13.
Danach niewieder!:wink:

In 3
 Aber da mein Schicksal alleine sein zu scheinen seit, was solls


Einmal war ich in einen Hetero verknallt :smiley: das war vor ungefĂ€hr einem Jahr, ich hatte stĂ€ndig das GefĂŒhl, dass er mit mir flirtet :wink: Ist aber leider nichts drauß geworden


Obwohl man sagen muss, dass sie schon ziemlich heiß sind :wink: Kann ich meinen Vorpostern nur zustimmen!

So richtig verliebt in einen heterosexuellen Mann war ich bisher nur einmal.
Ansonsten fand ich sie “nur” besonders attraktiv, liebenswert, interessant und/oder charmant.
Wobei ich dazu vielleicht noch erwĂ€hnen sollte, dass ich sonst wohl nie wirklich verliebt war. FĂŒr mich ist “verliebt sein” schon etwas sehr starkes, ein GefĂŒhl, welches ich deutlich von anderen Symphatieerscheinungen (wie oben genannt) abhebt.

Und wieder isses mir passiert und nach einer Übernachtung sitz ich grad auf seinem Sofa und merk, dass alles nichts wird :frowning:

In ziemlich viele. Ich könnte ein Buch darĂŒber schreiben nur mit Namen xD! :smiley:

Haha kenn ich :smiley:
Das beschissenste ist, wenn sie anfangen mit dir rumzuschwulen ohne das sie wissen, das du schwul bist ^^
Vorallem, wenn sie tÀglich mit dir rumschwulen und vllt. auch bisschen mehr ^^

um die Threadfrage zu beantworten: noch nie!? Find das dĂ€mlich, genauso wie ich mich nie in nen Star verlieben wĂŒrde wo ich weiß, das das zu nix fĂŒhrt und nie realistisch wĂ€re.

In meiner Schule laufen auch nur Stars rum


Naja, ich hab mich schon oft in heterosexuelle Jungs verknallt, aber da ich ein bisexuelles MĂ€dchen bin, zĂ€hlt das nicht wirklich xD Aber ich hab mich dafĂŒr schon in heterosexuelle MĂ€dchen verknallt, was da definitiv störender ist. Einer hab ich noch nichts davon erzĂ€hlt, aber eine andere hat mir klar gesagt, dass sie nicht an einer Beziehung mit Gleichgeschlechtlichen interessiert ist seufz

Ich bis jetzt nur einmal in einen heterosexuellen Jungen
leider meinen besten Freund!
Aber da bin ich zum GlĂŒck mittlerweile drĂŒber weg:)

Ich war mal in einen meiner Parallelklasse verliebt aber leider war nicht schwul. xD

Ich finds auch dĂ€mlich, aber leider geht ja die Liebe ĂŒber den Verstand hinaus, und man kann es sich nicht aussuchen, wo sie hinfĂ€llt. Bei mir liegts einfach daran, dass ich absolut null homosexuelle Kontakte habe.

Ich hab mich in 2 heteros verkuckt aber nach einer zeit wieder ausdem kopf gebracht

ich staune ja, was Heteros alles so mitmachen (Internat halt). ich hab meine Theorie: so zwischen 13 und 15 sind alle so ein bisschen oder auch mehr - wie ich es mal so nenne - geschlechterindifferent

Oder salopp ausgedrĂŒckt: Notgeil.

Notgeil ist besser, das stimmt. Aber um hochsprachlich zu bleiben: Sie kein Geschlecht dem anderen vor und neigen dazu, bei einer Vereinigung nicht auf die koitalen Normen des GegenĂŒbers zu achten.