Was soll ich tun?

Hallo, ich bin fast 18 und außer bei 2 Freunden ungeoutet. Ich bin bi. Ich hatte bisher leider auch noch keinen Freund. Meine Familie vermutet das ich schwul oder bi bin ab ich streite es ab. Auch meine Freunde und Mitschüler denken es. Gestern fragte mich einen von welchem Ufer ich bin aber ich ignorierte es. Ich werde momentan auch einfach nicht aus meinen Gefühlen Schlau da ich sowohl für 2 aus meiner Klasse als auch einen aus einer anderen Klasse und einen Freund der es weiß und wo jeder, auch ich, denkt das er schwul ist.
Ich weiß einfach nicht was ich machen soll. Ich rede auch mit meiner besten Freundin ständig drüber aber sie kann mir auch nicht mehr helfen.

Du wirst aus deinen Gefühlen nicht schlau? Was möchtest du denn von deinen Gefühlen erfahren? Von welchem Ufer du bist oder geht es um eine konkrete Person, bei der du dich fragst, was du empfindest?

Wenn deine Mitschüler und deine Familie dich für schwul halten, dann hast du was das outing betrifft ja leichtes Spiel.

Bei was können wir dir denn helfen? Worüber möchtest du mit uns reden? Rede doch einfach mit uns wie mit deiner Freundin :slight_smile: wenn fragen gestellt werden und so ein Gespräch entsteht, dann hast du da viel mehr von :slight_smile:

Uns geht es da ähnlich, von daher kannst du super mit uns darüber reden, wenn du magst :slight_smile:

Ich weiß schon das ich bi bin. Nur vergucke ich mich momentan einfach ständig und muss immer wieder Abweisung erfahren. Ich wünsche mir halt einfach einen Freund.

Zwanghaft versuchen, einen Freund zu bekommen, funktioniert nicht.

Wieso verguckst du dich denn ständig? Wegen dem Drang nach einem Freund?

Ich kann es nicht genau sagen. Ich finde die Jungs dann einfach so süß und dann ist es geschehen.

Mit der Aussage ist es vermutlich wirklich einfach nur der Zwang nach einer Beziehung. Wirkliche Liebe wird das nicht sein, bestimmt nicht.

Ich habe mich vor paar Monaten in den einen Kumpel verliebt und er weiß es auch. Er meinte das er nicht schwul sei aber macht mich trotzdem noch leicht an. Alle sagen das er zu 100% schwul ist was ich auch glaube. Er hatte auch noch nie ne Freundin. Ich komme einfach nie über ihn hinweg.

Nur, weil er bisher keine Freundin hatte und es andere sagen, heißt es ja auch nicht, dass er schwul ist. Er selber wird das wohl am besten wissen. :slight_smile:

Ist anscheinend eine verzwickte Situation.

Er läuft und redet so. Erzählt mir ständig das er Bananen liebt, macht sexuelle Anspielungen.

Selbst wenn er auch Anspielungen macht, heißt das auch nicht, dass er schwul ist.
Kann sein, ja. Wenn er es aber verneint, dann verneint er es. Dann haben andere nicht zu bestimmen, ob er schwul ist oder nicht. :wink:

Hast du schonmal versucht liebevoll mit ihm umzugehen, ihm Komplimente zu machen und ihm zu zeigen, dass du ihn gern hast? Das jemandem seine Liebe gestehen ist das eine. Jemandem das auch zu zeigen etwas ganz anderes. Wenn er wirklich schwul ist und die Andeutungen das zeigen sollen, dann wird er darauf ansprechen. Und wenn er zweideutig redet, dann darfst du das ja wohl auch. Schau mal, wie weit du gehen kannst bei ihm.

Danke für den Tipp mit den Komplimenten ich werde es probieren und euch berichteten.
Habt ihr sonst noch Ideen was ich machen könnte?

Mach die Anspielungen mit und schaue, wie weit du gehen darfst. Wie GGlein es schon gesagt hat. :3

Ansonsten macht mal privat etwas zusammen. Ob nun bei ihm oder bei dir, völlig egal. Ob zocken, oder ein Film gucken. Entscheide selbst, aber auch dort kannst du mal schauen, wie viel Nähe er zulässt.

Ich habe bisher noch nie etwas privat mit ihm unternommen. Nur geschrieben. Er lädt mich ständig zu seiner recht lockeren Kirche ein aber das ist ja der falsche Ort zum austesten.

Frag ihn doch sonst mal, ob er Lust hätte, etwas mit dir privat zu machen, was sich nicht auf die Kirche bezieht.

Ok werde ich probieren.

Halt uns auf dem Laufenden.

Nur damit das klar ist, außer maxi nennt mich keiner GGlein. Das Recht hat er sich einfach rotzefrech genommen.

Ja berichte mal von eurem Umgang miteinander und seinen Reaktionen auf den liebevollen und süßen Umgang. Vielleicht ist er ja tatsächlich nicht ganz hetero (gibt es viel öfter, als man glaubt) und taut allmälich auf oder wird experimentierfreudig

An deiner Stelle würde ich einfach trotzdem zu diesen Kirchentreffen gehen. Anscheinend findest du es doch sowieso nicht schlecht seine Nähe zu genießen. Und wer weiß, was ihr danach macht? Oder was sich daraus ergibt? Vielleicht traut er sich ebenfalls nicht, sich mit dir alleine zu treffen und versucht es über diesen Weg. Lass dich doch einfach mal drauf ein und schau was dann passiert :wink: wenn du voher auch keinen privaten Kontakt mit ihm hattest, kommt dir das doch eigentlich gelegen.

Viel Erfolg, Stern :wink:

Meine beste freundin die auch sehr gut mit ihm befreundet ist meinte zu mir das sie ihn auch explizit nach mir gefragt hätte aber er meinte das er nichts wolle. Sie war auch bei als ich mich ihm outete. Aber er ist halt in ihrer anwesenheit zu mir fast ignorant und wenn sie nicht dabei ist ganz anders und er macht dann auch die andeutungen