Warum sind Pornos nicht jugendfrei?

Jeder 14 Jähriger guckt sich heutzutage Pornos an.

Wieso sind die ab 18? Man krigt dadurch doch keinen schaden xD

Also ich schau mir öfters Pornos an, obwohl ich keine 18 bin.

LG

weil die entwicklung und der gesunde zugang zur eigenen sexualität empfindlich gestört werden kann, wenn zu früh zu viel mist konsumiert wird, den heranwachsende im entsprechenden alter noch nicht angemessen filtern können.

weil pornos ein verzerrtes bild von sexualität und partnerschaft wiedergeben, zu deren reflektierter auswertung eine gewisse reife unabdingbar nötig sind.

weil akut in unserer zeit kinder harcorefilmchen kennen bevor sie grundlegend aufgeklährt sind…

???

Ich finde auch dass man dass sehr differenziert betrachten sollte. Tic hat Recht, Hardcore-Filme zeigen kein realistisches Bild von Sex geschweige denn Partnerschaft. Dass sie für viele sexuell anregend sind ist richitg, die Sache ist nur wie man ein solches Bild von Sexualtität bewertet.
Für manche ist es bestimmt klar dass hier kein realistisches Bild vermittelt wird, sicher gehen andere damit aber nicht so um. Deshalb ist die Altersgrenze so hoch gesetzt. Dass Pornos gerade durch das Internet sehr leicht auch für Minderjährige zugaänglich sind ist ja kein Geheimnis.

Auf jeden Fall aber halten sich alle für erwachsen genug dafür. Das Argument “dass das heutzutage ja jeder macht” hinkt mir aber etwas zu sehr

grenzen setzen, die der tatsächlichen reife jedes einzelenen entsprechen wäre nciht möglich.
also besser die “schwächeren” schützen. denke ich.

und dexter: die beschaffungsmöglichkeiten sind doch auch für dein alter bei bedarf ausreichend ^^

Ich denk auch, dass es gut so ist, auch wenn es wirklich jeder macht. Ich denke zwar auch, dass die wenigsten dieses falsche Bild von Sexualität annehmen bzw. bald merken, dass es total verdreht ist, aber wenn pornos z.B. ab 14 währen, dann würden die Hersteller denke ich die sexuelle Unerfahrenheit und Neugier von Jugendliche gezielt ausnutzen, nur um Profit zu machen. Und das denk ich würd dann wirklich zu Problemen in der Entwicklung führen.

eben, dass so Altersgrenzen immer übergangen werden ist logisch, sinnvoll sind sie trotzdemw eil es immerhin zusätzliche Barrieren schafft, Problem sind hier eher die Eltern, die halt einfach nicht daran denken, den Internetzugang ihrer Kinder zu beschränken, aber dass die Eigenverantworung von Leuten heutzutage lächerlich niedrig ist, ist eine andere GEschichte

wenn man keine Pornos hat kann man auch in der Fantasie sich erotische Geschichte ausdenken, dass man später dann zusätzlich welche nutzt ist ja kein Problem ^^

Scheiss altersbeschränkung- voll sinnlos

sinnlos ist sie sicher nicht - Pornos zeigen nun einmal ein flasches Bild von Sexualität und wenn ein 12jähriger das alles glaubt, dann kann das durchaus seine Sexualität beeinträchtigen - denke ich mal, bin ja kein Psychologe - kann mir aber nicht vorstellen, dass das unbedenklich ist

weil es vielleicht einen grund hat!?

generell finde ich diese rechtslage vernünftiger und wenn man als 14 jähriger sucht findet man eh welche - nur in nen sexshop und pornos kaufen mit 14 finde ich etwas zu jung…

… deshalb meinen die 12jährigen ja auch, dass sie unbedingt schon Sex haben müssten und am besten dabei gleich noch ne 13jährige schwängern … schließlich erfährt man in Pornos nicht gerade viel über Verhütung. ^^

Ich stimme tic’s erstem Beitrag ganz und gar zu.

Wieso steht denn hier in jedem zweiten Post die Phrase “falsches Bild von Sexualität”??? :confused:
Die Darsteller in Pornos haben doch wirklich Sex, haben OV und AV und verwöhnen sich richtig…so wie Sex eben in der Realität ist und so wie man ihn auch privat praktiziert.
Ich versteh nicht, was daran unrealistisch sein oder ein falsches Bild geben soll…
Privater Sex sieht doch genau so aus, nur eben ohne Kamera.

i weiß ja ned wie du Sex hast und ganz aus ERfahrung sprech ich auch ned - und es hängt auch sicher sehr stark vom Porno ab

aber nur ein paar Beispiele: übertriebenes Dauergestöhne, kein Safersex, stundenlanges dauergerammel ohen Pause mit mehrfache stellungswechsel, etc. etc.
noch nie so sätze gehört wo sich Jugendliche wundern warum sie nicht so abspritzen wie im Porno oder so

komplet falsches Bild ist vielleich übertragen, aber ganz so eifnach ist es auch nicht

Von welchen Pornos sprichst du ? ^^
Musst mal die Kategorien auf bestimmten Seiten anschauen, ich finde das meiste nicht so normal ^^

Klar, und jede Frau lässt sich zum Schluss ins Gesicht spritzen. :unamused:

Na, Frauen vielleicht nicht. Aber schwule Kerle wohl durchaus… :wink:
Also ich weiß ja nicht, was ihr so für Sachen guckt, aber in dem, was ich gucke, wird gewichst, geblasen und gefickt…was doch sehr wohl der Realität entspricht. :wink: Und gestöhnt wird in Realität auch! :wink:
Und stundenlang gerammelt wird da ja nun auch nicht…so lang sind die Videos meistens nicht… :wink:

ich find es gut, dass Pornos nicht jugendfrei sind und Eltern find ich
verantwortungslos, die keine Jugendsperre bei ihren Kindern einbauen!
Begründung:
Wir werden tagtäglich schon genug mit dem Begriff “Sex” konfrontiert.
Man sollte Jugendliche grad vor diesen im Netz leicht zugänglichen Sachen schützen!
Man braucht eine gewisse charakterliche Reife um damit umgehen zu können, denke ich!

Was sollte den passieren wenn sich ein Kind zu früh Pornos anschaut bzw. solche Seiten besucht?

also ich finde ganz klar das “kinder” so ich sag mal bis 11-12 jahren auf solchen seiten nichts zu tun haben^^
aber ich denke danach so ab 13 entwickelt man nunmal das interesse daran und jeder weiß doch je mehr man versucht jemanden etwas vorzuenthalten um so schlimmer wirds dann :stuck_out_tongue:
und selbst wenn eltern sowas auf den pc’s sperren lassen würden, die “kinder” kommen doch sowieso an sowas ran, die finden schon nen weg im “jungen” alter ist man doch noch sehr kreativ um regeln zu brechen xDD
(ich rede so als wäre ich so alt sehr krass…xD)

Ersteinmal muss man festhalten, dass Kinder dann JEDE erdenkliche Art von Pornografie sehen könnten.

Da bekommen sie sicher ein falsches Bild davon, was normal zu Sex gehört. Das Stöhnen wurde ja bereits beschrieben, aber auch der Größenvergleich mit der Anatomie des “Schauspielers” oder seiner Ejakulationsmenge kann zu falschen Vorstellungen führen.
Die Kinder glauben dann, sie wären nicht normal etc.

Die Kinder in dem Alter wurden außerdem i.d.R. noch nicht aufgeklärt, aber würden schon Dinge sehen, die sie vielleicht nachmachen wollen. Willst du die denn schon im Kindergarten aufklären? Da kapieren die doch noch gar nicht, worum es geht. ^^

Nachher hast du eine Horde 12-jähriger Jungen, die die 11jährige von neben an im Wald fesseln, Peitschen, ankacken und ungeschützt in alle Löcher f*** …

welch eine grausame vorstellung…bäh… :open_mouth: