UMFRAGE: Geoutet oder nicht?

Waren denn die Reaktionen anderer daraufhin so schlecht?

Wie ist das denn genau passiert?

also ich bin auch geoutet zuerst bei meinem besten freund und dann mehr oder weniger
unfreiwillig bei meinen drei anderen besten freunden :slight_smile:

Ich habe mich bei meinen Eltern geoutet, lief unproblematisch. Hab dabei die Gelegenheit genutzt, dass mein Cousin unsere Familie zu seiner Hochzeit (mit einem Mann) eingeladen hat. Da meine Eltern sich beide verwundert aber nicht irgendwie negativ dazu positioniert hatten, hab ich dann spontan mich geoutet. Bin super gespannt auf die Hochzeitsfeier!

@Patty98: Ein schwule Hochzeitsfeier? Deine Familie muss wohl sehr offen sein - finde ich klasse!

Naja, momentan tun die sich damit alle gerade schwer… aber mein Cousin hat die alle eingeladen und nun müssen sie sich positionieren. Bin mal gespannt, wer bei der Feier fehlen wird. Meine Eltern haben heute für sich selbst und für mich zugesagt zu kommen. :slight_smile:

Cool. Ja, da wird es mit der Planung (z.B. Sitzplatzreservierung) ja ganz schlecht. Entweder die reservieren von vorneherein zu wenig, oder es wird auf die Personenanzahl bezogen teurer :smiley:

Das kommt allerdings aufs Lokal an - in einigen, durchaus auch guten Lokalen, ist es kein Problem, wenn dann doch weniger geladene Gäste kommen, sofern man das vorab auch so kommuniziert hat. Unangenehm ist es nur, wenn dann die Hälfte der Tische leer bleibt - aber mehr für die Gastgeber (bzw. hier das Paar).

Ja, so war meine Befürchtung. Dann drücke ich mal unbekannterweise die Daumen, dass nicht das worst case scenario eintritt :wink:

Meine engsten Freundinnen wissen es, aber nicht meine Familie. Ich warte bis ich ausgezogen und unabhängig bin, denn ich muss mich auf das schlimmste vorbereiten, da meine Verwandten sehr konservativ sind. :confused:

Nun bin ich wohl auch in der Schule geoutet. War nicht beabsichtigt, aber so läuft es halt:
War heute Abend zum Fitness und bin hinterher noch kurz mit einem Klassenkameraden, der zufällig da auch trainiert bei mir zuhause vorbei. Fängt uns meine Mutter ab, wie Mütter halt so sind: Immer besorgt fällt sie mit der falschen Tür ins Haus: “Was auch immer ihr zwei macht, bitte benutzt die Kondome, die ich Pattrick mitgebracht habe…” Ich dachte ich bin im falschen Film! Führte dann kurz drauf halt zu der Frage meines Klassenkameraden, ob ich “denn mit Jungs ins Bett gehe”, was ich wohl oder über mit einem “meine Eltern wissen, dass ich mit Mädchen nichts anfangen kann, Du weisst es nun auch, ich hoffe, unsere Freundschaft wird darunter nicht leiden” beantwortet habe, oder so in der Art. Er hat nicht irgendwie die Flucht ergriffen. Ich hatte eher das Gefühl, dass er vollkommen mit der Situation überfordert ist. Nun hab ich irgendwie Angst vor morgen früh, ob er einfach schweigt, oder es allen erzählt oder, oder, oder.

Oh ja, das war aber heftig. Aber hast du dich auffällig “schwul” verhalten, oder war deine Mutter einfach so davon überzeugt?
Also direkter hätte sie es zumindest nicht sagen können. Sollte man lieber bleiben lassen.
Du musst einfach abwarten, wie er reagiert. Du hast mit deiner Aussage alles richtig gemacht. Mehr kannst du im Moment imho nicht tun.

Ich musste ziemlich lachen, obwohldas eigentlich sehr fies ist :stuck_out_tongue:

Du solltest vielleicht deiner Mutter klar machen, dass schwul ungleich Rammler ist und du so was vor deinen Freunden nicht gebrauchen kannst :stuck_out_tongue:

Hatte mich ja vor meinen Eltern geoutet, von daher war meiner Mutter alles bekannt. Dass ich bisher keinen Sex hatte, kann sie sich nicht so wirklich vorstellen. War in ihrer Generation wohl eher ungewöhnlich, mit 16 noch nie Sex gehabt zu haben, immerhin ist sie nur 19 Jahre älter wie ich.

Mein Klassenkamerad ist eigentlich extrem geschwätzig, hat heute aber in der Klasse, soweit ich es weiss, kein Wort zu dem Vorfall gesagt. Er hat mich nur in der ersten Pause angesprochen, dass er gerne mit mir weiter befreundet sein will und er nicht weiss, wie er sich mir gegenüber verhalten soll. Haben das wohl geklärt und uns für morgen zum Fitness und anschließender Sauna verabredet.

Achso, okay. Ungewöhnlich ja, aber bei Schwulen dann auch wieder nicht. Das könntest du ihr ja vielleicht erklären.

Das ist doch schon mal ein sehr gutes Zeichen. Vielleicht setzt er sich jetzt sogar aktiv mit dem Thema auseinander. Du kannst ihm am besten von dir erzählen, und sagen was du so denkst, damit er ein Gefühl dafür bekommt, wie er damit umgehen soll. Aber gleich wieder verabreden, das klingt echt super :wink:

wo lebst du denn? Mit 16 Jungfrau zu sein ungewöhnlich? Vögeln die bei euch mit 12?

waren gestern zu dritt in der Sauna… noch ein Klassenkamerad… da hat er dann, noch bevor ich was sagen konnte , das Thema begonnen… stand den Tag ja auch als Titel in der Tageszeitung, dass die Niedersächsische Landesregierung nun im Schulunterricht auch über Homosexualität aufklären will. Das mit der Änderung des Schulgesetzes diesbezüglich ist überfällig, da waren wir uns einig. Jedenfalls wissen es jetzt beide war irgendwie kein Ding. Ein “schwul ist doch cool” fiel noch und gut war’s. Haben uns noch für Freitag am Baggersee verabredet :slight_smile:

Bin momentan bei einer Person (Schulfreund) geoutet.

kleines update , bin jetzt noch bei meiner schwester und einem mädchen geoutet, das ich an dem tag auf einer party kennengelernt habe, also es wird echt einfacher :smiley:

Ich bin nur bei manchen Freunden, nich bei meiner Familie (Rassistischer Vater und so :confused: )
Zuerst war es eine gute Freundin, die selbst Bi ist, dann eine andere Freundin, dann mein bester Freund, dann hat es die Bi-Freundin an einer ihrer Freundinnen weitererzählt und die wiederum ihrem Freund, das gerieht alles bisschen außer Kontrolle^^ Jetzt is aber alles wieder unter Kontrolle, alle haben es gut aufgenommen, super xD