Syphilis - Neuinfektionen nehmen zu

Hallöchen!

Laut Angaben des Robert-Koch-Instituts wurden in den Jahren 2014 und 2015 neue Höchstwerte bei Neuinfektionen mit Syphilis in Deutschland registriert. Vor Allem in der Schwulenszene der Großstädte verbreitet sich die Krankheit rasant.

Und was denkt ihr dazu?
Findet ihr, dass genug über solche Themen aufgeklärt wird?
Schützt ihr euch immer beim Sex?

Ich freue mich auf eure Beiträge.

LG
TechBoy96

Ähm, zu sagen vorallem durch die Schwulenszene ist etwas an den Haaren vorbei gezogen… Wie wollen die das denn Herausfinden? Die können einem ja wohl kaum beim Sex zu schauen.
Oder wie haben die das herausgefunden?
Das es gestiegen ist im allegemeinen kann sein, ist nicht unwahrscheinlich.

Weil viele Ärzte dich fragen ob du homosexuell bist, wenn du erfährst, dass du Syphilis oder Aids hast. Da kann man es sagen :wink:
Ich dachte immer Syphilis ist eine Krankheit, die ausgestorben ist, da man gar nichts mehr von ihr hört. Aber das stimmt leider nicht. Auch HiV ist wieder angestiegen. Jugendliche werden oft an Schulen aufgeklärt, von Sexulpädagogen usw. ich finde da wird viel, viel mehr gemacht als noch vor zehn Jahren. Aber anscheinend reicht es nicht, oder die Lust auf raw Sex nimmt zu… sehr bedenklich finde ich.

Nein Syphilis ist eine bakterielle Infektionskrankheit die es nach wie vor noch recht häufig gibt. Im Moment ist sie (noch) sehr gut therapierbar mit Antibiotika, da sie Gott sei Dank noch keine Antibiotikaresistenz entwickelt hat.

Aber das beste Mittel dagegen ist wie bei HIV auch die Prävention. Deshalb ist sich Schützen durch Kondome meiner Meinung nach ein muss.

Zum Thema Syphilis gibt es auch eine Seite vom Bundesamt fuer gesundheitliche Aufklaerung: machsmit.de/sexuell_uebertra … /index.php
Schadet nicht, sich da mal zu informieren!