Süchtig nach Selbstbefriedigung

Hallo Jungs,

Ich bin 24 Jahre alt und ich habe ein Problem dass ich süchtig nach Selbstbefriedigung bin.

Es wirkt sich so bei mir aus das ich mindestens zwei mal am Tag einen runterholen muss sonst bin ich irgendwie immer gereizt. Vielleicht kennt das zufällig einer von euch?

Ausserdem zögere ich meinen Orgasmus soweit heraus, dass heisst das ich vor allem am Abend nach der Arbeit keine 10 - 20 Minuten brauche sondern bis zu 3 - 4 Stunden einen runterhole. Und dass jeden Abend. Am Wochenenden bin ich bei meinem Freund zuhause und dort haben wir immer sex und das reicht auch meistens aber bei mir zuhause da eskaliert es immer. :smiley:

Kennt das jemand?
Oder wo kann ich hilfe suchen?

Freundliche Grüsse

Thomas

Hi,

vor paar Monaten hatte ich auch viel Zeit dafür verwendet. Es wurde mit der Zeit immer häufiger. Doch irgendwann war mir die Zeit zu schade dafür. Andere Aufgaben habe ich aufgeschoben bzw. einfach liegen gelassen.

Durch Zufall hatte ich auf YouTube ein Video gesehen, wo jemand großspurig meinte, dass Selbstbefriedigung auch mit dem Businesserfolg zusammenhängt. Bei Sex bzw. gegenseitiger Befriedigung - also sobald man es mit jemand anderen macht - sei es was ganz anderes, da dabei Oxytocin (Bindungshormon) ausgeschüttet würde. Dabei bezieht er sich auf verschiedene Bücher, die zu dem Schluss kommen: ca. 1x pro Woche eine Ejakulation sei für einen Mann ideal.

Auch wenn ich das Video für total übertrieben und manipulativ halte, hab ich es dennoch einfach mal versucht - hatte ja nix zu verlieren. Immer wenn ich Lust hatte, mir einen runterzuholen, habe ich auf meine ToDo-Liste geguckt und mir ne Aufgabe rausgesucht, die ich stattdessen mache. Hab das ganze zwei Wochen durchgezogen. Es hat sich dadurch nix weltbewegendes verändert bei mir, nur dass ich eben mehr geschafft habe. Dadurch ist auch bisschen meine Motivation/Laune gestiegen und insgesamt auch mein Verlangen bisschen zurückgegangen.

Ich hatte nie viel von den No Fap Aktionen gehalten, doch einfach mal unabhängig davon es auszuprobieren, war zumindest für mich hilfreich.

Du schreibst, dass du gereizt bist, wenn du dir nicht regelmäßig einen runterholst. Hast du schon versucht, es mal durchzustehen und dich vllt. durch irgendwas anderes abzulenken? Zb. durch Sport sich auspowern oder so?

Hast du Hobbys, mit denen du die Zeit verbringen könntest?

Viele grüße
nobody.

1 Like

Hey Thomas,
an deiner Stelle würde ich mir echt keinen Kopf darüber machen, wie oft und wann du dir einen runterholst. Ich wichse auch regelmäßig, meistens abends vor dem Einschlafen aber es passiert auch, dass ich mir drei- oder viermal an einem Tagen einen runterhole.

Dabei denke ich nicht groß darüber nach, ob ich schon genug gewichst habe. Wenn ich Bock, Zeit und den Eindruck habe, dass meine Sperma unbedingt verspritzt werden sollte, hole ich mir eben einen runter. Allerdings halte ich die Ejakulation nie zurück, ich wichse bis ich abspritze und wenn ich danach das Gefühl habe, ein weiterer spritziges Erlebnis wäre angebracht, dann gibt es eben ein Revival.

Deine Gereiztheit ist sicherlich dem selbst auferlegten “Wichsverbot” geschuldet. Hast du schon mal versucht, dir morgens einen abzuwichsen? Für mich beginnt der Tag dann immer voll schön und es bringt mich dann nichts aus der Spur.^^

An den Wochenende treffe ich mich immer mit einem Freund, was ist aber nicht mit dem täglichen Abwichsen vergleiche. Dann habe ich Sex und Du wirst mir sicherlich zustimmen, dass Ficken oder dem Freund einen zu blasen, nun wirklich nicht mit Wichsen vergleichbar ist.

Ich denke daher, dass du keine Hilfe benötigst, sondern dir lieber ganz ohne Vorbehalte dir einen abwichsen solltest. Wenn Dir danach ist, dann holst du dir eben dreimal am Abend einen runter, ich hätte damit im Grunde überhaupt Problem. Außerdem denke ich, dass sich dein Verlangen die Latte zu massieren sicherlich etwas nachlässt, wenn du erst regelmäßig mit deinem Freund zusammen sein kannst.

Ich finde es z. B. als Vorspiel mega geil, wenn ich mit einem Freund gemeinsam wichse und mich schon durch das Zusehen voll antörne. Danach ist der Sex dann noch schöner und total emotionaler.

Als viel Spaß beim Wichsen und das vor allen Dingen ohne Selbstvorwürfe.

LG, Robin

1 Like

Hallo Robin,

Erstmals Vielen Dank für deine Ratschläge.

Da bin ich Zum Glück nicht der einzige der es mehrmals macht.

Ich bin genau gleicher Meinung wie du wenn ich dass verlangen habe und ich gerade Zeit habe, dann mach ich es mir sofort. Zum Beispiel heute, ich habe mich bei der Arbeit erwischt, wie in mir das Verlangen stieg, mir einen runterzuholen. Also habe ich es in der Toilette in der Mittagspause gemacht und danach habe ich mich ziemlich relaxt gefühlt. Werde ich wahrscheinlich öfters mal machen. :speak_no_evil:

Morgens liegt mein Freund noch neben mir er muss später aufstehen, also möchte ich ihn nicht damit aufwecken und er mich noch dabei beim abwichsen sieht. :see_no_evil: aber bin eigentlich noch viel zu müde um mich morgens selbst zu Massieren.

Sex oder sein Penis im Mund zu spüren ist viel besser als selbst Hand anzulegen. Da gib ich dir vollkommen recht. :smiley:

Ich bin einfach sexuell aktiver als andere das beruhigt mein gewissen.

Vielen Dank für nochmals für deine Ausführliche Antwort.

LG

Tom