STARR-Operation und Kondylome - Analsex

Hallo an alle,
also ich mach es kurz: Ich bin 22 Jahre alt und habe mir im Mai die Kondylomen im Anus entfernen lassen, dabei hat mich der Arzt nebenher “weils in einem geht” auch einer STARR unterzogen, also einem “Lifting” des Anus… Seitdem fällt es mir fast unmöglich passiven Analsex zu praktizieren, ich habs einmal versucht, es hat unheimlich geschmerzt und geblutet (das war drei Monate nach der Operation, also vor 2 Wochen)… Meine Frage wäre ob da jemand Erfahrung mit hat, ob das wird, ob ich da was gegen machen kann, die OP rückgängig machen kann oder sonst was? …und ob der Grund überhaupt die STARR ist oder ob vil die Kondilomen doch noch da sind? (also der Arzt hat gesagt es passt aber natürlich ist mein Vertrauen zu ihm gebrochen, werd dann demnächst auch zu nem anderen gehen)… Meine Frage ist halt wiè’s mit Sex weitergeht da ich das nicht gern meinen Arzt frage…
Danke für die Hilfe

Fuer diejenigen, die sich, wie ich, darunter so gar nichts vorstellen koennen:

de.wikipedia.org/wiki/Analprolaps
de.wikipedia.org/wiki/Condylomata_acuminata

Ein guter Grund auch bei ‘der hat bestimmt kein Aids’ ein Kondom zu benutzen…

Wie ist das denn Passiert?