Soll ich mich bei meinem Schwarm outen?

Hey, ich bräuchte Mal nen Rat/Erfahrungen/Menschenkenntnis
Also es geht primär eigtl nicht darum, ihm zu sagen, dass ich mich in ihn verliebt habe… :loving:
Ich würde mich auch nicht als schwul outen, sondern als bi. Ich habe aber die Befürchtung, dass das sein Verhalten mir gegenüber verändern könnte. Würde es vllt etwas an unserer jetzigen, freundschaftlichen Beziehung ändern? Wir haben immer ziemlich viel (freundschaftlichen!) Körperkontakt und wenn er weiß, dass ich schwul oder bi (also aus seiner Sicht “halb-schwul”) bin, dann würde er evtl mehr auf Abstand gehen. Das heißt weniger mit mir zu tun habe bzw. nicht mehr so enthusiastisch wie jetzt und kein Körperkontakt mehr.

Wir sind 16 und 17. Wir gehen auf ein Gymnasium, er ist also schon aus einer “gebildeten Schicht” und ich würde ihn auch dementsprechend tolerant einschätzen. Auch sein sonstiges Verhalten spricht in keinster Weise für Intoleranz.

Wie schätzt ihr das ein? Habt ihr Ähnliches erlebt?

Naja das ist eigentlich schwer zu sagen, da ich ihn und auch eure Freundschaft schlecht einschätzen kann, aber ich hatte letztes Jahr das gleiche “Problem” bei meinem besten Freund und hab mit ihm drüber geredet.
Am Anfang hatte ich echt Angst das ich irgendetwas kaputt gemacht hab, aber eigentlich hat sich nichts geändert und wir sind auch Heute noch sehr gute Freunde :slight_smile:
Das einzige Problem war das er nicht so für mich empfunden hat wie ich für ihn, und das tat manchmal recht weh, aber letztendlich war es die absolut Richtige Entscheidung, die ich auch immer wieder so treffen würde!

Naja… ein gewisses Risiko gibt es immer.
Wenn du dich jedoch outest, dann sag ihm doch gleich, dass du schwul bist (außer du bist wirklich bi).
Wenn er wirklich dein Freund ist, wird er das auch akzeptieren.

Sowas is immer schwer zu beantworten.
Kommt wohl letztendlich immer auf die jeweilige Beziehung und auf deinen Kumpel an.
Wenn du das Gefühl hast er kann damit locker umgehen würd ichs probieren

Also du kannst das Thema ja mal ansprechen und gucken wie er darauf reagiert. Bei mir war es so, dass mein bester Kumpel das Thema oft angesprochen hat und testen wollte, wie ich reagiere und ob ich schwul/bi bin. Das Outing hat ihn zwar sehr überrascht, aber irgendwie hatte er sich schon sowas gedacht. Es war also kein Problem für ihn. Ich hatte damit gute Erfahrungen gemacht. Man kann aber nicht sagen, wie er damit umgeht und deshalb taste dich mal an das Thema ran. Hier erfährst du schon viel.

Sag ihm auf keinen Fall, dass du schwul/bi bist und dass du ihn liebst gleichzeitig. Damit habe ich ganz schlechte Erfahrungen gemacht und habe die Freundschaft verspielt. Wenn du Pech hast überforderst du ihn damit total.

Ich würde ihm erst mal irgendwie subtil klarmachen, dass du nicht hetero bist. Wenn er damit gut klarkommt und er dann nachfragt, ob du auf ihn stehst, kannst du ihm das immer noch sagen. Ansonsten warte lieber erst noch ein bisschen, bevor du mit der nächsten Beichte kommst.

Viel Erfolg :slight_smile:

Das ist immer die Frage, wie der Andere reagiert. Beides ist möglich, sowohl dass er es gut auffasst, als auch, dass die Freundschaft kaputt geht. Grundsätzlich sage ich es demjenigen, wenn ich mich in ihn verknallt habe. Ich habe beide Reaktionen erlebt. Aber lieber bin ich ehrlich, als dass ich heimlich verliebt bin und mich damit selbst betrüge.
Du solltest es ihm nur sagen, wenn du es abkannst, wenn er dich danach nicht mehr beachtet. Aber die Alternative nichts zu sagen ist auch unbefriedigend.
Das unbefriedigendste ist aber natürlich, dass unsere Schwärme wohl meist hetero sind und es eh nur gute Freundschaft sein kann, aber ich denke dass es fair ist ehrlich zu sein, dein Schwarm sollte das Recht haben, zu wissen, was du für ihn fühlst. Ob er damit umgehen kann, ist eine andere Frage.