Richtiger Zeitpunkt für körperliches?

So…servus. ich muss mir einfach mal einiges von der Seele reden, was so in den letzten Monaten passiert ist.
Ich bin mittlerweile 20 und habe bisher weder mit wem geschlafen, noch wen geküsst, oder sonstiges, und ich weiß nicht ob meine Angst davor berechtigt oder normal ist…
Wenn ich an meinen ersten Kuss denke habe ich eigentlich nur Panik, der Gedanke dass er schön sein könnte kommt gar nicht erst auf, genauso ist es beim Sex.
Ich habe vor ein paar Monaten blöderweise meinen Arbeitskollegen (26) gedatet, (blöd deswegen weil ich nicht weiß wie ich damit umgehen soll ihn jeden Tag 9h auf der Arbeit zu sehen) und er hat bei einem unserer Treffen auch versucht mich zu küssen, ich habe ihn wie ein kleines Kind gekorbt und so getan als wäre das nicht passiert… Er zieht mich tatsächlich immerwieder damit auf, meint ich bin einfach zu verklemmt, und hat zu allem Überfluss Jetzt auch eine FREUNDIN haha.
Auch andere Kerle habe ich bisher nur gekorbt obwohl ich sie echt nicht abstoßend fand, meine erste große Liebe ebenfalls.
Keine Ahnung woher die Panik kommt, aber ich glaube sie lässt mich einiges verpassen, und ich glaube auch ich bin ein Spätzünder was den ersten Kuss betrifft… irgendwie fühl ich mich dadurch echt minderwertig. Wie war das bei euch denn so ?

1 Like

war bisher immer (geschlechtsübergreifend) simpel: daten - reden - relaxxen - knutschen - fummeln - interaktiefer matratzensport.

1 Like

Erstmal: der richtige Zeitpunkt ist dann wenn du dich dafür bereit fühlst und es willst, egal was andere sagen.

Ich zum Beispiel brauche eine ziemlich starke Emotionale Bindung zu jemanden um überhaupt an eine Umarmung oder ähnliches zu denken, bei eigentlich allen Partnern die ich bisher hatte haben wir vorher mindestens 2 Monate geredet/geschrieben

3 Like

Du musst dich nicht dafür minderwertig fühlen, dass du dir Zeit lassen willst. Du allein bestimmst, wann du was machst und zulässt.

Wenn er bi ist, kann das schon sein. Also war nach dem Kussversuch das Daten direkt vorbei?

Hast du da ähnliche Erfahrungen gemacht wie bei deinem Kollegen und hast du Angst davor, dass der andere dich nicht ernst nimmt oder so? Bzw. hält dich irgendwas anderes bestimmtes davon ab?

Ich verfahre meistens mit einer gesunden Mischung aus “nichts überstürzen” und “den Moment leben (was halt kommt)”.

1 Like

Erstmal danke dass du wirklich so extrem auf mich eingehst. Ja, mein Kollege hatte direkt danach ne Beziehung. Also schätze ich die beiden haben parallel zu uns auch gedatet…
Meine “erste große Liebe” hab ich genauso auf Abstand gehalten, nicht weil ich’s nicht wollte, aber es hat bisher keiner geschafft mir die Angst zu nehmen. Vielleicht bin ich wirklich zu verklemmt. Es ist wirklich einfach nur die Angst davor irgendwas zu verhauen oder nicht gut genug zu sein

1 Like

Wir sind gerade im Chat, komm doch vorbei.

1 Like

Aber so gibst du der anderen Person nicht mal die Chance, dich vom Gegenteil zu überzeugen.

War das Thema immer sofort nach einem abgewehrten Kussversuch vorbei? Vielleicht wäre es ein erster Schritt, deine Sorgen anzusprechen, damit ihr gemeinsam auf den richtigen Moment warten könnt. Wenn die andere Person zustimmt und dich den ersten Schritt machen lässt, wäre das schon mal ein Vertrauensbeweis.

2 Like

Nein, mit meinem ex (die erste große Liebe xD) schreib ich sogar noch dauerhaft, aber das wird eher zur Belastung für ihn das ich keinerlei Fortschritte mache…klar er sieht das zwar nicht so aber ich eben. Ich mein iwann ist doch auch Mal n Zeitlimit überschritten oder nicht.

Ich muss gleich wieder fahren, aber danke für das Angebot. Vielleicht ergibt sich ja die Tage etwas ^^

1 Like

Was meint er denn, was du so für Fortschritte machst?

Es ist ja nur mehr als verständlich dass 2 Leute die seit über 5 Jahren aneinander kleben irgendwann doch Mal körperlich werden. Naja, mit mir ist das nicht so verständlich…er tut mir manchmal echt leid :joy::sweat_smile: