Nach der Schule reisen?

Hey Leute,
Ich weiß nicht, ob ich hier in der richtigen Kategorie bin. Wenn nicht, klärt mich auf…

Ich frage mich in letzter Zeit öfter mal, was ich nach der Schule machen will. Ich könnte mir vorstellen, nach der Schule ein FSJ (also ein freiwilliges soziales Jahr) gerne auch im Ausland zu machen. Oder ich mache Work and Travel.
Was haltet ihr davon? Habt ihr sowas schon mal gemacht? Erfahrungen?

LG Austin

Hast du dich bereits über die Kosten informiert und wie du alles finanzieren willst?

MACH WORK AND TRAVEL!!!

Ich bin nach dem Abi nach Neuseeland und würde es jederzeit wieder machen. Ich hab davor alles mit meiner Ausbildung geklärt, damit, wenn ich zurückkomme alles geklärt ist, ich direkt anfangen kann. Ob ich das wieder machen würde weis ich nicht, zwischenzeitlich hätte ich gerne noch etwas mehr Zeit drangehängt. außerdem habe ich noch 3 Monate in Deutschland gearbeitet, was ich definitiv wieder machen würde, eher länger. Je größer dein Startguthaben, desto mehr Spass wirst du haben bzw. kannst du dir leisten. Du wirst im Ausland sicherlich nochmal arbeiten. Aber da sei dir gesagt die schlimmste Feldarbeit in der größten Hitze macht immernoch Spaß, wenn du genügend Freunde um dich hast. Ich bin alleine nach Neuseeland geflogen und habe schon am ersten Abend Leute kennen gelernt. Ich war kaum alleine unterwegs und pflege den Kontakt zu vielen auch jetzt noch.

Was du auf so einer Reise sehen wirst, erleben wirst und wen du alles kennen lernen kannst, kann dir keiner vorher sagen, aber es ist es auf jeden Fall wert. Du wirst während des Reisens zwei dinge feststellen: Du veränderst dich (in erster Linie zum Guten) und du lernst dich viel besser kennen, als du es zuhause bei Mama jemals könntest, da du in Situationen kommst, die es so bei uns nicht geben würde. Das Verhalten von Menschen überall auf der Welt kann so unterschiedlich sein und das zu erleben ist es einfach wert. Kannst du dir in Deutschland vorstellen, dass du beim Smalltalk an einer Tankstelle zu jemandem eingeladen wirst, der dich mit seiner Familie eine Woche bei sich wohnen lässt und durchfüttert?

Ich hatte auf meiner Reise sehr viel Pech: ein Autounfall mit Totalschaden, Fremdschuld und dennoch riesen Kosten für mich, eine recht heftige Krankheit, insgesamt viel zu viele Ausgaben, wenn ich meine mit denen anderer Reisender vergleiche, eine ziemlich unangenehme Polizeibegegnung am Flughafen von Singapur, was ziemlich schiefgehn hätte können und dennoch würde ich jederzeit wieder nach Neuseeland oder an die meisten anderen Orte der Welt fliegen.

was du auch noch bedenken solltest: In der Zeit zwischen Schule und was auch immer danach kommen mag, kannst du eigentlich unbegrenzt Pause machen. Hast du mal einen Beruf, je nach dem eine Wohnung, Schulden, ein Auto, irgendetwas, das nach regelmäßigen Zahlungen verlangt oder gar eine Familie ist es deutlich schwerer 6 Monate oder gar ein bis zwei Jahre einfach abzuhauen. Und wer will mit dem Reisen schon bis zur Rente warten?

Lange Rede kurzer Sinn, geh reisen! :slight_smile:
Wenn du gerne noch mehr Erfahrungswerte zum Work and Travel wissen möchtest, melde dich einfach.

LG,
Iami

Auslandserfahrung konnte ich nur im Studium etwas sammeln, das ist aber nicht dasselbe, wie wenn man direkt nach dem Abi mal für ein paar Monate ins Ausland abhaut.

Nach dem Abi hast du die größten Freiheiten ever, also nutze diese Zeit und hau ab!:smiley:

Selbst musste ich nach dem Abi noch sowas wie Zivildienst machen (kennt wahrscheinlich keiner mehr von euch:D ) und danach ging es in die Ausbildung und ins Studium. Wenn man einmal irgendwo drin ist, Ausbildung/Studium/Job, dann ist es fast unmöglich, sich so freizuschaufeln und alles so einzurichten, dass man mal abhauen kann. Arbeiten kann man später noch genug; mein Vater hat mir mal gesagt, die Kunst im Leben wäre es, das Zeitfenster, in dem man arbeiten muss, möglichst gering zu halten :wink: Also mach´ dir keinen Stress, und geh erstmal Erfahrungen draußen sammeln :slight_smile:

Hi, TechBoy hat einen wichtigen Punkt angesprochen: Ich habe schon ein bissschen rumgegoogelt und herausgefunden, dass man so etwa 6.000 Euro braucht. Sind das auch eure Erfahrungen? Und: Wie habt ihr das Geld bekommen (also in Deutschland). Ich meine, man ist ja unausgebildet, gerade 18 …

LG Austin

Wenn du keine derart Pech hast wie ich es hatte, reicht es, wenn du mit ca 3000 losfliegst. Da kommt natürlich noch das Flugticket oben drauf (bei Neuseeland hin und zurück ca 1400) und es setzt voraus, dass du dort 1/3 bis die Hälfte der Zeit arbeitest, was dich dann aber auch nicht stören wird. Ich hatte in Deutschland für drei Monate einen normalen Ferienjob mit Schichtarbeit, 50ct über dem Mindestlohn, was dann eigentlich mit etwas Erspartem gereicht hätte.