Meine Frau und 4 Wochen alte Tochter für einen Mann verlassen?

Hallo,
ich bin Tim, 25 Jahre alt. Ich bin seit 4 Jahren verheiratet . Vor 4 Wochen bin ich Papa geworden.

Ich arbeite in dem Betrieb meines Vaters. Dort arbeitet ein Mann, ich habe gemerkt, dass er oft meine Nähe gesucht hat. Ich fand es nie schlimm. Er war nett nicht mehr, nicht weniger … plötzlich , wir waren alleine, ich musste noch schriftkram erledigen. Er verabschiedete sich in den feierabend , berührte dabei meine Hand.
Wow, das Gefühl war ein Wow krass !

Die Wochen darauf habe auch ich öfter den Kontakt zu ihm gesucht, habe ihm manchmal sogar Extraaufträge und Termine gegeben, um ihn so auch nach Feierabend alleine zu sehen. Gelaufen zwischen uns ist bis zu den Zeitpunkten bis auch 1- 2 Berührungen nichts. Die Luft jedoch wurde dicker, erotischer, spannender .
Eines Abends nach Feierabend haben wir, wie die Wochen zuvor geredet, uns kleinere berührungen geschenkt. Ich konnte meine Gefühle nicht zurückhalten. Wir haben uns geküsst, hatten geschlechtsverkehr. Es war unbeschreiblich.
…Ich fühle mich so schlecht . Ich kann, Ich darf nicht schwul sein ! Ich habe doch eine Frau, ein Baby. Ich kann doch nicht plötzlich schwul sein.

Ich kann meine Frau nicht mehr ansehen, Berührungen sind mir unangenehm. Ich brauche Rat.
Hat einer von euch ähnliches erlebt ?

Grüße Tim

Hallo Tim,

nur weil du dich jetzt in einen Mann verliebt hast, heißt das, dass du nicht mehr auf Frauen stehst? Bist du dir da sicher? Du könntest doch auch bi sein? Wie hat es sich denn angefühlt, als du dich damals in deine Frau verliebt hast?

Unabhängig davon solltest du deiner Frau davon erzählen, was passiert ist.

Du erzählst vor allem von nonverbalen Dingen mit diesem Mann – wie sieht es denn mit Dingen außer Berühren, Küssen und Sex haben aus? Kannst du dir darüber hinaus was mit ihm vorstellen?

Grüße Zuri

Ich sehe das Haupt Problem darin dass du scheinbar der Vorgesetzte bist.
Mit sowas machst du dich mega erpressbar.

Weißt du ob er mehr will als nur Sex?

Weißt du was du willst?

Hallo Tim. Erstmals Glückwunsch zum Vaterwerden! :slight_smile:

Es ist tatsächlich eine schwierige Situation würde ich sagen, vor allem da es noch ein Arbeitskollege und dann noch der Betrieb des Vaters ist … dies macht alles sicher nicht leichter!
Ich würde dir raten, dir über deine Gefühle für den Mann allgemein bewusst zu werden, bist du richtig verliebt, fühlst du es so richtig, denkst du immer an ihn, würdest du alles für ihn tun usw.? Oder ist das nur eine “Phase”, wo du dich mal gleichgeschlechtlich ausprobieren möchtest … aber wenn es sich dich wirklich krass gut angefühlt hat und du vorher schonmal eine gewisse Neigung zu Männern gespürt hast, könnte vielleicht doch etwas mehr dahinter stecken und genau das solltest du herausfinden, du solltest wissen, ob du sicher bisexuell dann bist oder was auch immer zwischen Hetero und Homo … Ich schließe mich meinem Vorredner an: wie hat es sich bei deiner Frau angefühlt als ihr euch nähergekommen, geheiratet habt? Gleich, schlechter oder besser? Es ist auf keinen Fall schlimm, was du fühlst, mach dir das bitte bewusst, du bist nicht komisch oder falsch oder was auch immer du dir denken magst! :smiley: Nur solltest du überlegt vorgehen, vor allem wegen Frau und Kind … Wünsche dir alles Gute!! :wink:

2 „Gefällt mir“