Meine ersten Schritte zum Coming-Out

Hallöchen Liebes Forum :slight_smile:

Ich habe mich hier vor 2Tagen angemeldet und es hat mich recht viel Mut gekostet diesen Text hier zuschreiben, auch wenn ich weiß das ich hier keine Angst haben muss…

Also nur noch mal kurz als Info, falls ihr meinen Vorstellungstext gelesen habt wisst Ihr das ich 17Jahre alt bin und in der Schweiz wohne und falls nicht, wisst ihr es jetzt :stuck_out_tongue:

Meine ersten Schritte^^

Es hat alles damit angefangen das ich mit 14 1/2 gemerkt habe das ich mich auch für das männliche Geschlecht interessiere, sogar mehr als für da Weibliche.
Am Anfang hatte ein komisches Gefühl bei dieser Sache und ich war mir nicht sicher ob das normal sei. So habe ich dann etwas nachgeforscht und hab dann gelesen in ein paar Foren, dass das ganz normal ist und ich keine Angst haben muss.
Seid dem Zeitpunkt habe ich mich hauptsächlich zu schwulen Pornos selbst befriedigt.
Doch gesagt hatte ich es bis vor knapp 1nem Jahr niemandem gesagt, doch dann kam der Tag.
An diesem Tag habe ich mich mit meiner besten Freundin verabredet und wir sind in die Stadt shoppen gegangen. Nach dem Shoppen sind wir zwei noch essen gegangen in ein Restaurant, mitten in unseren Gespräch wechselte sie das Thema. Sie hat mich wie aus dem nichts gefragt
“Interessierst du dich für Frauen oder Männer?” in diesem Moment war ich wie gelähmt, ich habe nicht gewusst wie ich reagieren sollte, weil ich hatte irgendwie Angst es jemandem zusagen. Doch nach ein paar Minuten hatte ich mich wieder gefasst und habe Ihr alles erzählt und dabei ist mir ein riesiger Stein von Herzen gefallen, weil Sie die erste Person war, welche mein Geheimnis erfahren hat.
An diesem Abend haben wir noch viel darüber geredet und hatten auch viel Spaß und dieser Tag hat unsere Freundschaft noch verstärkt .

Dies war meiner erster Schritt zum Coming-Out :slight_smile:

Mein Ziel ist es bis Mitte nächstes mich vollkomme zu Outen,
Ich hoffe das Ihr ein paar Tipps für mich habt oder mir ein bisschen helfen könnt oder mich vllt ein bisschen unterstützt bei diesem Weg
Vielen Dank für das durchlesen meines Textes
Liebe Grüße Minox^^

Den ersten und meiner Meinung nach den schwerste Schritt hast du hinter dir und die nächsten outings werden sicherlich einfacher.
Die Schritte, welche nun folgen, sind weitere Outings bei verschiedenen Personen.
Dabei musst du erstmal schauen, wem du vertraust und wie weit der Kreis der Leute sein sollte, bei denen du dich outest. Und achja versuch immer deine Freundin dabei zu haben, wenn es geht dadurch wird es viel leichter.

Ansonsten wünsch ich dir viel Glück und Erfolg meinerseits :flag:

Danke schön, das werde ich annehmen und wahrscheinlich auch brauchen :slight_smile:
Vielen Dank :slight_smile: und LG Minox^^

Klingt gut. Wenn sie aber schon so fragt, würde ich mal davon ausgehen, dass sie es bereits geahnt hat.

Ja das habe ich mich auch gefragt, aber ich hab keine Ahnung wie Sie darauf kommt ich hab es eigentlich immer “versteckt” und sonst hat es niemand gemerkt und darauf hat mich auch noch nie jemand angesprochen.

Manche merken das irgendwie trotzdem! :smiley:

Vielleicht habens deine Blicke verraten :wink: Bei mir hat es bis jetzt nur eine einzige Person gemerkt, eine Freundin meiner Schwester. Sie hat einige schwule Freunde und ihr ist aufgefallen, dass ich Mädchen nur ins Gesicht schaue und nirgends sonst wohin, aber dass ich Jungs auch mal hinterherschaue :smiley: und ich habe gedacht, ich tue das unauffällig haha

@vinotanus Da kann kann man auch schwer den Blick davon abwenden

Es ist meist von Vorteil, wenn die anderen etwas ahnen, dann haben sie sich schon mit dem Thema auseinandergesetzt und du hast weniger Arbeit :stuck_out_tongue:

Haja das kann sein, auch wenn man versucht so unauffällig wie möglich zu kucken :slight_smile: irgendjemand merkt es immer.
Und ich kann das auch nicht wirklich wenn mir einer von meinen Freunden ( die wissen nicht das ich mehr auf Männer stehe) ein Bild von irgendeiner Frau zeigen die sie heiß finden und dann irgendeinen Komentar haben wollen wie “ja die ist schon heiß” oder so das kann ich nicht machen, ich sage dann immer nur mhm oder joa :smiley:

Haha das kenne ich. Als ich noch nicht geoutet war, kam das auch ab und zu vor. Alle hetero Kollegen voller Begeisterung: Die sieht doch geil aus!
und ich nach einer längeren Pause: Mhm doch wirklich! und was ich gedacht habe: Niiiiicht! :laughing:

Denk ich auch immer ^^

Hey an alle die diesen Thread gelesen haben, ich habe einen weiteren Schritt gemeistert.
Ich habe mich bei meinen Eltern geoutet <3

UND WIE HABEN SIE REAGIERT??? So kannst du uns doch nicht abspeisen! :smiley:

Sie haben gut reagiert, sie freuen sich das ich den mut hatte es ihnen zu sagen und mir ist ein RIESEN STEIN vom Herzen gefallen

Hey :smiley: ich hab ihn gelesen und Frage mich, ob du weiter vorangekommen bist?

Hey Leute,

Ich bin 15 Jahre alt und schon seit etwas längerer Zeit bin ich mir ziemlich sicher, dass ich schwul bin. Früher war ich hetero und dachte mir auch, das würde immer so bleiben, allerdings hat sich mit der Zeit etwas geändert.
Erst fand ich Mädchen nicht mehr so anziehend wie früher, und nach und nach habe ich immer mehr Gefühle für Jungs entwickelt. Erst wollte ich es nicht wahrhaben, aber mittlerweile habe ich es mir eingestanden.
Kein Mensch außer mir weiß, dass ich schwul bin, und ich habe dieses Geheimnis sehr lange mit mir herumgetragen, so dass ich jetzt keine Lust mehr auf das Theater habe.
Ich habe gestern meiner Lehrerin eine Mail geschrieben und ihr die Situation geschildert, weil ich ihr vertraue, wie sonst keinem Menschen. Ich hatte von Anfang an ein mulmiges Gefühl und hoffe, dass ich die nächsten Tage mit ihr darüber reden kann.
Was meint ihr, habe ich das Richtige getan? Ich bin mir überhaupt nicht mehr sicher… :confused:

Hey NewYorkKing,

da dies dein erster Beitrag hier in der Community ist, erstmal herzlich willkommen! :flag:

Also, es ist sicher nicht gerade alltäglich, dass man sich als allererstes bei seiner Lehrerin outet, was aber nicht bedeuten soll, dass das keine gute Idee war. Letztlich geht es doch darum, was du für richtig hältst und was gut für dich ist… Und wenn du ein gutes Gefühl dabei hast und davon überzeugt bist, dass deine Lehrerin der richtige Ansprechpartner ist und du ihr vertraust, warum solltest du nicht bei ihr outen?! :wink:

Dass du mit ihr darüber reden willst, finde ich gut und ist (meiner Meinung nach) auch nicht verkehrt… Da sie als Lehrerin ja quasi auch Pädagogin ist, würde ich mir an deiner Stelle keine allzu großen Sorgen machen :slight_smile:

Warum bist du dir denn eigentlich unsicher? Hast du Angst, dass sie es weitererzählt oder dass sie dich in Zukunft anders behandelt?

Danke Paddl60, für die Begrüßung.
Ich hab meine Lehrerin gewählt, weil ich weiß, dass sie mich nicht anders behandeln wird, aber ich bin einfach total unsicher, wie sie reagieren wird und ob sie mich darauf überhaupt anspricht. Und außerdem kommt dann noch der Schritt, es allen anderen Personen zu sagen. Ich hoffe ich treffe auf Verständnis bei ihr, weil ich dann eine Bezugsperson für das Thema habe.

Falls sie dich nicht darauf anspricht, was spricht denn dagegen, dass DU auf sie zugehst? Ich meine, es könnte schließlich sein, dass sie sich selbst nicht sicher ist, wie sie am besten mit der Situation umgehen soll? Falls du wirklich mit ihr darüber reden willst, würde ich im Zweifelsfalle nicht darauf warten, dass sie den ersten Schritt macht…

Die Frage ist, ob du dich gleich auf einen Schlag bei deinem gesamten Freundeskreis und deiner Familie outen willst, oder das ganze eher Schritt-für-Schritt angehen willst… Dafür gibt es aber mit Sicherheit kein Patentrezept, was richtig und was falsch ist - mach es einfach, wie du meinst, dass es am besten für dich ist und dann klappt das schon! :wink:

Ich drück dir auf jeden Fall die Daumen, dass sich alles so entwickelt, wie du dir das vorstellst… :slight_smile:

Falls Sie mich nicht darauf anspricht, werde ich es nächste Woche tun… Und wie ich mich letztendlich outen will, weiß ich noch nicht genau. Aber danke :slight_smile: