Mein Bester Freund

Hey Leute, ich bin seit einigen Wochen etwas verwirrt. Ich hoffe Ihr könnt mir weiterhelfen. Und zwar geht es um meinen besten Freund. Wir kennen uns jetzt schon seit 6 Jahren und haben eine tolle Freundschaft. Wir haben schon einiges durch und dadurch, dass jeder sein Ding macht (Ausbildung) sehen wir uns nicht mehr so oft. Jedoch versuchen wir es. Übrigens sollte ich erwähnen, dass wir beide männlich und 18 sind. Letztes Jahr hatten wir einige Probleme und haben versucht sie zu bewältigen. Wir möchten 2017 alles bessern usw. Und nun komme ich zu meiner Problematik, ich erzählte ihm, dass ich schwul bin und er hat es akzeptiert und sich gefreut, dass ich es ihm gesagt habe. Wie dem auch sei, fällt mir in letzter auf, dass er gerne mit mir kuscheln möchte, wobei ich natürlich kein Problem damit habe. Des Weiteren kitzelt er mich auch sehr oft und liegen manchmal in löffelchen stellung auf der Couch und hält manchmal meine Hand. Er ist meines Erachtens nach hetero und hat sogar eine glückliche Beziehung mit einer Freundin. Nach dem wir gekuschelt haben, ging er zu seiner Freundin, die übrigens oft dabei ist und anscheinend nichts dagegen hat und knutscht mit der rum oder kuschelt mit ihr weiter. Letzte woche zB. überreichte er mir einige sachen, da ich auf der couch lag und rieb seinen arm dabei über mein Glied und das ziemlich oft, was mir natürlich auch etwas unangenehm war. Ich weiß nicht was das alles zu bedeuten hat. Ich habe natürlich nichts dagegen, nur verwirrt mich die ganze Situation. Vlt hat das auch garnichts zu bedeuten und ich mache mir nur sinnlos Gedanken, naja wie dem auch sei, ich hoffe ich konnte euch weiterhelfen. Hoffe auf Antworten. Dankeschön.

Hey WalterWhite,

klingt jetzt nicht wirklich so, als sei nichts. Am besten sprichst du deinen Freund darauf an. Er könnte bi sein, aber wenn das so ist, wäre es fair, dass er dir und seiner Freundin sagt, was Sache ist.

Lg

Vielleicht ist er auch einfach ein Mensch der sehr zuneigungsbedürftig ist und nen eher näheren Umgang mit anderen hat. Seine Freundin war da wohl nicht sonderlich überrascht, wie mir scheint. Was möchtest du denn?

Hm ich weiß schon was ihr meint, nur ist es halt für mich auch etwas schwierig…wäre er bi dann hätte er es mir auch sagen können…er ist mit seiner Freundin 3 jahre zusammen und vor 1 jahr war das mit dem gekuschel nicht so.

Ich hab die Erfahrung gemacht, dass man wenn man sich nicht traut etwas zu sagen, versucht den anderen durch Taten zu provozieren das Thema anzusprechen. Wenn er es aber nicht selbst anspricht und auch nicht die Chance genutzt hat es zu tun, als du dich ihm offenbart hast, könnte dafür sprechen, dass er unsicher ist, selbst nicht genaubweis wie es um ihn steht, was er fühlt, was er will. Ich denke du und die meisten hier kennen das Gefühl.
Das ganze das ich geschrieben hab ist natürlich nur eine Möglichkeit. Was ich aber damit ausdrücken will ist, dass ich sehr vorsichtig sein würde, denn ist er in einer solchen Phase, in der er mit Fragen und Zweifeln über sich selbst klarkommen muss, dann kann es durchaus vorkommen, dass er irrational, für ihn untypisch und auch etwas extremer als normal reagiert.
Aber um das zu klären ist ein Gespräch auf jeden Fall der beste (wenn auch nicht unbedingt einfachste) Weg.

LG,
Iami

Also der erste Satz von iami bringt die Sache sehr elegant auf den Punkt.

Macht dein bester Freund eigentlich einen Kommentar, wenn er mit dir Körperkontak sucht? Vielleicht könnte das wichtige Anhaltspunkte geben. Die Sache mit der Freundin hängt auch davon ab, ob sie weiß, dass du schwul bist, sonst denkt sie womöglich, dass nur zwei heterosexuelle Jungs miteinander rumalbern.

Abgesehen davon, dass du verwirrt bist: Wie findest du die Situation? Wenn er wirklich auch auf Männer stehen sollte und etwas für dich empfindest, wie würdest du reagieren?