Magic the gathering

Als ich damit angefangen habe, wusste ich nicht,
dass es so verbreitet ist.

wer von euch spielt denn Magic the gathering?

was für Decks spielt ihr denn?

nach was für Kriterien baut ihr ein Deck?

spielt ihr in größeren Gruppen?

man kann es ja auch irgendwie online Spielen
macht das irgendjemand?

Für alle die MTG nicht kennen:
im Grunde ist es ein Kartenspiel,
bei dem man sich Decks baut, um dann mit freunden, oder im Wettbewerb zu spielen,
die Regeln kann ich nicht wirklich erklären,
so gut bin ich nicht.

also eigentlich kann ich ja ein wenig von mir berichten.

mein erstes Deck ist ein Mönchdeck, 60 karten
mit Bravour Mechanik, (blau+weiß+rot)
dabei habe ich allerdings Probleme es zu verbessern, da ich mich nicht wirklich von den karten dort trennen kann.

außerdem spiele ich ein
-pilzdeck (60karten) /grün+schwarz+weiß
-ritterdeck (60karten) /weiß
-elementardeck(60karten) /rot+grün
-erschöpfendeck(60karten)/weiß+rot
-drachendeck /5 farbig mit eher schwarz+rot
-Baumhirtendeck (Commander 100 karten) /fast nur grün mit ein wenig schwarz und weiß (Commander: Doran siege Tower)

meine Decks sind nicht so super,
aber wenn die Gegner auch nicht so super sind macht es dadurch eigentlich mehr spaß.

ich baue meine Deck entweder nach einen
Tribe bsp. elementar,
und schaue, dann was für karten ich davon habe,
und fange an.

oder ich habe eine tolle/gute/witzige Einzelkarte, um der ich ein deck baue

wenn ich spiele, dann mit einer kleinen Gruppe ehemaliger Schulkameraden, über die ich auf dieses Spiel kam,
das sind so 10 Leute oder so,

es ist dann ganz nett, sich treffen ein wenig plaudern und Magic spielen

online wäre nichts für mich,
ich habe auch schon gedehen, wir dann 4 Kinder um einen Computer sitzen wenn einer von ihnen dort spielt,
mein Gedanke immer:“warum dann nicht zu viert gegeneinander spielen”

ich spiele ungern in einem Wettbewerb,
einerseits, weil meine Decks nicht gut genug sind,

na gut bei draft’s macht das ja nichts aus,
aber da verdirbt mir dann der Wettbewerb den Spaß, wenn man nicht mehr mit einen lächeln den Lebenszähler runterdrehen kann.

an meine ehemaligen Schule ist magic aufgeblüht, nachdem ein lehrer dazu kam, der jetzt dort angefangen hat mit den Kindern Magic zu spielen,
und sie mit seinen durchaus übertrieben teuren deck’s abzockt (nein es gibt keinen Einsatz zum Glück)

auch gegen ihn verliebt man die Lust,
wenn er drei meiner Decks gleichzeitig besiegen kann :grimacing:

ich würde sagen meine Lieblingsfarben sind
weiß und grün,
meine Decks mache ich am liebsten zweifarbig

wie ist es bei euch,
oder habe ich das falsche eingeschätzt und hier spielt niemand :thinking:

außenstehende dürfen gerne auch fragen stellen,
wobei ich eine gleich beantworte

ja, ich glaube es ist ein nerd-game,
aber ich studiere ja auch Physik :stuck_out_tongue_winking_eye:

Ich spiele jetzt auch seit einigen Jahren Magic. Seit einiger Zeit bin ich auch ein Judge, also bin ich teilweise mehr Schiedsrichter und Regelerklärer als Spieler.

An Decks spiele ich alles mögliche, habe aber sehr viel Spaß an control Strategien. An Formaten spiele ich hauptsächlich Draft und Commander, seit kurzem aber auch Pioneer.

Decks zu bauen ist für mich ein guter Zeitvertreib, dem ich eigentlich täglich nachgehe, zumindest theoretisch. Decks die mir davon gut gefallen baue/bestelle ich mir dann auch. Am wichtigsten ist mir beim Deck bauen hohe Synergie zwischen den einzelnen Karten.

Dadurch dass ich judge spiele ich mit relativ vielen Leuten, in dem Laden in dem ich eigentlich immer bin sind es regelmäßig zwischen 8 und 30 Leute.

Ich spiele auch Online, sowohl auf Magic Arena (komplett kostenlos) als auch auf Magic Online, aber mir gefällt es besser wenn man nebenbei noch mit den Mitspielern reden kann. Auf Arena spiele ich eigentlich nur Draft, weil man dabei neue Sachen ausprobieren kann ohne Nachteile.

Wenn jemand das Spiel genauer erklärt haben will, ich bin immer für Fragen offen, das Spiel zu erklären ist ja auch sowas wie ein Hobby von mir.