"Macht euch endlich alle platt"

Guten Abend, liebe Freunde!

Folgendes ist vermutlich nicht jedem sein Geschmack, aber es geht einfach um die derzeitige Lage.
Nach der Schei*e, was in Hamburg jetzt passiert ist, kam Frei.Wild in deren Bandpause mit einem Track.
Dieser nennt sich “Macht euch endlich alle platt”.

Ich persönlich finde, das geht unter die Haut… Hört es euch mal an, auch wenn es nicht eure Musik ist. Bitte…

youtube.com/watch?v=Omk9zbPtWjk

Schaut euch bei Gelegenheit auch mal die Videobeschreibung an und lest sie euch durch.

Gruß,
Maxi98!

Hallo Leute!

Mich würde es interessieren, was ihr zu dem Track denkt…
Schreibt eure Meinung doch einfach mal hier drunter!

Gruß,
Maxi98!

Was denkst du denn zu dem Track?

Oder möchtest du was bestimmtes hören? :smiley:

Meine Gedanken zu dem Track sind, dass die Worte wieder voll ins Schwarze getroffen haben…
So wie meiner Meinung nach viele Lieder von denen…
Der Text hat an sich wahre Worte zu den Sachen, was in letzter Zeit passiert ist, aber vermutlich für einige auch Widersprüche.
Das Lied ist denen meiner Meinung gut gelungen, und der Ansicht bin nicht nur ich. :slight_smile:

Nein, nur eure Meinung…
Das, was ihr dazu denkt… ^^

Ich finde den Text und die Beschreibung der Band zu dem Lied sehr vereinfachend. Klar, dass das vielen Menschen gefällt, die gerne einfache Antworten auf komplexe Zusammenhänge haben, die gerne Gewalt mit Gewalt bekämpfen möchten.
Und auch klar, dass eine Band, die viele Fans im rechten politischen Spektrum hat, die Gelegenheit ergreift, wenn “die Linken” mal wieder gewalttätig waren.

Ich finde es schade, dass viele differenzierte Stimmen kaum Gehör finden. Zum Beispiel fand ich dieses Interview mit dem Kriminologe Joachim Kersten ganz interessant um Zusammenhänge besser zu verstehen.

Blowfish, ich glaube, du hast das Ganze dezent falsch verstanden bzw. falsch aufgenommen. Wundert mich aber nicht, wenn man nur an Vorurteile festhält.

  1. Es ist nicht vereinfacht. Definitiv nicht. Die Worte und Texte von der Band haben ihren Sinn und ihre Bedeutung. Und diese sind nicht vereinfacht.
  2. Es ist eben nicht richtig, Gewalt mit Gewalt zu bekämpfen. Die sind ebenso wenig dafür, wie andere. Es hat niemand gesagt, dass die Gewalt mit Gewalt bekämpfen möchten. Wenn du nur an der einen Zeile festhältst - dann lese dir auch die Zeile danach durch. Fällt dir was auf?
  3. Die Band hat kaum bis gar keine Fans, die im “rechten Spektrum” sind. Sie selber sind gegen rechte Ansichten und Menschen - wird immer wieder betont. Hier merkt man aber, dass du definitiv an die Vorurteile glaubst, aber dich nicht weiter mit der Band und deren Fans beschäftigt hast.

Freu dich doch einfach, dass ich (wie gewuenscht) meine Meinung mit dir teile. Wenn ich manches anders verstehe als du, muss doch weder das eine noch das andere “falsch” sein.

Ich glaub, es wäre ein Fehler, das Lied als Beitrag zu irgendeiner Diskussion zu verstehen. 99% von dem, was in dem Lied rüberkommt, sind Emotionen, die auch völlig ihre Berechtigung haben nach dem, was in Hamburg passiert ist. Deshalb zieht das Lied auch. Es ist Wut über Gewalt und die haben wir wohl alle, sammt dem Gedanken “Macht euch doch alle platt!” oder so ähnlich, und danach regen wir uns halt wieder ab.
Insofern find ich das Lied gar nich schlecht.

Es kommt noch ziemlich stark die Aussage rüber, alle Extremisten seien gleich. Da kann man nicht so genau sagen, ob das auch einfach dem Ausdruck von Wut über Gewalt geschuldet ist. In ihrer Gewalt sind Extremisten natürlich alle gleich, ob ich von nem Stalinisten oder nem Nazi verprügelt werde, is mir natürlich in der Situation egal.
Manche Fetzen in dem Lied sprechen aber auch dafür, dass der Sänger nicht die Gewaltbereitschaft, sondern die Ideologien selbst gleichsetzen will (“Brüder im Geiste”, “Zwei Zeichen, ein Ziel”,…). Das wäre meiner Meinung nach in der Tat ziemlich vereinfachender Blödsinn.