Lieblings Zitate

Diesen Rat habe ich von einem sehr sehr guten Freund bekommen:

Wenn du dich fragst, ob du es tun sollst, so mach es ohne zu zögern, auch wenn es dir noch so schwer erscheinen mag! Denn wenn du es nicht tust, wirst du nie wissen, wie schön dein Leben doch hätte sein können…

Aus dem Film “Oldboy” von 2003: “Lache, und die Welt lacht mit dir. Weine, und du weinst allein.”

2 Zitate von Gerard Way, die ich irgendwie ziemlich gut finde:

“Hey, girls, you’re beautiful. Don’t look at those stupid magazines with sticklike models. Eat healthy and exercise. That’s all. Don’t let anyone tell you you’re not good enough. You’re good enough, you are too good. Love your family with all your heart and listen to it. You are gorgeous, whether you’re a size 4 or 14. It doesn’t matter what you look like on the outside, as long as you’re a good person, as long as you respect others. I know it’s been told hundreds of times before, but it’s true. Hey, girls, you are beautiful.”

“If for one minute you think you’re better than a sixteen year old girl in a Green Day t-shirt, you are sorely mistaken. Remember the first time you went to a show and saw your favorite band. You wore their shirt, and sang every word. You didn’t know anything about scene politics, haircuts, or what was cool. All you knew was that this music made you feel different from anyone you shared a locker with. Someone finally understood you. This is what music is about.”

“You didn’t come into this world. You came out of it, like a wave from the ocean. You are not a stranger here.”
Alan Watts

Habe ich heute zufällig in einer Doku gelesen und fand dieses Zitat einfach nur super.

“We’ve mastered the act of killing, now let’s master the joy of living”
- The Lie We Live

Zitat von mir: “Wenn jeder an sich denkt, dann ist an alle gedacht.”

Meine Favoriten :

„Viele Menschen sind gut erzogen, um nicht mit vollem Mund zu sprechen,
aber sie haben keine Bedenken, es mit leerem Kopf zu tun.“
Orson Welles

“Die Taten mancher Menschen beweisen,
dass ihre Worte nichts wert waren”

Je weiter wir in die Vergangenheit schauen können, desto weiter können wir wahrscheinlich in die Zukunft schauen. - Winston Churchill

Mach dir nicht die Mühe besser zu sein als deine Zeitgenossen oder deine Vorfahren. Versuch nur besser zu sein als du selbst. — William Faulkner

Ideologien trennen uns. Träume und Ängste bringen uns einander näher. — Eugene Ionescu

Was sonst ist der menschliche Leben, als eine Art Komödie in welcher verschiedene Schauspieler, verkleidet mit verschiedenen Kostümen und Masken, weitergehen und die eigene Rolle spielen, bis der Regisseur sie von der Bühne führt? — Erasmus

Man sagt, die Zeit heile alle Wunden. Dem Stimme ich nicht zu. Die Wunden bleiben, mit der Zeit schützt die Seele den gesunden Verstand und bedeckt ihn mit Narbengewebe und der Schmerz lässt nach, aber er verschwindet nie. — Rose Kennedy

Ein Unglück ist wie ein starker Wind. Er entreißt uns alles, außer den Dingen, die er nicht fassen kann, so dass wir uns dann sehen, wie wir wirklich sind.
— Arthur Golden

„Wir leben auf Kosten der dritten Welt und wundern uns, wenn das Elend anklopft.“ - Gysi

“Das Licht am Ende des Tunnels kann auch ein entgegenkommender Zug sein.” - Gysi

“Die Normalität ist eine gepflasterte Straße: Man kann gut darauf gehen - doch es wachsen keine Blumen auf ihr” - Vincent van Gogh

“Schützen die Grenzen der Länder wie unsere eigenen Leben
Und sind so konsequent gut darin, die Grenzen der Anderen zu übersehen”

Das sind zwei Zeilen aus dem Text von “Lied über nichts” von Heisskalt.

“Wenn auf der Erde Liebe herrschte, wären alles Gesetze entbehrlich.” — Aristoteles

I carry a log - yes. Is it funny to you? It is not to me. Behind all things are reasons. Reasons can even explain the absurd. Do we have the time to learn the reasons behind the human being’s varied behavior? I think not. Some take the time. Are they called detectives? Watch - and see what life teaches.

  • die “Log-Lady/ Twin Peaks”

Bekämpfe Böses mit Gutem, denn Böses mit Bösem zu bekämpfen, schafft nur mehr davon.

  • Mahatma Gandhi

Da flüatn na ta struz/cchhhrrrr, de Tchotn!

  • Hynkel/Der Große Diktator

Das Leben kann ja so erfreulich und wunderbar sein. Wir müssen es nur wieder zu leben lernen. Die Habgier hat das Gute im Menschen verschüttet und Mißgunst hat die Seelen vergiftet und uns im Paradeschritt zu Verderb und Blutschuld geführt. Wir haben die Geschwindigkeit entwickelt aber innerlich sind wir stehen geblieben. Wir lassen Maschinen für uns arbeiten und sie denken auch für uns. Die Klugheit hat uns hochmütig werden lassen, und unser Wissen kalt und hart. Wir sprechen zu viel und fühlen zu wenig. Aber zuerst kommt die Menschlichkeit und dann erst die Maschinen. Vor Klugheit und Wissen kommt Toleranz und Güte. Ohne Menschlichkeit und Nächstenliebe ist unser Dasein nicht lebenswert.

Aeroplane und Radio haben uns einander näher gebracht. Diese Erfindungen haben eine Brücke geschlagen, von Mensch zu Mensch. Die erfordern eine allumfassende Brüderlichkeit, damit wir alle Eins werden. Millionen Menschen auf der Welt können im Augenblick meine Stimme hören. Millionen verzweifelter Menschen, Opfer eines Systems, das es sich zur Aufgabe gemacht hat Unschuldige zu quälen, und in Ketten zu legen. Allen denen die mich jetzt hören rufe ich zu : Ihr dürft nicht verzagen! Auch das bittere Leid das über uns gekommen ist, ist vergänglich. Die Männer, die heute die Menschlichkeit mit Füssen treten werden nicht immer da sein. Ihre Grausamkeit stirbt mit ihnen, und auch ihr Hass. Die Freiheit, die sie den Menschen genommen haben, wird ihnen dann zurückgegeben werden. Auch wenn es Blut und Tränen kostet, für die Freiheit ist kein Opfer zu groß.

Soldaten vertraut euch nicht Barbaren an, Unmenschen die euch verachten, und denen euer Leben nichts wert ist, ihr seid für sie nur Sklaven. Ihr habt das zu tun, das zu glauben, das zu fühlen. Ihr werdert gedrillt, gefüttert, wie Vieh behandelt, und seid nichts weiter als Kanonenfutter. Ihr seid viel zu schade für diese verehrten Subjekte. Diese Maschinenmenschen, mit Maschinenköpfen, und Maschinenherzen. Ihr seid keine Roboter, ihr seid keine Tiere, ihr seid Menschen! Erwahrt euch die Menschlichkeit in euren Herzen und hasst nicht, nur wer nicht geliebt wird hasst, nur wer nicht geliebt wird. Soldaten kämpft nicht für die Sklaverei, kämpft für die Freiheit.

Im siebzehnten Kapitel des Evangelisten Lukas steht : Gott wohnt in jedem Menschen. Also nicht nur in einem oder in einer Gruppe von Menschen. Vergesst nie, Gott liegt in euch allen, und ihr als Volk habt allein die Macht. Die Macht Kanonen zu fabrizieren, aber auch die Macht Glück zu spenden. Ihr als Volk habt es in der Hand, dieses Leben einmalig kostbar zu machen, es mit wunderbarem Freiheitsgeist zu durchdringen. Daher im Namen der Demokratie : Laßt und diese Macht nutzen! Laßt uns zusammen stehen! Laßt uns kämpfen für eine neue Welt, für eine anständige Welt! Die jedermann gleiche Chancen gibt, die der Jugend eine Zukunft und den Alten Sicherheit gewährt. Versprochen haben die Unterdrücker das auch, deshalb konnten sie die Macht ergreifen. Das war Lüge, wie überhaupt alles, was sie euch versprachen, diese Verbrecher. Diktatoren wollen die Freiheit nur für sich, das Volk soll versklavt bleiben. Laßt uns diese Ketten sprengen! Laßt uns kämpfen für eine beseere Welt! Laßt uns kämpfen für die Freiheit in der Welt, das ist ein Ziel, für das es sich zu kämpfen lohnt. Nieder mit der Unterdrückung, dem Hass und der Intoleranz! Laßt uns kämpfen für eine Welt der Sauberkeit. In der die Vernunft siegt, in der uns Fortschritt und Wissenschaft allen zum Segen reichen. Kameraden, im Namen der Demokratie : Dafür laßt uns streiten!“

  • Der Barbier als Hynkel/ Der Große Diktator

Ich weiß das ist ewig her, aber auf das musste ich einfach antworten. Diese Bücher sind einfach so verdammt geil, eigentlich kann man auf so gut wie jeder seite ein geiles zitat finden.

 "We all become what we pretend to be."

“There are times when the mind is dealt such a blow it hides itself in insanity. While this may not seem beneficial, it is. There are times when reality is nothing but pain, and to escape that pain the mind must leave reality behind.”

“Fear tends to come from ignorance. Once I knew what the problem was, it was just a problem, nothing to fear.”

“Image ist das, was man braucht, damit die anderen denken, dass man so ist, wie man gerne wär!” - Erwin Pelzig

“Ein Tag ohne Banane ist wie ein Tag ohne Sonne!” - Banana Joe

Soo, ich gebe auch mal meine beiden Lieblingszitate zum besten. :slight_smile:

Wahres Glück ist nicht zu haben was man will, sondern zu wollen was man hat.

Basiert auf die Idee vom Minimalistischen leben, von dem ich ganz weggerissen bin.

„Wer Visionen hat, soll zum Arzt gehen“
-Helmut Schmidt

„Wer Visionen hat ,der soll zum Arzt gehen“