Liebe zu älteren Männern

Hallo Community,

ich bin 23 Jahre alt und noch nicht geoutet. Ich will mich in naher Zukunft outen und haben mit meiner Homosexualität eigentlich auch überhaupt keine Probleme. Einziges Problem ist nur, dass ich mich fast ausschließlich zu Männern hingezogen fühle die wesentlich älter sind als ich, häufig doppelt so alt oder älter. Das steigert meine Angst vor einem Outing enorm, weil ich nicht weiß wie mein Umfeld reagiert, wenn sie erfahren, dass ich nicht “nur” schwul bin, sonder eventuell auch noch früher oder später mit einem Partner zusammenlebe, der wesentlich älter ist als ich. Beziehungen mit besonders großem Altersuntschied sind gesellschaftlich ja nicht besonders gut akzeptiert und man hört Häufig den Vorwurf, dass das Ganze ein “Vaterkomplex” sei oder misan mache das ganze nur aus finanziellen Gründen. Aber Ich stehe einfach auf ältere Männer (mit ein bisschen mehr Lebenserfahrung, der ein oder anderen Falte im Gesicht, leicht bis komplett grauen Haaren,etc.). Zu meinem Vater habe ich ein ganz normale Beziehung, brauche also keinen Vaterersatz und ich finde ihn auch in keinster Weise sexuell anziehend. Außerdem mache ich mich selbst dabei noch ziemlich fertig, weil ich einfach selber große Probleme damit habe auf ältere Männer zu stehen.
Deshalb wollte ich mal Fragen, ob das hier in der Community vielleicht noch eingen Anderen so geht und wie sie damit umgegangen sind bzw. wie ich damit am besten umgehen kann.
Toll wäre es wenn jemand eine Statistik oder ähnliches dazu hätte, wie oft so etwas vorkommt. Vielleicht habt ihr ja ein bisschen Infomaterial für mich :smiley: :smiley:
Zum Vaterkomplex habe ich gerade bei kurzem stöbern im Internet folgende recht interessante Seite gefunden : altersunterschied-in-beziehu … erkomplex/

Danke im Vorraus für die Antworten :flag:

Hej.

Dazu habe ich schon einmal einen Thread gelesen, den ich dir einfach hier verlinken werde. Mehr kann ich dazu aber auch nicht sagen. :blush:
leben-beziehung-probleme-f7/chaser-t19198.html
Viel Spaß! :flag:

Gruß,
Maxi!

Willkommen bei uns!
Wie sieht es denn ansonsten bei Dir im Leben aus. Was macht man so mit 23… lebst Du noch zuhause, Beruf/Ausbildung/Studium?

Hallo timtom,

ich studiere momentan im 6. Semester Biologie und wohne nicht mehr zu Hause, werde allerdings wahrscheinlich demnächst für ein Jahr wieder bei meinen Eltern einziehen, weil ich nach dem Bachlorabschluss ein freiwilliges Ökologisches Jahr machen will.

Warum machst du keinen Master oder fängst mit dem Berufsleben an?
Ich muss gestehen dass ich “ich lebe bei meinen Eltern” ja so viel furchtbarer finde bei Menschen >20 als wenn die sagen “mein Partner ist 15 Jahre älter”. Letzteres kann man eher als Zeichen von Reife als ersteres interpretieren.

Ich kann gerne nachher einen Vorstellungsthread aufmachen und mich dort mit dir darüber unterhalten.
Hier würde ich allerdings lieber über das sprechen, weshalb ich den Thread aufgemacht habe.

Hi :slight_smile:

Ich bin auch 23 und mein Freund wird jetzt im August 48 :wink: Wir sind seit 2,5 Jahren zusammen. Ich fühle mich auch eher älteren hingezogen… Nicht nur sexuell sondern auch allgemein auf freundschaftlicher Basis. Naja was soll ich sagen? Shit happens :slight_smile: Sicherlich habe ich vor 2,5 Jahren Freunde verloren, aber auch tolle Menschen dazu gewonnen. Tu das was Du für richtig hälst :flag:

GLG

Einen Vorstellungsthread fänd ich klasse!

Meine Fragen zielten jedoch auch in genau die Richtung Deiner Frage: Es ist ja klar, dass Du nicht für das Umfeld Deine Gefühle verheimlichen willst oder gar Deinen Partner verheimlichen willst.
Also bleibt die Herausforderung für Dich wie Du Deinen älteren Partner “vekauft” bekommst. Dazu hilft es sicherlich wenn Du ansonsten ein selbstbestimmtes und reifes Leben führst, dass eben genau nicht so Ideen von “Ersatz-Daddy” oder so aufkommen.

Hallöle!

Jaa, ich bin derjenige, der mal versucht hat, die nicht-auf-Gleichaltrige-Liebenden hier zu finden. Ohne großen Erfolg.
Deshalb freue ich mich mega, dass du, GVARCMW, dich hier gemeldet hast und um Hilfe fragst.

Und danke, Maxi, dass du ihm das als Beispiel genannt hast. :wink:

wieder zu dir GVARCMW:
Es ist definitiv NICHT verwerflich so erheblich ältere Männer aktraktiv zu finden. Ich kann in dem Bezug nicht so viel Angst nehmen, weil ich es ja ältere auch aktraktiv finde. Aber spätestens wenn du einen küsst und dann vielleicht auch mehr hast, ist es dir egal, ob es andere kümmert. Dann gehts nur um euch. :wink: das steht fest!

Outing ist da schwierig, ja. Vorallem mit dem Alter.

Ist denn Toleranz in dem Gebiet Homosexualität in deiner Familie, es geht ja vorallem um die Eltern, da?

Ich wollte das hier eigentlich schon gegen Mittag abschicken, deswegen tut’s mir leid, wenn sich manches mit den Vorschlägen von anderen wiederholt.

Liebe Grüße
Carrie :flag:

Hallo Carrie,
danke für die Antwort. Ich kann dir leider gerade nicht auf deine PN antworten, weil ich den verdammten Antwort-button nicht gefunden habe, oder gibts den hier gar nicht ? ^^
Was die Toleranz in meiner Familie angeht: Ich weiß oder bin mir zumindest einigermaßen sicher, das meine Eltern mich deshalb nicht verstoßen werden und mich lieben, so wie ich bin aber vorallem mein Vater ist ein ziemlich konservativer Katholik. Deshlab hatten wir auch schon einige hitzige Debatten um die öffnung der Ehe für Homosexuelle oder das Adoptionsrecht für Homosexuelle. Er beharrt was das angeht eisern auf seiner Meinung. Wenn ich mich outen sollte werden meine Eltern wahrscheinlich versuchen solche Themen zu umgehen, um mich nicht zu verletzen aber an der Meinung meines Vaters wird das wahrscheinlich nicht viel ändern. Das größte Problem wird in meiner Familie der Altersunterschied zwischen mir und meinen Partnern sein, wenn ich denn dann mal einen habe ^^
Vorallem meine Geschwister sind häufig total oberflächlich und haben viele Vorurteile. Das ist ja auch ein Grund für meine Angst, ich mag meine Geschwister sehr und will nicht, dass sie Abstand von mir nehmen, weil sie nicht verstehen, warum ich mit einem Mann zusammen bin, der "mein Vater sein könnte " xD

Hi.

Ich kann zwar dieses Gefühl, auf Ältere zu stehen, nicht nachempfinden, aber ich möchte mich meinen Vorpostern anschließen: Wenn es dich glücklich macht, solltest du es tun, egal was andere denken und welche blöden Normen es unserer Gesellschaft gibt. Du solltest vllt. nur abwägen, wie offen du damit umgehen willst und wo du dich outen möchtest (wg Beruf zb).
Und da du ja sagst dass du bei deiner Familie ein gutes Gefühl hast und sie dich mit Sicherheit nicht verstoßen werden, solltest du dich outen, wenn du das möchtest. Mein Bruder hat beispielsweise damals immer als “schwul” tituliert, was ihm nicht gefallen hat. Nach meinem CO hat er es nur noch ein paar mal gesagt und irgendwann gar nicht mehr. Was ich damit sagen will, ist, dass sie es mit Sicherheit akzeptieren werden, da sie ja deine Familie sind und dich lieben, aber dass sie vllt. etwas Zeit brauchen um damit zurecht zu kommen bzw sich an die Situation zu gewöhnen. Ich denke sogar, dass sie an dem ganzen wachsen werden und vllt. im Allgemeinen über ihre Ansichten nachdenken werden (was Toleranz angeht).

Jetzt habe ich aber eigtl noch eine Frage an dich / euch. Ich bevorzuge zB eher jüngere Partner, aber auch nur bis zu einem gewissen Grad (~ 5 Jahre). Danach wird mir der Unterschied, was Lebenserfahrung, finanzielle / berufliche / gesellschaftliche Situation, Interessen, Aktivität, etc. einfach zu groß. Wie funktioniert das dann mit 20 Jahren? Habt ihr nicht Angst von Älteren als “Trophäe” oder “Sexspielzeug” geführt zu werden? Ist wirklich kein Angriff, nur eine ernst gemeinte Frage :open_mouth: :slight_smile:

@kayto: In einer vernünftigen Beziehung sollte so etwas nicht vorkommen meiner Meinung nach. Wenn die Ältere Person sich der jüngeren gegenüber erhaben fühlt, ist diese Person einfach eine Arschgeige! Und mit dem Alter hat das nicht viel zu tun denke ich. In Beziehung zwischen Gleichaltrigen kommt es ja leider auch häufig genug vor, dass eine Person die andere als “Trophäe” ansieht.
Außerdem spielt dabei ja auch die geistige Reife eine große Rolle. Wenn man mehr geistige Reife besitzt als andere in seinem Alter kann es schon sein, dass ein Altersunterschied von 5-10 Jahren überhaupt nicht bemerkbar ist.

Also ich finde das nicht schlimm. wenn du auf Ältere stehst, meine beste Freundin (20) hat einen viel älteren Freund (40).
Das mag zwar man Anfang für viele etwas ungewöhnlich und seltsam sein, aber mit der Zeit gewöhnt man sich aneinander…
Ältere können meistens sogar durch ihre Erfahrung noch ein gutes Stück zu einer Beziehung beitragen, und so lange es für dich okay ist, solltest du dir keine Gedanken machen, es geht ja um dich und nicht um die Menschen um dich herum, du sollst ja glücklich werden :slight_smile:

Das Krasse ist, dass in der schwulen Szene, so wie ich es mit meinem jetzigen Freund erlebt habe, die Akzeptanz zu altersunterschiedlichen Paaren auch manchmal fehlt. Wir werden auch manchmal einfach doof angeguckt. Mein Freund wurde auch mal vor ein paar Jahren als “Kinderficker” bezeichnet, weil der andere einfach eifersüchtig war. Es ist auch sehr verallgemeinert und subjektiv was ich gerade schreibe, deswegen kann man es nicht direkt in die These mit einbringen.
Auf jeden Fall fühlt es manchmal auch doof an, mit meinem Partner unterwegs zu sein, weil andere einen so komisch angucken, was sonst nicht passiert. Und das sollte ja definitiv nicht sein - vor allem nicht unter Menschen, die sich selbst meist als Opfer der Gesellschaft deklarieren und nach Toleranz suchen.

Ich schließen mich den Vorrecnern auch an. Es geht eigentlich nur noch darum, wie du dich outest, also ob du es erst alleine bei deiner Mutter machst (sie scheint am tolerantesten zu sein?) oder direkt bei einer kleinen Gruppe. Letzteres würde ich nicht direkt empfehlen, weil du dich wahrscheinlich am besten bei einer einzelnen Person erklären kannst.

Ich hoffe, dass du gute Rückmeldungen erhälst! Sehe jede Art von Toleranz als gold wert, da sowas echt wichtig für dein selbst ist.
Lass dich nicht unter kriegen! Das wird schon :wink:

Liebe Grüßen
Carrie :flag:

Ich habe vor micht erstmal bei meiner besten Freundin zu outen. Bei ihr weiß ich, dass sie super tolerant ist und sehe bei ihr die geringste Gefahr einer negativen Reaktion. Bei meiner Familie ist auf jeden Fall meine Mutter die Toleranteste aber wenn ich micht oute, dann werde ich mich auf jeden Fall meiner Mutter und meinem Vater gegenüber gleichzeitig outen um nicht direkt meinem Vater zu signalisieren, dass ich ihm weniger vertraue.
Was ich aber versuchen will zu vermeiden ist, dass bei meinem outing auch direkt die Problematik des Altersunterschiedes angesprochen wird. Ich will erstmal sehen, wie meine Familie auf meine Homosexualität reagiert und ihnen Zeit geben, sich “daran zugewöhnen” :slight_smile:

Falls deine Mutter wirklich toleranter ist, würde es mehr Sinn machen, dich erst ihr anzuvertrauen und ihr die Zeit geben sich damit auseinander zu setzen. Denn falls dein Vater negativ darauf reagiert hast du zeitgleich einen starken Pfeiler auf deiner Seite, der ihn beschwichtigen kann oder es gegebenenfalls aus einer anderen Perspektive erklären kann.

Problem ist nur, dass die beiden sich gegenseitig ja auch vertrauen und hoffen, das der Andere keine Geheimnisse hat. Wie kann ich von meiner Mutter verlangen, soetwas vor ihrem Ehemann zu verheimlichen?

Hello,

Ich finde, dass das eine gute Idee ist, GVARCMW.

@MeJoe: ich denke, dass sie ihren Sohn unterstützt und ihm schon während des Gesprächs hilft.

Was denkst du darüber, GVARCMW?

Liebe Grüße
Carrie :flag:

Zumindest wäre es wünschenswert ^^
Das wird dann ja die Zukunft zeigen xD

Hey! :slight_smile:

Und? Ist irgendetwas geschehen?

Halte uns (zumindest mich :smiley:) auf dem Laufenden. :slight_smile:

Liebe Grüße
Carrie :flag: