**Kurzgeschichte: Unerwiderte Liebe**

Guten Abend. Hier eine Kurzgeschichte meinerseits. Ich bin mir nicht einmal sicher, ob so etwas als Kurzgeschichte durchgeht, aber ich denke, dass das auch gar nicht so wichtig ist. Ich wollte es nur einfach zu “Papier” bringen und hier ist sie nun.

PS: Grammatik - und Rechtschreibfehler dürft ihr behalten!


Ich öffnete abrupt meine Augen. Es war dunkel um mich herum und erst als ich meine Nachttischlampe einschaltete, konnte ich die Umrisse meines Zimmers erkennen. Es war mitten in der Nacht, keine Ahnung wie viel Uhr es war, aber das war gerade auch egal, denn ich war nicht ohne Grund wach. Ein Traum riss mich aus meinem tiefen Schlaf, oder besser gesagt eine Person in meinem Traum!

Ich hatte fast ein Jahr damit zugetan, mich von dieser Person zu lösen. Meinen Kummer und Schmerz zu vergessen und einfach glücklich zu werden. Doch auf einmal tauchte diese Person in meinem Traum auf! Diese Person war der Mensch, die ich nicht nur als sehr, sehr guten Freund ansah, sondern in die ich auch Hals über Kopf verliebt war. Leider wurden meine Gefühle nicht erwidert und das hatte ich zu respektieren. Mir blieb ja letztendlich auch gar nichts anderes übrig …

Was musste dieser Junge mir auch so dermaßen den Kopf verdrehen. Konnte er nicht einfach ein riesengroßes Arschloch sein? Dann würde mir die „Trennung“ von ihm nicht so dermaßen schwer fallen. Leider war er das genaue Gegenteil davon. Er war charmant, lustig und als er mir sagte, dass er meine Gefühle nicht erwidert, da entschuldigte er sich sogar bei mir! Wie sollte ich ihm da bitteschön böse sein? Zumal sich Liebe ohnehin nicht erzwingen lässt.

Das eigentliche Problem war, dass ich meine Gefühle für ihn einfach nicht unter Kontrolle bekam. Ich hatte versucht, weiterhin nur mit ihm befreundet zu sein, denn eine gute Freundschaft war fast noch mehr wert als die Liebe zu einer Person, mit der man eine Beziehung führt. Mein Kopf wollte …, aber mein Herz wollte etwas völlig anderes!

Und so kam es leider, dass ich schweren Herzens nach fast acht Jahren Freundschaft einen Schlussstrich ziehen musste und den Kontakt zu ihm vollends abbrach. Sicherlich eine sehr radikale Lösung, aber irgendwie musste ich ja von ihm loskommen und wenn ich weiterhin Kontakt zu ihm hielt und er weiterhin so charmant und lustig gewesen wäre, dann wäre ich sicherlich nie von ihm losgekommen. So mein Gedanke …

Fast ein Jahr ist seitdem vergangen und heute Nacht taucht er einfach in meinem Traum auf und lächelt mich an, als wäre nie etwas gewesen. Ich könnte mich ohrfeigen!

Warum? Warum ausgerechnet jetzt? Mal davon abgesehen, dass das ganze Jahr – mit wenigen Ausnahmen – schon für die Tonne ist – Corona lässt grüßen – ging es mir seit etwa einer Woche schon nicht sonderlich gut. Am Wetter konnte es nicht groß liegen und auch mit meiner Familie gab es keine Probleme. Ich fühlte mich nur einfach etwas depri. Mag sein, dass meine „Problemchen“ nicht so relevant waren, wie die aktuelle Klimakrise, oder die rassistischen Handlungen gegen Schwarze in den Vereinigten Staaten, aber deswegen stand mir doch trotzdem etwas Traurigkeit zu oder? Ich fühlte mich einsam und wünschte mir einfach nur eine Person, mit der ich über alles quatschen kann und eine Schulter, an die ich mich hin und wieder anlehnen konnte. Aber diese Person war ganz sicherlich nicht er, den ich seit fast einem Jahr vergessen zu versuche!

Das ist aber auch ein Scheißgefühl, wenn seine Liebe nicht erwidert wird. Zumal es nicht das erste Mal war, dass das bei mir vorkam. Mein Herz klopft immer bei den Jungs schneller, die entweder hetero, vergeben oder null interessiert sind. Irgendwie ziehe ich diese Jungs magisch an. Jetzt war der besagte Junge zwar weder hetero, noch vergeben, aber eben einfach nicht in mich verliebt. Dafür kann er ja nichts! Lediglich eine Aussage hätte er sich sparen können, die mir immer und immer wieder im Kopf rumspukt: „Ich hab dich echt lieb und du wärst der perfekte Traummann, aber ich liebe dich nicht!“ Bis zum „aber“ klang das ja echt toll. Die letzten vier Wörter will aber kein Mensch von dem hören, in den er verliebt ist. Und wenn ich doch so ein „perfekter Traummann“ bin, warum kann er dann nicht einfach auch was für mich empfinden? Warum klopft sein Herz nicht genauso wie meins? Warum, warum, warum?!

Sicherlich bin ich nicht der einzige Mensch, der vor diesem Problem stand. Ich würde sogar behaupten, dass jeder Mensch mindestens einmal verliebt gewesen ist und diese Liebe unerwidert blieb. Shit happens, aber so ist das Leben!

Ich wusste haargenau, dass ich nach diesem Traum, nun wieder den ganzen Tag an ihn denken werde. Ich denke ja jetzt schon wieder die ganze Zeit an ihn, obwohl ich eigentlich schlafen sollte. Ich dachte ich hätte mit ihm abgeschlossen, aber wenn er in einem Traum von mir auftaucht, ist das dann ein Zeichen dafür, dass dies nicht der Fall ist? Vielleicht war er es aber auch gar nicht wirklich und verkörpert einfach nur das, wonach ich mich schon die ganze Zeit sehne. Schon wieder so viele Fragen, auf die ich vielleicht nie eine Antwort erhalte. Es kann doch nicht so schwer sein sich zu verlieben, die Liebe erwidert zu bekommen und glücklich zu werden! So viele andere Menschen schaffen es doch auch: Meine Großeltern, meine Eltern, Barack und Michelle Obama, Aschenputtel und ihr Prinz, Romeo und Julia …, ok letzteres Paar streiche ich von meiner Liste. Aber warum in drei Teufelsnamen finde ich nicht die große Liebe?

Eines ist mal gewiss, die Liebe ist das größte Mysterium auf dieser Erde und ich werde ihre Geheimnisse weder heute Nacht, noch irgendwann in der Zukunft lösen. Will ich auch gar nicht. Ich will jetzt einfach nur schlafen und bitte … bitte lass mich nicht wieder von ihm träumen!

Ein sehr schöner Anfang. Bin gespannt, was noch weiter passiert… Werden sie sich wiedersehen? Wie hat er sich in der Zeit verändert?

Ich wünsche dir jedenfalls eine gute und ruhige Nacht.

LG nobody.

1 Like

Ich hätte vielleicht erwähnen sollen, dass das Anfang und Ende zugleich ist. Hier gibt es keine Fortsetzung. Deshalb weiß ich auch nicht, ob das als “Kurzgeschichte” durchgeht. Aber endlich mal eine Geschichte, die ich wieder zu Ende geschrieben habe! xD

Na, wenn das keine Kurzgeschichte ist, was denn dann? :stuck_out_tongue_winking_eye::thinking:

Damit kann sie dann aber zu den abgeschlossenen Geschichten.