Künstliche Wettermaschine?

Hallo zusammen,

vielleicht bin ich nicht der einzige, der in der letzten Zeit den Regen vermisst und die mittlerweile entstandene Dürre in Deutschland sieht. Deswegen habe ich mich gefragt, wieso der Mensch nicht einfach so eine Art Wettermaschine einsetzt? Bestimmt gibt es schon die Technologie und auch viele Versuche ect. in der es eine Maschine schafft z.B. an einem Ort regnen zu lassen.

Wieso setzen wir sie nicht ein? Wir würden so vieles retten können… Wälder ( keine Waldbrandgefahr), Tiere, Bauern, die Landschaft, ja sogar die Menschen selbst, die nicht genügend Grundwasser zur Verfügung haben oder aufgrund der Beschaffenheit des Bodens keine Chance gibt, Nahrung anzubauen.

Klar, es wäre ein Eingriff in die Natur, aber der Mensch hat schon seit der Industriealisierung in die Natur/ Klima eingegriffen. Wieso also nicht die Technologie nutzen, um die Natur zu retten?

Was denkt ihr drüber? Macht das überhaupt Sinn oder liege ich vollkommen daneben?

LG Jones :sunglasses:

2 Like

Der Gedanke ist recht interessant.
Es gibt die Möglichkeit Wolken zu “impfen”. Man bringt über Flugzeuge oder Raketen Stoffe wie Silberiodid in den Wolken aus. Dadurch kommt es zu verstärkter Kondensation und es beginnt aus den Wolken zu regnen, die eigentlich noch nicht so weit waren um abzuregnen.
Es würde sicherlich ein Problem lösen. Aber wie es in der Natur ist, verursacht es an anderer Stelle bestimmt neue Probleme. Hinzu kommen die chemischen Stoffe die bestimmt nicht ungefährlich sind…

Diese verdammten Hochdruckbrücken die uns seit Jahren immer wieder das Wasser abgraben und es in Südeuropa viel zu stark regnen lassen scheinen zu unserer neuen Standardwetterlage zu werden. Mal sehen wie sich das über die Jahre entwickelt.
Besorgniserregend war es 2018 schon. Inzwischen ist es tatsächlich eine ausgewachsene Katastrophe.
Klimaforscher sagten mehr Wetterextreme als Folgen der Klimaerwärmung voraus.

2 Like

Aber es würde endlich regnen. Und es gibt bestimmt andere Möglichkeiten die entstehende Chemie zu neutralisieren ( viell. so wie man den saueren Regen neutralisieren kann? )

Jaa, es sieht echt sehr schlecht aus für die kommenden Jahre… Immer mehr Wetterextreme und Naturkatastrophen. Glaube, dass die nächsten Generationen auch keinen Frühling und Herbst mehr erleben werden, sondern nur warm und kalt…

Abgesehen von so ein bisschen Kinderspielzeug wie Silberiodid, mit dem man unter bestimmten Umständen Wolken abregnen lassen kann, sehe ich da einfach nicht die Technologie. Globale Wettersysteme sind hochkomplex und dadurch extrem schwer vorhersagbar. Selbst wenn man die Technologie hätte wäre es schwierig, diese so einzusetzen, dass die Risiken überschaubar wären und man gleichzeitig seine Ziele erreicht.

Eine gute Option wäre, die globalen Treibhausgasemissionen zu reduzieren, da diese nachweislich und wissenschaftlich belegbar die Wahrscheinlichkeiten von Extremwetterereignissen erhöhen. Das ist allerdings nicht so leicht umsetzbar.