Kochen gegen Corona

Ihr seid sicher jetzt auch alle zuhause und stellt Euch die Frage: Wie geht das mit dem Essen?
Normalerweise ist ja gerade Mittags sowas wie Mensa, Kantine oder Fastfood angesagt. Doch jetzt muss man selbst hexen.
Was sind Eure Lieblingsrezepte zum einfachen, schnelleren und leckeren selbst Kochen?

Kartoffeln mit Quark. Braucht nur 2 Zutaten, geht sehr einfach und macht super satt.

1 Like

Pfannkuchen sind auch mit vier Zutaten einfach machbar und es gibt ja Websites wie chefkoch.de.

Nudeln mit Feta-Rotwein-TomatensoĂźe :heart_eyes:
Den Feta muss man am Anfang in der Pfanne “schmelzen”, weil der sich dann in der Soße nicht löst. Dazu dann Rotwein, Tomaten und wer mag noch etwas Milch oder Sahne.
Ich mache dann immer noch kräftig Knoblauch, Chili, Rosmarin und andere italienische Kräuter dran. Dauert keine halbe Stunde und ist suuuper lecker :smiling_face_with_three_hearts:.

Thai Curry

Gemüse nach Belieben (Paprika, Lauch, Zucchini, Zuckerschoten, usw.) schneiden. Hähnchenbrust in Streifen schneiden und in Öl mit etwas Knoblauch und Chilli anbraten. Gemüse dazu und paar Minuten weiter braten lassen. Kokosmilch Gemüsebrühe und currypaste nach Belieben dazu. Mit Salz Pfeffer Kurkuma und chillipulver abschmecken. Etwas köcheln lassen, fertig.

Dauert ca ne dreiviertel Stunde, ist Superlecker, fast ohne Zucker und relativ gesund.

1 Like

Curry ist echt lecker. Und Kokosmilch sehr vielseitig :+1:t2:

Ich mag auch kochen

Und was ist dein Lieblingsrezept?

Puh, Nudeln

Einfach gekochte Nudeln? Ohne was dabei? Ok …

Ne mit Sauce und so

Verrat doch mal dein Rezept !

Gibt keins.

Ich darf trotz allem auf der Arbeit Essen man kann sich das Essen auch Liefern lassen.Alternativ gäbe es noch Kochboxen.

Achso dann fertig essen bzw aus dem Glas? Dabei ist das relativ einfach finde ich.

Nein wir kochen richtig

Ich finde zu nudeln auf die schnelle ne dunkle Sauce mit chili Rosmarin Honig und balsamicoessig gut. Nach Gefühl zusammenmixen bis es einem schmeckt… geht schnell und ist gut^^

1 Like

Oh das klingt gut, dass muss ich mal ausprobieren. Erst die Nudeln kochen dann in ner Pfanne die Sauce basteln und Nudeln rein?

Ich will hier mal ein Rezept bereitstellen, bisher sind ja auch trotz Corona alle Zutaten gut verfĂĽgbar.
Es handelt sich um eine kalte GemĂĽsesuppe (vegan) nach spanscher Art: Gaspacho.

Zutaten

  • 1 Zwiebel
  • 1 Schlangengurke
  • 2 Paprika (rot)
  • 1 GroĂźe Dose Tomaten (oder alternativ frische Cherry Tomaten, ca 700gr)
  • Obstessig (Apfelessig, KĂĽhne)
  • Olivenöl
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung:
Alles, was geschält werden muss, schälen. Ansonsten grob kleinschneiden, tüchtige Portion Obstessig und Olivenöl dazu, frisch gemahlener Pfeffer und Salz (abschmecken) in eine Schüssel und mit dem Pürierstab vom Mixer kleinmachen.
Am Ende kann man es noch mit frischem Basilikum garnieren oder mit frischen Parmesankäse Flocken oder Mozzarella ergänzen. (Dann ist es aber nicht mehr vegan)
Kann man direkt essen, oder (besser) erst mal schön kalt stellen im Kühlschrank. Funktioniert auch prima im Sommer als Vorspeise.

So schaut es dann bei mir aus:
gaspacho

Dazu kann man gut auch frisches Baguette oder (vorzugsweise getoastetes und mit Olivenöl beträufeltes) Sauerteigbrot servieren. Lässt sich dann auch mit anderen Tapas (spanischer Schinken, Oliven, …) futtern.

1 Like