Klassentreffen

Hallo ihr Lieben,

bei mir ists soweit, dass einige aus der Realschule nach 6 Jahren Abschluss ein Klassentreffen veranstalten wollen. Ich bin am schwanken ob ich hingehen soll, denn ehrlich gesagt will ich nicht wirklich. In besagter Klasse wurde ich gemobbt und auch allgemein Spricht jede Menge dagegen da hin zu gehen. Mit Freunden aus dieser Klasse sind in einer Whatsappgruppe schon eine hitzige Diskussion am laufen, bei welcher ich äußerte, das ich da nicht hin wolle… es wurde sofort das Argument gebracht, dass man ja Leute welche man aus den Augen verloren habe, wieder ins Gespräch kommen könnte und das es schade wäre. Ich: “Die mit denen ich etwas zutun haben möchte, zu denen habe ich Kontakt und außerdem habe ich keine Lust Leute wieder zu treffen, welche (nicht nur mir sondern der ganzen Gruppe gegenüber) nicht mal ein Guten Tag rausbekommen wenn man sie trifft.” Der Eine sah das genauso, 2 Mädels sahen es anders… ein Mädchen hatte keine Meinung und einem anderen Freund hatte ich dann mit der Aussage:" Die laden bestimmt die Klassenlehrerin und die Hauptschüler auch mit ein." die Lust darauf extrem geschmälert.

Was denkt ihr? Soll ich da hin gehen?
Hattet ihr schon Klassentreffen und wie war das so?

LG Expedit

Also, wenn man mich fragen würde, wüsste ich aus ähnlichen Gründen nicht, ob ich da hin ginge.

Für mich wäre das einzige Argument, was dafür spräche nicht, Kontakt neu zu knüpfen. Mich würde interessieren, wie sich die Klassen-/Stufen-kollegen in den letzten sechs Jahren entwickelt haben. Gehe nicht davon aus, dass du die selben Leute wie damals triffst :wink:
Es ist (laut meiner Eltern) meist echt interessant mit den Leuten zu labern und zu erfahren, wie die seit der Schule gelebt haben, und das kann ich mir auch durchaus vorstellen.
Wenn dir das allerdings immer noch zu sehr zu herzen geht, würde ich nicht hingehen. Zurzeit will ich definitiv nichts mit der alten Stufe zu tun haben, aber bei mir sind es auch nicht sechs Jahre, die das alles her ist :wink:

Also bei mir sind jetzt bereits über 10 Jahre seit meinem Abschluss vergangen und nein… ich verspüre kein Verlangen, irgendjemand davon wieder zu sehen. Ich meine… mit ein paar hab ich natürlich noch Kontakt, aber das waren damals dann eben auch die engsten Freunde. Alle anderen interessieren mich ehrlich gesagt nicht, auch nicht was aus ihnen geworden ist. Bei mir gab es bisher kein Klassentreffen, aber vermutlich würde ich da auch gar nicht erscheinen. Auf das zum Teil sehr protzige Gelaber kann ich ohnehin verzichten…

Ich kann´s verstehen, dass man in Regals Fall keine Lust auf Klassentreffen hat, ich würde auch nicht hingehen. Wenn man in der Schulzeit schon wenig mit den Leuten anfangen konnte, warum dann auf einmal danach?

Wir hatten letztes Jahr an Ostern Klassentreffen und jetzt am Ende der Woche wieder. Ich werde hingehen. Zwar habe ich auch nicht mehr den engsten Kontakt zu den Leuten, aber es ist trotzdem schön, von den anderen zu hören. Wir hatten als Jahrgang insgesamt aber auch einen guten Zusammenhalt, wobei wir auch Charaktere dabei hatten, auf deren Bekanntschaft ich gerne verzichtet hätte. Ein paar Kontakte habe ich nach dem Abi aufrechterhalten und pflege sie bis heute, dafür bräuchte ich keine Klassentreffen.

… Zum Klassentreffen vom Abi würde ich ohne vorher drüber nachzudenken zu müssen hingehen, aber die vermiss ich auch fast alle. Naja am ende mach ich jetzt viel Stress um nix, weil ich im Juni, wenn das sein soll eventuell nicht Zeit hab :stuck_out_tongue: