Kinder spiel von wegen

wie es Began

Ich bin 14 und Trage Zeitung aus um mein Taschen Geld Auf zu bessern. Normaler weise verlief der Tag so wie jeder Mittwoch 2 Lange Stunden Zeitung aus tragen Nach Hause Freundin Anrufen was man so macht wen man 14 ist. DOCH HEUTE verlief es so ich war fast Fertig mit meiner Zeitung stur ich ging also zum letzten Haus das mir noch fehlte es war ein Neu Bau wo Grad eine Familie ein zog ich brachte die Zeitung in den Briefkasten Mir fiel auf das der Junge Der ein zog
in meinem alter war, Er war Blond Grüne Funkelnde Augen und ein freches aber auch Niedliches
Grinsen im Gesicht ich fand ihn irgend wie niedlich und Stelle mich vor „ Hallo ich bin Max senner
und du“ Fragte ich neugierig wie ich war, „ich Bin Daniel Daniel Schek Freut mich dich Kennen zu lernen“ er stellt sich vor mich und sagte „Ich kenne noch niemanden hier kannst du mir die gehgend zeigen“ „ Na Klar“ Antwortete. Ich ich weiß nicht genau aber Daniel verstand ich mich auf Anhieb richtig gut er war anders als die anderen Jungs die ich Kante „ich bring kurz das Fahrart weg und komm dann wieder OK“ ER Nickte nach ca. 5 min war ich wieder da Daniel wartete schon er hat seine Jacke aus gezogen und Darunter ein weises T-Schirt mit V Ausschnitt.
Ich zeigte ihm den weg zur Schule und wir unterhielten uns über unsere Hobbys Plötzlich wurde er
Sehr Ernst er Fragte mich „Hast du was gegen“ Plötzlich stoppe er „Gegen was“ Wollte ich wissen
doch er winkte ab ich beschloss es erst Dabei zulassen obwohl ich schon Neugierig war.
Wir gingen weiter Durch die klein Staat ich zeigte Ihm das Eis Café und wir beschlossen
uns jeder ein Eis zukaufen wir Redeten noch den ganzen Tag Lang bis er Nach Hause musste.
Als ich zu Hause Angekommen bin hatte ich nur 1 Frage im Kopf „Hast du eigentlich was gegen“
Ich Rätselte noch Lange zeit bis ich dann schlafen ging. „Aufstehen du musst zur Schule“ Hörte ich meine Mutter aus der Küche rufen . Normalweise hätte ich mich noch mal umgedreht Doch Heute Sand ich auf Ging ins Bad Machte mich fertig und ging dann los zu Daniel der ja nur ca,100 m weit weg Wohnt ich Klingelte und ich sein Vater glaube ich zu mindeste Öffnete verwundert die Tür
„Hallo Ist Daniel da“ Fragte ich und er Nickte einfach nur „Daniel Kommst du mal runter hier ist jemand für dich“ rief er die Treppe hoch „Gleich!! werden?“ „ca 14 Braune Haare Braune Augen
und ein Niedliches grinsen „Ich musste noch mehr grinsen als sein Vater das sagte
„du hättest Max auch Nach seinem Namen Fragen können anstaut ihn zu beschreiben!!!“
sein Vater ging weg und auf ein mal Stand Daniel vor mir aber er hatte nur ein Harntuch um die
Hüfte gewickelt als ich in seine Augen schaute war diesen Funkeln wieder da „was willst du Max“
fragte er mich mit einem erwartungsvollem Ton „ÄM also ich wollte dich Fragen ob wir zu zusammen zur Schule gehen wollen ist das OK“ „JA GERNE“ Als er das sagte Funkeln seine Augen voller Freude „Ich zieh mir nur schnell was an dann komme ich “
wir machten uns auf denn Schulweg und redeten ich Fragte ihn also „Daniel was meintest du eigentlich gestern Ob ich ein Problem mit ……hab“ „ach nix Hast du eigentlich eine Freundin also so ne Beziehung“ Ich hatte bemerkt das er das Thema wechseln wollte das war ihm wol unangenehm also lies ich es „Ja ich habe eine Freundin sie Heißt Lena“ als ich das sagte sah ich in seinen Augen eine Tiefe lehre und Trauer aber ich dachte mir da bei nichts
„in welch klasse kommst du eigentlich Daniel?“ „äm ich Ich komm in die 9A“ „JA Cooll dann gehen wir in eine Klasse ach Hast du ne Freundin“ „NE hatte auch noch nie eine“ Antwortete er mit einem auser gewöhnlichem Fröhlichen Ton „wieso nicht“ „Keine Ahnung wohl noch nicht die richtige dabei“ wir kamen bei der Schule an und Daniel muste noch zum Rektor Ich ging schon in die Klasse denn der Unterricht hat bereits angefangen ich setzte mich auf mein Platz und holte den
Geschichts-Ordner Raus in dem Moment Kamm Heer Nerfa in die Klasse unser Geschichtslehrer
die Stunde war vast um als es an der Tür Klopfte es war Dr. Mira unser Rektor und hinter im Daniel
Heer Nerfa Begrüßte ihn und Fragte wo er gerne sitze wollte Daniel sagte „ich Setze mich zu Max ist das in Ordnung “ „ja wen Max nichts dagegen Hat Max geht das für dich klar“
Ich zögerte nicht lange und antwortete „Logisch hab nix dagegen“

Fortsetzung Folgt

ich würde mich über Kritiken Freuen
Der Anfang so nah am ende

Daniel setzte sich neben mich und schaute mich mit seinen grünen Funkelnden Augen an irgend wie Fand ich das komisch aber irgend wie auch echt gut in der Pause machte ich heute mal was mit Daniel anstatt mit Lena Am ende der Pause Kam Lena und schrie mich an das „DU Nervst ich mach Schluss du ver bringst mehr Zeit mit Daniel als mit mir das geht nicht!!!“ und sie ging einfach.Daniel schaute mich an und Sagte „tut mir echt leid ich hoffe du gibst nicht mir die schuld“
so wies aus sah fühlte er sich schuldig den in seinen Augen war wieder diese Lehre diese traurigen Augen ich mochte das nicht ich bekam da von eine genese haut ich versuchte ihn auf zu muntern
und sagte „ es ist nicht deine schuld wen sie Denkt das ich nur was mit ihr mache wen wir zusammen sind dann hätte ich früher oder später mit ihr Schluss gemacht“ er schaute mich an und die Lehre aus seinen Augen verschwand und das Funkeln in seinen Augen kam zurück dieses Funkeln mochte ich. Ich Fragte Daniel ob er mir eine Frage beantworten kann aber er schüttelte den Kopf der Rest des Schultages verlief ganz normal Daniel und ich gingen Nach Hause wir haben beschlossen das wir nach her noch was machen wollen aber er musste vorher noch was essen und die Haus aufgaben machen. Ich ging an meinen Pc ins Internet auf Facebook es war aber keiner on also googelte ich was das mich interessierte eigentlich quälte es mich den ich glaub ich habe mich in Daniel Verliebt ich kannte das Thema „SCHWUL“ und regte mich nicht sonder ich auf wie es in vielen Geschichten stand. Ich war grade in einem dieser Foren als Daniel auf ein mal hinter mir auf Tauchte ich schloss schnell das Fenster und drehte mich dann um anscheinend hat er die Seite noch gesehen und grinste mich an , „ Hallo Daniel wieso schleichst du dich so an“
Ich stand auf und er sagte „tut mir leid“ im selben Moment blitzten seine Augen auf und ich starte im bestimmt 10 min in die Augen und er mir dann Sagte er Plötzlich „willst du mich noch länger anstarren oder wollen wir Jetzt was unternehmen“ SCEISE fluchte ich innerlich ich hab ganicht bemerkt das ich ihn anstarre aber er ist verdammt niedlich „was wollen wir den unternehmen“ Fragte ich in dem Moment wo ich zu ende sprach küsste mich Daniel ich zuckte schnell zurück
und Daniel erschrak als ich das tat er schien verunsichert und sagte zu mir „tut mir leid ich äm ich Entschuldigung“ „ä du hast mich… ich Pfands gut“ „und wieso bist du dann zurück „
„ich war nich drauf eingestellt und hab gedacht du stehst nicht auf mich“
„ICH Mag dich seit ich dich das Erstmal sah“ wir standen Bestimmt 2 Stunden so seine arme fest um mich und meine arme fest um ihn wir guckten uns einfach in die Augen sonst Nix
es war einfach Perfekt ich Küsste ihn irgend wann und wir waren sehr glücklich
ich sagte zu Daniel das es schon 8.00 sei und er um 20.00 sein musste er ging nach hause
am mästen Tag gingen wir in die schule was ich nicht wusste war das sein Vater beschied wusste
ich klingelte und sein Vater öffnete die Tür „HALLO IST Daniel da“ Fragte ich „Daniel dein Freund ist da“ „Papa !!! Max ich komm gleich „ ich hörte das das Wasser der dusche aus war er kam runter hatte aber nix an was ich ehrlich gesagt Gans gut fand un sagte im vor bei laufe „Komm gleich „wir gingen zur schule und ich fragte ihm wieso sein Vater beschied wusste und er antwortete „mein Vater weis das ich auf Jungs Steh und hat kein Problem damit des wegen kann ich im ales sagen“ ich bewunderte ihn weiel er den muht hat es ihm zu sagen „autest du dich an der Schuhe
wen ja kannst du es mit uns bitte noch keinem sagen ich will erst das es was ernstes ist OK“
„Ja wen du das willst ess wird aber schwer“ als die schule zu ende war gingen wir zu Daniel wo ich heute schlief ich war echt Happpyyy eine Nacht mit Daniel das wird der Hammer er harte 2 pc
da wir das gleiche Spiel Spielten war das ganz gut .irgendwann gegen 12,30 gingen wir schlafen
wir schliefen Beide auf Seinem Bett er kuschelte sich dicht an mich und ich legte mein arm über in
am Nächsten morgen wurden wir geweckt von seiner Mutter die noch nicht wusste dass wir Zusammen waren sie Kamm irgend wann ins Zimmer und Rief „aufstehen“ich erschrak und fuhr blitzschnekl hoch aber sie lachte nur und sagte ihr könnt gerne noch ein bisschen Kuscheln
ich war völlig irritiert und Daniel zog mich wieder zurück auf die Matratze und kuschelte sich an mich ich war immer noch irritiert weil seine Eltern das ja Gans normal sehen also entspannte ich mich wieder und Nahm Daniel in den Arm als wirr Daniels Mutter aus der Küche Hören wie sie „Frühstück“ rief ging Daniel sofort los er merkte woll das ich mich erst an ziehen wolte aber er riss mich ein fach mit so war ich schließlich mit T-Shirt und Boxerstchors in der Küche wir setzten uns und Assen jeder 1 Schokorosine seine Mutter auf ein mal Fragte „was habt ihr den so getrieben „
Antwortete Daniel Gar nicht erst er guckt seine Mutter mit einem Bösen Blich an und Dann kukte er zu mir und muss an fangen zu lächeln „wir gehen wohl lieber in mein Zimmer“
meinte Daniel ich glaub es war im unangenehm ich kuckte auf sein Pc er War bei Facebook ein gelogt und bekam eine Neue Nachricht wass da Stand Schockte mich ich strengte mich an nicht zu Heulen als Daniel ins Zimmer Kamm sah er mich und Fragte „ist alles in Ordnung“
„NEIN nix ist in Ordnung ich will dich nie wie der sehen“ und ich zog meine Hose an und Rante aus der Haus Tür ich lief immer grade aus biss ich am alten Bahndamm ankam wo ich mich in die Kleine Hütte Setzte und anfing zu heulen es angefangen zu regnen was mir aber echt egal war ich ging einen Stock höher wo man alles beachten konnte ich sah jemanden mit einem Fahrart es war Daniel der mich wohl suchte er ging zu dieser Hütte und ruft meinen Namen ich schaute auf mein Handy das ich wohl auf Vibration gestellt hab auf den Display stand DANIEL ich drückte ihn weg
in diesem Moment Kamm er die Treppe hoch ich hörte ein Knacken die stufe brach und ich Hörte Daniel nur ein mal laut auf schreien und dann toten stille…

:bp: liehst das eigent lich einer :confused:

Das Problem ist einfach es schwer zu lesen ist, liegt daran das die Rechtschreibung bisschen wenig beachtet wird…

  1. Groß- und Kleinschreibung
  2. Satzzeichen
  3. Absätze zur Übersicht

Die Geschichte an sich ist gut als Story, nur sie ist schwer zu lesen :frowning:

echt gute story

Wenn keiner ein Feedback schreibt, heißt das nicht, dass es niemand liest. Hier fühlt man sich jedoch leicht überfordert, kann nicht flüssig lesen weil man mitunter raten muss was es heißen soll. Der Grundstoff, also die Gedankengänge der Story sind durchaus gut. Leider kommt es nicht richtig rüber.

Wenn du das in der Schule als Deutscharbeit geschrieben hättest, wäre das eine 5 wenn nicht gar eine 6.

Sory für die recht schreib Fehler ect ist keine geschichte ist mein leben

ollivio du machst max schon teilweise fertig. ich finde das was du gibst ist kein feedback du machst ihn einfach nur fertig und stellst ihn schlecht da

es geht

Hallo Max,
da du ja nicht so super Feedback bekommen hast, wollte ich auch mal meine Meinung schreiben…
Ich finde die Geschichte super schön bis jetzt und wenn man sich nicht ganz blöd anstellt, kann man die Geschichte auch in einem durch lesen, da man sich auch denken kann, was an bestimmten Stellen stehen soll :slight_smile:
Hoffe, du schreibst weiter :wink:
LG FaB

ich hoffe euch gefälltes :unamused:
Das Traumatische Ereignis

Ich lief zur Treppe aber es war keine Treppe mehr da es war Schutt mein Hertz Blieb stehen.
Ich wollte nur zu Daniel, ich ging zu einem der Fenster und Kletterte am Efeu das andre wand hoch gewachsen ist runter. Ich lief zum Eingang und sah Daniel unter den Trümmern der Treppe.
Ich versuchte die Trümmer weg zu räumen es klappte ich schleppte Daniel aus der Hütte und legte ihn aufs Gras er atmete noch aber reagierte nicht ich holte mein Handy aus der Tasche doch es war leer Schneise dachte ich mir nur ich suchte ob Daniel sein Handy da bei hat ja ich Rufe einen Kranken wagen endlich nahm einer ab „Hallo ich brauche einen kranken wagen Schnell“
in diesem Moment brach die Verbindung ab ich wusste nur das ich in die Stabile seitenlange Legen musste was ich dann auch tat ich hörte eine ein Kranken wagen kommen aber kommt er auch hier her ja der Kranken wagen fuhr hier lang ich lief zur Straße und winkte heftig mit dem Armen
er hielt an sieh brachten Daniel in den Kranke wagen als ich auch rein mit in den Kranken wagen wollte wurde mir gesagt „tut uns leid aber sie können leider nicht mit“.
Mir wurde klar das sie mich nicht mit nehmen würden ich wollte aber wissen in welche Krankenhaus er kommt. Diese Auskunft bekam ich wenigstens.
Ich nahm sein Fahrrad und fuhr so Schnell wie es ging als ich bei seinen Eltern angekommen
bin War ein Zettel an die Tür geklebt „Lieber Daniel wen du noch was mit Max machen weilst ist das OK wir sind Nach Hamburg wir werden Sonntag zurück kommen Liebe Grüße Mama
p.s Du weist wo der Schlüssel liegt.“ ich rannte zum Bahnhof und fuhr direkt zum Krankenhaus.
Als ich im Krankenhaus war und Nach seiner Zimmer Nummer Fragte war er leider nicht Registriert Klar sie kannten ja nicht mal seinen Namen also Fragte ich nach einem Unfallpatienten
ich Bekam die Zimmernummer und suchte bestimmt 20 min danach als ich am Zimmer an kam war es sehr still er war Noch bewusstlos. Nach ca 5 gefülten10 stunden ein Arzt rein kam „Hallo ich bin Doktor Kafa bist du ein verwarnter von ihm?“ „nein ich bin sein Freund sein Name ist Daniel Schek
und mein Name ist Max Senner“ Antwortete. Dr. Kafa schrieb sein Namen auf die liste wo drauf stand was er hat aber das wollte ich nicht wissen als der Dr. den Raum Verlies legte ich mich neben Daniel und Nahm in in den Arm ich fing an zu heulen mir wurde klar das ich schuld war alles was er an Verletzungen hatte war meine schult. Plötzlich wachte er auf öffnete seine Augen und Sagte ganz leise „ich liebe dich“ als er das sagte war dieses mal Das Blitzen in seinem Augen nicht da seine Augen waren Tief und schrien vor schmerzten und er Nahm mich in den Arm und ich merkte das er versuchte Nicht zu Heulen. Ich schaute ihn an und sagte „es tut mir leid ich hätte dir Vertrauen müssen es ist meine schuld das du hier liegst“ er nahm seine Hand und Wischte meine Tränen weg und schaute mir Tief in die Augen Bestimmt 30 min und Schlief er wider ein.
Als er kurz auf wachte Er legte sein Kopf auf meinen Oberkörper und ich streichelte seinen Kopf
irgend wann schlief ich dann auch ein.Um 16.00 kam der Dr. und weckte mich was mir echt
Peinlich war er sagte zu mir das die Besuchszeit um sei und Fragte mich „Wie kommen sie nach Hause“ „Wies ich nicht aber kann ich nicht bitte Hier bleiben“ der Arzt sagte „aber das ist eine Ausnahme weil du erst 14 bist OK“ „Danke“ Antwortete ich und legte mich wieder hin, Daniels Kopf lag wieder auf meinem ober Körper und ich streichelte wieder seinen Kopf .
Irgendwann in der Nacht weckte Daniel mich und sagte zu mir „ich muss mal aufs Klo aber ich schaffe es nicht anleine zu Laufen“ also stand ich auf und brachte ihn zur Toilette dann gingen wir wieder ins Bett. Am Morgen wachte ich auf weil Daniel mich Weckte.Der Arzt kam ins Zimmer und Untersuchte Daniel ich merkte wie die Eifersucht in mir immer Größer Wurde als der Arzt
Fertig war und Sagte das wir nach hause können war ich so Happppyyyyy wie schon lange nicht mehr. Wir fuhren mit der Bahn zurück und unterhielten uns als wir bei Daniel zu hause waren Nahm er den Schlüssel und wir gingen in sein Zimmer er drücke mich zum Bett und…

Aaaahaaa wusste ichs doch -.- ein cliffhanger :astonished:

hä er gibt doch nur kritik er erläutert tatsachen. im grunde ist die geschichte echt niedlich aber sie ist echt schwer zu verstehen!

stiimmt die geschichte hört sich abgehackt an

Es war gewiss nicht meine Absicht Max fertig zu machen! Auch schulmeistern wollte ich nicht, das steht mir nicht zu. Nur aufzeigen, dass es sich lohnen könnte, sich etwas mehr zu bemühen, wenn man etwas beschreibt von dem man möchte dass es ankommt. Bemühung dieser Art lohnen sich zweifelsfrei auch im RL :wink:

Was hätte Max davon, wenn ich im üblichen Belobigungsstil etwas geschrieben hätte? Gutes Feeling vllt.

Weiß schon, man tut sich hier gefälligst nicht weh. Ist ja auch gut so, dass wir uns hier nicht dauernd prügeln müssen :stuck_out_tongue:
Nicht okay ist, wenn man dafür lügen müsste, nur um selber hinterher nicht als boshafter Kritiker dazustehen. Das ist unehrlich. Das ist Schleimerei. Da schreibt man besser nichts.
Die Folge ist, dass keiner einen Kommentar abgibt. Und das ist für den Autor das Schlimmste. Max hatte ja offenbar schon das Gefühl, dass es niemanden interessiert, was er schrieb…
Eines ist klar. Es macht keine Freude, sich durch so viele Textfehler wurschteln zu müssen. Dennoch ist die Erzählung an sich lesenswert - sehr schade.

ich finde es nicht schlimm was ollivio schreibt ich brauche kritik um es besser zu machen ich Versuche mein bestes an der recht Schreibung

1 Like

Die Geschichte ist schon nett, aber wie die anderen vor mir schon erwähnten, ist es durch die vielen Fehler, wie Rechtschreibung und Satzbau, sehr schwer zu lesen. Evtl. lässt du jemanden vor dem veröffentlichen kurz darüber lesen.

Und probier am besten mal einzelne Absätze zu machen, sobald ein neuer Gedanke oder Handlungsteil beginnt. Das hilft dem Leser ungemein die Geschichte zu verfolgen.

ich werde erst mal nicht weiter schreiben weil Daniel mit mir Schluss gemacht hat =(

Oh, das tut total leid:/
Ich hoffe, du kommst über ihn hinweg und schaffst es bald weiterzuschreiben und uns an dieser story teilhaben zu lassen:)
Alles Gute…