Heiraten?

Wow, herzlichen Glückwunsch, Svenni! Wie lange wart ihr dort zusammen/verlobt? Magst du ein bisschen was von eurer Hochzeit erzählen?

Achso Glückwünsche nicht nur an dich, sondern natürlich genauso an Timmi :wink:

Herzlichen Glückwunsch :slight_smile: kann ich mir auch vorstellen, aber da hab ich noch etwas Zeit. Muss man auch nicht überstürzen. Da kann noch ein bisschen Zeit ins Land gehen

Dankeschön :slight_smile:
Uh, du kennst sogar den Namen von meinem Mann :slight_smile:
Wir sind jetzt seit 7 Jahren zusammen. Eine echt lange Zeit, wenn man denkt, dass wir, als wir uns kennengelernt haben, gerade mal 16 und 17 waren. Vor zwei Jahren hat er mir dann den besten und auch lustigsten Heiratsantrag gemacht und seitdem konnte ich es nicht mehr erwarten zu heiraten.
Wir haben dann besprochen, dass wir heiraten, wenn ich mit dem Studium fertig bin und das ist jetzt der Fall :slight_smile:

Klar, ich hatte dich ja mal für den Adventskalender vor zwei Jahren interviewed und es gab ja auch mal dieses Interview, das du mit Sky geführt hast.

Jetzt hast du uns neugierig gemacht :stuck_out_tongue: Wir wollen jetzt auch noch alles über den Heiratsantrag wissen :wink:

heiraten? nein danke.

Jetzt schaffe ich es endlich zu antworten :smiley:

Das mag für Außenstehende etwas komisch klingen, aber ja, für mich war es perfekt.
Es war Sommer und er hat mich abends, als die Sonne untergegangen ist, an den See und auf einen Steg gelockt. Und dann hat er mich geküsst und geküsst und geküsst. Und mich dabei, ohne dass ich es gemerkt habe, immer weiter nach hinten gedrückt. Bis er mich dann mit hohem Bogen ins Wasser geworfen hat. Naja, und als ich dann hustend wieder aufgetaucht bin, kniete er am Steg und hatte die Ringe in der Hand.
Später hat er mir dann erzählt, dass es eigentlich nicht geplant war, mich in den See zu werfen, aber es hat halt einfach so gepasst. ^^

So finde ich es auch ehrlich gesagt origineller :smiley: Ist Timmi immer so spontan?

Und wie war die Hochzeit?

Ich kann mir ehrlich gesagt auch nicht vorstellen, zu heiraten.

Bei einer guten Freundin war ich auf einer Hochzeit und hatte mit ihr vorher viel geschrieben. Sie war sich davor immer unsicher, ob sie diesen bedeutenen Schritt gehen soll. Als sie dann zum Altar schritt, konnte ich in ihren Augen sehen, dass sie glücklich war :slight_smile:

Ich war auch mal quasi verheiratet. Nicht richtig, aber ein bisschen irgendwie^^

Ich würde lieber geraspelte Pferdehufe essen als zu heiraten.

Das ist interessant. Wie kommst du darauf?

Das ist ja nur Horn. Ich glaube geriebene Hühnerfüße sind da ernährungstechnisch sinnvoller.

Machst du jetzt Heiratsalternativenernährungsberatung?^^

in dem fall ists besser Heirat aus dem persönlichen wörterbuch zu streichen

Meine Freiheit ist mir für Heirat zu wichtig.

Ich finde deine Kommentare echt interessant, ich hoffe wir können hier ein wenig diskutieren.
Was meinst du mit Freiheit? Ich fühle meine Freiheit kein bisschen eingeschränkt.

Naja, durch die feste Beziehung/Ehe/etc verliert man die Möglichkeit mit jemand anderem eine ähnlich wertvolle Beziehung aufzubauen, wegen der Exklusivität.
Man sagt zu einer Person ja, und damit zu unzähligen Personen nein.
Das muss man aber nicht. “Only a sith deals in absolutes!”

ein streiter für polygame beziehungen. interessant.

Ihm, ich kann nur sagen, wie es bei mir ist. Ich bin seit 7 Jahren mit diesem Mann zusammen und ich will keinen anderen. Zwischen uns ist es perfekt und es passt alles, egal beim Thema Geld, Wohnung oder Sex. Geheiratet haben wir einfach aus romantischen Gründen, klar hätten wir es nicht gemusst.
Würdest du generell keine (längere) Beziehung eingehen?

Ich hoffe, das beantwortet deine Frage:

de.wikipedia.org/wiki/Beziehungsanarchie

Lange/enge Beziehungen zwischen Menschen haben nichts mit Zwang, Verträgen oder Schubladen zu tun.

Es ist auf jeden Fall ein interessantes Konzept. Ich finde es schade, dass viele es ablehnen, da es nicht den gesellschaftlichen Normen entspricht.

Manchmal kommt es wahrscheinlich auch auf den Partner an, welche Beziehungsform passt. Man sollte einfach ehrlich reflektieren, was am besten mit der speziellen Person für einen passt. Nicht wunschlos glücklich zu sein, ist jedenfalls kein Verbrechen :smiley: