Fortschritte in der Aidsforschung

Vielleicht ist es in einigen Jahren soweit und die Krankheit Aids wird heilbar. In zahlreichen Artikeln, unter anderem der Leipziger Volkszeitung, NDR und des Hamburger Abendblattes wird von einem Durchbruch berichtet.

BREC1 soll die durch den HI-Virus eingebrachte Erbinformation aus der Zell-DNA herausschneiden und zu einem Ring neukombinieren, welcher dann aufgelöst wird. Das durch Wissenschaftler der TU Dresden und des Heinrich-Pette-Institut in Hamburg entwickelte Enzym soll in einer ca. 15 Mio. € teuren klinischen Studie in Hamburg getestet und weiterentwickelt werden. Da das Enzym in blutbildende Stammzellen mittels Genfähre eingeschleust werden soll, wird es durch den Körper nicht abgestoßen oder abgebaut. In bisherigen Tests an Mäusen wurden bisher über 90% der HI-Viren erkannt und eliminiert. Bisherige Genscheren hatten mit ca.einem Prozent wenig Erfolg.

Laut den Forschern soll ein Medikament in frühestens 7 Jahren zur Verfügung stehen.

Hierzu auch:
lvz.de/Mitteldeutschland/New … -Infektion
ndr.de/info/Durchbruch-im-K … ng104.html
abendblatt.de/ratgeber/wisse … ilung.html

Wow, da kann man wohl wirklich von einem Meilenstein sprechen. Wäre schon genial, wenn das in großem Stil umsetzbar wäre, Anwendungsbedarf gibt’s ja massenhaft…

Endlich <3 Auch wenn es noch dauert, gibt es schonmal ansatzweise was :slight_smile: Freu mich sehr <3

Klasse, freut mich sehr!

Solche Nachrichten gabs schon oft… Erst die Ergebnisse abwarten, dann kann man mehr dazu sagen. Unabhängig von solchen Meldungen gilt safer sex. Gibt genug Sachen die zwar teils heilbar aber sehr unangenehm sind: Herpes, HPV, Syphillis, Gonorrhoe, Filzläuse, Chlamydien, Trichomonaden, Hep B, Hep C, Candidose…

Schlimmste Ausrede “nein haben kein Condom benutzt, aber haben ja nur gew***** und OV…” … vieles davon kann man sich auch nur durch OV einfangen…