Feedback bzgl. Moderation

Kosten sind derzeit etwas über 100 Euro im Monat. Irgendwo müsste es dazu auch schon einen Thread geben wo auch erklärt wird das es früher wesentlich mehr war als ein GB daten transfer noch 80 DM gekostet hat und es keine mietserver gab sondern man da mal eben mehrere tausend DM los war. Es geht eben nicht nur darum was es derzeit kostet, sondern was über die Jahre zusammen gekommen ist.

Du darfst nicht anbieten das jemand sich kontaktieren darf wenn er pornos haben will weil ich kein Bock auf eine Strafverfolgung wegen Beihilfe zur Verbreitung von pornos an minderjährige haben möchte. Du kannst dazu eine eigene Webseite starten auf der du deine Anschrift und Telefonnummer ins Impressum schreibst…

Ich würde mich freuen wenn xtidus jetzt in seinem thread mal zu Worte kommt und auf die Frage vom blowy antworten kann.

Omfg ist das viel! Hast du mal überlegt das ganze über spenden zu finanzieren über Patreon oder so? Vielen Dank für die finanziellen Mittel, ich hätte nicht gedacht, dass ich ein so teures Produkt benutze. Oo

Ok, verständlich, aber darum geht’s mir ja gar nicht ^^

Und es ist ja nicht so, als würden meine Beiträge Xtidus von seinen abhalten… hoffe ich zumindest

Ich muss zugeben, dass ich mich gestern etwas in Rage geredet habe.
Ich habe die Kosten für boypoint auch falsch eingeschätzt, ich hatte selbst mal eine kleinere Website, die ich hobbymäßig betrieben habe und bei der nur sehr geringe Kosten für Webspace + Domain anfielen. Diese konnte ich gut mit Werbung wieder ausgleichen. Die Website ist mittlerweile offline, die Domain abgelaufen (hatte keine Lust mehr, den Content aktuell zu halten).

@blowfish: An sich war der Beitrag tatsächlich nicht abfällig, in dem Kontext jedoch meiner Meinung nach irgendwie unpassend und ziemlich direkt, man hätte es auch freundlicher ausdrücken können. Timtom hat den Grund ja schon genannt, als Schüler ohne Berufserfahrung kann ich das wahrscheinlich auch nicht so gut einschätzen.

@Akil: Meiner Meinung nach kann man sich halt solche Aussagen in bestimmten Situationen einfach verkneifen. Man kann sich ja seinen eigenen Teil dabei denken und gut ist. Ich habs auch so von meinen Eltern beigebracht bekommen…

Du kannst ja gerne das Mod-Team von innen kennenlernen und dabei helfen dass es zukuenftig Mods gibt, die mehr Zeit in freundlichere Kontakaufnahme mit Usern investieren koennen :slight_smile:
Oder gibt es etwas, dass Dich abschreckt?

Aua, Zwickmühle.
Aber ich bewerbe mich vielleicht nach Ostern 2015, wenn ich die Schule hinter mir hab :wink:

Da wir heute eine Meldung rein bekommen haben, zu genau dem von Dir angesprochenen Thread, mal die Frage: Wie wuerdest Du denn damit umgehen wenn sich andere User mit der Aufforderung etwas zu tun an die Moderation wenden?
Wir wurden jetzt nicht zum ersten mal darauf angesprochen und ich habe mir den Thread jetzt komplett angeschaut. Was ich da sehe ist ein User in ROT und GROSS als Antwort auf einen recht hoeflichen Hinweis durch die Moderation schreibt “Ich gebe mir keine Muehe eure Regeln zu befolgen und mir ist das auch scheiss egal. Wen das stoert der soll halt woanders hingehen das ist MEIN Thread und hier gelten MEINE Regeln.”

Es war auf keinen Fall so extrem wie du es hier beschrieben hast. Jemanden falsch zu zitieren und das dann als Grund dafür zu nennen, den Thread zu schließen sind also eure Methoden? In anderen Foren wärst du dafür verwarnt worden.
Es liegt bei dem User offensichtlich ein Problem mit der Rechtschreibung vor, wie es eine gewisse Anzahl an Menschen betrifft. Es wurden von der Seite des Users Bemühungen unternommen, das Problem zu beheben.

  • Er hat seine Signatur geändert.
  • Er hat sich ein Rechtschreib-Addon für den Browser geholt, das Fehler weitgehend korrigiert.
    Das Gesamtbild seiner Texte hat sich meiner Meinung nach verbessert.

ohr leute hört auf die leicht vermessenen reaktion der gegenseite zu überspitzen und dann nochmal genauso vermessen zu reagieren … der gleiche grad an sozialer kompetenz von moderatorenseite wie von userseite… was soll das, wem ist damit geholfen? hier geht es doch nurnoch darum im recht zu sein und ich kann beide seiten verstehen.
das erwachsenste währe es einfach das ganze bei sich zu belassen.

Ich hab da niemanden falsch zitiert, sondern gesagt, was ich da wahrnehme.
Wir haben danach die Fontgroesse deutlich reduziert damit die Aussage nicht mehr in GROSS und rot da steht.

Auf meine Frage hast Du auch nicht geantwortet.

Also so wie ich das sehe, steht das in Anführungszeichen. Es geht mir aber nicht um das Zitieren an sich sondern um das Aufbauschen einer völlig harmlosen Sache.

Ich würde darüber nachdenken, was für ein unfassbar langweiliges Leben derjenige haben muss, der so etwas dem Moderatoren-Team eines Internetforums meldet.

Und alle user die sich beschweren dann raus werfen oder wie?

Natürlich nicht, über so eine Sache einfach hinwegsehen. Habt ihr kein Interesse daran, dass eure User euch erhalten bleiben?

Ok also ich verstehe dich richtig

  • User A verhaelt sich unpassend, die moderation wird von usern B, C darauf hingewiesen und weisen A darauf hin und machen konkrete vorschlaege was er besser machen kann
    = A postet dann ‘ich mach so weiter, wen es stoert soll nicht hingucken’
  • User D beschwert sich daraufhin und fuehlt sich benachteilligt weil er sich wegen einer Schreibleseschwaeche immer besonders Zeit und Muehe macht im Forum ordentlich zu schreiben damit er nicht gegen die Regeln verstoesst (und weil er die anderen Personen, die seine Beitraege lesen, sehr ernst nimmt)

Du wuerdest auf B, C, D dann einfach nicht antworten sondern darueber hinweg sehen. Richtig?

einen thread zu schließen weil nicht auf rechtschreibung geachtet wird ist falsch.
auf die aufforderung der moderation so zu reagieren wie es alex99 getan hat ist falsch.
deswegen dann hier extra einen thread aufzumachen ist falsch.

bin ich der einzige der sich manchmal in seinem “menschen sind super” weltbild durch das verhalten von menschen angegriffen fühlt?

ist die rechtschreibung von alex99 verwirrend? ja!
ist der hinweis von blowfish (glaube ich) berechtigt gewesen? ja!
ist es verständlich, das jemand der das internet über sein handy bedient nicht ständig bock hat die autokorrektur zu korrigieren? ja!
ist es verständlich wen jeder das letzte wort haben will? ja!
wer ist der gröste mensch? der der runterschluckt und die fresse als erster hält.

Das Problem ist, dass User A …

  • das was du da schreibst, nicht so gepostet hat, sondern es anders ausgedrückt hat
  • sich bemüht, seine Rechtschreibung zu verbessern, was man auch erkennen kann, wenn man sich die letzten Beiträge mal genauer ansieht
  • wegen der Verwarnung durch blowfish auch seine Signatur geändert hat

@HollowMan: Ich werde nicht meine “Fresse” halten, es ist mir dann auch egal, ob ich dann deiner Meinung nach nicht der größte Mensch bin… Außerdem zeigt mir dein Beitrag, dass du wesentliche Teile meiner Kritik nicht verstanden oder gar nicht erst gelesen hast. Bitte hole das nach, damit ich hier nicht alles wiederholen muss um mich zu rechtfertigen.

@HollowMan: Was waere denn richtig?

tidus: Also hab ich dich da richtig verstanden, so wuerdest du vorgehen und es uns auch empfehlen, wie ich das mit meinen Worten geschildert habe?

Ich würde an deiner Stelle folgendes tun:

  • Das Thema wieder aufmachen.
  • User A mitteilen (meinetwegen auch im Thread, damit User D sieht, dass seine Bitte zur Kenntnis genommen wurde), dass man merkt, dass er jetzt mehr auf seine Rechtschreibung achtet. Er solle aber bitte trotzdem darauf achten, nicht wie in der Bild Zeitung mit übergroßen, roten Überschriften zu arbeiten und solche Hinweise wie den, der von DiZ geändert wurde, in Zukunft bitte zu unterlassen.

Was hat das boypoint Forum dadurch gewonnen? User A postet auch weiterhin gerne im Forum, User B und C durchforsten weiterhin fleißig Beiträge auf Regelverstöße und User D müsste auch zufrieden sein. Und ich selber wäre auch zufrieden.

xTidus ich habe deine beiträge gelesen und auch verstanden, ich prangere jedoch nicht an was du sagst sondern, das du nicht zur deeskalation beiträgst sondern im gegenteil das ganze eskalierst.
Du bist deswegen auch kein schlechterer mensch :wink:

@timtom das richtige währe Alex99´s thread wieder zu öffnen und das ganze endlich zu begraben. Alex hat seine rechtschreibung verbessert und auch seine signatur geändert somit ist doch alles umgesetzt worden.

btw ist die signatur “wer rechtschreibfehler findet darf sie behalten” wol die älteste aller forensignaturen, habe noch kein forum gesehen indem jemand damit ein problem gehabt hätte :smiley:

Den Thread haben wir ja erst geschlossen nachdem bereits der Hinweis durch den Mod (wie in deinem Vorschlag) ergangen ist.
Daraufhin gab es eine Signaturaenderung und ein paar Tage spaeter “ach habs mir ueberlegt ist mir doch egal”. Das wurde dann eben von einem User gemeldet.
Ich hab mich dafuer stark gemacht dass der User nicht rausfliegt, sondern der Thread vorlaeufig gesperrt wird und man mit dem User ein persoenliches Gespraech sucht. (Find ich immer besser als sowas oeffentlich zu machen…)
Und nein, es geht nicht allein darum dass die Ueberschrift gross-rot war. Es ist der Inhalt, was ja dann auch durch den handelnden Mod mitgeteilt wurde.

Was haben wir gewonnen wenn jeder machen kann was er will und wir immer nur liebe Hnweise geben? Veraergerte User und eine Menge Zeit die wir in die Beantwortung von Meldungen und PNs stecken duerfen. (Ich bin im Gegensatz zu Dir naemlich kein Fan von ‘darueber hinweg sehen’ sondern beantworte Anfragen, PNs und nehme mir insbesondere auch fuer Feedback-Threads gerne die Zeit.)
Man muss halt auch anerkennen dass man es nicht jedem gleichzeitig recht machen kann. Und ich glaube genau an dem Punkt stehst Du auch gerade, was erklaert dass du nicht auf meine Frage antwortest sondern immer neu ansetzt in der Argumentation :slight_smile:

Ich habe doch jetzt wohl auf deine Frage mehr als ausreichend geantwortet. Du hast gefragt, ob ich darüber hinwegsehen würde. Daraufhin habe ich beschrieben, wie ich es machen würde.
Ich würde nicht darüber einfach hinwegsehen, sondern eben diese Schritte befolgen.
Und ich bin auch kein Fan vom “darüber hinwegsehen”, sondern würde mich als Admin dafür einsetzen, dass mir die User erhalten bleiben und eben nicht verärgert sind. Das, was du sagst, klingt so als wäre ich dafür, einfach alle Regeln in den Wind zu setzen, was absolut nicht der Fall ist. Durch meinen Lösungsvorschlag wäre nicht nur User A zufrieden, sondern auch die Interessen der anderen User müssten mehr als vertreten sein.