Fast Vergessen, Servus zusammen...

Hey Leute,

Ich heiße Martin und komme aus den tiefsten Tiefen der frankischen Provinz. Wer Fragen oder einfach nur Lust zu reden hat kann mich gerne anschreiben, Ich beiß auch nicht…

Herzlich Willkommen auf boypoint. Schön, dasss du dich hier vorstellst. Erzähl doch mal ein bisschen über dich :slight_smile: Was sind so deine Hobbys, was machst du beruflich? Bist du schwul/bi oder was anderes? Was hörst du so für Musik? Wie hast du uns gefunden? und was du sonst noch so erzählen magst :slight_smile:

Bei Fragen und Problemen kannst du dich natürlich jederzeit ans Team wenden :slight_smile: Ich wünsche dir hier viel Spaß :slight_smile:

Sport ist eine meiner großen Leidenschaften. Bin 3-4 mal die Woche im Studio und 3 mal auf Fußballplatz. Dazu noch Klettern Schwimmen usw. Ich bin ungeoutet schwul und mache gerade die Ausbildung zum Mechatroniker (wollte eigentlich Tätowierer lernen, durfte aber nicht). Wie bin ich hierher gekommen? Ganz einfach…Dr.Google. hab erst lange hier alles im Forum gelesen was so zu lesen war bevor ich mich in meinem ersten schwulen Forum registriert hab. Musiktechnisch hör ich viel Gothic und Hardcore. Aber auch Neue deutsche Härte, Metalcore, Death Metal, usw. Wenn noch Fragen sind, nur zu

hmm, beruflich andere Leute mit einer Nadel pieksen. Auch ein interessanter Beruf xd und man darf sich nicht vermalen. Das geht so schlecht wieder weg^^ Aber Eltern finden dann komischerweise oft nicht so cool ^^

Tätowierst du dir denn alle Stellen am Körper, wo noch freie Haut ist? Oder wie kommst du auf diesen eher ungewöhnlichen Brufswunsch? Oder hast du einfach Spaß dran, andere Leute zu pieksen? ^^

Die Hobbys find ich cool. Metal ist immer super und Sport kann nie verkehrt sein… wenn man sein Körper nicht überbelastet.

Ich hab mit dem Tätowieren (lassen) mit 15 angefangen. ( Unterschrift gefälscht + passende Stelle + verklemmtes Elternhaus = :smiley: ). Die ganze Szene hat mich schon immer fasziniert. Hab mich viel mit der Geschichte und der Entwicklung dieser Kunst beschäftigt. Irgendwann ist Dan halt der Wusch aufgekommen dass auch zu machen. Hab mich sogar mit ner kleinen Zeichnungsmappe in nem Studio beworben. Hatten mich auch genommen nur wäre ich dann mindestens 3 Jahre zu 80% auf meine Eltern angewiesen. Die sind sowieso wenig von meinem äußerem Begeistert (5 Tattoos, Septum, snake bites, 24mm Lobes, Helix, Tragus, Augenbraue,…). Die Reaktion zum Thema Ausbildung im Studio könnt ihr euch ja vorstellen…

Da scheinst du ja ein Fabel zu haben für Körpereränderung und lernst damit ganz nebenbei ein bisschen Ohr- und Nasenanatomie^^. Ich leide trotzdem ein bisschen mit denen Ohren. Das tut bestimmt weh, sich das aufzustechen und aufzudehnen^^

Ist ja egal, ob die davon begeistert sind, solange du es bist. Da muss man dann einfach ein wenig hartnäckig sein, wenn man was will.

Ich weiß gar nicht, ob Tatoowierer ein Anerkannter Ausbildungsberuf ist, aber ich denke mal eher nicht^^. Es ist schon erstmal wichtig, eine Ausbildung abschlossen zu haben, um erstmal was zu haben. Alles andere kann immernoch folgen…

Ich weiß gar nicht, ob Tatoowierer ein Anerkannter Ausbildungsberuf ist, aber ich denke mal eher nicht^^. Es ist schon erstmal wichtig, eine Ausbildung abschlossen zu haben, um erstmal was zu haben. Alles andere kann immernoch folgen…
[/quote]
Ne ist es nicht. Und wird auch in der “Lehrzeit” die gut und gerne 2-4 Jahre dauert so gut wie gebucht bezahlt. Deswegen braucht man in der Zeit entweder Unterstützung von zu Hause oder man geht sufm Strich :laughing: