Eigener Vater sexuell anziehend?

Hey Leute ich bin neu hier und benötige Hilfe.
Ich bin 23 Jahre alt und schwul. Schon von klein auf, war ich eher ein Papa-Kind. Wir haben immer viel gekuschelt und ich liebte die Nähe meines Vater. Aufgrund meiner Ausbildung und der nicht vorhandenen Kohle für Miete wohne ich noch bei meinen Eltern und merke in letzter Zeit, dass ich meinen Vater sexuell sehr anziehend finde.
Da Nacktheit bei uns gar kein Problem ist, sehen wir uns auch öfter so und es ist total okay für uns. Nur in meinem Kopf kommt dann der Gedanke daran, mit ihm zu schlafen.

Ich weiß, dass das moralisch verwerflich ist, aber ich bin auch so ein Mensch, der sich denkt „egal, geht niemanden was an, wer mit wem Sex hat.“

Da dieses Verlangen in mir immer stärker wird, weiß ich echt nicht, wie ich mich verhalten soll. Zumal mein Vater ganz oft zu mir kommt und mich auf den Mund küsst, was sich schön anfühlt… ich weiß nicht weiter…

Hey, ich weiß nicht, ob ich da überhaupt “beraten” kann, aber ich schreib mal, was ich dazu denke. Wenn du “moralisch verwerflich” sagst, hältst du das für verwerflich, weil es gesellschaftlich nicht akzeptiert ist, oder findest du das selber schlimm?
Falls du dir nur Sorgen machst, dass das illegal ist, das StGB sagt dazu nur, dass Beischlaf verboten ist, was per offizieller Tatbestands-Definition
„Eindringen des maͤnnlichen Gliedes in den Scheidenvorhof“ ist.
Bitte schau noch einmal selber nach, falls du daran zweifelst, aber ich konnte kein Gesetz finden, dass gleichgeschlechtlichen Sex zwischen Vater und Sohn verbietet.
Wenn du allerdings Angst hast, dass du dein Verhältnis mit deinem Vater zerstören könntest, solltest du dein Glück wahrscheinlich woanders suchen, vielleicht hilft das ja sogar mit deinen Verlangen.
Du musst nichts davon beachten, aber vielleicht hilft dir das ja. Viel Glück noch <3

Ich finde es „nur“ moralisch verwerflich.