Der Schattenphönix

Hier startet schon bald meine 4.Geschichte zu meiner “Mystic Love”-Reihe und sie wird den Titel “Der Schattenphönix” tragen. Da in meinen vorherigen drei Geschichten so einiges geschehen ist und viele Rollen vorgestellt wurden, gibt es aber erstmal eine Zusammenfassung dieser Geschichten. Eine Zusammenfassung ist ohne jegliche Dialoge und Emotionen und wird meist stichpunktartig abgehackt. Ich hab versucht sie so kurz wie nur möglich zu halten. Geht also bitte nicht so hart mit mir ins Gericht :smiley:

Zusammenfassung: Mystic Love - Der Tierflüsterer (Die Geschichte spielt von Oktober 2012 bis Juni 2013):
Robert Forster, von seiner Familie und seinen Freunde Bobby gerufen, ist homosexuell und ungeoutet. Bei einem Ausflug in den Wald trifft er einen Jungen namens Justin Taler, der sich mit Tieren unterhalten kann. Zusammen mit seinem besten Freund Tobias Henning trifft Bobby den mysteriösen Jungen Justin im örtlichen Zoo wieder, wo er unter der strengen Hand seines Vaters arbeiten muss.
Bei einem Unwetter gerät Bobby in eine lebensgefährliche Lage, doch kann Justin ihn in letzter Sekunde retten und ihn ins Krankenhaus bringen. Dort lernt Bobby den kranken Vincent „Vince“ Gold kennen und die beiden werden Freunde. Als Bobby wieder zur Schule ging, besuchte Justin ihn und die beiden küssten sich das erste Mal.
Nun hatte Bobby auch den Mut dazu, sich bei seiner ersten vertraute Person zu outen. Seine beste Freundin Nina nahm es zum Glück positiv auf, doch bat sie ihn, sich auch vor Tobias zu outen.
Voller Freude bereitet Bobby sein erstes Date mit Justin vor, während seine Eltern Henry und Silvia Forster auf einen Tanzabend gingen und Nina auf seine kleine Schwester Annika, von allen Annie genannt, aufpasste.
Der Abend mit Justin lief anfangs recht steif und Bobby gelang es nur wenig, mehr über ihn herauszufinden, unter anderem das dessen Mutter bereits verstorben war. Allerdings demonstrierte Justin ihm wieder seine Gabe mit Tieren sprechen zu können, indem er eine Spinne Kunststücke vorführen ließ. Die Beiden gestanden sich ihre Liebe und kamen zusammen.
Kurze Zeit später outete sich Bobby bei seinem besten Freund Tobias als schwul und verkündete ihm, dass er mit Justin zusammen sei. Tobias traf das wie ein Schlag und rannte vor ihm davon. Von Nina erfuhr Bobby anschließend, dass Tobias in ihn verknallt und bisexuell sei. Bobby will die Freundschaft zu Tobias retten, doch dieser verkündet ihm in einem Brief, dass sie nicht länger Freunde sein können.
Zur Adventszeit besuchte Bobby zusammen mit seiner Mutter und seiner kleinen Schwester den Christkindlmarkt. Dort lernte er Justins beste Freundin Anja Schmied kennen, die mit ihm zusammen im Zoo arbeitet und in seiner Kindheit sogar ihr Babysitter war. Bei dieser Begegnung lud Bobbys Mutter Justin zu Weihnachten bei ihnen zu Hause ein.
An Heiligabend versammelte Nina ihr beiden besten Freunde Bobby und Tobias auf dem Schulpausenhof, um ihnen mitzuteilen, dass sie für ein halbes Jahr nach Amerika gehen würde. Nina wünschte sie zuvor aber, dass die Beiden sich wieder vertragen.
Am Abend von Weihnachten kam auch Bobbys Oma zu Besuch. Eine alte Frau Mitte Neunzig, aber so fit wie ein Jugendlicher. Justin schenkte Bobby und seiner Schwester Annie einen Husky-Welpen, den sie auf den Namen Timo tauften, während Bobby Justin ein Gedicht schenkte. Heiligabend endete damit, dass sich Bobby unfreiwillig vor seiner Familie outete, als seine Mutter ihn und Justin beim Küssen beobachtete. Seine Eltern nahmen es mit gemischten Gefühlen auf, doch Bobbys Oma setzte sich für ihren Enkelsohn ein und Frieden kehrte wieder ein. Bobby beobachtete lediglich noch, wie Justin offenbar eine Unterhaltung mit dem Welpen Timo führte, doch jener schwieg dazu.
Justin berichte Anja, wie er vom Welpen Timo erfuhr, dass Bobbys Vater gar nicht sein leiblicher Vater sei und Bobbys leiblicher Vater Reißaus nahm, als er von der Silvias Schwangerschaft erfuhr.
Beim Schlittschuhlaufen traf Bobby auf Justins beste Freundin Anja wieder, die zusammen mit ihrem Verlobten Paul dort war. Von ihr erfuhr Bobby letztendlich, dass Justin weder Lesen noch Schreiben kann und sein Gedicht somit gar nicht lesen konnte.
Bobby suchte Justin bei ihm zu Hause auf und erfuhr von ihm, dass sein Vater ein Alkoholiker war und ihn gelegentlich schlug. Doch Justin liebte seinen Vater und wollte ihn unter keinen Umständen verlieren. Justin erzählte Bobby, wie seine Mutter von einer Löwin angegriffen worden sei und dabei ums Leben kam, als er gerade einmal sechs Jahre alt war. Er wollte ihm auch erzählen, warum er sich für das jetzige Verhalten seines Vaters schuldig fühlte, doch in jenem Moment kam dieser nach Hause und Justin schickte Bobby nach Hause.
An Silvester feierte Nina ihre Abschiedsparty und Bobby und Tobias wurden endlich wieder Freunde, nachdem sich Bobby an ihre Kennenlernphase zurückerinnerte. Eine Woche später reiste Nina nach Amerika.
Bobby beschloss den Führerschein zu machen und beim ersten Fahrschulunterricht traf er zu seiner großen Freude auch Vince wieder. Während in der Schule der neue Hausmeister Thomas Beck seinen Dienst antrat, benahm sich Tobias äußerst merkwürdig. Bobby fand schnell heraus, dass sein bester Freund nun mit Maria Glas zusammen war. Ein Mädchen, das bereits in der Vergangenheit Interesse an Tobias zeigte, sich aber mehreren Jungs an den Hals warf – so auch ihrem Mitschüler Leon Schopp, der nun ihr Ex-Freund war.
Doch während es um Bobby herum jede Menge Neuigkeiten zu verdauen gab, zog innerhalb seiner Familie eine Krise heran. Als er einen Brief in seiner Jackentasche fand und ihn öffnete, erfuhr Bobby, dass sein Vater nicht sein leiblicher Vater war. Was folgte, war ein Streit mit seiner Mutter. Bobby suchte Rat bei Justin, doch Anja verplapperte sich versehentlich, dass dieser von alledem bescheid wusste und Bobby ergriff bestürzt die Flucht. Währenddessen erfuhr Anja von Justins besonderer Gabe mit Tieren sprechen zu können. Bobby der von einem Schneesturm überrascht wurde und beinahe in der Kälte erfror, wurde von Vince aufgelesen und ins Krankenhaus gebracht. Dort wurde er von Vince Vater Dr. Gold gesund gepflegt und vertrug sich auch wieder mit seinen Eltern.
Um seinen Führerschein finanzieren zu können, bekam Bobby einen Nebenjob im Zoo. Dort arbeitete er nicht nur mit Justin und Anja zusammen, sondern lernte auch die Zoowärter Ben und Anthony kennen. Letzterer war allerdings ein recht stiller Geselle. Durch Zufall traf er im Zoo auch Maria und die Beiden lernten sich ein wenig näher kennen. So erfuhr Bobby zum Beispiel, dass Maria eine sehr talentierte Zeichnerin und ihr Lieblingsvogel ein Phönix war.
Bobby verbrachte zudem mehr Zeit mit Vince und besuchte ihn bei sich zu Hause. Vince lebte zusammen mit seinem Vater in einer riesigen Villa und einem enorm großen Gewächshaus, indem sogar ein Baumhaus stand. Durch seine Liebe zu Tieren und zur Natur, beschloss Bobby schließlich, dass er gerne Naturschutz studieren möge, während sich Tobias für Leistungssport entschied.
An Valentinstag entführte Justin Bobby in einer Liebeskutsche, durch den Wald, bis hin zu einem Pferdestall, dass er romantisch herrichten ließ. Die Beiden verbrachten eine gemeinsame Nacht zusammen und hatten dabei auch erstmals Sex.
Bei der Hochzeit von Paul und Anja beschuldigte Herr Taler im betrunkenen Zustand seinen Sohn, des Mordes an seiner Mutter. Bobby belauschte unterdessen ein Gespräch zwischen Anthony und Ben und allem Anschein nach, drohte Anthony Ben. Der Grund dafür blieb im Verborgenen.
Eines Tages sorgte ein Zeitungsartikel für Schlagzeile. Ein Unbekannter, der ohne Einwilligung des Zooinhabers die Tiere einschläferte. Auch Herr Talers Alkoholproblem sorgte dabei für Schlagzeilen. Bobby vermutete Anthony hinter den gesetzwidrigen Taten und wollte ihn zusammen mit Vince, Tobias und Maria auf frischer Tat ertappen. Doch es stellte sich heraus, dass Ben der Täter war. Er bedrohte Bobby und Tobias mit einer Waffe, nachdem er zuvor auch Anthony ins Bein schoss. Zum Glück kam ihnen aber Justin zu Hilfe, der eine Herde Elefanten in Bewegung setzte, die Ben zertrampelten und Bobby und seinen Freunden das Leben rettete. Für Bobby war dies aber zu viel des Guten. Justins Gabe hatte einen Menschen getötet und er trennte sich von ihm.
Nach der Trennung von Justin, spielte Bobbys Gefühlsleben Achterbahn und er stellte sich die Frage, ob Tobias nicht doch mehr als nur der beste Freund für ihn ist. An Vince´18.Geburtstag lernte Bobby dessen guten Freund Stefan kennen, der mit ihm auf dieselbe Privatschule ging. Als Bobby am nächsten Morgen halbnackt neben Vince erwachte, erzählte dieser ihm, dass sie eine gemeinsame Nacht miteinander hatten – an die sich Bobby wegs Alkohol aber nicht mehr erinnern konnte.
Als es zu einer Aussprache mit Justin kommen sollte, küssten sich die Beiden noch einmal und wurden dabei heimlich fotografiert. Am nächsten Tag hing das Kuss-Foto überall in der Stadt und Bobby wurde unfreiwillig vor der gesamten Schule geoutet, während Justin vor seinem Vater als Homosexuell geoutet wurde. Herr Taler setzte seinen eigenen Sohn vor die Tür, der anschließend bei Anja und Paul unterkam. Bobby hingegen hatte Menschen die auf seiner Seite standen, wie seine Familie, den Hausmeister Herr Beck oder seinen Lehrer Herr Frenzel, aber auch Menschen die gegen ihn interagierten. So bezeichnete seine Vertrauenslehrerin Frau Schneider Homosexualität als Krankheit, sein Mitschüler Manne spottete über ihn und von einem anderen Mitschüler namens Matthias wurde er zusammengeschlagen. Bobbys Mitschüler Manne, Leon und Chris deckten Matthias zunächst und gaben ihm ein Alibi, doch dann sahen sie ihren Fehler ein und gestanden alles. Matthias wurde der Schule verwiesen, Frau Schneider wurde gefeuert und Herr Beck stellte sich als leiblicher Vater von Bobby heraus.
Als Bobby Justin besuchte, erzählte dieser ihm endlich die ganze tragische Geschichte aus seiner Vergangenheit. Mit 8 Jahren bemerkte Justin das erste Mal, dass er sich mit Tieren unterhalten konnte und so erfuhr er von der Tochter der Löwin, die seine Mutter damals anfiel, dass dies ein geplanter Mord war. Der zweite Zoowärter namens Carlos Perrez hatte damals die Betäubungsdosis absichtlich reduziert. Er gehörte einer Tierschützer-Organisation namens „Animal Welfare“ an, die Tieren ihre Freiheit wieder geben wollten und das unter allen Mitteln! Der damals 8-jährige Justin griff Carlos Perrez schließlich an und befreite die Löwin aus ihrem Gehege, die den Mann anschließend zerfleischte. Das der Tod seiner Frau ein geplanter Mord war, verkraftete Herr Taler damals nicht und er griff erstmals zur Flasche.
An Bobbys und Tobias 18.Geburtstag kam es zu einer Aussprache zwischen Bobby und seinem leiblichen Vater, in der sich Bobby wünschte, dass er ihn gern öfters sehen würde. Tobias Wunsch erfüllte sich ebenfalls, denn er und Bobby küssten sich zum ersten Mal.
Kurze Zeit später überschlugen sich die Ereignisse: Tobias outete sich vor seinen Eltern und trennte sich von Maria, die Trost bei ihrem Ex-Freund Leon fand. Justins Vater wurde als Zoodirektor entlassen und der nun im Rollstuhl sitzende Anthony nahm dessen Stelle ein. Zudem stellte sich heraus, dass Ben ebenfalls ein Mitglied der „Animal Welfare“-Organisation war. Herr Taler beschloss einen Alkoholentzug anzutreten und entschuldigte sich bei seinem Sohn für all das, was er ihm angetan hat. Paul und Anja versprachen Justin das Lesen und schreiben beizubringen und Nina kehrte aus Amerika zurück.
Auf dem Weg zu Bobbys Abschlussball wurde Justin von Stefan als Geisel genommen und es stellte sich heraus, dass auch Vince und Stefan zur „Animal Welfare“-Organisation gehörten. Dr. Gold war der Anführer der Organisation und nur Vince´ Adoptivvater. Der leibliche Vater von Vince war Carlos Perrez, der Mann, der durch Justins Verschulden umkam. Vince will sich an Justin rächen und nahm auch Bobby als Geisel. Er war es auch, der das Kuss-Foto in der Stadt verteilte, um Justins Leben zu zerstören und mit Bobby hatte er auch nicht geschlafen, da man ihm zuvor eine Droge im Bier untergejubelt hat. Dr. Gold war hinter Justins besonderer Gabe her, doch Tobias und der Husky-Welpe Timo kamen unerwartet zu ihrer Rettung. Bei einem Zweikampf zwischen Tobias und Stefan, kam Letzterer ums Leben. Im Gewächshaus kam es dann zum Showdown. Vince zündete die Pflanzen an und alles stand in Flammen. Bevor Dr. Gold Bobby erschießen konnte, wurde er von Tobias erschossen. Vince stürzte sich letztendlich vom Baumhaus in die Flammen und kam dabei ums Leben. Durch die Hilfe von Timo, fanden Bobby, Tobias und der bewusstlose Justin aus dem Gewächshaus heraus. Durch eine Mund-zu-Mund-Beatmung rettete Bobby Justin hinterher das Leben.
Nun stand nur noch eine Frage im Raum: Für wen entschied sich Bobby – Tobias oder Justin? Diese Frage blieb allerdings offen und man erfährt lediglich, dass Bobby eine Psychiaterin aufsuchte und die gesamte Geschichte seine Erzählung der Ereignisse war. Am Ende fand sich Bobby in den Armen des Jungen wieder, den er so sehr liebte.

Die Zusammenfassung zu “Die Kunst der Magie” wird in den nächsten Tagen folgen. Mich würde aber dennoch schon einmal interessieren, welche Rollen ihr aus allen drei Geschichten am liebsten mochtet. Hat ja jeder so seine Favoriten. Das interessiert mich deshalb, damit ich eure Lieblings-Rollen auch alle mit einbauen kann. Ich hoffe ich strapazier eure Geduld nicht zu sehr. Liebe Grüße, euer Himmelsstern :flag:

Cuule Idee…hihi
Ich schreib unter jeder Zusammenfassung welche meine Lieblinge war…

Also hier ganz klar Maria :stuck_out_tongue:
Ne Spaß

Bobby und Tobias ist doch klar :smiley:

Ist mal eine lange Zusammenfassung :smiley:

Also wenn du dann deine Geschichten täglich auch so lang sind passt alles xD

Ich sag euch… diese Zusammenfassung raubte mir den letzten Nerv. Ich hatte es schon fast fertig, dann war alles weg, futsch, gelöscht… Hab dann nochmal alles geschrieben, was mir allerdings ein paar Stunden Schlaf raubte. Nun ist sie hier aber. Ich kann mich gar nicht entscheiden, welche der Drei Geschichten meine Lieblingsgeschichte ist…könnt ihr das? Was euch aber vielleicht mal interessieren dürfte: Zack und Max gibt es in meinem Leben wirklich… ihre Persönlichkeit, ihre Vergangenheiten, etc. all das ist nicht erfunden…

Zusammenfassung: Mystic Love - Die Kunst der Magie (Die Geschichte spielt von Oktober 2013 bis Juni 2014):
Die 2.Geschichte wird aus der Sichtweise von Leon Schopp erzählt, der zusammen mit seiner Ex-Freundin Maria Glas Kunst studiert. Bereits in den ersten Tagen lernt er Zacharias „Zack“ Tanner und seine Freunde Fiona Ramas und Maximilian „Max“ Schilling kennen. Zack ist begeistert von Leons Zeichnungen, wohingegen sein Kunstprofessor Shane West Leons Zeichnung in der Luft zerreißt.
Im Mystic-Shop bietet ein älterer Herr Leon einen Pinsel und einen Zeichenstift an, die aus den Federn und der Asche eines Phönixes hergestellt wurden. Trotz der Warnung eines bärtigen Mannes, der vor dem Laden herumlungerte, kauft sich Leon die angeblich magischen Kunstutensilien.
Später trat Leon der „Community Of Dreaming Artist“, kurz CODA, an, die von dem Klavierspieler Roy Kirchner gegründet wurde. Weitere Mitglieder fanden sich schnell in Roys Schwester Annabelle die Gesang studierte, Roys Freund Derek Brunn der Theaterschauspiel studierte, dem handwerklich sehr begabten Oskar West, der Mode-Design studierenden Katharina „Kat“ Fuchs, dem verschrobenen Wallace Fridolin der ein begnadeter Drehbuchautor werden will, sowie Zack und seinen Freunden. Maria hingegen wollte der CODA nicht beitreten und bezeichnete den Club als jämmerlich. Zudem geriet sie des Öfteren mit Fiona aneinander.
Bei einer Halloween-Party in der CODA stellte sich heraus, dass Oskar der kleine Bruder von Leons Kunstprofessor Shane war. Als es zu einem Stromausfall kam, wurde Leon von einer unbekannten Person geküsst. Das er nicht wusste, ob es ein Junge oder ein Mädchen war, verängstigte ihn, denn schließlich war er hetero! Auch Max hatte mit Problemen zu kämpfen, als er einen Brief erhielt, in dem geschrieben stand: „Ich weiß, was du letzten Sommer getan hast“. Leon und Max freundeten sich an und besuchten die Höllenbar, in der Max arbeitete um sein Studium zu finanzieren.
Auf der Suche nach seinen ominösen Küsser, erfuhr Leon von Annabelle, dass Max homosexuell und Zack bisexuell war. Es stellte sich zudem heraus, dass Maria Leon geküsst hatte. Doch Leon konnte nur kurz aufatmen, denn als Shane ich eine Zeichnung in der Gestalt eines Jungen von ihm vorlag, an die er sich nicht mehr erinnern konnte, wuchs seine Unsicherheit wieder.
Leon entwickelte immer mehr Gefühle für Zack, der allerdings mit allem und jeden flirtete. Bei einer weiteren Kunststunde musste Leon Zack als Nacktmodell abzeichnen, was ihn ganz und gar nicht behagte. Er griff zu seinen magischen Kunstutensilien und erinnerte sich Tags darauf an nichts mehr. Währenddessen bandelte Annabelle mit Leons WG-Mitbewohner Gregor Sturm an.
Bei einem Besuch bei Max, klärte dieser ihn über seine traurige Kindheit auf. Max wurde von seiner leiblichen Mutter nach der Geburt im Waisenhaus abgesetzt. Im Alter von 6 Jahren kam er in eine Pflegefamilie und im Alter von 14 griff Max das erste Mal nach Drogen. Durch den falschen Freundeskreis, den er damals hatte, nahm er sogar an waghalsigen Aktionen wie U-Bahn-Rennen teil. Erst als er Zack und Fiona kennenlernte, änderte er sich und konnte dem Drogensumpf entfliehen.
Als in der Uni eine Mode-Show stattfand, wurden Leon, Zack und Max zu Kats Models. Kurz zuvor erhielt Leon allerdings seine fertige Zeichnung vom nackten Zack zurück. Max entdeckte die Zeichnung und nahm enttäuscht Reißaus. Als dann auch noch herauskam, dass Maria und Zack einen One-Night-Stand hatten, kam es zu einem Bitchfight zwischen Maria und Fiona, wodurch Kats Kontrahentin Linda Wolf vom Laufsteg stürzte. Gregor kümmerte sich anschließend um die verletzte Linda, während Leon urplötzlich ohnmächtig wurde und zu Boden fiel.
Kurz vor Weihnachten entschuldigte sich Maria bei allen CODA-Mitglieder und beschloss, dass Kunststudium abzubrechen, um zukünftig Mode-Design zu studieren. Wallace organisierte inzwischen ein Weihnachtsfest für das Waisenhaus, in dem er und Max aufgewachsen sind.
Roy und Annabelle feierten Weihnachten zusammen mit ihrer Mutter Natalia Kirchner und ihren Freunden Derek und Gregor. Ganz überraschend kam auch ihr berühmter Rocksänger-Vater Kurt Kirchner nach Hause. Zuerst verstanden sich Annabelles Vater und Gregor ganz gut, doch als Gregor Annabelle Befehle erteilte, platzte Annabelles Vater der Kragen und setzte Gregor vor die Tür.
Ganz unerwartet traf es auch Leon, als Shane ihn auf einmal küsste. Sich seines Fehlers bewusst, kündigte Shane seinen Job und ließ sich versetzen, ohne sich von seinem Bruder Oskar zu verabschieden. Zunehmend verwirrt suchte Leon seinen ehemaligen Mitschüler Robert „Bobby“ Forster auf und lernte dabei auch gleich seine quirlige Oma kennen. Leon gestand sich am Ende schließlich ein bisexuell zu sein. Max traf sich inzwischen mit seiner leiblichen Mutter und es kam zu einer Aussprache. Bei einem Telefonat lud Leon Max schließlich zu einem Skiausflug in die Berge ein.
Auch Zack und Maria waren mit von der Partie und so war der Ärger vorprogrammiert. Auch Leons bester Schulfreund Manfred „Manne“ und dessen neue Freundin Agnes waren bei dem Skiausflug dabei. Beim Flaschendrehen bekamen Max und Leon die Pflichtaufgabe sich zu Küssen, was Letzteren zuerst gar nicht behagte. Letztendlich fiel der Kuss aber recht lange aus. Leon outete sich schließlich als bisexuell, was Maria erschütterte, da er nicht der erste Ex-Freund ist, der sich outete. Manne indessen rastete aus und es kam zu einem Kampf im Schnee, bei dem Leon beinahe über eine Klippe stürzte. In letzter Sekunde konnte er vom Rettungsdienst geborgen werden. Leon kündigte Manne daraufhin die Freundschaft, aber er und Maria vertrugen sich recht bald wieder.
Wieder zurück in der Stadt bekam Leon einen neuen Kunstprofessor namens Unruh. Annabelle, die sich zunächst sehr seltsam benahm, gestand Leon, dass sie von Gregor vergewaltigt wurde und dass sich dieser nun auf der Flucht befand. In Max fand Leon schnell einen neuen WG-Mitbewohner.
Leon und Annabelle die Schweres durchgemacht hatten, leiden fortan an Panikattacken. Um ihnen zu helfen schmissen ihre Freunde eine Pyjama-Party in der CODA, bei der sich Leon und Max wieder ein wenig näher kamen. Damit es ihm besser ging, bekam Leon zudem von Dr. Gisela Fauna ein paar Pillen verschrieben, die bei mehreren Verwenden allerdings in die Sucht treiben können.
Bei einer weiteren Kunststunde fingen die Kunstutensilien schließlich rot zu leuchten an. Um dem Rätsel auf den Grund zu gehen, besuchte Leon zusammen mit Max und Annabelle, die er zuvor in alles einweihte, noch einmal den Mystic-Shop. Dort lernten sie auch den Enkel des Ladenbesitzers, Dominik, kennen. In Leons Ohren, erzählte der alte Mann ihm lauter wirres Zeug, über Licht und Schatten, oder das Spüren der Aura. Zudem schenkte der alte Mann Max einen Kompass.
Als sie wieder daheim waren, kam es zu einem Kuss zwischen Leon und Max, den Leon aber am Ende wieder abbrach, da er sich noch nicht bereit für eine Beziehung fühlte. Als Leons Gefühle für Max allerdings immer stärker wurden, offenbarte dieser ihm, dass er ihn doch nicht lieben würde.
Derek hatte einen wichtigen Theaterauftritt zusammen mit seiner Kollegin Caroline „Caro“ Beck, der erfolgreich endete. Bei einem Klavierkonzert von Roy, machte dieser Derek schließlich einen Heiratsantrag, den Derek von Herzen annahm. Inzwischen trat Maria ebenfalls der CODA bei und schloss mit Fiona Frieden.
Max erzählte Zack den Grund für die Abfuhr an Leon. Sein ehemaliger Freund Ken, der ihn einst zu den Drogen trieb, war wieder erschienen und forderte ihn zu einem U-Bahn-Rennen heraus, da er sonst Fiona etwas antun würde. Max wies Leon also nur ab, um ihm zu beschützen. Am Ende trat Zack zum U-Bahn-Rennen an und konnte Ken sogar in die Flucht schlagen. Max bereitete sich inzwischen auf einen romantischen Abend mit Leon in der CODA vor, doch kam Leon dort nie an, da er und Oskar in einen Autounfall verwickelt wurden, bei dem Oskar ums Leben kam. Max der dachte, dass Leon ihn versetzt hat, ließ einen Abschiedsbrief zurück und setzte sich ins Ausland ab.
Leon erfuhr von Dr. Fauna schließlich, dass er offenbar an Diabetes litt und dies der Grund für seine häufigen Ohnmachtsanfälle und Panikattacken sei. Immerhin Annabelle brachte eine gute Nachricht, in der sie mitteilte, dass die Polizei Gregor endlich einfangen konnte.
Bei der Beerdigung von Oskar kehrte auch Shane wieder zurück und Leon lernte seinen kühlen Vater Gottfried West kennen. Shane zählte Leon dabei die traurige Geschichte seiner Familie, wie er bereits seine geliebte Schwester und seine Mutter verlor. Als Leon Shane zu Hause besuchte, kam unerwartet sein Vater nach Hause und Shane wurde unfreiwillig geoutet.
Um den Schmerz zu lindern griff Leon immer häufiger zu den Pillen und um zu vergessen, benutzte er immer öfters die magischen Kunstutensilien. Erst durch die Hilfe von Zack, konnte Leon diesem Sog entkommen und seinen Geburtstag mit seinen Freunden ausgelassen feiern.
In den Semesterferien fand ein Klassentreffen in Leons alter Heimat statt, bei der Leon und Maria auch ihre Freunde Bobby und Chris wiedersahen. Zu Leons Erleichterung erschien Manne nicht. Kurz darauf fand ein Triathlon-Wettkampf statt, bei der sowohl Zack, als auch Bobbys Freund Tobias Henning teilnahmen. An diesem Tag lernte Leon Zacks kleine Schwester Rachel und seinen Vater Tiberius Tanner kennen, während Maria und Fiona sich immer mehr anfreundeten.
Nach den Semesterferien stellte sich Luis Borowsky Leon als neuer WG-Mitbewohner vor, während Caro der CODA beitrat und Wallace ein Theaterstück plante, bei der alle CODA-Mitglieder involviert waren. Annabelles Vergewaltiger Gregor wurde auch endlich hinter Gittern gebracht, als Linda eine Aussage machte, dass er sie ebenfalls vergewaltigt hat.
Shane war von Leons neusten Zeichnungen begeistert, die die Kardinaltugenden Stärke, Tapferkeit und Gerechtigkeit aufzeigten, doch Leon hatte ein schlechtes Gewissen, da er sie mit den magischen Kunstutensilien entworfen hat. Beim Tanzen kamen sich auch Leon und Zack näher und als Leon bei Zack übernachtete, hatten die Beiden gemeinsam Sex.
Kurz darauf gab Roy die Schließung der CODA bekannt, da Zacks Vater das Grundstück gehörte und er das Gebäude abreißen lassen will. Um dies zu verhindern, verbarrikadierten sich die CODA-Mitglieder im Clubhaus. Zack brach mit seinem Vater, während Shane sich mit seinem Vater versöhnte und dieser Tiberius Tanner das Grundstück abkaufte. Die CODA war gerettet!
Kurz vor der Hochzeit von Roy und Derek erlitt Leon erneut einen Schwächeanfall. Als er wieder zu sich kam, war die Zimmerdecke des Kunstraumes kohlrabenschwarz. Professor Unruh schickte den verwirrten Leon schließlich nach Hause. Dort las Leon eine SMS von Max, dass dieser wieder nach Hause kommen würde. Voller Freude berichtete er Luis gleich davon.
Roy und Derek gaben sich im Kreise ihrer Familien und Freunden das Ja-Wort, während Annabelle und Caro ihre Trauzeugen waren. Auch Zack gestand Leon seine Liebe und die beiden tanzten miteinander, während sich Leon daran erinnerte, dass rote Funken aus seinem Kunstutensilien schossen und die Zimmerdecke in Brand gesetzt hatten.
Als Leon von der Hochzeit nach Hause kam, fand er Max gefesselt an einem Stuhl vor und Luis hielt ihm ein Messer an die Kehle. Es stellte sich heraus, dass Luis in Wirklichkeit Ken war, der auf Rache aus war, da Max im letzten Sommer seinen gesamten Drogenvorrat vernichtet hatte. Ken der viel spionieren konnte, ist nun hinter Leons Kunstutensilien her, die sich inzwischen im Besitz von Professor Unruh befanden, der ein Mitglied von Kens Drogengang war.
Ken zwang Leon und Max schließlich, ihn zur Uni zu begleiten, wo an jenem Tag eine weitere Mode-Show stattfand. Im Kunstraum angekommen stellte sich jedoch heraus, dass Professor Unruh die Kunstutensilien bis zur Erschöpfung benutzt hatte und nun gänzlich seinen Verstand verlor. Im ganzen Zimmer schossen roten Funken umher und der Ruf eines Phönix war zu hören. Mit der Hilfe von Shane konnten Leon und Max fürs Erste entkommen, doch bei ihrer Flucht wurde Shane schwer am Kopf verletzt und auch ihrer anderen Freunde gerieten in die Schusslinie. Derek wurde schwer im Bauch verwundet und es stellte sich heraus, dass Linda mit Ken zusammen war. Linda bedrohte Kat mit einer Waffe, doch durch Fionas und Marias Einsatz, konnten sie Linda überwältigen. Ken hatte inzwischen Zack als Geisel genommen und als er Maria anschoss, kam es zu einer Panik in der Uni. Dabei kam heraus, dass Zack und Max miteinander geschlafen hatten, nachdem Leon und Max sich geküsst hatten und Leon den Kuss abbrach. Durch ein Feuer in Form eines Phönixes kam Ken letzten Endes um Leben, während Shane, Derek und Maria ins Krankenhaus gebracht wurden.
Zu guter Letzt fand auch noch Wallace Theaterstück statt, wenn auch mit leichten Umbesetzungen, aufgrund der kürzlich auftretenden Ausfälle. Leon suchte ein letztes Mal den Mystic-Shop auf, um Antworten zu erhalten, doch der Laden war inzwischen leer und der alte Mann verschwunden. Nur noch der bärtige Mann war vorzufinden, der Leon dazu aufforderte, sich noch ein wenig zu gedulden. Dann verschwand auch der bärtige Mann, als hätte es ihn nie gegeben.
Shane gab Leon die Chance, sein Kunststudium in Frankreich fortzusetzen, während Max beschloss, wieder nach Spanien zurückzukehren. Zack wollte Leon nach Frankreich begleiten, doch merkte Leon, dass Zacks Herz in Wahrheit für Max schlug und riet ihm, Max nach Spanien zu begleiten. Zack ließ Leon nur widerwillig alleine, doch zum Schluss erfährt man, dass die Kunstutensilien wie ein Phönix aus der Asche wiedergeboren wurden und sich nun in Leons Tasche befanden – bereit für ihren nächsten Einsatz!

Die Zusammenfassung von “Aura - Licht und Schatten” folgt dann am Freitag!

Hier ist es schon schwerer…
Jede Figur hat seine guten und seine schlechten Seiten…
Ich kann nicht genau sagen wer hier mein Liebling ist…:smiley:

Auf Platz 3. steht “der Tierflüsterer”
Jetzt wird’s schon schwerer…
Von der Story find ich am besten “Die Kunst der Magie”
Aber die Figuren von “die Kunst der Magie” und “Aura - Licht und Schatten” find ich am besten…

Echt…das ist echt der Wahnsinn…wissen die beide das diese Geschichte gibt??

Einer von den Beiden ja

Der max oder Zack verkörpert??

Der Zack verkörpert^^

Ich find das gerade voll komisch…
Wenn ich daran Denk das die Person wirklich gibt…

Hat er sie auch gelesen??
Wenn ja was hat er gesagt??

Ich denke nicht, dass er es gelesen hat, aber ich hab ihm ein wenig davon berichtet.
Was hat er gesagt… er fand es okay und hat auch ein wenig gelacht über seinen Namen in der Geschichte…^^

Aso…ok :smiley:

Heyjo sky :smiley:

das hab ich schon vermutet

Wie soll man sich bei den Storys entscheiden - man ich liebe die alle ^^
aber meinetwegen streng ich mal mein gehirn für dich an:

Platz 1: Kunst der Magie
Fand ich am am besten. ich habe ein Künstlerherz und war Feuer und Flamme für diese Story - war auch die erste, die ich von deinen gelesen habe (Hab die Stelle von Bobby und Tobias extra verdrängt wegen der 1.)
Die hat mich auch dazu motiviert selbst zu schreiben - hat sich zumindest für mich gelohnt ^^
Gerne mochte ich in der Story:
-Zack :smiley:
-Belle (Sängerin :flag: )
-Max ^^
-Maria (wäre sehr interessant was aus ihr und Fiona wurde)
-Leon
interessant wäre auch Manne wiederzusehen auch wenn ich den nicht mochte

Platz 2: Der Tierflüsterer
Diese Story hat mir wirklich sehr gut gefallen - eine wunderschöne Liebesgeschichte bei der mir auch sehr oft warm ums Herz wurde. besonders schön fand ich, dass sich Bobby für Tobias entschieden hat. genau das was ich getan hätte
symphatisch waren mir hier:
-Tobias
-Nina (Ich wünsch mir schon ewig ein Comeback von Nina )
-Bobby
-Justin (Fand ich cool, war aber trotzdem immer für Tobias)
-Oma Forstner :cry:
Auch Timo und Annie sind mir irgendwie ans Herz gewachsen

Platz 3: Aura - Licht & Schatten
sorry Sky aber die anderen fand ich einfach besser (Obwohl es einen Marcus und einen Sam gab :smiley:). Was nicht heißt, dass sie schlechter ist. Ich wurde nur nicht wirklich warm und es gab nicht diese Szenen wo ich mir bei dir normalerweise immer denke: “Ooooch - endlich, da hast du dir aber Zeit gelassen du dussel”. Mit ein paar Personen wurde ich nie warm. Ich weiß nicht warum aber Sam konnte ich nicht ab. Ist so. Auch David konnte ich irgendwie nicht leiden - auch wenn du das Ende mit Jasmin sehr schön gemacht hast aber das mit der schüchternen Art und der Größe war mir zu übertrieben. Gut fand ich dafür den Humor von Nick und den Perspektivenwechsel von wegen Am Anfang vergeben und dann Betrug usw…
Gerne mochte ich:
-Marcus (Wenn es den in Wirklichkeit geben würde wäre das der zweite Markus in den ich mich verknalle :loving: )
-Jasmin (Tollpatsch ^^)
-Nick
… das wars leider
achja Agnes konnte ich gut ab :smiley:

Das wars von meiner Seite

LG Maxi :smiley:

Danke dir Maxi <3
Werd ich mir auch mal Mühe geben, auf deinen Aufsatz zu antworten.

Zu “Die Kunst der Magie”: Freu dich. Alle von dir genannten Personen werden auch in der 4.Geschichte auftreten. Manne ist bisher nicht geplant, aber ich gebe dir Recht, dass es interessant wäre ihn wiederzusehen. Sollte sich was ergeben ihn einzubauen, tu ich das natürlich auch.

Zu “Der Tierflüsterer”: Auch die genannten Person werden auftreten, einschließlich Nina. Nina wird allerdings nur einen kurzen Auftritt haben… Bei Annie und Timo bin ich mir noch nicht sicher…

Zu “Aura - Licht und Schatten”: Du sprichst mir aus der Seele. Ich wurde selber nie mit meiner erfunden Rolle Sam warm, was nie gut für den eigenen Autor ist. David mochte ich allerdings…^^ Jasmin wird leider nicht in der neuen Geschichte dabei sein, aber mit Nick und Marcus kannst du rechnen. Wobei auch hier Letzterer nur eine Gastrolle absolvieren wird.

Lg
Himmelsstern

Ich muss mein Kommentar auch nochmal schreiben …aber ist ein Nichts gegensatz zu deiner Zusammenfassung ^^ :

Aura-Licht und Schatten
-fand ich total lustig und hat mich angesprochen
-Das soviele Menschen gestorben sind o.o

Der Tierflüsterer
-habs noch nicht zu Ende gelesen ^^ klingt aber schon mal gut :slight_smile:

Kunst der Magie :smiley: (Das Beste kommt zum Schluss) :smiley:
Also ich fand es persönlich am Besten,weil es ein gewisses etwas hat,dass mich angezogen hat und ich war immer kurz vorm Sterben ,als ein Teil zu Ende ging .
Hatte immer diese Spannung und man wollte immer mehr und mehr ^^
Mein längstens Kommentar :smiley: oder ? ^^

Ps:Bei jeder deiner Geschichten sterben Menschen ,was geeeht ? :smiley:

“Aura - Licht und Schatten” mag vielleicht nicht ganz so viele starke Momente haben, wie die Vorgängergeschichten, aber zumindest der Tod von Nicks Vater trieb mir Tränen in die Augen. Auch die Story mit Herrn Sakamoto fand ich sehr gelungen und konsequent beendet, auch wenn ihr das vielleicht anders sehen mögt.

Zusammenfassung: Mystic Love - Aura – Licht und Schatten (Die Geschichte spielt von Oktober 2014 bis Juni 2015):
Dominik „Nick“ Rottbach ist ein geouteter Homosexueller mit einem sehr schwarzen Humor. Des Öfteren gerät er mit Sebastian Zobel, dem Sohn des Bürgermeisters, aneinander und findet sich hinterher im Büro seines neuen Schuldirektors Ryusei Sakamoto wieder. Zum Glück hatte Nick zwei gute Freunde: Den kleinen aber schlauen David Wink und die tollpatschige aber freundliche Jasmin Blum. Auch seine Familie steht Nick immer zur Seite. Seine Mutter Beate Rottbach legt gerne Tarot-Karten aus und prophezeit die Zukunft, während sein Vater Bernd Rottbach derzeit nach Arbeit sucht. Eines Abends erhält Nick von seinem Großvater, der einst einen Laden namens Mystic-Shop führte, ein altes und rostiges Amulett, das er immer bei sich tragen soll.
Nick hatte auch einen Freund. Sein Name war Marcus Rohling und Nick war sehr glücklich mit ihm. Sie kamen zusammen, nachdem Marcus Nick einst aus dem Wasser zog und so vor dem Ertrinken rettete. Marcus großer Traum war schon immer, ein großartiger Profischwimmer zu werden. Zudem glaubte er an Aliens, was David hingegen, für den völligen Humbug hielt. Eines Tages jedoch, betrog Marcus Nick mit dessen Nachbarsjungen – den Zwillingen Michael und Patrick Hansen. Zutiefst verletzt und enttäuscht machte Nick mit Marcus Schluss, dem es allerdings inzwischen sehr Leid tat.
Nicks Klassenlehrerin Frau Augustine stellte einen neuen Schüler in der Klasse vor. Sein Name war Samuele „Sam“ Colei und er stammte aus einer italienischen Familie. Seine Familie arbeitete zudem als Akrobaten im Zirkus Graziano, den Nick mit seiner Familie und seinen Freunden an seinem Geburtstag besuchte. Dort lernte Nick Sams Schwester Alice kennen, die unter Höhenangst litt, sowie Sams Bruder Diego und seine Eltern Antonio und Elena Colei. Der Zirkusdirektor hieß Giovanni Graziano und dessen Frau Sofia war eine sagenhafte Zauberkünstlerin. Im Zirkus arbeiteten zudem noch der unheimliche Dompteur Maurice, der melodramatische Clown Filippo und der blinde Messerwerfer Lorenzo.
Zur selben Zeit, machte auch eine Verbrechensserie Schlagzeile. Eine Person mit Clown-Maske fiel nachts Passanten an und stahl ihr gesamtes Hab und Gut. Als Nick zusammen mit seinen Freunden David und Jasmin einen Tag im Zirkus verbrachte, kamen sich Jasmin und Diego sofort näher. Das Thema Tierhaltung in Käfigen sorgte für eine heikle Diskussion bei der herauskam, dass ein gewisser Dr. Gold einst bei Sams Eltern um Unterstützung bat, diese jedoch ablehnten. Nick traf Sofia, die ihm sagte, dass er seine Freunde eines Tages noch benötigen würde. Zudem entdecke Nick eine Clown-Maske im Wohnwagen von Lorenzo, was er aber zunächst einmal für sich behielt.
An Jasmins Geburtstag erfuhr man, dass ihr Vater Leopold Blum ein Polizist war und ihre Mutter vor sieben Jahren an Krebs verstarb. Jasmin besaß zudem einen kleinen Hamster namens Goliath, mit dem sich David nicht sonderlich gut verstand.
Nicks Mutter traf auf Dr. Dietmar Zobel, Bürgermeister und der Vater von Sebastian. Es stellte sich heraus, dass sie sich bereits aus ihrer Schulzeit kannten. Davids große Schwester Agnes Wink, die ihr Studium aus unbekannten Gründen abbrach, legte die Vermutung nahe, dass Nicks Mutter schwanger war und sie behielt Recht. Nicks Vater arbeitete inzwischen in einer Bank. Sein Arbeitskollege Henry Forster bat ihn um den Gefallen, seine Mutter, eine ältere Frau Mitte Neunzig, vorrübergehend bei sich aufzunehmen. Nick zog vom ersten Stock ins Dachgeschoss.
Nick ließ sich auf ein Date mit Sam ein und sie gingen in ein Restaurant, wo sie von dem tuntigen Kellner Fernando bedient wurden. Das Date entwickelte sich allerdings zu einem Desaster, als sich Marcus dazugesellte, der Nick nicht einfach so kampflos aufgab. Die Zwillinge Michael und Patrick feierten zudem dort ihren Geburtstag. Nick bat Jasmin um Hilfe, die dafür ihr Date mit Diego abbrach. Kurz darauf wollte der Dieb mit der Clown-Maske Diego ausrauben, doch Jasmins Vater konnte ihn verhaften. Der Dieb stellte sich hinterher allerdings als Nachahmer heraus.
Oma Forster, die das Buch „Der Schattenphönix“ las, reinigte Nicks Amulett und hinterher konnte man erstmals zwei Symbole darauf erkennen: Eine schwarze Sonne und einen weißen Mond. Auf dem Winterball in der Schule wurde selbst der sonst so mürrische Lehrer Herr Frenzel zum freundlichen Mitmenschen. Nick unterhielt sich ein wenig mit Lars Birnbaum, der sich offenbar in die Freundin seines besten Freundes Sebastian verliebte. Ihr Name war Nadine Bachmayer und sie war eine zickige Diva. Nick wurde von Sam zum Tanzen aufgefordert und sogar Frau Augustine und der Sportlehrer Herr Berthold kamen sich näher. David der zu viel Alkohol intus hatte, übernachtete bei Marcus und gestand ihm, dass er in Jasmin verknallt wäre, die aber nun mit Diego zusammen war.
An Weihnachten lernte Nick den Jungen Justin Taler und seine gute Freundin Anja Schmied kennen, die auf dem Christkindlmarkt selbstgeschnitzte Holztiere verkauften. Nick kaufte sich einen kleinen Elefanten und schenkte ihn Sam zu Weihnachten. Sam lernte Justin ebenfalls kennen, als dieser sich um ein neugeborenes Fohlen kümmerte. An Heiligabend suchte Sam Nick auf und die Beiden küssten sich. Dabei fing Nicks Amulett zu strahlen an, was aber unbemerkt blieb. Oma Forster brachte ihre gesamte Patchwork-Familie zu den Rottbachs: Ihre Enkelkinder Bobby und Annie, deren Mutter Silvia, Annies Vaters Henry, Bobbys Vater Thomas Beck, sowie ihren Husky-Hund Timo. Es war ein besinnliches Fest, bei der Nicks Eltern verkündeten, dass ihr Neugeborenes ein Junge werden würde. Als Nick am nächsten Tag mit Bobby und Annie zum Schlittschuhlaufen unterwegs war, wurde Letztere beinahe von einem Auto angefahren. In letzter Sekunde konnte Marcus Annie retten, wurde dabei allerdings selbst vom Auto erwischt. Der Autofahrer begann Fahrerflucht, während ein bärtiger Mann Marcus zu Hilfe eilte.
Marcus lag im Koma und wurde von der Krankenschwester Regina betreut, während Herr Blum Nick einen kleinen Holzelefanten zeigte, den er am Tatort vorfand. Nick zweifelte keine Sekunde daran, dass Sam nicht der Unfallfahrer sein konnte. Er und Nick suchten kurz darauf eine Kirche auf, in der Nick bei Pfarrer Epp nach Antworten für dieses tragische Schicksal suchte.
Sebastian, der sich in der Schule über Marcus Unfall lustig machte, bekam von Nick einen Schlag auf die Nase. Dies zog Ärger nach sich, bei der Oma Forster Nick zu Hilfe kam. Sebastian schwörte Nick allerdings Rache. Kurz darauf findet Nick heraus, dass Davids große Schwester Agnes vor genau einem Jahr von ihrem Ex-Freund Manfred „Manne“ schwanger wurde und das Baby abtreiben ließ.
Am Freitag den 13. beschuldigte Nick Lorenzo, dass er die Person mit der Clown-Maske sei. Doch wurde hinterher keine Maske in seinem Wohnwagen gefunden. Es folgte ein Streit zwischen Nick und Sam. Als Nick sich alleine auf den Nachhauseweg machte gab das Amulett Warnsignale von sich und völlig verängstigt versteckte Nick sich hinter drei Mülltonnen. Kurz darauf wurde Nicks Vater von einer Person mit Clown-Maske erschossen. Nick gab Lorenzo die Schuld am Tod seines Vaters und griff ihn nach der Beerdigung an. Nicks Großvater ging jedoch dazwischen und entwendete Nick das Amulett, das dessen Trauer und Wut um ein Vielfaches verstärkt hat.
Wenigstens Marcus erwachte endlich wieder aus seinem Koma, doch musste er bald feststellen, dass er seine Beine nicht mehr bewegen konnte. Sein Traum vor einer Profischwimmerkarriere stand somit vor dem Aus. Nick versuchte sich inzwischen bei Sam zu entschuldigen, was in einem Kuss mit ihm endete. Auch bei Lorenzo entschuldigte Nick sich inzwischen, woraufhin dieser ihm erzählte, wie es zu seiner Erblindung kam. Gleich darauf wurde Maurice der Dompteur von der Polizei verhaftet, als sich herausstellte, dass er ein ehemaliges Mitglied der „Animal Welfare“-Organisation war. Oma Forster erzählte Nicks Familie daraufhin, dass es ihr Enkel Bobby war, der die Organisation zerschlug.
An Davids Geburtstag gab es für ihn eine Überraschungsparty in einem Café mit Karaoke. Schon bald gesellten sich auch Bobby und seine kleine Schwester Annie dazu, die nur Augen für Marcus hatte. Nick erfuhr von Marcus, dass der kleine Holzelefant der am Unfalltatort gefunden wurde, nicht der von Sam war, sondern ein Geschenk von ihm, das er Nick überreichen wollte. Nick war erleichtert. Jasmin schenkte David zum Geburtstag ein Yin- und Yang-Anhänger, der ihn vor jedwedem Unheil bewahren soll. Sam sang inzwischen einen wunderschönen Song, den er Nick widmete.
Nick wurde bewusst, wie sehr er Sam liebte, doch als er ihm diese Liebe auch gestehen wollte war es zu spät. Von seiner Lehrerin Frau Augustine erfuhr Nick, dass der Zirkus Graziano, einschließlich Sam, abgereist war. In einer Art Traum erschien ihm Sofia, die Zauberkünstlerin, die Nick darauf hinwies, dass sein Schicksal ihn erwarten würde und Herz und Seele zu Eins werden müssen. David kümmerte sich hinterher um den traurigen Nick und die Beiden küssten sich ganz unerwartet. Doch David war hetero und sie beließen es bei ihrer Freundschaft. Kurz darauf kehrte Sam dann doch wieder zurück und Nick konnte ihn froh in seine Arme schließen und ihm seine Liebe gestehen. Daraufhin zog Sam bei den Rottbachs ein und teilte sich zusammen mit Nick das Dachgeschoss.
Nick wollte von seinem Großvater das Amulett wiederhaben, daraufhin klärte dieser ihn über die magischen Kräfte des Amuletts auf. Das Amulett besitzt eine Schutzfunktion, die den Träger vor Unheil bewahrt, dann gibt es die Gefühlswahrnehmung und es kann die Emotionen des Trägers verstärken. Woher das Amulett genau kam ist ungewiss, aber laut der Aussage Nicks Großvaters, ist es eines Tages einfach so vom Himmel gefallen, als er so alt wie Nick jetzt gerade war. Nick erhielt schließlich das Amulett wieder zurück und von Oma Forster erhielt er zudem das Buch „Der Schattenphönix“.
Das Liebeskarussell drehte sich. Annie war über beide Ohren in Marcus verknallt, doch am Ende konnte er sie davon überzeugen, Freunde zu bleiben. Diego machte mit Jasmin Schluss und gab David damit die Möglichkeit sie zu trösten. Patrick war insgeheim in Nick verknallt, während Michael eifersüchtig auf Nick war, da er seinen Bruder ganz für sich alleine haben will. Sebastian machte mit Nadine Schluss und Nick erkannte, dass Lars nicht in Nadine, sondern in Sebastian verknallt war. Nick verbrachte mit Sam eine wundersame Nacht.
Nach einem Kinobesuch traf Nick Fernando, den Kellner aus dem Restaurant, wieder. Er hatte sich in Frauenkleider geworfen und nannte sich in dem Outfit Fernanda. Er erzählte, dass Bürgermeister Zobel das gesamte Viertel dicht machen will, sollte er bei der kommenden Wahl wieder gewählt werden. Kurz darauf schmiss Nick eine Haus-Party, während seine Mutter beim Bürgermeister eingeladen war und sein Großvater die Gegenstände aus dem Mystic-Shop, einschließlich eines sehr kostbar aussehenden Schwertes, verkaufte. Nick lud auch Fernanda und ihre Drag Queens ein, sehr zum Missfallen von Sebastian, der sich am Ende in den Armen von Fernanda wiederfand.
Als Lars sich in der Schule als homosexuell outete, rastete Sebastian aus und schlug ihn zu Boden. Sebastian wurde der Schule verwiesen, was seinen Vater missfiel. Er gab der Presse preis, dass Direktor Sakamoto homosexuell sei und sich abends gerne in Frauenkleider warf, so wie Fernando. Da Direktor Sakamoto seine Entscheidung nicht zurückzog, wurde er aus seinem Amt entlassen.
Schließlich stand die Bürgermeisterwahl an und zwar genau an dem Tag einer Sonnenfinsternis. Nick sah Oma Forster dabei zu, wie sie eine Tinktur zu sich nahm, obwohl Nicks Großvater sie davor noch warnte. Dann traf Nick unerwartet Alice, die ihm erzählte, dass ihre Eltern von Dr. Zobel umgebracht worden seien und er ein Kredithai wäre, der ihre Familie erpresste. Sam und seine Familie waren also die Person mit der Clown-Maske. Aus Rache erschoss Diego Dr. Zobel und ein zweiter Schuss traf den wieder freigelassenen und unschuldigen Maurice, der dabei tödlich verunglückte. Nicks Amulett wurde zunehmend schwerer und als die Sonnenfinsternis einsetzte, brach er unter Schmerzen zusammen. Als er wieder zu sich kam, war alles um ihn herum verdunkelt und alle Menschen waren erstarrt. Lediglich Sam, Marcus, Oma Forster, Michael, Patrick, Nicks Großvater und vier andere Menschen konnten sich frei bewegen. Dann tauchte Lorenzo auf, der sich nun doch als der Mörder von Nicks Vater herausstellte. Er schien nun übernatürliche Kräfte zu besitzen und verlangte von Nick das Amulett. Oma Forster konnte ihn vorrübergehend ausknocken und Nick und seine Freunde brachten sich in einer Kirche in Sicherheit. Doch Lorenzo spürte sie bald auf und es kam zum Showdown zwischen ihm und Nick. Lorenzo spie Feuer, also zog Nick ihn mit in den See, wo Lorenzo schließlich ertrank. Nick konnte nur noch einen schwarzen Schatten in einer Tiergestalt erkennen. In einer Zwischenwelt zwischen Leben und Tod traf Nick seinen Vater und konnte sich so noch einmal richtig von ihm verabschieden. Nick wurde in letzter Sekunde von Marcus aus dem Wasser gezogen, der fortan wieder laufen konnte. Es stellte sich zudem heraus, dass Sebastian der Unfallfahrer war, sein Vater ihn deckte und er das Auto im See untergehen ließ. Als die Sonnenfinsternis wieder vorüber war, konnte sich wieder jeder Mensch frei bewegen.
Bei einer Barbecue-Grill-Party küssten sich David und Jasmin endlich, nachdem es David gelang, ihren entflohenen Hamster Goliath wieder einzufangen. Nick besuchte Sam im Jugendstrafgefängnis und verabschiedete sich von ihm. Sie versprachen sich, Freunde zu bleiben. Bei Nicks Mutter setzten kurz darauf die Wehen ein und sie brachte einen Sohn zur Welt, den sie auf Felix taufte. Den Namen hatte sich Nicks Vater vor seinem Tode ausgesucht. Als Nick Oma Forster die gute Nachricht überbringen wollte, fand er sie leblos und schlafend in ihrem Bett vor. Bei ihrer Beerdigung traf Nick Bobby wieder, der inzwischen seine Halbschwester Caroline „Caro“ Beck kennengelernt hat. Auch der bärtige Mann war zu der Beerdigung erschienen. Nick trug das Amulett auch weiterhin, da es so schnell keine Sonnenfinsternis mehr geben würde. Marcus gestand Nick seine Liebe, doch Nick ließ ihn fürs Erste abblitzen. Dennoch schienen Beide am Ende glücklich zu sein und hielten sich an ihren Händen. 2 Jahre später, brachte Nick ein Buch heraus, das den Titel „Aura – Licht und Schatten“ trug. Nick war Schriftsteller geworden.

So und das waren die Zusammenfassungen die euch dabei helfen sollen, besser in die 4.Geschichte einsteigen zu können. Auch für neue Leser ist dies vielleicht ganz praktisch und regt sie vielleicht an, diese drei Geschichten zu lesen. Jetzt kann die neue Geschichte ja kommen! :smiley:

Freu mich schon Sky :slight_smile:

Ganz klar mein Liebling ist Nicki…hihi
Ich muss aber sagen das ich Marcus wirklich mag…
Du hast es geschafft das ich in erst gut finde dann scheiße und am Schluss ihn wirklich mag…

Ich freu mich so auf die Geschichte
Ich Fieber schon mit…

Weißt du auch so ungefähr wann du sie Uhrzeit mäßig postest??

Uff, weiß noch nicht einmal ob ich schon morgen oder erst Sonntag starte, aber es wird wohl auf Abend zu gehen, vorher bestimmt nicht :slight_smile: Bei Aura war es meistens so, dass ich gegen 18/19 Uhr den neusten Teil gepostet habe. Wird hier vermutlich auch so sein.

Ich freu mich auch total :slight_smile:
Bin jetzt schon total aufgeregt :smiley: