Das Seil

Hi ^^

im Rahmen des Boypoint-Weihnachtskalenders erscheint auch eine Kurzgeschichte (in 3 Teilen) von mir. Den ersten Teil, hinter dem 10. Türchen, gibt es ab heute hier zu lesen.

Viel Spaß damit und liebe Grüße,
Arokh

Hi Arokh,

oh, was hat denn Chris? Das klingt echt nicht gut :open_mouth:

Na toll, da fange ich dann auch noch von hinten an, das Pferd aufzuzäumen… kopschüttel Unverbesserlicher Zuri…

Nicht nur dich, Jack.

Nicht sehr schmeichelhaft, aber wahrscheinlich einfach die Wahrheit…

Awww… Chris nimmt sich auch wirklich immer zurück. Das macht ihn so sympatisch. Nicht sein Aussehen oder seine nicht vorhandenen oder schlecht ausgeprägten Fähigkeiten.

Oha, Jack ist also ab und zu auch gewalttätig…

Zur Handlung kann ich noch nicht viel sagen, weil vieles ja eher eine Beschreibung der Charaktere und der Ausgangssituation war. Aber mal sehen wie es weitergeht… :wink:

Liebe Grüße,
Zuri

PS.: Die Zusammenarbeit war auch für mich sehr unterhaltsam auf der einen Seite und auf der anderen wieder lehrreich für jemanden, der selbst aktuell nicht schreibt, aber schon mal editiert hat. Jeder Autor ist anders, da ist es mal cool, verschiedene Typen kennen zu lernen. Kleiner Tipp an andere Autoren: Lasst euch nicht von euren Editoren auf der Nase herumtanzen, die dürfen euch auch nicht alles sagen, auch wenn ihr generell ein offenes Ohr für eure Editoren haben solltet, aber es ist immer noch eure Geschichte :wink:

Oh, jetzt geht’s aber los! Heftig…

Mach ich das gerade wieder? Oops, I did it again!

Erinnert mich gerade an ein cold opening wonach dann auf Schwarz geblendet und der Schriftzug “Vor x Stunden” eingeblendet wird.

Und so springen auch wir an den Anfang des Geschehens zurück:


Also Jacks Vorschlag am Strand ist dezent merkwürdig, wenn er ihn als vollkommen unverfänglich betrachtet… oO

Vielleicht gehört er einfach zur Faktion nach-dem-Sport-mit-den-Klassenkameraden-duschen und damit eher zu #TeamJacob als zu #TeamJosh bzw. noch eher wohl zu #TeamEthan mittlerweile, seitdem wir mehr über ihn wissen.

Das ist doch jetzt bewusst zweideutig aufzufassen, wo unsere Sprache doch genau an der Stelle Platz für Missverständnisse lässt, die für den einen oder anderen unangenehm werden können?

Also definitiv nichts, was man bereits im nächsten Jahr zum Schrottwichteln mitbringen will (Y)

Folgendes hatten wir ja schon geklärt, aber der Vollständigkeit halber (und damit andere die Antwort auch lesen können) an dieser Stelle noch einmal die zwei Sachen, die ich etwas komisch fand:

  • Die Hollywoodschaukel, die von knutschenden Pärchen benutzt wird, schon zu erwähnen, obwohl keiner bis dahin ausgesproche ausgesprochen hat, dass er den anderen liebt und doch ist es das Ziel der beiden.
  • Auch die Szene mit den Händchen halten wirkte etwas deplatziert, da es unausgesprochen und einvernehmlich passierte, bevor es ausgesprochen wurde.

Wenn dann würde es ja ein Liebesgeständnis zumindest überflüssig machen, aber bisher scheint das für beide normal zu sein und keine solche Bedeutung zu haben. Wie Jack ja schon im Krankenhaus dem Leser erklärte, stört die viel Körperkontakt bzw. die Reaktion anderer darauf nicht.

Mal sehen, wie es weitergeht… :wink:

Bin gespannt :slight_smile:


Ich hatte gestern und heute noch jeweils was geschrieben, gestern sogar deutlich mehr, aber ich hab an beiden Tagen den Anfängerfehler begangen und hab’s nirgendwo zwischengespeichert. Somit zweimal denselben Fehler gemacht. Zweimal die gesamte Arbeit verloren. Danke, dass du, mein Browser diese tolle Macke hast und danke an meine Dummheit :smiley:


An die 147 anderen, die kommentarlos in den Thread gekommen sind und ihn auch so wieder verlassen haben:

Kommentieren!