Coming- Out in whatsapp?

So Leute,
Ich habe grade mein erstes Coming-Out hinter mir,und vorneweg: Es is himmlisch, diesen Ballast loszuweden!
Aber von vorne:
Wie im Titel, war ich gerade in whatsapp unterwegs, in einer Gruppe, in der wir jmd. Zum Geburtstag gratulierten ( er ist in der T√ľrkei, deshalb haben wir schon um 11 Uhr gratuliert.
Ich schreibe ihm eine kleine bildergeschichte, die ein Huhn vom ei bis zum chicken Wing begleitet :smiley:
Daraufhin schreibt sie, Vegetarierin, Tochter von Erziehern in meinem Kinderheim, mich privat an, und wir quatschen halt.
Irgendwie hab ich am Rande erw√§hnt, dass einer denkt, ich w√ľrde mich outen, sie Weiss von nichts und macht deshalb sp√§sschen ‚Äúaus.outing? Interessant:D!‚ÄĚ ich kontere, es w√§re nichts schlimmes dabei, und meinte wir w√§ren ja nicht homophobe Neandertaler. Wir schweifen ab auf einen Freund von mir, der deutlich homophob ist, und ich meinte, der w√ľrde nich mehr mit mir reden, wenn ich schwul w√§re, sie daraufhin, der is doch eh bi, das sagte ihre Intuition.
Ich war neugierig ( und ausserdem wollte ich schon seid tagen mit jemandem dar√ľber reden, Eltern fallen weg, da n\v :slight_smile:)
Ich fragte sie also, was sie bei mir ‚Äúf√ľhlt‚ÄĚ und sie antwortet: hetero.stockhetero.
Ich schreibe zur√ľck: na, nicht ganz, und sie war eindeutig √ľberrascht und glaubte mir nicht, aber nachdem ich es ihr dreimal versicherte, dass ich sie nicht auf den arm nehme, meinte sie dann, dass sie es toll findet, dass ich dazu stehe, und ich solle doch die Finger vo :n ihrem Freund lassen:D
Jedenfalls fand ich die Reaktion toll, doch nun wollte ich wissen:war es richtig, sie in whatssappp auf diese Art weise von meiner Neigung zu erzählen? Es musste einfach raus…Habt ihr damit Erfahrungen? Lief euer coming out auch im Messenger?
Traumhafte Nacht noch:D
Jan aka minion

Als erstes herzlichen Gl√ľckwunsch! :smiley:

Meiner Erfahrung nach kommt es nicht wirklich darauf an wie man es seinem Umfeld mitteilt, sobald die Ungläubigkeit verloren ist und sie es glauben sind es eh immer ein und dieselben Reaktionen. Die einen Euphorisch, die anderen Verständnisvoll und ein paar wenige abgeschreckt.
Ich mache mein Coming out St√ľck f√ľr St√ľck, hab zuerst noch gewusst wer was wei√ü und nur wenige eingeweiht, dass kannst du nat√ľrlich in einem pers√∂nlichen Gespr√§ch besser kontrollieren.
Vor allem Frauen haben nach so einer Nachricht gerne mal das Bed√ľrfnis solche Dinge an ihr Umfeld mitzuteilen (mein Geheimnis machte auf jeden Fall relativ schnell die Runde).
Wichtigen und Engen Freunden oder Bekannten w√ľrd ich sowas aber schon pers√∂nlich Sagen, meist etwas schwerer aber danach ist die Sicherheit gr√∂sser weil man die echte Reaktion nie wirklich aus einer SMS rauslesen kann, aber aus einem Gesicht schon.
F√ľr mich war jedes ‚ÄúTeilouting‚ÄĚ ein kleiner, pers√∂nlicher Triumph und wenn du den mit deinem Gegen√ľber Auge in Auge teilen kannst ist das ein wunderbarer Moment.
Auf jeden Fall herzlichen Gl√ľckwunsch, der erste Schritt ist getan, die folgenden werden jetzt immer einfacher. :slight_smile:

Also ich glaube, das man √ľbers Handy sich leichter outen kann als wenn man es sagt, weil soetwas zu sagen, braucht man erstmal einen bestimmten Mut und gewisses Selbstbewusstsein. Daher
finde ich es nicht schlimm wenn du es als erstes jemanden ueber whatsapp sagst, bevor du es ihm direkt sagst.

Naja whatsapp ist auf jeden fall Gratis‚Ķf√ľr ne SMS m√ľsste man ja 19 Cent klarmachen‚Ķ :wink:

Ich halte eher nichts davon ein Outing nicht pers√∂nlich zu machen, man kann den gegen√ľber schlechter bis gar nicht einsch√§tzen und ich finde man hat auch weniger Kontrolle √ľber die Situation.

Es können auch schneller Misverständnisse auftauchen… Vielleicht bin ich auch einfach altmodisch, nichts desto trotz dir weiterhin alles gute :slight_smile:

Erstmal danke an alle!
Der Grund f√ľr ein Outing in whatsapp war eher, dass sie ja nicht da war, und es aber rausmusste, und ich nicht die ganzen Ferien warten konnte :confused:
Ich wusste ja, dass sie tolerant ist ( Zitat:"ich mag anders orientierte :smiley:), und dass sie es als erste verstehen w√ľrde :smiley:
Jedenfalls war gestern mein bester Freund bei mir, eigentlich total homophob (gl√§ubig, vom Land) und wir kamen auf das Thema. Irgendwann schien es ihm wie schuppen von den Augen zu fallen, er brachte nur ‚Äúschwul, deshalb‚Ķ‚ÄĚ raus, aber glaubte sich nicht ganz‚Ķ
Ich zeigte ihm den chatverlauf, und danach fl√ľchtete er sich ins spiel, redete aber mit mir :expressionless:
Er sagte, er brauche Ablenkung, ich erwiderte, er kann sich ja nicht immer ablenken, und dann besprachen wir noch unsere weitere Vorgehensweise (die ‚ÄúFassade‚ÄĚ vor allen anderen erhalten) und dann gingen wir schlafen‚Ķ
Er wirkt jetzt sehr angespannt, und als er grade ging, meinte er, es w√ľrde sich aber nichts √§ndern‚Ķ
Jetzt hab ich Angst, dass genau das Gegenteil eintritt und ich ihn verliere!
Es hats ja eher selbst gemerkt, und dann stellte er die frage, auf die ich ja nur mit ich bin schwul antworten konnte!

Ja ab und zu haben die besten Freunde am meisten Probleme. Bei mir hat sich mein bester Freund anfangs sehr distanziert, dass hat sich aber allmälich wieder eingependelt.
Wichtig ist, dass du ihm zeigst, dass du genau der gleiche bist wie vorher und dass es etwas v√∂llig normales ist, sehr von Vorteil sind da weibliche Eingeweihte, die ergreifen meist Partei f√ľr homosexuelle M√§nner falls ihr mal auf das Thema kommt und er etwas sagt was er sp√§ter sicher bereut.

Mein bester Freund sagte damals auch er hasse Schwule. Ich musste gar nichts sagen, zwei sehr gute Freundinnen haben ihn im Kugelhagel erstickt :smiley: .

Und verdammt noch mal herzlichen Gl√ľckwunsch du hast grad einen verdammt grossen Schritt gemacht! :good:

Danke :smiley:
ich kann seine Reaktion gar net beurteilen, aber findest ihr, ich soll ihm Zeit lassen?
Mein Gott, zwei Tage lang hintereinanader geoutet, ich bin fertig ( in zwei N√§chten hatte ich jeweils 4h schlaf g√§hn vor m√ľdigkeit :smiley:

Meiner Meinung nach nicht, ich w√ľrde dein Verhalten gar nicht √§ndern, grunds√§tzlich hat sich bei dir auch nichts ge√§ndert, ausser das du den Mut gefunden hast noch etwas ehrlicher mit ihm zu sein. Du kannst nichts daf√ľr, dass du Schwul bist, es st√∂rt dich im Grunde nicht und du erwartest von Freunden schon, dass sie das verstehen. Das darf er selbstverst√§ndlich auch wissen. :slight_smile:

Stimmt schon,was du da sagst…
Soll ich jetzt die Serie nicht abbrechen lassen? Oder wär’s besser, es erstmal bei zwei Leuten zu belassen, die das wissen?