Brille oder Kontaktlinsen?

Hallo an alle,

Ich merke schon seit einiger Zeit, dass ich möglicherweise kurzsichtig bin, da es mir sehr schwer fällt von Tafeln, Beamern oder Schildern Texte zu lesen oder Zeichen zu erkennen. Ich war bislang noch nicht beim Augenarzt und kann deshalb keine genaueren Angaben zu meiner Sehstörung machen. Jedoch möchte ich es vermeiden, eine Brille tragen zu müssen und würde daher gerne wissen, ob Kontaktlinsen eine gute Alternative sind. Werden diese denn von der Krankenkasse gezahlt? Ist der Umgang mit ihnen schwer?

Liebe Grüße

TechBoy96

Warum willst du denn eine Brille vermeiden? Also ich selber trage auch eine, und es hatte niemand in meinem Freundeskreis ein Problem damit :laughing: :laughing: :laughing: .

Aus ästhetischen Gründen.

Ich bin großer Fan von Kontaktlinsen. Mir geht es dabei (in Reihenfolge der Wichtigkeit):

  • Qualität der Sicht, da ich eine Hornhautverkrümmung habe, benötige ich auch eine Zylinderkorrektur und das ist mit Brille einfach nur entsetzlich mies (immer starr durch die selbste Stelle der Brille gucken etc.)
  • Qualität der Sicht - kein Dreck auf der Brille, subjektiv auch schärferes, farbenfroheres Bild
  • Komfort - kein Brille putzen, zurecht schieben
  • Komfort - einfach mit Sonnenbrillen, Taucherbrillen, Skibrillen und sonstigen Addons kombinierbar

Nachteil: Kosten und morgens und Abends etwas Zeitaufwand. Aber das geht nach einigen Wochen bis Monaten quasi im Schlaf.
Achja und ich nehm meist Wochenlinsen, erstmal sitzen die sehr bequem und können weicher sein, weil die Kontaktlinsen nicht so lange halten müssen, zum anderen aergert man sich nicht so, wenn mal eine Kontaktlinse weg kommt.

Trag ich übrigens seit ich 16 bin und hatte nie grosse Probleme. (Außer kosten :wink: )

Ich trage eine Brille und bin auch sehr zufrieden damit.

Wenn du eine findest, die dir steht und die zu dir passt, dann kann das auch gut aussehen.
Die Brillen von Ray Ban sehen - finde ich - fast alle ziemlich gut aus, ich trage auch selber eine.

Ich trage lieber Kontaktlinsen, davor habe ich allerlei Brillen ausprobiert und war eigentlch nie wirklich zufrieden. Kontaktlinsen spürt man einfach nicht so. Der Umgang ist nach einiger Zeit wirklch leicht, allerdings bezahlen die meisten Krankenkassen die meines Wissens nach nicht. Wenn Du keine besonderen Anforderungen hast, ist das nicht weiter schlimm, aber falls Du so wie timtom oder auch ich eine Zylinderkorrektur benötigst, kommst Du für sechs Monatslinsen auf etwa 200 Euro.
[size=50]
Ach ja, was die Sehschwäche betrifft… forum.boypoint.de/body-soul-f20 … t8610.html[/size]

Also das kommt ganz darauf an, was für dich angenehmer ist zu tragen.
Wenn du nur ne geringe Sehschwäche hast denke ich ist es besser eine Brille zu nehmen.
Die hat natürlich den nachteil mit dem sauber machen etc. ist aber von den kosten geringer. da du nur einmal zahlen musst. es gibt ja auch schöne exemplare.
Wenn du ne starke sehschwäche hast (ab -5 Dioptrien) würde ich dir zu kontaktlinsen raten, da sonst du nur im bereich der brille sehen kannst. im augenwinkel siehst du nix mehr. nur noch einheitsbrei. als würdest du in einem Kasten sitzen.

aber wie gesagt, musst du selbst wissen. Und am besten unterhalte dich mit deinem Augenarzt drüber.
Und mach rechtzeitig nen termin! Die sind immer schnell vergriffen! Meine längste wartezeit auf nen termin war ein halbes jahr!

Das ist relativ Geschmacksache. Ich trage beispielsweise seit ich 12 bin eine Brille. Da bin ich auch schon so einige Gestelle durch. Von Metall überrandlos bis zu den Plastikbrillen, die mir bis jetzt am besten gefallen haben. Vorher habe ich immer dunkle Farben getragen, jetzt trage ich eine weiße Carrera CA6178 OF4, aber die war auch verdammt schwer zu bekommen. In Deutschland fast gar nicht, also habe ich sie mir importieren lassen. Und ich find sie einfach nur geil.
Okay, ich schweife ab. Ich selbst habe auch schon Kontaktlinsen ausprobiert, habe auch noch welche im Schrank zu liegen, bin aber kein großer Fan davon. Sicher, man kann sie unter Sonnenbrillen tragen, das ist super, aber mich stören die Kosten und das ständige Rein- und Rausgefummel.
Also bei einer kleinen Dioptriezahl rate ich dir auf jeden Fall zu einer Brille, da du diesen Aufwand nicht hast und die Kosten geringer sind. Und wie über mir schon geschrieben wurde, gibt es auch schick aussehende Modelle. Wenn es dir rein um den ästhetischen Aspekt geht, dann greif zu einer randlosen Brille. Aber hierzu schau lieber mal in einem Optiker Fachgeschäft vorbei und lass dir einige Modelle zeigen.

Herzlichen Dank für eure Ratschläge! :slight_smile:

Insgesamt eine alternative kann auch sein die Augen per laser korrigieren zu lassen. Das lasern kostet zwar einmalig Geld, aber danach hat man die richtige Sehschärfe ohne Brille oder Kontaktlinsen. So eine lasik Behandlung der Augen zahlt eventuell sogar die Krankenkasse.
Evtl. Einfach mal im Internet zu augenlaser informieren?

Das wäre eine Möglichkeit, wobei ich einiges über Nebeneffekte und Probleme gehört habe, die nach solchen Operationen auftreten (könnte auch nur Panikmache gewesen sein). Jedenfalls wäre mir das wahrscheinlich etwas zu riskant.
Außerdem bezweifle ich, dass die Krankenkasse so etwas bezahlt.
Dennoch: Danke für die vielen Tipps!

auf jeden Fall kontaktlinsen!

Nach 2x Kontaktlinsen probieren mit reichlich Zeitabstand bin ich mit nun mit Brille wieder wesentlich Glücklicher ^^ ständig rote Augen und immer sauber machen der Linsen war mir dann zu viel

Mir ist meine Brille lieber anstelle von Kontaktlinsen. Als ich probeweise Kontaktlinsen trug, bekam ich davon trockene Augen.

Es kommt drauf an, ob einen die Brille steht. :smiley:
Die Kontaktlinsen haben den Vorteil, dass man jede Sonnenbrille anziehen kann. 8)

Ich finde auch, dass es am wichtigsten ist wie einem die Brille steht.
Da kannst ordentlich doof aus der Wäsche kucken wenn sie einfach nicht zu deinem Gesicht passt.
Sollte sie dir aber stehen, so finde ich Brillenträger nicht weniger hübsch als Jungs ohne Brille.