Bisschen Zeit ?!? Bitte lesen und Voten ... ;)

Hallo zusammen …
Das ich jetzt schon in einem Forum gelandet bin… Zeigt wie hilflos ich mittlerweile bin.
Ich mache mich wirklich kaputt und den wenigen Leuten denen ich mein Herz ausgeschüttet habe, geht die Story wirklich schon auf die Nerven, auch können Sie durch meine vielen auf und ab … Pros und Contra s keine wirkliche eigene Meinung mehr abgeben. Mich macht der Scheiß Platt und ich weiß nicht was ich tun soll

DARUM

wäre ich dankbar , wenn ihr mir n kurzes pro oder Contra zum weiterkämpfen geben könntet …
Aber jetzt zur Story … Trinken , Chips , Zigaretten ran holen … DAuert n Moment zu lesen :slight_smile: :

Ja, das Ganze fing vor 1,5 Jahren an … Ich arbeite in einer großen Einzelhandelskette und mache dort so eine Art Trainee Programm , in dem man nach bestimmten Positionen irgendwann im management sitzen soll. Noch ist es noch nicht so weit , allerdings spielte ich zu der zeit schon eine Vorgesetztenrolle in einem der vielen Bereiche. Es war alles ok- mir gings gut. Beruflich , privat … Alles im lot. Ich hatte eine nette Arbeitskollegin kennengelernt … Zwischen uns bahnte sich auch etwas an. :slight_smile: ich wusste schon zu der zeit , dass ich auf Jungs stehe … Aber es war alles chillig …
Tja, und dann kam ER !!! Ich nenn ihn mal Finn. Er war aufeinmal da , nach meinem Urlaub. Er arbeitete in einer anderen Abteilung und doch fiel er mir ziemlich schnell auf. Klar, hübsch … Aber darum geht’s mir nie. Es war seine Art. Schwer zu beschreiben … Er war ein paar Jahre jünger … Wirkte einfach toll. Es dauerte nicht lang und wir fingen an uns kennenzulernen. Durch ein blöden Zufall tauschten wir in den ersten Tagen auch die Nummern und schnell wurde der kontakt immer mehr. Während der Arbeit verbrachten wir alle Pausen zusammen , telefonierten von Abteilung zu Abteilung , abends schrieben wir Hunderte SMS . Belanglos aber interessante Dinge. Bald schon war die Arbeit für die ich immer so viel Tat nur noch nebensächlich. Die Kollegin von der ich sprach war mittlerweile in meinen Augen eine sehr gute Freundin , sie hatte sich allerdings in mich verliebt. Bald schon bemerkte sie, dass da sich etwas anbahnte … Was ich überhaupt nicht sah. Es war einfach nur schön Zeit zu verbringen. Finn hatte ja auch eine Freundin. So ging das ein paar Tage oder auch 2 Wochen. Wir kamen auf die idee zusammen mit noch 2 Kollegen einen kurz Trip nach Polen zu machen … Party, Shoppen sowatt halt. Ich war happy , als er einwilligte.
Freunde … So dacht ich. Es kam anders.
Kurz vor dem Kurztrip stand eine Firmenfeier an … Es war ein toller Abend. Geplant war es bei IHR zu schlafen , da mein nach Hause weg einfach zu weit war. Sie wollte gegen 3 Uhr gehen , ich längst nicht. Da war die erste Situation , die der ganzen Sache einen anderen Beigeschmack gab. Sie gab, auch angetrunken , Finn eine leichte Ohrfeige mit der Bemerkung ich könne ja bei ihm schlafen …, er bejahte… Ich blieb … Sie ging.
2,3 Std später fuhren wir mit dem Taxi zu ihm … Er wohnt(e) noch zh . Wir schlichen uns durch den Flur , in sein Zimmer … Und wer lag da ? Seine Freundin . Ich fands scheisse , obwohl ich auch nicht auf irgend etwas aus war …, er begrüsste sie , ich saß auf der Couch … Nach wenigen Minuten kam ich mir blöd vor und wollte gehen . Zu meinem verwundern zog er seine Jacke an und wollte mit. :slight_smile: klar, freute ich mich ! Wir wussten nicht wohin … Also sind wir wieder zum Laden , ich hatte nen Schlüssel und verbrachten die Nacht zusammen da. Für die , die denken jetzt hatten wir sex … Nein ! Das hätte mich nicht überfordert und ich wäre nicht so ratlos , wie ich es jetzt bin … Allerdings wählten wir schon das gleiche Bett , obwohl es einige mehr gegeben hätte …, wir waren beide sehr betrunken und ich weiß nicht wie es gekommen ist … Allerdings hatte ich meine Hand relativ schnell unter seinem t Shirt … Bis auf ein wenig streicheln ist nichts gelaufen . Allerdings ist das auch zwischen 2 Arbeitskollegen eine Menge . Ein paar Stunden später standen wir auf , redeten nicht darüber … Er müsste gehen zum fussball und Weg war er. Ich machte mir viele Gedanken , was ich da getan habe …, hatte Angst wenn er es wem erzählen wûrde. Mein Job usw . Er schrieb mir am gleichen Abend bei msn. Wir schrieben und lachten über die Party über dies und das … Zum Schluss sagte er wir sollten auf ein Zimmer gehen … In polen … Ich war erleichtert , denn ich wusste er nahm mir nichts krumm …

Alles so ausführlich wie den Anfang zu beschreiben , sprengt den Rahmen … Ab jetzt etwas gröber : :wink:

Es kam Polen … Es war innig … Wir redeten viel … Nahmen uns oft in den Arm … Usw. Es lief nichts … Ich hatte Respekt vor ihm und es war so herrlich zwischen uns … Ich wollte nichts kaputt machen .
Neben der Arbeit auf der wir uns täglich sagen … Folgten in dem Jahr unzählige Trips : luxembourg, Holland, oslo, Flugzeug , Auto , Schiff , unzählige Hotels in denen wir je nachdem mal Party oder auch nur mal alleine zusammen einschliefen . Nahezu an jedem oder jedem zweiten we verbrachten wir eine unglaublich tolle zeit .
Sicherlich kamen wir uns in der einen oder anderen Nacht näher … Aber nie zu nahe. Ich habe aufgepasst die grenzen nie ganz einzureißen …, denn jetzt wusste ich …, ich war verliebt.
Schon bald fing das Gerede um uns an . Mir war es egal … Ihm wohl nicht.
Wir verbrachten Stunden über uns zu sprechen … Was sind wir ? Wer fühlt wie ? Er sagte mir auch einmal er würde nicht auf Kerle stehen und ich soll mir keine falschen Hoffnungen machen , falls ich so fühlen würde. Dann wieder ein Ausflug bei dem hundert prozentig etwas gelaufen wäre , wenn ich s gemacht hätte. Wir lagen oft nebeneinander , hörten musik redeten Stunden … Hielt seine Hand . Gelaufen ist nix … Aus Angst und Respekt . Es ging Monate so . Wir sahen uns täglich , schrieben uns 1000 de Nachrichten … Es war toll , aber oft auch quälend … Denn da war mein Hallodri leben und in seinem seine Freundin . Es war toll und schwer zugleich zwischen uns. Das Jahr endete und ich musste den Arbeitsort wechseln . Wir feierten vorerst anschied. Es war der 31. Morgens … Bye … Er gab mir noch ein Abschiedsgeschenk … Nen USB Stick … Mit unseren Liedern aus der zeit . Ich weinte auf der Heimfahrt ! Von nun an war ich 650 km weg … In den ersten Wochen schrieben wir viel … Aber es verlor sich für ein paar Tage … Bis wir Beschlossen uns wieder öfter zu sehen … Wir mieteten ein Hotel , trafen uns Abend dort … Betranken uns , gingen feiern und kehrten zurück ins Hotel wie so oft davor … Nur dieses mal war es anders … Denn wir schliefen nicht zusammen ein , sondern es lief was zwischen uns. Der Schritt kam von ihm … Es war toll !
Natürlich redeten wir darüber nicht … Und jeder kehrte in seine Welt zurück … Doch bevor ich fuhr wollte ich darüber sprechen … So blieb in eine der nächsten Nächte bei ihm und wir redeten. Er erzählte das er eine Freundin habe und dass das vielleicht nicht hätte sein sollen . Ich war verletzt , denn er wusste wie ich fühle …, ich dachte viel nach und verstand es irgendwie . Doch dabei blieb es nicht ., es lief noch öfter etwas zwischen uns … Nie frei , immer mit so nem gewissen Schalk im Nacken … Ich war vorsichtig !!! Immer ! Nie zu viel … Angst vor dem Moment zu hören : lass aufhören … Doch es kam nicht.
Wir trafen uns wieder regelmäßiger . Alle 2-3 Wochen … Klappe es mal wegen der Arbeit nicht … Hat er sich krank schreiben lassen … Es gab einen Weg, wir fanden einen … Obwohl die Initiative meist von mir aus ging . Umso mehr freute ich mich als er mich besuchen kam …
Wir verbrachten ein schönes WE zusammen … Halbbetrunken sagte er mir , dass er mich Liebt usw …wir wollten an diesem WE klären, wie es weitergeht … Weil es so ja nicht weitergehen konnte… Taten wir nicht ! Sicherlich aus Angst verschiedener Meinung zu sein . Kurz vor seiner Abreise zerriss es mir mein Herz und ich fing an zu reden . Es führte zu nichts . Er fuhr mit den Worten , wir Kriegen das schon hin !
Die folgenden Tage waren die Hölle … Er meldete sich 3 Tage gar nicht und schrieb dann … Er wäre an einem Punkt in seinem leben evtl Veränderungen einzulenken , fühle sich aber noch nicht so weit und habe Angst zu fallen . Ich weiß es nicht war sein letzter Satz . Ich gebe ihm zeit , meine Antwort und das ich da bin . Ich schrieb ihm einen brief … Darin stand Nix neues . Ich hätte das Gefühl dass sich wirklich etwas ändert , wir einen weg finden … Es war ein kurzer brief . Danach war er wie ausgetauscht … Schrieb sachlich , knackig , ohne Emotion … Auch als wir uns sahen danach … Er war so anders …,

Erst Gestern … Wochen später weiß ich warum …, seine Mutter hat genau diesen Brief geöffnet . Ich weiß nicht was sie zu ihm gesagt hat … Er meinte nur wäre scheisse und er hätte mir nichts gesagt , weil ich nichts falsches denke solle und er müsse ja damit klar kommen … Ich sagte darauf dass ich jetzt einiges besser verstehen könne , was ich auch tue ., Fakt ist , er hat sich verändert … Es kommt sehr wenig … Trotzdem haben wir ein treffen in 2 Wochen ausgemacht , bei dem wir auch zusammen und alleine übernachten werden …,

Ich weiß nicht weiter ! Lieben ? Tu ich ihn ! Was denkt oder fühlt er ? Ich weiß es nicht …, er will nicht mehr darüber Sprechen … Verlieren will er mich nicht , das sagt er deutlich ! Ich weiß nicht weiter .,

In meinem leben sind einige Menschen die um mich boulen und gern mit mir zusammen waren, aber ich kann nicht !!!
Das ist Keine schwärmerei , DAS IST LIEBE !
Allerdings will ich mich auch nicht weiter kaputt machen …

Ich wäre für jedes pro und Contra und jede Meinung dankbar

Lieben Dank !

1 Like

Hey,

Ich denke er braucht einfach Zeit um sich selbst klar zu werden was er will und was er möchte und das es einfach ganz schön in ihm arbeitet und er sich viele Gedanken macht.
Ich denke einfach das die Worte seiner Mom ziemlich hat gewesen sein müssen und das er das eben einfach erstmal verdauen muss. Ich denke schon das er gefühle für dich hat, er aber eben etwas zeit braucht.
Verliert euch einfach nicht aus den Augen und macht einfach wieder mehr miteinander und lasst es einfach auf euch zukommen und wichtig: gib ihm Zeit du bist ihm wichtig und das hat er dir auch gesagt!

LIebe Grüße Strati

Wow. Ich würde auch sagen, dass du ihn auf keinen Fall fallen lassen solltest, Menschen, mit denen man so eine Verbindung hat, findet man in seinem Leben nicht so oft.

hey, wow das könnte von mir kommen. Ich hab enliches mitgemacht. Mein Tipp an dich lass ihn jarnicht fallen du bereust es vieleicht später. Ich denke aber du solltest ihm auch genug freiraum geben sich selber zu finden. Es ist kein leichter weg aber er lässt sich beschreiten.
PS: Ich bin in auch gegangen und es hatt sich gelohnt.

Übrigens. Heute sind wir verheiratet :slight_smile:

1 Like

Glückwunsch! :tada: :clap:

Gut, dass du nochmal schreibst.

1 Like

Glückwunsch

Auch Glückwunsch von mir und ich finde es toll, dass du nach all den Jahren wieder mal vorbei schaust :relaxed:
LG

1 Like