Bei kompletter Klasse outen?

Guten Abend/Morgen xD :flag:
Ich weiß nicht, ob ich mich in meiner kompletten Klasse outen sollte und wollte mal ein paar andere Meinungen dazu hören. Ich gehe in die 9. Klasse auf einem Gymnasium. Bei einigen aus meiner Klasse bin ich schon geouted. Ich habe das Gefühl, dass die meisten aus meiner Klasse wohl tolerant sind.
Also, sollte ich Oder nicht? :slight_smile:

Moin,

warum genau willst du das tun? Welchen Vorteil brächte dir das? Du habest das Gefühl, dass die Meisten aus deiner Klasse tolerant seien, aber würden die das auch akzeptieren? Du gehest in die neunte Klasse eines Gymnasiums, was für dich bedeutet, dass diese Klasse/Schule noch eine Weile ertragen musst. Die Nachricht würde sich wie ein Lauffeuer verbreiten; im schlimmsten Fall müsstest du die Schule wechseln und dank Internet/Facebook brächte dir vermutlich nicht mal mehr das etwas. Warum willst du das grundlos riskieren? Wenn du einen Freund hättest und das zeigen wolltest, wäre das wieder eine andere Sache; in dem Fall würde ich das auch riskieren :flag:.

Es gibt auch Argumente, die dafür sprechen, aber den Nutzen für dich musst du dir selbst abwägen.

Viele Grüße :slight_smile:

Danke für die Antwort Ignisfliege (cooler Name übrigens :slight_smile:)
Du hast Recht, so weit habe ich natürlich nicht gedacht. Im Moment habe ich keinen Freund (bin aber verliebt, aber das ist ein anderes Thema). Ich weiß auch nicht wie ich auf die Idee gekommen bin, isz aber wirklich sehr bescheuert. Einen richtigen Vorteil hat es auch nicht, außer das sie es wissen.
Gruß

Joa, Ignisfliege hat nicht nur einen coolen Namen, sondern auch einen coolen Avatar und einen coolen Charakter :smiley:

Naja Vorteil und Outing ist immer die uralte Diskussion. Mir persönlich war es wichtig, dass meine Freunde das wissen und … naja: Wenn sich niemand outed, ist das mit der Partnersuche ziemlich schwierig :wink: Aber mit der Klasse würde ich das auch nicht machen. Gymnasiasten sind nach außen hin meist sehr politisch korrekt, das heißt nicht, dass die alle unbedingt liberale Meinungen vertreten :smiley:

Nabend Akil :slight_smile:
Naja, das mit dem politisch korrekt kann ich jetzt nicht unbedingt bestätigen :wink:
ne Klassenstufe unter mir ist auch jmd, der schwul ist aber der ist auch noch nicht geouted.
Der Klassenverband wird jz nach der 9. sowieso aufgelöst und dann gibt es nur noch Kurse, also werde ich die meisten sowieso nicht mehr so oft sehen.
Bei meinen Freunden bin ich schon geouted.

Danke euch beiden für die Komplimente :blush: :smiley:.

Klar ist es schwierig einen Partner zu finden, wenn sich niemand outet, aber ich finde, dass es reicht, wenn ein paar Freunde/Bekannte es wissen. Ich verfolge da eine ganz eigene Strategie: Ich oute mich nur, wenn es einen Grund gibt bzw. sich eine passende Gelegenheit ergibt. Ich tue dabei immer so, als wüsste es so oder so schon jeder und der- oder diejenige zufällig noch nicht :smiley:; das hat den Vorteil, dass es für niemanden Sinn macht, es einfach so weiter zu erzählen, weil es ja eh schon „alle“ wissen. Bis jetzt hat das gut funktioniert, allerdings wissen es noch nur einige Wenige und den meisten davon kann ich eh vertrauen :slight_smile:.

Kein Problem :wink:
Also bei mir weiß es ca die halbe Klasse, weil es entweder meine besten Freunde sind oder Leute, mit denen b ich gut auskomme, denen ich vertrauen kann und die tolerant sind :slight_smile:. Nur bei meinen Eltern traue ich mich (noch) nicht. Ich habe mich bei den ersten geouted, weil ich es raus haben wollte und jmd zum reden brauchte. Die anderen Outings waren eher grundlos xD
Gutr Nacht :wink:

Meine Eltern wissen es auch nicht sicher. Meine Mutter ahnt es zwar – so schätze ich – aber auch sie wird es erst mit Sicherheit wissen, wenn ich einen Freund nach Hause bringe :smiley:.

Gute Nacht :wink:.

“Im schlimmsten Fall” … der schlimmste Fall kann bei allem so aussehen, dass man die Schule wechseln musss. Wenn ich eine bestimmte Musikrichtung mag, jemanden einen blöden Witz erzähle oder meine Frisur wechsle.

Wie wahrscheinlich ist der “schlimmste Fall” denn? Kann man das überhaupt abwägen?

Ich finde, du übertreibst ein wenig. Gladbachfan1 schreibt doch sogar, dass seine Klasse besonders liberal eingestellt ist. Homosexualität reicht heutzutage wirklich nicht mehr als alleiniger Grund zu Mobbing aus. Und gerade wenn er bei vielen seiner Freunde schon geoutet ist, kann er, wenn doch mal ein blöder Kommentar kommen sollte, klar mit Rückendeckung rechnen.

Ich finds nicht gerade wichtig, dass die ganze Klasse das erfährt. Aus meiner Klasse wissen es auch nur 4, bei dreien davon kams durch Zufall raus.

Cool, dass jemand dieselbe Idee, wie ich hatte. Ich fände das eine tolle Idee. Auch bei mir in der Klasse (11. Klasse) sind eigentlich alle mehr oder weniger tolerant und ich habe dort keinen so schlechten Stand (was an anderen Schulen nicht der Fall war).
Ich denke, es ist auf jeden Fall befreiend, schließlich sollen es möglich irgendwann sowieso “alle” wissen, aber ich wüsste jetzt auch nicht, wie man das am besten anstellen sollte.

In einem anderen Beitrag (“In der Klasse geoutet…”) zum selben Thema, habe ich folgendes gefunden:

Ich hoffe das hilft dir. Ist aber nicht der ganze Beitrag. MaxMustermann ist da allgemein zweigeteilter Meinung.

Morgen erstmal :smiley:
@Ignisfliege: So plan ich das auch xD. Erst wenn ich nen festen Freund habe, werde ich das meinen Eltern erzählen :slight_smile:
@ DerNerd: Ich würde auch nicht die Schule wechseln, weil ich genug hätte, die hinter mir stehen würden. Und ganz ehrlich, wenn ein blöder Spruch kommt kriegt die Person ne passende Antwort und dann hat sichs ;
@theshyguy: Kann ich auch verstehen, dass man das nicht möchte.

Wenn Ich mich outen würde, würde das der andere Junge auch machen. Er wohnt sogar bei mir auf der Straße :slight_smile:. Wir wollten dann mal gucken, ob vielleicht noch welche nachziehrn.

Morgen Gladbachfan1,
So habe ich auch vor ein paar Jahren gedacht. Wie alt bist du?
Tja, dazu muss man aber cool drauf sein. Ich war es vor ein paar Jahren noch nicht, aber jetzt traue ich mir das bis zu einem gewissen Grad zu - bzw. gewisse Toleranz der anderen vorausgesetzt.
Klar, kann ich auch verstehen, kommt halt immer auf Klasse und Person an.

@ Zuri: Schön, dass du auch darüber nachdenkst :slight_smile:. Ich würde mir dann mit dem anderen Jungen überlegen, wie wir es anstellen sollten. Zu dem was Max Mustermann geschrieben hat: Das mit dem Selbstbewusstsein könnte sein, aber vielleicht outen sich dann noch mehr. Die “bist du schwul”-Frage wurde mir noch nie gestellt. Bisher hat es noch niemand direkt geglaubt, als ich es jmd gesagt habe.

@ Zuri: Ich bin 15, werde im November 16:)
Ich weiß auch noch nicht so ganz wo mein Mut dazu herkommen soll,aber das wird schon :wink:

@Gladbachfan1: Tja, wäre schön, wenn es da einen gäbe :wink:
Wie meinst du das, dass sich dann mehr outen würden? Wäre doch nicht negativ.
Mir hat die Frage noch keiner gestellt - wissen bisher auch nur eine Handvoll Leute - aber einige haben es sich schon gedacht.
Meinem älteren Bruder muss ich es noch sagen, der vermutet es aber schon, habe ich von jemand anderem erfahren.
Das ist aber auch eine komische Situation mit ihm, weil seine Vermutung nicht so richtig begründet ist, auch wenn er damit richtig liegt.

Als ich ihn mit meinem anderen Bruder letztens besucht habe, hat der sich wohl bei meinem älteren Bruder geoutet und ich bin nicht dazu gekommen. Passte halt immer net so. Auf jeden Fall hat er dann im Bus gefragt, auf welchen Typ Frau ich stünde. Habe geantwortet, es käme mir auf die inneren Werte an. Und dann hat er aber nicht locker gelassen. Ich habe nur gesagt, das wäre halt meine Einstellung. Wollte mich jetzt nicht im Bus outen :smiley:

Ja, ich werde bald 18, vielleicht wartest du auch so lange, dann kommt der Mut vielleicht noch. Es kann sich so viel ändern, in einem Jahr. Das habe ich zum Beispiel in etwa benötigt, um mehr Selbstbewusstsein aufzubauen. Aber wichtig ist vor allem, dass du dich am besten schon bei einer Person outest, der du völlig vertraust. Die kann dir dann helfen. Das ist schon mal dann eine große Erleichterung, wenn man jemanden hat, mit dem man sein Coming out planen kann. Ich hatte das Glück, einen anderen Schwulen kennen zu lernen. Bevor du dir was dabei denkst: Wir sind nur sehr gute Freunde :smiley:

Nein, das wäre natürlich gut. Kam das negativ rüber?:0
Interessant das mit deinen Brüdern. Ich hab auch einen 2 Jahre jüngeren Bruder. Nervig!!!
Das mit dem warten ist auch erstmal eine Option :slight_smile:. Ich bin ja schon bei vielen Leuten geouted.

Ja, irgendwie schon :smiley:
Ja, wir sind Zwillinge, aber ich komme mir manchmal trotzdem älter vor. Auch er kann manchmal nerven oder die Eltern gegen mich ausspielen :slight_smile:
Das ist gut, dann solltest du denen sagen, dass du vorhast, dich “bald” zu outen, aber dir noch etwas Zeit lassen und dich gerne mit ihnen drauf vorbereiten würdest.

Hört sich gut :slight_smile:. Danke

Keine Ursache. Freut mich, wenn es dir hilft.