Back to the closet

Nach einem erfolgreichen Coming-out lieber wieder ungeoutet und am besten wieder hetero sein wollen?

  • Nein, weder bei mir, noch bei anderen
  • Ja, mir geht es so
  • Ja, ich kenne genau eine Person, der es so geht
  • Ja, ich kenne mehrere Personen, denen es so geht

0 Teilnehmer

Unter dem oben genannten Titel versuche ich, herauszufinden, wie häufig es bei LGBT*s vorkommt, dass sie nach einem erfolgreichen Coming-out lieber wieder ungeoutet und am besten wieder hetero sein wollen. Ich habe das bei einigen Freunden/Bekannten beobachtet und mich interessieren nun die Motive und die Bedingungen, die dazu führen.

Evtl., wenn ich genügend interessante Antworten bekomme, würde ich gerne darüber bloggen. Alle Antworten werden anonymisiert usw., da müsst ihr euch keine Sorgen machen.

Wenn ihr die Frage beantwortet, macht bitte diese Angaben zur Einordnung (wenn ihr eine Angabe nicht machen wollt, müsst ihr nicht, aber es würde mir sehr helfen):

  • Bundesland
  • Sexuelle Orientierung
  • Akzeptanz in der Familie/Verwandschaft
  • Akzeptanz im Freundeskreis
  • Kinderwunsch?
  • Bereits Opfer von Diskriminierung und/oder Gewalt aufgrund der sexuellen Orientierung geworden?

Versucht bitte, ausführlich zu beschreiben, wie es vor dem Coming-out war, wie es danach war und wie es zu diesem Umdenken gekommen ist.

Danke im Voraus!