ADHS als Erwachsener

Hi, ich bin neu hier und wollte mal fragen ob jemand Erfahrungen mit ADHS hat und wie ihr damit umgeht?
Ich hab die Diagnose Ende letzten Jahres bekommen und bin seitdem in Behandlung deswegen, ich soll auch bald Medikamente dafür bekommen, allerdings wühlt mich das ganze in letzter Zeit sehr auf weil ich immer mehr merke wie sehr mich das beeinträchtigt, zumal ich dadurch auch Probleme im Studium habe (ich bin übrigens 20).
Ich fände es super wenn jemand seine Erfahrungen teilen könnte oder ein paar Tipps hätte wie man damit umgehen kann, wenn möglich auch bezogen aufs Studium weil ich mir ziemliche Sorgen mache.

Hallo,
Bezüglich Studium kann ich dir ja leider nichts sagen. Bin auch selbst nicht betroffen und kann dir nur sagen wie es bei einem guten Kumpel von mir war.

Er hatte mit 16 die Diagnose bekommen. Es ist bei ihm erst so spät aufgefallen, Da er paar Monate vorher mit dem Rauchen aufgehört hatte. Die Ärzte meinten zu ihm, dass das Nikotin wohl ähnlich wirken würde wie Ritalin und es daher schon immer unterdrückt würde. Seine Eltern waren strickt gegen Medikamente. Ihm würde dann, So komisch es klingt, Kampfsport empfohlen (speziell Kendo, oder Aikido). Die meinten, dass das konzentrierte abspülen von Bewegungsabläufen helfen würde es in den Griff zu bekommen. Man merkt ihm auch an, dass er anders tickt wenn er mal nicht zum Trainieren kommt.

Weiß nicht ob das wirklich hilfreich für dich ist, Aber besser als gar keine Reaktion