Seit 27 Tagen nicht mehr gewichst. Ein Erfarungsbericht

Drei Buchstaben - so viel mehr
Benutzeravatar
Rainbowsix
member-boy
member-boy
Beiträge: 152
Registriert: 10 Apr 2009, 01:26

Seit 27 Tagen nicht mehr gewichst. Ein Erfarungsbericht

Beitragvon Rainbowsix » 21 Mär 2010, 21:24

"Sex mit Menschen die man nicht liebt, ist Selbstbefriedigung, nur mit einer anderen Person."

Viele sehen Jungs als Schlampen an, die mit JEDEM in die Kiste steigen und sich ficken lassen - Sehe ich genau so. Aber wenn man sich einen raus sucht der einem gefällt und beide Lust auf Sex haben?

Ein Erfahrungsbericht:
Irgendwann Mitte Februar, ergab es sich, dass ich nichts böses ahnend im Ferienhaus auf dem Sofa saß und darüber grübelte, ob ich es wagen sollte, ein paar von den Nüssen zu knabbern, die auf dem Tisch standen, oder mir doch lieber ein Stück Schokolade gönne.

Dann, als ich mich gerade der süßen Versuchung hingeben wollte, pöbelte, ich nenne ihn der Einfachheit halber Björn (denn er hieß Björn):
"Was das eigentlich fürn Scheiß, wie soll ich das hier denn 6 Wochen aushalten ohne zu wichsen man?"
Worauf hin mein späterer Mentor zuckersüß zurück zwitscherte:
"Ich habe noch nie gewichst. Dafür bin ich zu stolz mein Hase"
Plums, da vielen mir doch glatt beinahe die Nüsse wieder aus dem Mund (Ich hatte mich in der Zwischenzeit doch für die Nüsse entschieden)

Haben dann ein sehr interessantes Gespräch geführt in dem etwa folgendes klar wurde:
Selbstbefriedigung ist eine Form seine Triebe zu kontrollieren, mit dem faden Beigeschmack, dass man unfähig ist, im realem Leben das zu machen, woran man bei der SB denkt. Nach der Selbstbefriedigung fühlt man sich kurz gut, dann allerdings immer ein wenig unwohl, weil einem bewusst wird, dass man grad z.B. allein im Zimmer im Schreibtischstuhl vor dem PC saß und sich an völlig fremden Personen die für Sex bezahlt werden aufgegeilt hat.

"Versuche 2 Monate nicht zu wichsen und du wirst deine Männlichkeit neu entdecken" So lautete die viel versprechende Phrase von meinem Mentor.

Ich sach mir also, ab heute fingers wech vom Piepmatz. Und ich sag euch: Du rennst da bald mit ziemlich prallen Eiern rum.
So und gestern beim Feiern legt mir dann z.B. nen schwuler Kumpel den Arm um mich und zieht mich an sich ran, um mir was zu sagen. Ich fühle plötzlich seine Wärme und bemerke zum 1. mal bewusst, wie unverschämt durchtrainiert der Typ eigentlich ist. Ich also hochkonzentriert, ihm nicht alle Kleider vom Leib zu reißen und nicht über ihn herzufallen, sondern ihm einfach nur zuzuhören, stand denn da und wusste nicht wie mir geschah...

Naja, hab mich natürlich beherrscht. Aber dann macht mich nen anderer Kumpel aus Spaß auch noch nen bisschen an, und ich denk nur noch "uahuaahaaaaahhhhh,OMG ich dreh gleich durch! Hechel" Ja, hab mich aber auch beherrscht.

Dachte bisher immer: "Nee, Sex ohne Liebe is für mich nichts" aber jetzt nach der Langen Zeit der Enthaltsamkeit - puuuuuuhhh

Find ja auch nicht miernichtsdiernichts einen Typen, den ich von ganzen Herzen liebe, aber eben relativ schnell einen sexy Typen, mit dem ich Sex haben könnte.
Also überlege ich mir gerade:
Wichs ich nun wieder, bis ich einen Freund habe und stell mir das nur vor, was ich dann mit dem anstellen würde, oder lass ich mich drauf ein, "Sex ohne Liebe" zu haben? Also könnt ja auch euren Senf dazu geben ;-)



Hehe, also ich empfehle es auf jedem Fall jedem mal auszuprobieren. Man lernt ganz neue Seiten an sich kennen ;-)
Es gibt nur einen Erfolg: auf deine eigene Weise leben zu können.
(Christopher Morley)


Kakashi
Gast
Gast

Re: Seit 27 Tagen nicht mehr gewichst. Ein Erfarungsbericht

Beitragvon Kakashi » 21 Mär 2010, 21:38

wird man da nich total aggressiv nach ner weile?^^

Benutzeravatar
Rainbowsix
member-boy
member-boy
Beiträge: 152
Registriert: 10 Apr 2009, 01:26
Kontaktdaten:

Re: Seit 27 Tagen nicht mehr gewichst. Ein Erfarungsbericht

Beitragvon Rainbowsix » 21 Mär 2010, 21:40

Haha, ja kannst ja mal meinen Trainer fragen^^ Ne, leb das ganz gut im Sport aus.
Es gibt nur einen Erfolg: auf deine eigene Weise leben zu können.
(Christopher Morley)

Sacrifice01
Greenhorn
Greenhorn
Beiträge: 58
Registriert: 02 Jan 2010, 13:22
Wohnort: Münster

Re: Seit 27 Tagen nicht mehr gewichst. Ein Erfarungsbericht

Beitragvon Sacrifice01 » 21 Mär 2010, 22:03

Also ich finde, dass das ein interessantes Unterfangen ist. So wie in "30 Tage und 30 Nächte", nur dass es nun doppelt so lang ist.
Ich kann mir vorstellen, dass man wirklich starke Veränderungen in seinem Verhalten und seiner Stimmung bemerkt, wenn man das mal in form eines Tagebuches festhält.
Überlege auch gerade, ob ich das mal versuchen soll, aber eigentlich mach ich es dafür echt zu gerne:-)
AUßerdem hab ich Angst, dann beim Sport unter der Dusche zu krasse Gedanken zu bekommen, die dann peinliche Situationen auslösen könnten.
Willst du denn dann auch 2 Monate keinen Sex haben? Also völlige Enthaltsamkeit? Das hab ich noch nämlich noch nicht so ganz verstanden.

Das mit dem "Sex ohne Liebe" ist echt ein schwieriges Thema, da hab ich mich in Chats schon Nächte mit um die Ohren geschlagen durch Diskussionen. Ich persönlich hatte auch schon Sex mit nem Typen, den ich vorher gar nicht kannte. Waren meine ersten Erfahrungen muss ich leider sagen (zumindest mit nem Mann).
Es hat einfach Spaß gemacht.
Und seien wir mal ehrlich, als Schwuler/Bisexueller ist es schwierig, erst jemanden lieben zu lernen und dann mit ihm Sex zu haben denke ich, weil die weibliche Bremse fehlt. Frauen gehen alles ja oft seeeehr langsam an (sofern sie nicht nuttig sind). Männer sind da meiner Meinung nach "primitiver" oder "Instinkt bezogener". Da gehts schneller. Und wenn man selbst das mit "Liebe vor dem Sex" ganz groß schreibt, finde mal nen Homosexuellen, der das erstens als ebenso wichtig empfindet und zweitens jemand ist, den du wirklich lieben kannst. Ich denke, sowas gibts (leider) nur ganz selten. Aber findest du so einen, dann halt ihn dir warm!!!

Re: Seit 27 Tagen nicht mehr gewichst. Ein Erfarungsbericht

Werbung
 

PlasticTree
Gast
Gast

Re: Seit 27 Tagen nicht mehr gewichst. Ein Erfarungsbericht

Beitragvon PlasticTree » 21 Mär 2010, 23:00

mhhh also schonmal Top das du das so geschafft hast... ich habe das auch mal so ähnlihch versuche 1 Woche mehr ging nicht ich hätte sonst ne Dauer Latte gehabt...:D

Benutzeravatar
Brior
member-boy
member-boy
Beiträge: 101
Registriert: 23 Dez 2009, 21:34
Wohnort: Berlin

Re: Seit 27 Tagen nicht mehr gewichst. Ein Erfarungsbericht

Beitragvon Brior » 22 Mär 2010, 15:13

27 Tage schon, ....wie konntest du uns das verheimlichen??.... :D :D

na dann mal viel Glück, wa? xD

Unsicherheit
Gast
Gast

Re: Seit 27 Tagen nicht mehr gewichst. Ein Erfarungsbericht

Beitragvon Unsicherheit » 22 Mär 2010, 15:17

Denke mal,dass würde ich nicht schaffen.

RESPEKT!

Benutzeravatar
MusicFreak
advanced-boy
advanced-boy
Beiträge: 293
Registriert: 11 Jul 2008, 02:24
Kontaktdaten:

Re: Seit 27 Tagen nicht mehr gewichst. Ein Erfarungsbericht

Beitragvon MusicFreak » 22 Mär 2010, 16:31

es ist ja echt erstaunlich, dass leute heutzutage denken, dass das nur mit pornos gehts?!
ich befriedige mich selbst nie mithilfe von pornos, ich mags natürlich!
und sex ist hält die triebe ja auch nur im zaun, also kann ich dir nicht mehr ganz folgen...
und zu sex ohne liebe und mit liebe: diese typen sollte man nicht trennen, denn schließlich kann ja immer etwas mehr draus werden
ausserdem ist sex ohne beziehung nicht gleich sex ganz ohne liebe: man kennt die person zwar nicht genau, aber trotzdem kann man ihr wärme schenken, oder? und dann kann auch mehr draus werden
Ich bin eine Rakete und ich starte wann ich will. ICH WILL!

Benutzeravatar
soloveme
advanced-boy
advanced-boy
Beiträge: 320
Registriert: 31 Jan 2009, 16:32
Wohnort: Bayreuth

Re: Seit 27 Tagen nicht mehr gewichst. Ein Erfarungsbericht

Beitragvon soloveme » 22 Mär 2010, 23:33

Ich wüsste mal gerne, ob Rainbowsix immer so witzig schreibt oder ob das seine Art ist den unbefriedigten Sexualtrieb auszuleben, wenn Piepmatz schon trotz der großen Auswahl an Typen auf der Strecke bleibt.

Ich persönlich bin gegen Sex ohne Liebe. Dein anfängliches Statement über die Schlampen-Jungs unterstreiche ich nochmal, wenn ich auch finde, dass eine Art One-Night-Stand gar nicht so schlimm ist, und einen nicht sofort zur billigen Straßenschlampe werden lässt.
Es kommt darauf, an, ob man mit jedem ins Bett springt, oder ob man einfach, wenn sich die Situation ergibt, mal die Gelegenheit beim Schopf packt.

Für Sex ohne Liebe bin ich zu unromantisch. Für mich macht die Befriedigung meines Partners einen Großteil meiner eigenen Befriedigung aus. Einfach nur stumpf herumficken und auf sich selbst achten ist nicht so meins.

Aber lebe dein Leben so wie es dir richtig erscheint.
Noch einmal mit Gefühl.

RockTheRoad
Gast
Gast

Re: Seit 27 Tagen nicht mehr gewichst. Ein Erfarungsbericht

Beitragvon RockTheRoad » 22 Mär 2010, 23:42

hey rainbow..hier mal tiefen biker respekt...ich hau mit 160 inne kurve..dafür wurde mir schon repekt gezollt..aber das was du machst? WOW mein tiefsten..wie heisst das? hier..dings...klasse aktion ;)

Benutzeravatar
Rainbowsix
member-boy
member-boy
Beiträge: 152
Registriert: 10 Apr 2009, 01:26

Re: Seit 27 Tagen nicht mehr gewichst. Ein Erfarungsbericht

Beitragvon Rainbowsix » 23 Mär 2010, 14:29

Ich weiß ja nicht wie das Hormonell so alles aussieht… bin ja kein Arzt, abgesehen von den Doktorspielchen die ich… ok, das gehört jetzt nicht hier her :P
Zumindest wird man ziemlich direkt und irgendwo Energiegeladen. Also ich glaub wenn jetzt jemand mit mir in der Kiste landet… den rammel ich durch die Wand in Nachbars Küche! :tease: :flag:

„Tag, etwas Tee vielleicht die Herren?“

Tja und Sex ohne Liebe? Äh, naja schadet ja nicht mal etwas Sahne in Kaffee zu gießen und zu gucken wie es einem so gefällt... Aber immer safe bitte. Also Serviette nicht vergessen!

Ich sach mal so: wenn der Piepmatz nicht mehr zwitschern darf, merkt man erst wie man eigentlich wirklich tickt und wie primitiv man ist. Durch das gewichse kontrolliert man die Triebe halt.
Durch Sex vom ding her auch. Da hat unser Music Freak wohl recht. Ich sehe das aber eher so, dass man beim Sex nicht seine Triebe kontrolliert, sondern voll ausschöpft und genießt.
Ich stell mir bei der SB z.B. gern vor, wie ich jemand anderem mit der Hand über den Wachbrettbauch streiche, seinen Hals küsse und seinen Duft genieße… ich denke an die Nähe und Vertrautheit die man dabei spürt. An die Muskeln die vom Schweiß leicht glänzen und an das Gefühl einen Mann in den Armen zu haben… alles schön und gut. Aber wenn ich das in echt erlebe… da ist es erst vollkommen. Also echt mal. Entweder man Wünscht sich etwas bei der SB, oder man hat es beim Sex!

Mist, ich werd grad ganz wuschig. :horny:

Edit: @ Sacrifice01:
Es geht mir nur darum, 2 Monate nicht zu ornanieren.
Zuletzt geändert von Rainbowsix am 23 Mär 2010, 14:33, insgesamt 2-mal geändert.
Es gibt nur einen Erfolg: auf deine eigene Weise leben zu können.
(Christopher Morley)

charmbracelet
advanced-boy
advanced-boy
Beiträge: 399
Registriert: 22 Sep 2009, 14:57

Re: Seit 27 Tagen nicht mehr gewichst. Ein Erfarungsbericht

Beitragvon charmbracelet » 23 Mär 2010, 18:28

Ich habe jetzt schon seit 11 Tagen mich nicht mehr selbstbefriedigt und werde es auch nicht mehr tun. Bevor ich zum Entschluss gekommen bin, mit dem selbstbefriedigen aufzuhören, hatte ich Angst, weil ich dachte, dass ich nach 2 Tagen wieder beginnen würde, doch ich habe es geschafft, längere Zeit ohne SB auszukommen.
Ich will damit aufhören, weil ich viel lieber Sex haben möchte - mit einem Menschen und nicht alleine.

Strusiwusi
Gast
Gast

Re: Seit 27 Tagen nicht mehr gewichst. Ein Erfarungsbericht

Beitragvon Strusiwusi » 23 Mär 2010, 20:37

Dein Post hat mich so inspiriert, dass ich mir jetzt vorgenommen habe, auch nen Monat ohne SB auszuhalten =)
Freue mich schon auf den 23.04., da geht dann die Post ab xD

Unsicherheit
Gast
Gast

Re: Seit 27 Tagen nicht mehr gewichst. Ein Erfarungsbericht

Beitragvon Unsicherheit » 23 Mär 2010, 22:00

Lol viel Glück..
Ich glaube ich würde das momentan nicht aushalte, weil ich ziemlich viel Stress in der Schule momentan habe ...
G8er Programm und muss gerade in dieses Oberstufensystem reinkommen, alles kompliziert und vieles ziemlich unsinnig *lol*
Dazu noch Arbeiten,Freunde,Familie und das was ich in mir verstecke...
Wobei ich sagen muss seitdem ich Badminton mache fühle ich mich ausgeglicher :)
SB nimmt doch schon ein wichtigen Teil in meinem Leben ein, es ist wie eine Tafelschokolade, ein Glücksmacher :)

Benutzeravatar
Rainbowsix
member-boy
member-boy
Beiträge: 152
Registriert: 10 Apr 2009, 01:26

Re: Seit 27 Tagen nicht mehr gewichst. Ein Erfarungsbericht

Beitragvon Rainbowsix » 25 Mär 2010, 12:43

Hmm, wenn ich schlecht drauf bin oder bischen unzufrieden und allein,denn fällt es mir auch ziemlich schwer, auf Sb zu verzichten. Denn wie Unsicherheit richtig sagt. SB ist wie eine kleine Tafel Schokolade die man sich gönnt...

@Strusiwusi: Viel Erfolg ;-) Bin stolz auf dich^^
Es gibt nur einen Erfolg: auf deine eigene Weise leben zu können.
(Christopher Morley)


 


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Sex“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste