Berufsbild Pornodarsteller

Drei Buchstaben - so viel mehr
Benutzeravatar
fresh
Frequent-Poster
Frequent-Poster
Beiträge: 1874
Registriert: 16 Jun 2009, 13:40
Wohnort: Sachsen und Hessen...beides^^

Berufsbild Pornodarsteller

Beitragvon fresh » 10 Okt 2009, 14:12

Ich denk die meisten User hier bewegen sich öfters mal auf Porno-Seiten und ergötzen sich an deren Inhalten... :wink:
Dabei sieht man stets viele heiße Jungs, die vielleicht erst so 18-19 Jahre alt sind...so alt wie ich...
Da frag ich mich doch, wie kommt man in dem Alter zu so etwas???
Sind das nur irgendwelche, die ihre home-made Videos auf Seiten stellen oder machen die das professionell irgendwo angestellt???
Ist das sogar eine hauptberufliche Tätigkeit?
Die müssen doch dafür von den Eltern verstoßen worden sein, falls diese das mitkriegen...

Doch wie kommt man als so junger Mensch an so einen Beruf? Hat das was mit Ausbildung und Berufsweg zu tun oder is das eher ein Nebenjob???
Oder is das mehr etwas, das nur in den USA in dieser Richtung betrieben wird?

Weiß vielleicht jemand, wie man in Deutschland an diesen Job kommt?
Und würde es euch vielleicht reizen, mal einen solchen Job zu haben, oder zumindest mal zu probieren? Im richtigen Alter wären hier ja schon viele... :wink:
Wie sieht dann wohl der Arbeitsalltag bei so einem Job aus?
Zuletzt geändert von fresh am 10 Okt 2009, 14:13, insgesamt 1-mal geändert.
meine "Detektiv Conan"-Signatur:
Wäre ich in der Schwarzen Organisation, dann würde ich "Cola" heißen.8)


Benutzeravatar
Fladdi
member
member
Beiträge: 700
Registriert: 17 Aug 2008, 11:33

Re: "Berufsbild" Pornodarsteller

Beitragvon Fladdi » 10 Okt 2009, 17:02

Dr job unterliegt einem stetigen auf und ab, man weiß selten wann man draußen oder drinnen is, und ob man morgen in der gleichen position arbeitet wie gestern ist auch absolut unklar.


xD

Ne keine ahnung wie man an den job kommt koch jemals dafür interessiert da mit zu machen
Bin hier weg. Machts gut

BtoTheASTI
Gast
Gast

Re: "Berufsbild" Pornodarsteller

Beitragvon BtoTheASTI » 10 Okt 2009, 18:35

Das ist eine gute Frage und ich weiß es ehrlich gesagt nicht genau^^
Ich hab mal in der Zeitung (!) eine Anzeige gelesen
Darsteller (hetero) für Rolle in einem Erotikfilm gesucht

da gehen vielleicht Leute drauf ein. Nicht nur in der Zeitung auch auf Internetanzeigen.

Edit: Habe gerade das hier gefunden :D (Link entfernt)

Und es weiß auch keiner wo die Pornos gedreht werden. Da gibt es bestimmt auch Stellen wo man vorsprechen kann und Agenturen die dich vermitteln können.^^
Zuletzt geändert von blowfish am 10 Okt 2009, 18:41, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
blowfish
boypoint-Moderation
Beiträge: 7926
Registriert: 06 Sep 2004, 23:26
Wohnort: Köln

Re: "Berufsbild" Pornodarsteller

Beitragvon blowfish » 10 Okt 2009, 18:45

Bitte postet hier keine Links zu irgendwelchen Pornocastings. Ansonsten empfehle ich mal den Artikel hier zu lesen:
http://www.gflash.de/junger-pornostar-s ... ilder-991/
Bin ich schwul? 83% der Menschen, die diese Frage stellen, sind schwul. Hast du dich vorher extra in einem schwulen Forum angemeldet, beträgt die Wahrscheinlichkeit sogar 97%.

Re: "Berufsbild" Pornodarsteller

Werbung
 

Hotty
Gast
Gast

Re: "Berufsbild" Pornodarsteller

Beitragvon Hotty » 10 Okt 2009, 19:01

ich wurde schon oft angeschriebn ob ich mal bei nem porno oda so mitmachen würde. ich hätt sogar umsonst nach florida fliegn können um dort n porno zu machen haha mich würde das sogar interessieren XD nur fänd ichs ned so toll falls ich dadurch mal n nachteil im beruf oder so hab oder leute dumm reden würden ;)
aber man kann leich mal bei sowas mitmachen, einfach bei google eingeben pornodarsteller werden XD
aber reich wird man damit nicht weil die meisten nicht mehr als ein oder 2 filme machen, wenn du nicht grad so toll wie brent everett aussiehst haben die leute kein interesse dich öfter als einmal zu sehn ;)

Schnuffi
Star-Member
Star-Member
Beiträge: 2675
Registriert: 23 Mai 2007, 20:21

Re: "Berufsbild" Pornodarsteller

Beitragvon Schnuffi » 11 Okt 2009, 01:58

Ich glaube ihr stellt euch diesen Job ein bisschen zu rosig vor... >_>

Benutzeravatar
fresh
Frequent-Poster
Frequent-Poster
Beiträge: 1874
Registriert: 16 Jun 2009, 13:40
Wohnort: Sachsen und Hessen...beides^^

Re: "Berufsbild" Pornodarsteller

Beitragvon fresh » 11 Okt 2009, 03:46

Zu rosig...wie ist es denn in Wirklichkeit???

Zum Artikel von blowfish:
Wieso kennt ihn die ganze Welt von irgendwelchen Porno-Seiten oder -Zeitschriften??? Heten interessieren sich selten für derartiges und dürften auch demzufolge kaum dahinter kommen. Zudem ist man dort ja wohl nicht mit vollem Namen angegeben, wodurch einem kein Arbeitgeber einen Strick draus drehen kann. Zudem schien es dem Verfasser ja von vorn herein nicht zu gefallen, sich zu präsentieren... Wollen muss man es schon von vorn herein...


Sind also auf gängigen Porno-Seiten (wie z.B. youporngay) solche festangestellten Darsteller oder so Gelegenheitsnutzer zu sehen oder sind das dort home-made Videos, von deren Art jeder dort Angemeldete Videos reinstellen kann???
meine "Detektiv Conan"-Signatur:
Wäre ich in der Schwarzen Organisation, dann würde ich "Cola" heißen.8)

Benutzeravatar
mafri
member
member
Beiträge: 588
Registriert: 29 Sep 2007, 15:00
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Re: "Berufsbild" Pornodarsteller

Beitragvon mafri » 11 Okt 2009, 09:59

Wie es in der Wirklichkeit aussieht?
Die meisten jungen Pornodarsteller sind in Osteuropa zu finden. Bekannt ist ua. Prag.
Wieviel die für einen Dreh bekommen könnt ihr euch gar nicht vorstellen. So viel ist das nicht...

Ihr müsst wissen, das die Pornoindustrie es sich leicht macht und auf dem Strich sucht.
Die Stricher in Prag verdienen bei normalen guten aussehen ca 1000 Czk also 40 € von einem Ausländer (z.B. Deutschen).
Von einem Landsmann nehmen sie weniger.
Da das Gewerbe aber von Mittelsmännern organisiert wird gehen von den 40€ nochmal mindestens 20€ drauf.
Viele von ihnen sind gestrandet und Obdachlos. Dunklere Typen z.B. bei Bel Ami sind mit Sicherheit Roma, die es noch schwerer haben.

Fragt man nun, ob sie 2 Wochen bei einem Pornodreh mitmachen und 10000 Czk verdienen wollen also 400€ sind die froh 2 Wochen versorgt zu sein und das Geld noch dazu zu haben.

An so einem Tag wird sicherlich 5-8 mal gedreht, verschiedene Sets, Einstellungen usw. Oft ist die Spermamenge nicht ausreichend und Kunstsperma aus einem Eiweis wird in die Samenblase eingeführt (Katheder). Deshalb ist es oft auch strahlend weiß... Die Darsteller werden mit Geld gefügig gemacht - was anders ist das nicht. Ihre schlechte Lebens-Verfassung wird da ausgenutzt um billig einen Porno zu drehen.

Ich finde so etwas eher traurig, oft spürt man bei einem Porno auch, dass die Darsteller das nicht aus wirklicher überzeugung tun, nicht richtig erregt sind...
Das schlimste was ich schon gesehen habe war ein junger Darsteller dem die Tränen schon aus den Augen liefen, weil er nicht gewohnt war gefickt zu werden.

Da schaue ich mir doch lieber freiwillig, selbstgedrehte Pornos bei ...tube oder ...porn an als solche Ausbeuterpornos.

chrizzy92
advanced-boy
advanced-boy
Beiträge: 211
Registriert: 02 Jul 2009, 13:33

Re: "Berufsbild" Pornodarsteller

Beitragvon chrizzy92 » 11 Okt 2009, 10:56

da kann ich mafri nur absolut zustimmen.
Ich bin mir sehr sicher, dass es nicht so einfach ist, wie es aussieht.
Pornodarsteller - was muss man dafür schon können? Ein bisschen hier und bisschen da...
Aber solche Pornodarsteller werden ja geradezu gezwungen es auch mit Leuten zu treiben, die sie vlt. gar nicht ausstehen können.

Mit alten Leuten, die vlt. schon ihre Väter sein könnten... boah..Den Gedanken finde ich sowas von widerwertig...
Villeicht kennen die ein oder anderen Tommy Anders, mal gesehen, oder davon gehört. Der ist auch 18 und ich könnte mir das nicht vorstellen,
in einem Jahr, wenn ich 18 bin, Pornodarsteller zu sein/werden.

Ich bin mir außerdem ziemlicher sicher, dass das Leben als Pornodarsteller selbst auch durch Angst kontrolliert wird.
Ich glaube, dass man so einen Job, wenn man ihn Job kennen kann, niemals mit Geld ausgleichen kann - Kein Geld der Welt !

Chineko
Frequent-Poster
Frequent-Poster
Beiträge: 1509
Registriert: 06 Jun 2009, 14:41
Wohnort: München

Re: "Berufsbild" Pornodarsteller

Beitragvon Chineko » 11 Okt 2009, 16:06

Ich könnte mir kaum vorstellen in einem Pornofilm mitzu'Spiele' da ich
1. - Nicht die Statur habe dafür
2. - Zu Viel Scham habe
3. - Mein Lümmel ned jder Sehen darf :D

Ich glaube auch das viele sich dann einfach von mir Abwenden würden zumindest
die wo ich kenne. Und mein Vater würde mich glaube ich Umbringen (Im anderen Sinne)
Ich glaube er würde mich verstosen und nix mehr mit mir zutun haben wollen,
und den Kontakt abbrechen.

Ausserdem würde ich bestimmt meine Ausbilungsstelle verlieren wenn
es jmd. herausfinden würde und ich ja noch in der Probezeit bin.
Da das den "Ruf" dieses Betriebes herunterziehen würde denke ich mal.

Ich denke das diese 'Filmchen' eher im Ausland gefilmt werden, da ich selten
Filme sehe wo Deutscher Inhalt vorhanden ist oder Deutsch geredet wird.

Ob Pornodarsteller als Beruf anerkannt wird?

Lg Chineko

Benutzeravatar
fresh
Frequent-Poster
Frequent-Poster
Beiträge: 1874
Registriert: 16 Jun 2009, 13:40
Wohnort: Sachsen und Hessen...beides^^
Kontaktdaten:

Re: "Berufsbild" Pornodarsteller

Beitragvon fresh » 11 Okt 2009, 18:15

Chineko hat geschrieben:Ich könnte mir kaum vorstellen in einem Pornofilm mitzu'Spiele' da ich
1. - Nicht die Statur habe dafür
2. - Zu Viel Scham habe
3. - Mein Lümmel ned jder Sehen darf :D

Ich glaube auch das viele sich dann einfach von mir Abwenden würden zumindest
die wo ich kenne. Und mein Vater würde mich glaube ich Umbringen (Im anderen Sinne)
Ich glaube er würde mich verstosen und nix mehr mit mir zutun haben wollen,
und den Kontakt abbrechen.

Ausserdem würde ich bestimmt meine Ausbilungsstelle verlieren wenn
es jmd. herausfinden würde und ich ja noch in der Probezeit bin.
Da das den "Ruf" dieses Betriebes herunterziehen würde denke ich mal.

Ich denke das diese 'Filmchen' eher im Ausland gefilmt werden, da ich selten
Filme sehe wo Deutscher Inhalt vorhanden ist oder Deutsch geredet wird.

Ob Pornodarsteller als Beruf anerkannt wird?

Lg Chineko


Wie sollte das denn jemand intolerantes, den du kennst herausbekommen???
Heten interessieren sich selten für derartiges Material und dürften auch demzufolge kaum dahinter kommen. Wie sollten also irgendwelche Heten-Bekannten oder dein Vater dahinter kommen??? Dann würden sie sich ja nur outen, dass sie derartige Seiten besucht oder Zeitschriften durchgeblättert haben...
Zudem ist man dort ja wohl nicht mit vollem Namen angegeben, wodurch einem kein Arbeitgeber oder Kollege einen Strick draus drehen kann. Denn wie sollten die dahinter kommen, wenn in Verbindung mit dem Porno von dir nirgendwo dein Name angegeben ist?
meine "Detektiv Conan"-Signatur:
Wäre ich in der Schwarzen Organisation, dann würde ich "Cola" heißen.8)

Benutzeravatar
mafri
member
member
Beiträge: 588
Registriert: 29 Sep 2007, 15:00
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Re: "Berufsbild" Pornodarsteller

Beitragvon mafri » 11 Okt 2009, 19:48

Wenn man Coverboy ist und die DVD in nem Sex-Shop oder Pornoladen steht sieht das schon mal der jenige, der Aufmerksam da durch geht. Auch Heten!
Und das sind gerade von den älteren Generationen nicht wenige.

Mir wäre das zu gefährlich, da man auch bei den Homosexuellen unten durch ist, denn mal ehrlich, mehr als Cafe trinken mit nem Pornodarsteller wäre nicht drin, genauso wie mit nem Stricher (wovon ich ein paar kenne). Sex wäre mir doch zu gefährlich, (da die meisten von denen die ich kenne HIV positiv sind, einer schon mit 18), zweitens möchte ich nicht, dass jeder x beliebige meinen Freund gesehen haben kann. Und das Getratsche ist dann doch schneller als einem lieb ist. Gerade weil einige Pornos auch krankhaft sammeln.

Und wer weiß worauf der nächste Chef steht oder was mein schwuler Professor so in seiner Freizeit ansieht. Man hat sich vor so einen, der einen in der Hand hat "nackt gemacht" und bewegt sich nach Ansicht der Gesellschaft auf einem der untersten Level. Die Person könnte das ausnutzen oder gegen einen ausspielen.
Zuletzt geändert von mafri am 11 Okt 2009, 19:50, insgesamt 1-mal geändert.

Schnuffi
Star-Member
Star-Member
Beiträge: 2675
Registriert: 23 Mai 2007, 20:21

Re: "Berufsbild" Pornodarsteller

Beitragvon Schnuffi » 13 Okt 2009, 13:22

Abgesehen davon verdienst du wenig.
Für eine zwei Stündige Szene verdient man in der Schweiz höchstens noch 1000 Franken.
Und dann muss man schon ein echter Profi auf dem Gebiet sein.
Dazu kommt, dass du kaum jeden Tag einen Film drehst.
Ausserdem gibt es genug unseriöse Leute, die gerade sehr junge Darsteller/innen hemmungslos über den Tisch ziehen.
Es kann gut sein, dass du am Ende kaum oder kein Geld zu sehen kriegst.
Und dazu weisst du auch nie, an wen du da kommst.
In der Branche gibt es unheimlich viele unseriöse Typen. Es kann gut sein, dass du da am Ende mit dem Ressigeur ungeschützt Verkehr haben musst oder so ne Scheisse, wie gesagt, man muss Glück haben, um an die richtigen Leute zu kommen.

An deiner Stelle würd ich mir mal überlegen, ob es das wirklich wert ist.
Während des Drehs hast du praktisch kein Mitspracherecht mehr, obwohl es dein Körper ist.
Du wirst dort kein schönes, bezahltes Schäferstündchen erleben, sondern mit irgendwelchen Leuten, die höchstwahrscheinlich selbst nicht die geringste Lust haben mit dir zu schlafen eine völlig absurde Szene spielen, vielleicht auch Sachen machen müssen, die du gar nicht machen willst.
Denk lieber nochmal drüber nach ob du das wirlich willst.

Segoran
Greenhorn
Greenhorn
Beiträge: 90
Registriert: 23 Jun 2009, 14:38
Wohnort: 82131 Gauting

Re: "Berufsbild" Pornodarsteller

Beitragvon Segoran » 14 Okt 2009, 11:29

Schnuffi hat geschrieben:Ausserdem gibt es genug unseriöse Leute, die gerade sehr junge Darsteller/innen hemmungslos über den Tisch ziehen.
Es kann gut sein, dass du am Ende kaum oder kein Geld zu sehen kriegst.

Während des Drehs hast du praktisch kein Mitspracherecht mehr, obwohl es dein Körper ist.
vielleicht auch Sachen machen müssen, die du gar nicht machen willst.



A: es gibt auch genug "normale" jobs wo du übern tisch gezogen wurdest und dann nicht mal geld siehst bzw. der arbeitgeber sagt er ist nie angetreten (hab momentan zwei solcher fälle)

B: ist doch klar als model hast du AUCH kein mitspracherecht über dich.

C: klar man kann kein pornodarsteller werden wenn viele sachen nicht machen willst.

D: es gibt tage wo du kein bock zuarbeiten hast oder täusch ich mich da ?!?

wenn du interesse daran hast dann bewerb dich bei (Name der Agentur geloescht - blowfish) /// das ist eine professionelle Agentur /// Geld technisch weis ich gerade nicht musst dich halt da mal informieren ;) aufjedenfall wenn du das machst dann wünsch ich dir viel spass.
Zuletzt geändert von blowfish am 15 Okt 2009, 00:01, insgesamt 2-mal geändert.

Schnuffi
Star-Member
Star-Member
Beiträge: 2675
Registriert: 23 Mai 2007, 20:21

Re: "Berufsbild" Pornodarsteller

Beitragvon Schnuffi » 14 Okt 2009, 13:25

Herzlichen Dank für die Info, Segoran.
Leider hab ich schon einen Job aber hey - gib deswegen bloss nicht auf. Da draussen warten noch viele andere 18 Jährige darauf ihre sexuellen Bemühungen auf Video gebannt ins Internet stellen zu dürfen.
Du findest bestimmt jemanden.
Und wenn nicht, dann kannst du ja immernoch deinen eigenen Schniedel auspacken und dir so deine Brötchen verdienen.

Viel Spass dabei.


Zurück zu „Sex“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste