Hamsterrad mit ganz viel Salz

Platz für eure Beziehungsstories - fact and fiction
Gay Stories - keine Sexstories!
zwiebelfisch
member-boy
member-boy
Beiträge: 164
Registriert: 20 Apr 2010, 00:06

Re: Hamsterrad mit ganz viel Salz

Beitragvon zwiebelfisch » 18 Jun 2018, 22:00

***

Kapitel 3: Überraschung!

Es war Mittwoch, der 21. Februar 2018. Ein langer Arbeitstag lag hinter mir, ich saß bei mir zuhause in der Wohnung und blätterte mich gerade durch meine Kochzeitschriften hindurch. Hmmm… 20:30. Was wollte ich heute noch machen? Ich überlegte, während vor mir auf einem Bild Saltimbocca mit einer Füllung zu sehen waren. Nee, die wollte ich nicht Magnus anbieten, wenn er mich am kommenden Wochenende besuchen kommen sollte. Saltimbocca verband ich zu sehr mit Finn, hatte es die doch gegeben, als er das letzte Mal bei mir gewesen war. Das letzte Mal, bevor er sich damals, sehr überraschend und plötzlich für mich, zwei Wochen danach getrennt hatte. Ich seufzte und blickte zum Fenster hinaus. Ganz hinweg über Finn war ich wohl doch noch nicht, auch wenn ich in der Woche zuvor einen virtuellen Spaziergang mit Google Maps durch Berlin gemacht hatte, wo er wohnte, und mich damit abgefunden hatte, dass ich wohl nie wieder zu ihm in seine Wohnung würde zurückkommen werden. Aber dafür hatte ich ja jetzt Magnus gefunden, so überraschend und so schön zugleich...
In diesem Moment klingelte es bei mir. Wer konnte das denn sein, um diese Uhrzeit? Eigentlich käme ja nur einer in Frage... Aber wirklich? Nee, das konnte nicht sein. Gerade unter der Woche.
Gespannt drückte ich den Summer. Gespannt lief ich die wenigen Schritte nach vorne zur Wohnungstür. Gespannt öffnete ich sie mit einem Ruck und sah jemanden im Treppenhaus vor meiner Fußmatte stehen. Es war Magnus.
"Heyyy", rief ich erfreut, "was machst du denn hier? Komm rein! Ich habs mir fast gedacht, dass du es bist, aber nicht damit gerechnet."
"Hi", lächelte mich Magnus an und folgte mir in die Wohnung, wobei er die Tür hinter sich schloss. "Es hat solang gedauert bei meinen Geschwistern, aber ich hab mir gedacht, ich fahr noch zu dir."
50 Kilometer waren es von dort aus noch, gegenüber rund 150 von Stuttgart aus, überlegte ich, während sich meine Arme um ihn und seine um mich schlungen. Ich lockerte die Umarmung etwas und blickte von oben in sein zufrieden lächelndes, süßes Gesicht und seine grünen Augen.
"War gerade dabei, was fürs Essen zu suchen für das Wochenende, wenn du kommst", meinte ich und wies auf den Esstisch und meine Kochzeitschriften.
"Cool", lächelte Magnus und schaute zu mir auf. "Ich wollte unbedingt mit dir kuscheln, hab dich vermisst."
"Wir können uns gern ins Bett setzen und dort ein bisschen weiterquatschen", schlug ich vor.
Magnus nickte, und wenige Sekunden später saßen wir schon auf der 1,40 Meter breiten Matratze quer zur Schlafrichtung und unterhielten uns, wobei wir uns immer wieder eng aneinander schmiegten. Das letzte Mal, als ich das dort mit jemandem gemacht hatte, ging es mir nachdenklich durch den Kopf, das war vier Monate zuvor mit Finn gewesen. Ich hätte nicht gedacht, dass ich so schnell wieder jemanden zum Kuscheln hätte...

* Fortsetzung folgt*

Re: Hamsterrad mit ganz viel Salz

Werbung
 

Benutzeravatar
Zuri
Star-Member
Star-Member
Beiträge: 2222
Registriert: 26 Mai 2014, 18:23
Wohnort: Hamburg

Re: Hamsterrad mit ganz viel Salz

Beitragvon Zuri » 18 Jun 2018, 22:08

Die Beziehung scheint sich zu festigen. Was gab es denn jetzt letztendlich zu essen?
"Sei du selbst. Alles andere wirst du eh verkacken" — Marie Meimberg

zwiebelfisch
member-boy
member-boy
Beiträge: 164
Registriert: 20 Apr 2010, 00:06

Re: Hamsterrad mit ganz viel Salz

Beitragvon zwiebelfisch » 18 Jun 2018, 22:15

Das verrate ich schon mal - es gab Tafelspitz mit Kartoffelsalat und Salat ;-).

Benutzeravatar
Zuri
Star-Member
Star-Member
Beiträge: 2222
Registriert: 26 Mai 2014, 18:23
Wohnort: Hamburg

Re: Hamsterrad mit ganz viel Salz

Beitragvon Zuri » 19 Jun 2018, 08:15

Blattsalat? In dem Fall alles bis auf den lecker :D
"Sei du selbst. Alles andere wirst du eh verkacken" — Marie Meimberg

Jones13
new-boy
new-boy
Beiträge: 41
Registriert: 28 Feb 2018, 15:31

Re: Hamsterrad mit ganz viel Salz

Beitragvon Jones13 » 19 Jun 2018, 20:47

Nicht schlimm, lass dir Zeit :) Solange du evt einmal im Monat postet, wäre ich zufrieden :) Zweimal wäre noch besser :D

Bis dann hoffe ich :)

LG Jones

Jones13
new-boy
new-boy
Beiträge: 41
Registriert: 28 Feb 2018, 15:31

Re: Hamsterrad mit ganz viel Salz

Beitragvon Jones13 » 24 Jun 2018, 16:39

Sry hab ganz vergessen deine Geschichte zu kommentieren, ich Dummi.

Schöner Teil :) Hätt ich jetzt auch nicht erwartet, das Magnus ihn besuchen kommt. Freut mich total für ihn :)

Ah jetzt wird so langsam aufgelöst, woher Finn kommt. Weiterhin spannend und ich finde die beiden echt super süß zusammen.

LG Jones

zwiebelfisch
member-boy
member-boy
Beiträge: 164
Registriert: 20 Apr 2010, 00:06

Re: Hamsterrad mit ganz viel Salz

Beitragvon zwiebelfisch » 26 Jun 2018, 22:05

Kein Problem :-).

Das mit dem Besuch von Magnus war auch wirklich sehr überraschend für den Ich-Erzähler ;-).

Ich hab immer vor, die Geschichte weiterzuschreiben, komme aber nicht richtig dazu. Ab nächster Woche sollte ich aber mehr Zeit haben, jedoch wird es auch eine Zeit lang dauern, bis alles abgetippt ist, weil ich zuerst alles auf Papier verfassen und dann ins Forum übertragen möchte. Ich kritzele ganz gern danach nochmal rum, und wenn mir das hier im Forum einfällt, ist die Bearbeitungszeit schon abgelaufen. Außerdem ist mein Laptop gerade dann nicht griffbereit, wenn ich Lust zum Schreiben habe, aber gerade unterwegs bin ;-).

LG, zwiebelfisch

Benutzeravatar
Zuri
Star-Member
Star-Member
Beiträge: 2222
Registriert: 26 Mai 2014, 18:23
Wohnort: Hamburg

Re: Hamsterrad mit ganz viel Salz

Beitragvon Zuri » 27 Jun 2018, 10:22

Ich schreibe auch lieber auf Papier. Ich weiß gar nicht so wirklich, warum. Aber irgendwie kann ich länger auf Papier als auf dem PC schreiben und bin da viel mehr im Flow. Ich schreib auch gerne unterwegs und ein Block wiegt eben weniger als ein Laptop und ein Tablet ist zwar ganz nett, aber darauf will ich keine ganzen DIN A4-Seiten füllen :D
"Sei du selbst. Alles andere wirst du eh verkacken" — Marie Meimberg

zwiebelfisch
member-boy
member-boy
Beiträge: 164
Registriert: 20 Apr 2010, 00:06

Re: Hamsterrad mit ganz viel Salz

Beitragvon zwiebelfisch » 27 Jun 2018, 19:45

* Kapitel 3 - Fortsetzung *

Wir rutschten, stützten uns auf der Matratze ab, bis wir irgendwann nebeneinander lagen und uns ansahen. Ich war gerade dabei, langsam von oben nach unten über Magnus' Bauch zu fahren. Von oben nach unten, unter dem T-Shirt hindurch, vom Halsansatz bis zum Bauchnabel. Ich spielte ein wenig in seiner Bauchgegend herum, während er mir seinerseits über den Arm strich. Ich wollte ihm noch näher kommen und gerade sein T-Shirt ausziehen, als er plötzlich meinte "Nee, heute nicht."
Ich stützte mich auf und sah ihn an.
"Aber warum nicht?"
"Wenn ich das T-Shirt ausziehe, komm ich heute nicht mehr aus dem Bett."
Ich hob eine Augenbraue. Mir schien das unlogisch. Wenn er was anderes nicht gewollt hätte, hätte er mir das ja direkt sagen können. Ich ließ mir aber meine Verunsicherung nicht anmerken. Es war das erste Mal, dass ich seine Gedankenschritte nicht nachvollziehen konnte. Es sollte nicht dabei bleiben.
Wir blickten uns wieder an. Irgendwie schien Magnus zu merken, dass etwas nicht stimmte.
"Hm? Was ist denn los?", meinte er fürsorglich.
"Nichts", ich schüttelte den Kopf und sah zur Seite, und strich ein weiteres Mal über Magnus' Bauch, ehe ich bemerkte, dass er mich immer noch ansah.
"Mich gibt's nur ganz oder gar nicht", diese Worte kamen aus seinem Mund, und blieben mir im Gedächtnis hängen. Ich wusste nicht so recht, was ich drauf antworten sollte, sodass ich nur belanglos nickte und wir weiter miteinander kuschelten, voll angezogen auf dem Bett. Sekunde um Sekunde, Minute um Minute verstrich.
Irgendwann griff Magnus nach seinem Smartphone, das wohl irgendwie aus seiner Hose auf das Bett gefallen sein musste, und sah nach der Uhrzeit.
"Es ist schon spät. Ich sollte es dann langsam mal packen."
Auch ich blickte auf die Uhr. Was? Schon 23 Uhr? Zurück nach Stuttgart würde Magnus bestimmt zwei Stunden brauchen.
"Klar. Du musst ja morgen arbeiten", meinte ich verständnisvoll. "Finde es super, dass du trotzdem extra hierhergefahren bist."
"Für dich hab ich das gern gemacht", antworte er und umarmte mich. "Möchtest du nicht mitkommen?"
"Ich muss ja auch morgen arbeiten", lächelte ich. "Leider nein, das wäre sonst schwierig."
Wir standen auf, gingen in Richtung Tür, wo wir uns ein weiteres Mal umarmten.
"Bis dann. Komm gut zurück", meinte ich und blickte ihm in seine Augen.
Er lächelte, öffnete die Wohnungstür und trat hinaus in den Flur. Als er schon ein paar Schritte Richtung Straße gegangen war, drehte er sich nochmal um und sah mich lang an. Lange, sehr lange, bis er nochmal zurückkam und mich ein weiteres Mal drückte.
"Ich kann nicht gehen. Ich kann dich nicht loslassen", meinte er entschuldigend, bevor er es beim zweiten Anlauf bis zur Haustür schaffte. Ich konnte in seinen Augen förmlich sehen, wie schwer es ihm fiel, nicht noch einmal zurückzukommen und mir eine weitere Umarmung zu schenken.
"Machs gut. Wir sehn uns ja schon bald wieder, am Samstag. Tschau!"
"Tschau!"
Magnus winkte. Der Schnapper des Schlosses klickte. Nachdem ich ihm nachdenklich hinterhergesehen hatte, wie er die Straße überquerte und dann in Richtung seines Autos ging, trat ich einen Schritt zurück in meine Wohnung und sperrte die Tür hinter mir ab. Wenige Sekunden später griff ich nach meinem Smartphone und suchte nach dem Chat mit ihm. Einen Kusssmiley tippte ich ein, und schrieb dann: "Ich möchte dich ganz, mit allem, was dabei ist. Freue mich schon sehr auf Samstag. Komm gut heim!"

***

* Fortsetzung folgt *

Benutzeravatar
Zuri
Star-Member
Star-Member
Beiträge: 2222
Registriert: 26 Mai 2014, 18:23
Wohnort: Hamburg

Re: Hamsterrad mit ganz viel Salz

Beitragvon Zuri » 28 Jun 2018, 10:58

Da warst du also schneller als ihm lieb war...

Sein "Ganz oder gar nicht" bezog sich auf seine Depression also quasi wie Phillip Poisel sagen wurde: "Mit jedem deiner Fehler"?
"Sei du selbst. Alles andere wirst du eh verkacken" — Marie Meimberg

Benutzeravatar
Lacky
member-boy
member-boy
Beiträge: 105
Registriert: 25 Dez 2012, 18:59
Wohnort: Meßkirch

Re: Hamsterrad mit ganz viel Salz

Beitragvon Lacky » 29 Jun 2018, 19:27

Die Geschichten hier hätte ich ja fast vergessen. :lol:

Sehr schön geschrieben das ganze und liest sich auch super flüssig. Ich hab bei solchen Geschichten das Geschehen immer bildlich vor dem Auge. :D
- In Wirklichkeit ist die Realität ganz anders -

zwiebelfisch
member-boy
member-boy
Beiträge: 164
Registriert: 20 Apr 2010, 00:06

Re: Hamsterrad mit ganz viel Salz

Beitragvon zwiebelfisch » 03 Jul 2018, 19:05

Danke :-)

zwiebelfisch
member-boy
member-boy
Beiträge: 164
Registriert: 20 Apr 2010, 00:06

Re: Hamsterrad mit ganz viel Salz

Beitragvon zwiebelfisch » 03 Jul 2018, 19:41

***

Kapitel 4 - Die unerwartete Offenbarung

Drei Tage später. Magnus und ich hatten gerade Tafelspitz mit Kartoffelsalat und grünem Salat gegessen und saßen wieder nebeneinander auf meinem Bett. Stille lag im Raum, wir hatten gerade darüber geredet, wie die Hinfahrt von Magnus bei Schneefall und den kalten Temperaturen verlaufen war, da platzte es plötzlich aus ihm heraus:
"Duuu... ich muss dir noch was sagen..."
Ich seufzte. Was konnte das sein? Er hatte diesen Satz sinngemäß in den vergangenen Tagen auf WhatsApp und am Telefon schon öfters gesagt. Doch stets waren es relativ belanglose Dinge gewesen, zumindest aus meiner Sicht. Einmal war es darum gegangen, dass er ein bestimmtes Essen nicht mochte, das ich jedoch sehr gerne hatte, ein anderes Mal darum, dass er wahrscheinlich am aktuellen Wochenende doch nicht kommen könnte, was für mich angesichts des Treffens am 24. Februar, wenige Tage vorher, auch unproblematisch war und schließlich doch geklappt hatte.
Einzig einmal war eine sehr wichtige Frage dahinter gestanden. Meine Gedanken wanderten geistig zurück zu jener Situation im Chat, wie ich auf Magnus' Nachricht wartete. Bald war sie erschienen.
"Es gibt da etwas was mich Mal interessieren würde wie darüber denkst..."
"Ja?", hatte ich geantwortet, mit gerunzelter Stirn.
Es hatte etwas gedauert, bis Magnus wieder geschrieben hatte.
"Wie weit wärst du bereit bzw hast/hättest du ne Grenze wie weit du für einen Partner da wärst, wenn er z.b. eine Behinderung hätte/bekommen würde oder ne Krankheit (Krebs, Depressionen, ...) hätte? Ich weiß ist ne komische Frage. Aber ich komm manchmal auf so Zeug."
Ich hatte etwas überlegt, eh ich geschrieben hatte.
"Die Frage ist js durchaus berechtigt. Mein Partner kann ja dann nichts dafür, wenn er ne Behinderung oder Krankheit hätte - ich wäre dann solange für ihn da, bis es wirklich überhaupt nicht mehr gehen würde. Wenn ich selber auf Selbstmordgedanken oder Ähnliches käme - das wäre so ein Punkt, wo ich dann nachdenken würde, ob das noch Sinn macht. Aber wenn ich einen Partner habe, dann liebe ich ihn - und zu Liebe gehört dazu, zueinander zu stehen, auch und gerade in schweren Zeiten. Er braucht mich ja dann umso mehr, wenn es ihm schlecht geht."
"Du bist ja schon bereit sehr weit zu gehen", hatte Magnus geantwortet. "Ich sehe das genauso. Wenn ich jemanden liebe, dann will ich immer für ihn da sein."
Ich rief mich in die Gegenwart zurück, in der ich angesichts dieser Erfahrung doch etwas aufgeregt war, und fragte neugierig, was denn wäre.
"Duuu...", begann Magnus, "ich hab dir da schon mal mehrere Fragen gestellt, die in die Richtung gingen, wie weit du gehen würdest und so."
"Ja", bestätigte ich, "ich erinnere mich. Was hat es denn damit auf sich?"
Magnus schluckte und sah starr nach vorne, während ich ihn mit fragendem Gesicht anblickte.
"Du... also... ich hab Depressionen."
Wir sahen uns einen Moment an. Stille. Magnus setzte gerade zu einer Frage an, doch weiter als "Macht dir das..." kam er nicht, da ich ihn in diesem Moment küsste.
Wir blickten uns wieder an. Magnus schien jeden Moment weinen zu können. "Danke", meinte er nur.
"Hattest du denn schon eine Therapie", fragte ich.
"Nein, leider nicht", antwortete er und drehte seinen Kopf in meine Richtung. "Ich bin nur bei einer Selbsthilfegruppe. Müsste mich mal auf die Suche nach einem Therapieplatz machen."
"Hmmm... Wie lange hast du das schon?"
"Mindestens fünf Jahre."
"Was, so lange schon?", ich betrachtete ihn, fassungslos.
"Am Anfang gings ja", meinte er. "Aber letztes Jahr, so im Juni/Juli, da war es richtig schlimm."
"Was war denn da?", ich legte meinen Arm um ihn, während Magnus' Blick immer leerer wurde.
"Da wollte ich nicht mehr."
Ich seufzte. Das hatte ich überhaupt nicht erwartet.
"Ich hatte Gedanken", fuhr er fort und fuhr sich mit Daumen und Zeigefinger über die Nase, "aber den letzten Schritt, den hab ich nicht geschafft. Ich konnte es nicht."
Mir fiel im ersten Moment nichts Passendes ein, was ich dazu hätte sagen können, also nahm ich Magnus einfach in den Arm und drückte ihn fest. Fest, so wie ich es fester nicht mehr konnte, ohne dass es sich komisch angefühlt hätte.
Eine Weile saßen wir so schweigend da, Arm in Arm, bis ich mich von ihm löste und ihn ansah:
"Ich bin froh, dass es dich gibt."

zwiebelfisch
member-boy
member-boy
Beiträge: 164
Registriert: 20 Apr 2010, 00:06

Re: Hamsterrad mit ganz viel Salz

Beitragvon zwiebelfisch » 03 Jul 2018, 19:47

"Aber ich bin doch nur ein fetter, kleiner Zwerg."
"Du hast da was vergessen", konterte ich, "du bist ein süßer kleiner Zwerg."
Daraufhin wusste Magnus nichts mehr zu sagen.

* Fortsetzung folgt*

zwiebelfisch
member-boy
member-boy
Beiträge: 164
Registriert: 20 Apr 2010, 00:06

Re: Hamsterrad mit ganz viel Salz

Beitragvon zwiebelfisch » 03 Jul 2018, 20:30

Zuri hat geschrieben:Da warst du also schneller als ihm lieb war...

Sein "Ganz oder gar nicht" bezog sich auf seine Depression also quasi wie Phillip Poisel sagen wurde: "Mit jedem deiner Fehler"?


Bin mir da nicht ganz sicher. Entweder das, oder dass er anfangs aufgrund seiner Datingerfahrungen befürchtete, dem Ich-Erzähler würde es nicht wirklich um ihn gehen, sondern um den Sex.

Re: Hamsterrad mit ganz viel Salz

Werbung
 

Zurück zu „Schwule Geschichten“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste