Nachhilfe - Euer Weg zum Lernerfolg?

Euer Bereich für Schule, Ausbildung und Studium (auch für Fragen rund um Schulthemen, Hausaufgaben und Uniarbeiten)
Janus
member
member
Beiträge: 518
Registriert: 02 Mär 2010, 13:02

Nachhilfe - Euer Weg zum Lernerfolg?

Beitragvon Janus » 03 Mai 2011, 15:52

Wer kennt es nicht? Ob in der Schule, der Ausbildung oder der Uni - fast jeder hat so sein Fach, in dem es nicht so klappt, wogegen jeder auch so sein Spezialgebiet hat. Ob Fremdsprachen, Naturwissenschaften, Mathe, Geschichte, Wirtschaft etc., irgendwo kommt fast jeder mal ins stolpern. In solchen Fällen könnte man ja Nachhilfe in Anspruch nehmen und sich das Wissen und die Vermittlungsfähigkeit seiner Mitschüler, Mitstudenten etc. zu Nutze machen. Profitieren tun meist beide Seiten davon.
Doch manche Leute wollen sich nicht helfen lassen, aus verschiedenen Gründen. Manche sind zu stolz dafür, manche denken, sie schaffen es schon alleine und andere bemerken gar nicht, dass sie in bestimmten Gebieten Schwächen haben.

Wie sieht das also bei euch aus? Lasst ihr euch helfen, wenn es irgendwo hapert? Oder nehmt ihr lieber keine Hilfe in Anspruch, obwohl ihr sie benötigt? Und im Umkehrschluss: Gebt ihr anderen Nachhilfe auf Gebieten, die ihr richtig gut beherrscht, oder nicht? Und wenn nicht, wieso nicht?
Sie sagt: "Die armen Wale!" - Ich sag: "Du arme Sau!" - Sie will, dass ich die Welt rette - Ich sage: "Ja genau."

Nachhilfe - Euer Weg zum Lernerfolg?

Werbung
 

NoMercy
member-boy
member-boy
Beiträge: 178
Registriert: 27 Apr 2011, 01:32

Re: Nachhilfe - Euer Weg zum Lernerfolg?

Beitragvon NoMercy » 03 Mai 2011, 17:18

Nachhilfe, Der Weg zum schnellen Gelderwerb ;)
Habe es ein paar Jahre damit versucht, aber außer dass meine Eltern nach jeder Sitzung um 10€ ärmer waren hatte das wenig Auswirkungen.
Lag vl auch an dem Fach (Latein), denn lernen kann einem keiner abnehmen.
Wer nicht kämpft, hat schon verloren...

TayTay
Gast
Gast

Re: Nachhilfe - Euer Weg zum Lernerfolg?

Beitragvon TayTay » 03 Mai 2011, 20:40

Also ich habe auch immer Nachhilfe (10€ pro Woche) und mir bringt es sehr wohl etwas! Ich mache ABER auch was daheim dafür ^^ 1 Stunde in der Woche macht auch keinen Mathe-Studenten aus dir. Du musst eben auch mal etwas Zeit dafür investieren - das gilt für jedes Fach!
Nachhilfe bringt eben NUR etwas wenn man Paralel dazu auch etwas tut :)

Benutzeravatar
Apfel
member
member
Beiträge: 803
Registriert: 27 Dez 2008, 22:01

Re: Nachhilfe - Euer Weg zum Lernerfolg?

Beitragvon Apfel » 03 Mai 2011, 22:05

Ich gebe Nachhilfe (ca. 22€/h) und sehe es als netten Nebenverdienst an. Allerdings nur mit Schülern, die auch lernen wollen.

Benutzeravatar
timtom
boypoint-Technik
Beiträge: 14075
Registriert: 13 Mär 2001, 00:00
Wohnort: Münster, Germany

Re: Nachhilfe - Euer Weg zum Lernerfolg?

Beitragvon timtom » 03 Mai 2011, 22:19

Ich hab Nachhilfe im Studium genommen, 18€ pro Stunde hat der gute Mensch (natuerlich schwarz) verdient.
Haett ich es eher gemacht, waere ich schon eher fertig gewesen... da war ich zu stolz/ geizig :(
The greatest enemy of freedom is a happy slave.

Benutzeravatar
Luba
Greenhorn
Greenhorn
Beiträge: 52
Registriert: 01 Okt 2010, 22:25

Re: Nachhilfe - Euer Weg zum Lernerfolg?

Beitragvon Luba » 03 Mai 2011, 22:24

Ich habe in Französisch Nachhilfe und es hilft durchaus. Natürlich kommt man nicht von einer Fünf auf eine Zwei, allerdings konnte ich mich letztes Jahr gerade noch so auf einen Vierer retten (4,6, gnädige Lehrerin) und dieses Jahr stehe ich auf einem soliden Vierer. Damals war nicht das Problem dass ich nicht lernte, ich habe nicht im Unterricht aufgepasst und konnte somit trotz vielen Stunden des Lernens keine guten Noten erreichen. Und mittlerweile komme ich ohne allzu viel zu lernen ganz gut aus. Ich denke die 17€ pro Stunde waren es schon wert, da ich einfach versäumte Grundkenntnisse gut nachholen konnte.

NoMercy
member-boy
member-boy
Beiträge: 178
Registriert: 27 Apr 2011, 01:32

Re: Nachhilfe - Euer Weg zum Lernerfolg?

Beitragvon NoMercy » 04 Mai 2011, 15:16

Apfel hat geschrieben:Ich gebe Nachhilfe (ca. 22€/h) und sehe es als netten Nebenverdienst an. Allerdings nur mit Schülern, die auch lernen wollen.


22€, das ist schon krass.
Welche Klasse/Schule besucht den dein Klientel für gewöhnlich?
Wer nicht kämpft, hat schon verloren...

Benutzeravatar
Yahool3r
Star-Member
Star-Member
Beiträge: 2481
Registriert: 29 Mär 2011, 20:50
Wohnort: Kiel

Re: Nachhilfe - Euer Weg zum Lernerfolg?

Beitragvon Yahool3r » 04 Mai 2011, 16:09

Kann es da sein, dass es schon fast regionale Unterschiede be Preisen für Nachhilfe gibt? Bei mir hat die Englishnachhilfe mich von ner 4 auf ne 2 gebracht und 10€ gekostet. Alle meine Freunde, die Nachilfe bekommen, hatten oder geben hatte auch immer eine Preisklasse so um 10€, meine Lateinnachhilfe hatte früher sogar nur 5 gewollt.
Gimme love,
gimme dreams,
gimme a good self esteem

NoMercy
member-boy
member-boy
Beiträge: 178
Registriert: 27 Apr 2011, 01:32

Re: Nachhilfe - Euer Weg zum Lernerfolg?

Beitragvon NoMercy » 04 Mai 2011, 16:28

Ich glaube das hängt mehr von der Größe des elterlichen Portemonnaies ab. ;)
Wer nicht kämpft, hat schon verloren...

Benutzeravatar
Apfel
member
member
Beiträge: 803
Registriert: 27 Dez 2008, 22:01

Re: Nachhilfe - Euer Weg zum Lernerfolg?

Beitragvon Apfel » 04 Mai 2011, 16:29

NoMercy hat geschrieben:
Apfel hat geschrieben:Ich gebe Nachhilfe (ca. 22€/h) und sehe es als netten Nebenverdienst an. Allerdings nur mit Schülern, die auch lernen wollen.


22€, das ist schon krass.
Welche Klasse/Schule besucht den dein Klientel für gewöhnlich?

Das Klientel besucht ausschließlich das Gymnasium (5-13.Schulstufe) und hier ist so ein Preis nichts Ungewöhnliches, also 18 - 22 €/h ist die Regel.
Das kommt aber auch auf das Fach an und hängt von der Qualifikation der Nachhilfelehrer ab. Für Sprachen ist der Stundensatz geringer, weil das Nachhilfe-Angebot größer ist.

NoMercy
member-boy
member-boy
Beiträge: 178
Registriert: 27 Apr 2011, 01:32

Re: Nachhilfe - Euer Weg zum Lernerfolg?

Beitragvon NoMercy » 04 Mai 2011, 16:53

Dieser Stundensatz als Schüler zu verlangen ist imo Wucher.
Naja wenns die Eltern zahlen...
Natürlich sieht die Sache ganz anders aus, wenn der Nachhilfelehrer schon studiert bzw. bereits einigermaßen ausgebildet ist.
Wer nicht kämpft, hat schon verloren...

Benutzeravatar
Apfel
member
member
Beiträge: 803
Registriert: 27 Dez 2008, 22:01

Re: Nachhilfe - Euer Weg zum Lernerfolg?

Beitragvon Apfel » 04 Mai 2011, 16:59

Wer sagt denn, dass ich Schüler bin? :O

NoMercy
member-boy
member-boy
Beiträge: 178
Registriert: 27 Apr 2011, 01:32

Re: Nachhilfe - Euer Weg zum Lernerfolg?

Beitragvon NoMercy » 04 Mai 2011, 17:08

NoMercy hat geschrieben:Natürlich sieht die Sache ganz anders aus, wenn der Nachhilfelehrer schon studiert bzw. bereits einigermaßen ausgebildet ist.


Die Putzfrauen bei uns an der Schule bekommen 8€, eine Krankenschwester ca. 10€ etc, deshalb finde ich so einen hohen Stundenlohn als Schüler unvertretbar.
Wer nicht kämpft, hat schon verloren...

Benutzeravatar
blowfish
boypoint-Moderation
Beiträge: 7930
Registriert: 06 Sep 2004, 23:26
Wohnort: Köln

Re: Nachhilfe - Euer Weg zum Lernerfolg?

Beitragvon blowfish » 04 Mai 2011, 17:23

Du kannst ja versuchen dir von der Putzfrau Mathe erklaeren zu lassen ;)
Ich hab waehrend der Schulzeit anfangs auch Nachhilfe gegeben und da natuerlich auch mehr als eine Putzfrau verdient. Ich glaube meine Wertschoepfung war auch hoeher und putzen haette ich sicher auch koennen. In der Oberstufe und waehrend des Studiums habe ich anderweitig gejobbt, da hat es mehr gegeben und es gab spannendere Aufgaben.
Bin ich schwul? 83% der Menschen, die diese Frage stellen, sind schwul. Hast du dich vorher extra in einem schwulen Forum angemeldet, beträgt die Wahrscheinlichkeit sogar 97%.

NoMercy
member-boy
member-boy
Beiträge: 178
Registriert: 27 Apr 2011, 01:32

Re: Nachhilfe - Euer Weg zum Lernerfolg?

Beitragvon NoMercy » 05 Mai 2011, 19:23

Die Wertschöpfung von Nachhilfe ist erstmal 0.

20€/h sind imo nun mal zu hoch, einem 8 Klässler den Unterschied zwischen "some" und "any" bzw. nem 10 Klässer die Polynomdivision zu erklären.
Wer nicht kämpft, hat schon verloren...

Re: Nachhilfe - Euer Weg zum Lernerfolg?

Werbung
 

Zurück zu „Schule, Ausbildung, Studium“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast