Anzüglicher Auszug

Platz für eure Beziehungsstories - fact and fiction
Gay Stories - keine Sexstories!
Benutzeravatar
Carrie
advanced-boy
advanced-boy
Beiträge: 299
Registriert: 04 Feb 2014, 19:36
Wohnort: Köln

Anzüglicher Auszug

Beitragvon Carrie » 20 Jul 2019, 01:47

Ein Bisschen
Poesie
Für die Nerven
Romantik
Anderes
...
Zeig dir, dass du es schaffen kannst.
Nicht deinen Eltern.
Nicht deinen Freunden.
Nur dir und deinem Selbst.
- Keine Chance, woanders zu verweilen

Anzüglicher Auszug

Werbung
 

Benutzeravatar
Carrie
advanced-boy
advanced-boy
Beiträge: 299
Registriert: 04 Feb 2014, 19:36
Wohnort: Köln

Re: Anzüglicher Auszug

Beitragvon Carrie » 20 Jul 2019, 01:48

Der andere

Wenn ein anderer
Dich berührt
Wird Dir ganz schnell
Klar,
Was
Du eigentlich
Verpasst
Hast,
Damals.
Zeig dir, dass du es schaffen kannst.
Nicht deinen Eltern.
Nicht deinen Freunden.
Nur dir und deinem Selbst.
- Keine Chance, woanders zu verweilen

Benutzeravatar
Carrie
advanced-boy
advanced-boy
Beiträge: 299
Registriert: 04 Feb 2014, 19:36
Wohnort: Köln

Re: Anzüglicher Auszug

Beitragvon Carrie » 20 Jul 2019, 01:49

Rose

Mein Mund
Er öffnet sich
Wie eine Rose, um
Um bestäubt zu werden.
Zeig dir, dass du es schaffen kannst.
Nicht deinen Eltern.
Nicht deinen Freunden.
Nur dir und deinem Selbst.
- Keine Chance, woanders zu verweilen

Benutzeravatar
Carrie
advanced-boy
advanced-boy
Beiträge: 299
Registriert: 04 Feb 2014, 19:36
Wohnort: Köln

Re: Anzüglicher Auszug

Beitragvon Carrie » 20 Jul 2019, 01:50

Darum sehe ich Dich an

Du bist nackt.
Du liegst vor mir.
Es gibt einfach zu viele Reize.
Ich bin gereizt.
Gott, nein, Du.
Etwas, oh...
Du bist
Du
Ich kann nicht...
Du
Ich sehe
Ich sehe Dich.
Du bist nackt.
Zeig dir, dass du es schaffen kannst.
Nicht deinen Eltern.
Nicht deinen Freunden.
Nur dir und deinem Selbst.
- Keine Chance, woanders zu verweilen

Benutzeravatar
Carrie
advanced-boy
advanced-boy
Beiträge: 299
Registriert: 04 Feb 2014, 19:36
Wohnort: Köln

Re: Anzüglicher Auszug

Beitragvon Carrie » 20 Jul 2019, 01:51

Lippen

Niemand
Es kann wirklich sein
Deine Lippen
Quälend
Ich will Dich beißen
Schluss
Zeig dir, dass du es schaffen kannst.
Nicht deinen Eltern.
Nicht deinen Freunden.
Nur dir und deinem Selbst.
- Keine Chance, woanders zu verweilen

Benutzeravatar
Carrie
advanced-boy
advanced-boy
Beiträge: 299
Registriert: 04 Feb 2014, 19:36
Wohnort: Köln

Re: Anzüglicher Auszug

Beitragvon Carrie » 20 Jul 2019, 12:23

Da ich nicht glaube, dass ich daraus eine längere Geschichte schreiben werde, poste ich es mal zu dieser Sammlung von Gedichten:


Der Morgen

"Dein Atem streichelt meinen Nacken."
"Hmhm", er lächelt leicht, hat aber immer noch seine Augen geschlossen.
"Willst Du heute Abend etwas unternehmen?" Irgendwie fühlt sich die Frage zu fordernd an.
"Weiß nicht."
Ich warte einen kurzen Moment und setze mich auf. Er ist nackt, hat die Decke zwischen seinen Beinen geklemmt und berührt mich an meinem Knie. Ich schaue nach draußen. Ich denke an gar nichts.
"Du weißt schon, dass Du ziemlich süß bist, wenn Du melancholisch bist, oder?"
"Melancholisch?" So fühle ich mich gar nicht.
"Deine Abwesenheit, die spüre ich."
Ich fühle mich nicht melancholisch. Er lächelt mich an. Er schaut mir ins Gesicht. Gott, ist er schön.
"Ich bin nicht melancholisch." Er schließt seine Augen und senkt seinen Blick.
"Achso. Dann sah das nur so für mich aus."
Irgendwie werde ich unruhig. Ich möchte aufstehen, aber diesen Moment nicht kaputt machen. Ich schaue noch mal nach draußen, um mich zu vergewissern, dass dieser Moment wirklich schön ist, doch das Sonnenlicht fühlt sich so fern wie unangenehm an. Ich muss aufstehen.
"Ich gehe mal duschen."
"Ja, in Ordnung." Er dreht sich im Bett um und kuschelt sich in seine Decke.
Im Bad angekommen schaue ich in den Spiegel.
'Ich will das nicht mehr. Ich will nicht mehr zurück.'
Ich gehe unter die Dusche und lasse mich vom lauwarmen Wasser streicheln. Es fühlt sich gut an, völlig darin unterzugehen.
Ein Geräusch ertönt und er steht vor mir unter der Dusche. Ich mache Platz und er stellt sich nah an mich. Er umarmt mich. Ich küsse ihn.
"Ich liebe dich", sagt er leise.
"Ich liebe dich auch", sage ich noch leiser, so, dass sich es festsetzen kann. Ich will, dass er es spürt. Er schaut mich an, unsicher. Ich will nicht, dass er geht.
"Was ist los?"
"Nichts." Ich nehme die Shampoo-Flasche und lege die Flüssigkeit in meine Hand. Ich mache eine fragende Handbewegung und er schüttelt den Kopf Ich gebe ihm die Shampoo-Flasche und ich reibe mich ein.
Als wir fertig sind und uns abtrocknen fragt er mich:"Ist es auch wirklich okay, wenn ich gehe?"
Da sage ich:"Ja, klar. Mach dein Ding, ich komme klar." Überzeugt scheint er nicht zu sein, akzeptiert aber meine Antwort. Er trocknet sich weiter ab, während ich mir etwas zum Anziehen suche. Ich habe das perfekte Outfit gefunden und gehe schon zur Haustür. Leider haben wir keine Zeit mehr, gemeinsam zu frühstücken. Er zieht sich auch an und kommt dann zu mir.
"Es war wirklich schön."
"Das fand ich auch."
"Wann sehen wir uns wieder?"
"Mensch, mach's doch nicht so dramatisch! Wir haben doch die Nummer des anderen."
"Naja, nach dem, was du mir erzählt hast..."
'Ach, scheiße, stimmt.'
"Keine Sorge." Ich gebe ihm einen Kuss auf die Wange. Er wartet kurz und will mich dann auf den Mund küssen. Ich lasse es zu, obwohl ich es gerade nicht will.
"Bis dann", er greift nach der Klinke.
"Bis dann." Er schaut nochmal zurück, als er die Tür schließt. Die Tür knallt zu und es ist still. Eine Weile bleibe ich noch da stehen.
"Ach, fuck." Ich gehe in die Küche, um mein Frühstück zu machen.
Zeig dir, dass du es schaffen kannst.
Nicht deinen Eltern.
Nicht deinen Freunden.
Nur dir und deinem Selbst.
- Keine Chance, woanders zu verweilen

Benutzeravatar
Carrie
advanced-boy
advanced-boy
Beiträge: 299
Registriert: 04 Feb 2014, 19:36
Wohnort: Köln

Re: Anzüglicher Auszug

Beitragvon Carrie » 21 Jul 2019, 23:47

Der Trank

Ich schlucke.
Ich kann nicht mehr.
Es wird mir zu viel...

Bitte...
Zeig dir, dass du es schaffen kannst.
Nicht deinen Eltern.
Nicht deinen Freunden.
Nur dir und deinem Selbst.
- Keine Chance, woanders zu verweilen

Benutzeravatar
Carrie
advanced-boy
advanced-boy
Beiträge: 299
Registriert: 04 Feb 2014, 19:36
Wohnort: Köln

Re: Anzüglicher Auszug

Beitragvon Carrie » 21 Jul 2019, 23:50

Ein Weg, gleiche Richtung

Doch,
Als Du gingst.
War es schon längst vorbei

Du hast mich beraubt.

Ich habe geklaut.

Ich liebe Dich.
Stell Dich
Dir
Du
Ich kann nicht mehr.
Zeig dir, dass du es schaffen kannst.
Nicht deinen Eltern.
Nicht deinen Freunden.
Nur dir und deinem Selbst.
- Keine Chance, woanders zu verweilen

Benutzeravatar
Carrie
advanced-boy
advanced-boy
Beiträge: 299
Registriert: 04 Feb 2014, 19:36
Wohnort: Köln

Re: Anzüglicher Auszug

Beitragvon Carrie » 21 Jul 2019, 23:53

Kurze Info:

Irgendwie vermischen sich gerade die Art und Weise wie ich meine Gedichte in den beiden Threads schreibe, die sich eigentlich in bestimmten Bereichen unterschieden.

Ich werde versuchen, dass dies nicht aufbricht, jedoch verändert sich gerade mein Schreibststil.
Das gebe ich zu bedenken und freue mich, wenn euch die Gedichte gefallen!


Carrie :flag:
Zeig dir, dass du es schaffen kannst.
Nicht deinen Eltern.
Nicht deinen Freunden.
Nur dir und deinem Selbst.
- Keine Chance, woanders zu verweilen

Benutzeravatar
Carrie
advanced-boy
advanced-boy
Beiträge: 299
Registriert: 04 Feb 2014, 19:36
Wohnort: Köln

Re: Anzüglicher Auszug

Beitragvon Carrie » 22 Jul 2019, 13:13

Meine Melodie

Schweiß tropft
Gesang stoppt
Keiner ruft
Glück stuft
Sich höher.
Kein Sieg
Alles blieb
Es war
Wie wahr.
Zeig dir, dass du es schaffen kannst.
Nicht deinen Eltern.
Nicht deinen Freunden.
Nur dir und deinem Selbst.
- Keine Chance, woanders zu verweilen

Re: Anzüglicher Auszug

Werbung
 

Zurück zu „Schwule Geschichten“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast