Verdienen Schwule weniger?

Rund ums schwule Leben, Politik, Neuigkeiten und Nachrichten aus aller Welt.
Benutzeravatar
PurpleGecko
boypoint-Marketing
Beiträge: 889
Registriert: 26 Jan 2014, 19:50
Wohnort: Thüringen

Verdienen Schwule weniger?

Beitragvon PurpleGecko » 08 Sep 2017, 00:24

Dass Frauen im Schnitt weniger verdienen als Männer, ist weithin bekannt. Doch wie sieht es bei LGB aus, gibt es dort auch Lohnunterschiede zu Heterosexuellen? Eine aktuelle Studie des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW) scheint das nahezulegen: Zumindest Schwule beziehen demnach durchschnittlich einen geringeren Bruttostundenlohn als heterosexuelle Männer - unabhängig von Qualifikation, Berufspraxis oder Branche. Dies erstaunt nicht zuletzt, da LGB statistisch gesehen höhere Bildungsabschlüsse erreichen.

Was ist die Ursache für diesen Lohnspalt? Das ist bislang genauso unklar wie die Frage, ob es sich tatsächlich um Lohndiskriminierung handelt. Denn nicht jeder Schwule ist an seinem Arbeitsplatz geoutet. Zudem leisten Homosexuelle meist mehr Überstunden als Heterosexuelle, was allerdings nur ein Teil der Erklärung sein kann...

Habt ihr Ideen, wo die so genannte "Sexuality Pay Gap" herkommen könnte? Ist das ganze vielleicht nur ein statistischer Effekt oder steckt da mehr dahinter?
Habt ihr in eurem Job vielleicht sogar selbst schon einmal Gehaltsunterschiede zu euren Kollegen bemerkt?

Weitere Infos zur Untersuchung gibt's hier: http://www.sueddeutsche.de/karriere/hom ... -1.3647580
Wer's ganz genau wissen will, findet hier die Originalstudie: https://www.diw.de/documents/publikatio ... 7-35-3.pdf
"Und was ist Wahrheit? Dass das Universum im Urknall entstanden ist?"
"Das ist Unfug.(...) Letztlich ist das nichts als Marketing." - Robert Laughlin im SPIEGEL

Verdienen Schwule weniger?

Werbung
 

Benutzeravatar
gutgelaunt
boypoint-Moderation
Beiträge: 2804
Registriert: 29 Jul 2014, 23:53

Re: Verdienen Schwule weniger?

Beitragvon gutgelaunt » 08 Sep 2017, 00:44

Also ich halte das für einen statistischen Effekt. Um das genauer zu beurteilen, müsste man die Studie ausweiten. Mehr Probanden, genauere Infos über Berufswahl, Werdegang, Lebensgewohnheiten etc. Aber Schwule sind ja untereinander in Berufswahl, Interessen, Outingszustand, Auslebung ihrer Homosexualität etc. alle höchst verschieden. Die Spannweite ist recht groß und auch in sog. Männerberufen gibt es sie sicher nicht unter- oder überdurchschnittlich häufig.

Und ich denke, dass man erkennt, wenn man irgendwo Gehaltsmäßig benachteiligt wird und wirklich wenig verdient, als die heterosexuellen Kollegen. Benachteiligung in diesem Bereich hab ich noch nicht gehört.

Was ich mir vorstellen kann, ist das rassistisch eingestellte Menschen offen schwul lebende Selbstständige und Unternehmer, Diensterleister etc. meiden könnten. Da könnte es Einzelfälle geben. Ich denke aber nicht, dass es so ins Gewicht fällt, dass da ganze Studien beeinflusst werden könnten. Aber vielleicht ist es so und ich bin sehr naiv. Aber die meisten Menschen die mit mir zu tun haben, habe ich da als sehr offen erlebt.
Follow the coast under the frozen sky

Benutzeravatar
blowfish
boypoint-Moderation
Beiträge: 7929
Registriert: 06 Sep 2004, 23:26
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: Verdienen Schwule weniger?

Beitragvon blowfish » 08 Sep 2017, 13:40

Die Rangfolge ist ja beim mittleren Stundenlohn:

heterosexuelle Männer: 18,14 Euro
homosexuelle Frauen: 16,44 Euro
homosexuelle Männern: 16 Euro
heterosexuelle Frauen: 14,40 Euro

Ich wuerde das so interpretieren, dass eher als weiblich wahrgenommene Eigenschaften zu weniger Gehalt fuehren. Platt formuliert: Je memmenhafter, zickiger, usw. (hier weitere negative Eigenschaften, die mit Weiblichkeit konnotiert sind, einfuegen) ein Mensch ist, desto weniger Geld bekommt er bezahlt. Lesben also mehr als Hetero-Frauen, Schwule weniger als Hetero-Männer.

PS: Andere Menschen (insbesondere solche, die einen bezahlen) als offen zu erleben, heisst nicht, dass diese Menschen einem nicht trotzdem weniger bezahlen können als anderen ;)
Bin ich schwul? 83% der Menschen, die diese Frage stellen, sind schwul. Hast du dich vorher extra in einem schwulen Forum angemeldet, beträgt die Wahrscheinlichkeit sogar 97%.

Benutzeravatar
gutgelaunt
boypoint-Moderation
Beiträge: 2804
Registriert: 29 Jul 2014, 23:53

Re: Verdienen Schwule weniger?

Beitragvon gutgelaunt » 08 Sep 2017, 20:39

Und wie läuft das in der Praxis? "Der ist ja ne Tucke, sag mal dem Personalbüro, sie sollen den Besoldungskatalog für Schwuppen holen" oder ist das so, weil Heten sich von ihrem Chef nicht so gern hart rannehmen lassen und weniger Überstunden haben? Fragen über Fragen...
Follow the coast under the frozen sky

DasLysander
member-boy
member-boy
Beiträge: 111
Registriert: 25 Mai 2016, 13:15

Re: Verdienen Schwule weniger?

Beitragvon DasLysander » 08 Sep 2017, 23:46

Lohn ist ja Verhandlungssache. Und Eigenschaften, die wir als weiblich empfinden, sind eher auch Eigenschaften, die in einer Verhandlung nicht grade nützlich sind. Schon vom rein Optischen her würde ich für eine Lohnverhandlung bspw einer Frau dazu raten, keine offenen Haare zu tragen. Die "männlichen" kurzen, nach oben gegelten Haare gelten wirken nunmal frecher/aggressiver. Weiter gehts mit dem Verhalten, die weibliche Genderrolle ist geprägt von der Forderung, dem Gegenüber möglichst zu gefallen, nett zu wirken usw, ein Minus in der Lohnverhandlung. Usw.
Ich denke mal, darauf wollte Blowfish raus, und da würd ich ihm zustimmen.

Das gilt natürlich nicht für große Firmen und tariflich festgesetzte Löhne, da wird ja nicht im Einzelfall verhandelt.
"People leave their bodies to science. I think cannibals would be so much more grateful."

Re: Verdienen Schwule weniger?

Werbung
 

Zurück zu „Allgemein und News“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast