Erster Freund - was tun?

Für alle Lebensfragen und Probleme - hier bekommst Du Rat und Hilfe.
Benutzeravatar
J1mmy90
advanced-boy
advanced-boy
Beiträge: 303
Registriert: 02 Dez 2013, 19:03
Wohnort: Bayern

Re: Erster Freund - was tun?

Beitragvon J1mmy90 » 01 Dez 2014, 17:41

@ Yahool3r..
Muss dir zustimmen.. Hab ei gedacht ich hätte längst meinen Kommentar hier hinterlassen aber aus irgend einem Grund funktionierte es nicht!

Ich finde dass ihr zwei echt bissl drüber mit eurer Kritik seid!!
Und man könnte fast denken es wäre Neid im Spiel! Wenn ich mir die Studenten bei uns in der Stadt anschaue.. Sind min 50% sponsored by Mum&Dad.. Und die fahren auch nicht mit einem alten rostkarren zur Uni sondern mit einem Neuwagen der deutschen Autoindustrie.. Is es fair? Nö ich musste mir mein erstes Auto auch selbst bezahlen.. Aber was die Gesellschaft vorlebt wird übernommen.. Sonst wäre man ja nicht so "gut" wie die anderen :-/
lg Chris

Re: Erster Freund - was tun?

Werbung
 

Dreamed
new-boy
new-boy
Beiträge: 19
Registriert: 16 Dez 2014, 20:41

Re: Erster Freund - was tun?

Beitragvon Dreamed » 16 Dez 2014, 21:21

Ha, ich muss ja echt mal stolz wie ich bin berichten, dass ich diesen Thread damals schon verfolgt habe, als er erstellt wurde! Ich bin beeindruckt, dass er sich doch so durch die Zeit zieht...
Aber man muss echt sagen, dass die Gesellschaft nicht alles vorlebt, was schlussendlich auch übernommen wird :D

Benutzeravatar
Staubfinger
new-boy
new-boy
Beiträge: 13
Registriert: 09 Dez 2013, 01:47
Wohnort: Eckernförde

Re: Erster Freund - was tun?

Beitragvon Staubfinger » 17 Feb 2015, 06:18

Ich habe mir gerade diesen und den Vorgänger-Thread nochmal ganz durchgelesen. Als das angefangen hat war ich 15 und hatte noch nicht einmal akzeptiert, dass ich schwul bin.
In meinen Leben hat sich seitdem so viel verändert. Und die beiden sind noch immer zusammen!
"Abenteuer kann man doch nicht planen wie Ballett oder so was. Die warten um die Ecke und - zack! Plötzlich sind sie da!" (Sprotte Slättberg)

elijahh
new-boy
new-boy
Beiträge: 17
Registriert: 12 Mär 2017, 13:19

Re: Erster Freund - was tun?

Beitragvon elijahh » 12 Mär 2017, 13:28

Ich habe jetzt geschlagene 4 Zeitstunden damit verbracht den gesamten Thread von dir durchzulesen :D. Einfach unglaublich, was du alles so erlebt hast und vorallem wie du die Ereignisse trotz deiner schwierigen Familiensituation (wie ich finde) sehr gut gemeistert hast! Mich würde echt interessieren, wie es dir jetzt 2017 so geht, ob du immer noch mit deinem Studium zufrieden bist und wie es Tim geht :) LG

Felix95
advanced-boy
advanced-boy
Beiträge: 246
Registriert: 07 Dez 2010, 22:15

Re: Erster Freund - was tun?

Beitragvon Felix95 » 19 Aug 2017, 03:22

elijahh hat geschrieben:Ich habe jetzt geschlagene 4 Zeitstunden damit verbracht den gesamten Thread von dir durchzulesen :D. Einfach unglaublich, was du alles so erlebt hast und vorallem wie du die Ereignisse trotz deiner schwierigen Familiensituation (wie ich finde) sehr gut gemeistert hast! Mich würde echt interessieren, wie es dir jetzt 2017 so geht, ob du immer noch mit deinem Studium zufrieden bist und wie es Tim geht :) LG


Hey :flag:

Sorry, ich hab deinen Post erst jetzt gesehen! Auf jeden vielen Dank dafür!
Zu deiner Frage: Mir geht's eigentlich ziemlich gut. Ich schreibe gerade meine Bachelorarbeit und deswegen bin ich auch bei Boypoint - ich bin in einem Motivationstief...eigentlich sollte ich ins Bett, aber mir fehlt gerade noch ne halbe Seite. Deswegen gehe ich nicht ins Bett, aber bock zum Schreiben habe ich auch nicht mehr...das ist so die momentane Situation. Generell ist es so, dass ich nach wie vor sehr glücklich mit Tim bin. Allerdings wohnen wir nicht mehr zusammen. Er wohnt noch mit Sergej zusammen. Ich wohne seit Frühjahr 2015 in einer WG in der selben Stadt wie die beiden. Tim studiert immer noch Jura und Sergej immer noch Lehramt. Tim wird wohl nächstes Jahr mit dem Studium fertig sein, bei Sergej weiß ich nicht, ob er überhaupt nochmal fertig wird und ich habe mich für den Master in Sozialpädagogik in dieser Stadt beworben. Ich komme mit den Leuten in meinem Semester ziemlich gut klar, aber meistens bin ich mit unserer Antifagruppe unterwegs. Mein Verhältnis zu Tims Eltern könnte wahrscheinlich nicht besser sein. Mit meiner Ma geht's auch ganz gut, aber zu meinem Vater habe ich kein Verhältnis mehr. Ich gehe ihm seit Monaten aus dem Weg und das tut mir seehrr gut! Meine Ma scheint langsam zu akzeptieren, dass ich nicht mehr mit ihm spreche...mal sehen...
Ach ja, dazu könnte ich auch noch was schreiben: Mein Körper! Trotz Kampfsport bin ich immer noch sehr dünn - ich bin echt fit :oops: , aber sichtbare Masse - no way! Bei Tim habe ich das Gefühl, der wird immer noch stärker und sein Arm-, Waden- und Schulterumfang wird immer noch mehr - das Leben ist ungerecht!

Falls ihr noch ne Frage habt, schreibt gerne - da ich jetzt immer am Bachelorarbeitschreiben bin, habe ich viel Zeit :D

Liebe Grüße
Felix

Re: Erster Freund - was tun?

Werbung
 

 


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Leben, Beziehung, Probleme“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste