jemand kommt zu mir heim

Rund ums Coming-Out - wenn es das überhaupt gibt.
kevinBL
Einmalposter
Beiträge: 6
Registriert: 20 Sep 2016, 16:15
Wohnort: Balingen

jemand kommt zu mir heim

Beitragvon kevinBL » 14 Nov 2016, 12:22

also ich hab mich letzten Monat geoutet. ich hab es meinen Eltern gesagt, daß ich gay bin. erst hab es meinem kleinen Bruder gesagt und dann meiner Schwester. die waren toll. dann hab ich mich bei meinen Eltern getraut. hatte Schiss aber es war dann ganz gut. die sind eigentlich ziemlich locker und offen, aber gay ist doch was anderes und ich hab echt Schiss gehabt ob sie das gut finden. erst war es ok, aber mit dem Sex sind sie dann doch nicht so einverstanden. ihnen wär lieber ich hätt nen Freund.
und dann haben wir darüber geredet ob ich jemand heim bringen kann. also wenn ich einen Freund habe ist das voll ok. mit Sexdates ist das anders, aber sie sind einverstanden, ihnen ist lieber ich lad jemand zu mir ein und treff mich nicht irgendwo oder mach es im Auto mit jemand.
ich hab es mir am Samstag überlegt, hab mit welchen bei gayromeo gechattet. aber dann war mir doch nicht wohl. hab mich doch nicht getraut.
das sind ja ganz fremde. und dann wären ja meine Eltern und mein Bruder daheim gewesen.
sie haben gesagt das ist ok aber ich weiß ja nicht, ich hab mir das dann doch ziemlich komisch vorgestellt.
was macht ihr ? wie reagieren eure Eltern wenn ihr jemand zu euch holt ?
die würden ja wissen was ich mache und auch hören. ist doch komisch glaub ich.

jemand kommt zu mir heim

Werbung
 

Benutzeravatar
Maxi98
member
member
Beiträge: 930
Registriert: 02 Okt 2014, 13:01
Wohnort: Rendsburg, nähe Kiel

Re: jemand kommt zu mir heim

Beitragvon Maxi98 » 14 Nov 2016, 13:55

Guten Tag!

Sexdates würde ich mir generell schon mal nicht holen - könnte ich nicht, und will ich nicht!
In meinen Augen braucht man das nicht... Jemanden nur treffen für Sex? Neee....

Ich habe dann doch lieber einen, den ich schon besser kenne, mit ihm zusammen bin. Da fühlt man sich wohler, als bei einer "fremden" Person..
Schreiben schön und gut, dadurch lernst du ihn aber auch nicht wirklich kennen... Er kann viele schreiben, was geschriebenes kann man auch vor Absenden korrigieren..
Wenn man sich allerdings gegenüber steht und mit jemanden redet, sieht man das Gesicht, die Gestik & die Mimik.. Damit kann man Sachen besser deuten..

Also... Kurzfassung...
Ich hole niemanden zu mir für Sexdates..
Wenn ich einen Freund hätte, würden meine Eltern meinen Freund kennen.

Gruß,
Maxi!
Schön wär's gewesen, zumindest für's Leben..
Degraded by the life.

Benutzeravatar
Zuri
Star-Member
Star-Member
Beiträge: 2229
Registriert: 26 Mai 2014, 18:23
Wohnort: Hamburg

Re: jemand kommt zu mir heim

Beitragvon Zuri » 14 Nov 2016, 19:14

Erst einmal vorweg: Du bist 18 und somit geht es deine Eltern nicht im Geringsten etwas an, mit wem du Sex hast und wie du zu ihm stehst. Und wenn sie da doch mitreden wollen, kannst du dich ja auch bei "ihm" treffen.

Ich finde, Sexdates sind nichts schlimmes, wenn man sich das gut überlegt, vorsichtig ist und sich zu nichts überreden lässt, was man nicht auch will. Die Erfahrung muss jeder für sich selbst machen. Auch wenn man viel von schlechten Erfahrungen hört, oder dass man nur aus Liebe Sex haben sollte, sind das zwei als gleichwertig zu betrachtende Sachen und jeder muss für sich selbst entscheiden, was er davon lieber mag bzw. gerade im Moment praktizieren will.

Ein Freund fällt ja auch nicht vom Himmel. Mit krampfhaftem Suchen und Enthaltsamkeit bis zum Erfolg (am besten noch Sex nach der Ehe) ist auch keinem geholfen (soll jetzt kein Plädoyer gegen Sex aus Liebe werden, die positiven Ansichten dazu kennt ohnehin jeder, da brauche ich also auch nichts zu zu sagen^^).

Wenn ich bei meinen Eltern Sex hätte (und noch zu Hause wohnen würde), wäre besonders mein Vater nicht gerade erfreut, aber ich glaube, es würde nicht direkt darüber geredet werden, es sei denn, es war eine massive Lärmbelästigung :D Wäre für mich aber auch komisch, wenn jemand mich dabei hören würde. Andererseits schaue ich Pornos auch nicht mit Kopfhörern an (aber ebenso wenig in voller Lautstärke :D)

Suchst du gerade jetzt nach Sexdates, weil du dich nach deinem Coming-out "nun endlich erstmals" ausprobieren kannst? Was versprichst du dir davon? Wenn du ein ungutes Gefühl damit hast (mit der Person oder weil du dir mehr Zeit lassen willst), lass es erst einmal. Du musst nichts überstürzen, dir und deinen Eltern nichts beweisen und Erfahrungen musst du auch nicht von heute auf morgen sammeln ;)
"Sei du selbst. Alles andere wirst du eh verkacken" — Marie Meimberg

 


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Coming-Out“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast