Produkttest: Die GoGear Raga Reihe

Für Fragen, Ideen oder Probleme rund um Technik wie z.B. Handy, Computer und Internet
Benutzeravatar
Akil
balkenlos glücklich
Beiträge: 1471
Registriert: 23 Mär 2014, 22:58

Produkttest: Die GoGear Raga Reihe

Beitragvon Akil » 06 Mär 2016, 16:04

Vor einigen Jahren war ich glücklicher Besitzer des GoGear Raga SA03 mit 4GB internem Speicher ohne Erweiterungsmöglichkeiten. Das Gerät hat damals bei Saturn meine ich ca. 25 € gekostet und war ein Geschenk für meine Klassenfahrt seitens meiner Oma. Es war mein Erster MP3-Player und mir war vor allem eines wichtig:
Einfache Bedienbarkeit insbesondere einer Ordner-Struktur.
Beides war beim GoGear damals hervorragend vertreten. Außerdem war das Gerät hervorragend verarbeitet. Die Tasten waren Robust und hatten einen angenehmen Druckpunkt.

Irgendwann wurde der Speicherplatz klein, als meine Musikbibliothek immer weiter wuchs und ich auch anfing Hörbücher darauf zu hören hätte ich es begrüßt den Speicherplatz erweitern zu können.
Natürlich hatte das Ding auch seine Macken. Nach anderthalb Jahren ließ die Akkulaufzeit langsam aber sicher nach, auswechselbar war der Akku nicht.
Das Ding hat sogar einige Regengüsse überstanden, obwohl er danach nicht mehr ganz der alte war. In unregelmäßigen Abständen hat das Ding sich abgeschaltet, aber das kam nicht sehr häufig vor. Aber alles gute muss zuende gehen, nach ca. zwei Jahren ging er nicht mehr an.

Inzwischen ist das Gerät nicht mehr auf Amazon und nur noch im Archiv: https://forum.boypoint.de/short/amazon.php/gp/aw/d/B004VEIX78 ... r-speakers

Der Nachfolger kommt außer vom Design leider in keinster Weise an den Vorgänger heran. Den SA4 habe ich ohne großes Vorwissen für meine Mutter gekauft, weil ich so überzeugt vom Vorgänger war. Die Verarbeitung war "wackeliger" aber das war nicht das Hauptproblem:
Das Gerät reagiert nur in 70% der Fälle auf Tastendrücke und braucht jedes mal ca. 3 Sekunden um gegebene Befehle auszuführen. Für mich ist so etwas bereits ein Taboo für ein Gerät, dass sich in meine Hosentasche wagen darf ;) Nicht sicher zu sein, dass das Gerät meinen Tastendruck akzeptiert wiegt dabei deutlich schwerer, als die Verzögerung, denn so kann ich es nicht blind bedienen.

Das Gerät auf Amazon: https://forum.boypoint.de/short/amazon.php/Philips-SA4RGA04KN ... ogear+raga
Was war jetzt noch mal die Schnellspeichertaste?
ALT+F4!

Produkttest: Die GoGear Raga Reihe

Werbung
 

Benutzeravatar
linkcable
member-boy
member-boy
Beiträge: 131
Registriert: 30 Sep 2010, 18:50

Re: Produkttest: Die GoGear Raga Reihe

Beitragvon linkcable » 07 Mär 2016, 16:56

hmm, mp3-player? Hatte 2003 einen kleinen USB-Stick von Philips. 128MB, da war nach 30 Liedern schluss. Display Fehlanzeige... Wenn der Akku leer war wusste man auch nie. Und damals hat man 150€ für 128MB bezahlt... Aber mittlerweile braucht man sowas ja eigentlich auch nicht. Habe mein Handy und in der Cloud sind meine 20.000 Lieder und die sind immer schön synchron auf laptop/pc/tablet/fernseher/handy...

 


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Technik“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste